Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 4 Min.

GEWALTIG KOMFORTABEL


Auto Bild allrad - epaper ⋅ Ausgabe 10/2021 vom 02.09.2021

ZUGFAHRZEUGTEST

Artikelbild für den Artikel "GEWALTIG KOMFORTABEL" aus der Ausgabe 10/2021 von Auto Bild allrad. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Auto Bild allrad, Ausgabe 10/2021

An Steigungen fährt das Gespann weich, mühelos und dank echtem Permanent-Allrad ohne Traktionsprobleme an

Mercedes E 400 d 4Matic All-Terrain 74 083 Euro

SUBARU HAT SIE ER- FUNDEN, Audi hat sie bekannt gemacht, für Volvo waren sie der Einstieg in die erfolgreiche SUV-Produktion. Inzwischen sind Allradkombis auf Basis normaler Pkw-Karosserien auch bei VW und Mercedes gesetzt; einer der teuersten ist die „All-Terrain“-Variante der Mercedes E-Klasse.

Als E 400 d hat der All-Terrain den 330-PS-Diesel unter der Haube, den man auch in G, GLE und GLS bekommt. Im All-Terrain setzt er sich beeindruckend kultiviert in Szene: Solo kann man so leise und vibrationsfrei dahinrollen, dass man sich beinahe in einem Elektroauto wähnt. Auch mit zwei Tonnen am Haken setzt sich das Gespann geschmeidig, aber enorm nachdrücklich in Bewegung: Im Performance- Index aus Beschleunigungsund Elastizitätsmesswerten mit Anhängelast liegt dieser Crossover zwischen Porsche Cayenne II S Diesel und dem ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Auto Bild allrad. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 10/2021 von DIE CROSS- KLASSE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DIE CROSS- KLASSE
Titelbild der Ausgabe 10/2021 von Der Toyota für den Scheich. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Der Toyota für den Scheich
Titelbild der Ausgabe 10/2021 von Audi Q4 mit mehr Reichweite. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Audi Q4 mit mehr Reichweite
Titelbild der Ausgabe 10/2021 von TRUCK DER ZUKUNFT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TRUCK DER ZUKUNFT
Titelbild der Ausgabe 10/2021 von DIESE FRAU MUSS DIE PICK-UP- FAHRER ELEKTRISIEREN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DIESE FRAU MUSS DIE PICK-UP- FAHRER ELEKTRISIEREN
Titelbild der Ausgabe 10/2021 von VOLLE KRAFT MIT VOLT UND WATT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
VOLLE KRAFT MIT VOLT UND WATT
Vorheriger Artikel
LAND UNTER
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Ihre Meinung – schreiben Sie uns
aus dieser Ausgabe

... 400 PS starken Land Rover New Defender Benziner; rechnet man den speziell bei Konstantfahrt erstaun- lich günstigen Verbrauch mit ein, rutscht er gar auf Gesamtrang vier vor, geschlagen nur von Bentley Bentayga Diesel, VW Touareg V8 TDI und BMW X4 35d.

"Der Fahreindruck ist geprägt von der kraftvollen Milde des leisen, starken Dieselmotors."

T. Rönnberg, Redakteur

BESTENLISTE

Niemand hat mehr Zugfahrzeuge gründlicher getestet als AUTO BILD ALLRAD – natürlich alle mit Allrad, weil man ohne nicht ernsthaft Anhänger ziehen kann. Der E 400 d All-Terrain läge im Performance/ Verbrauchs-Index auf Gesamtrang 4; die geringere Anhängelast lässt ihn insgesamt aber 14 Plätze hinter seinen Rivalen Audi A6 allroad 50 TDI zurückfallen

Dass der E 400 d All-Terrain dennoch nicht auf einem vorderen Platz im Gesamtklassement zu finden ist, liegt nur an der relativ geringen zulässigen Anhängelast von 2,1 Tonnen: Audi gibt beim A6 allroad 50 TDI 19 % mehr frei; so landet der Ingolstädter unterm Strich 14 Plätze vor dem Stuttgarter.

Wer mit den 2,1 Tonnen auskommt, stört sich daran nicht. Er genießt herausragenden Fahr- und Zugkomfort; auch auf schlechten Straßen lässt sich der Mercedes von den Störimpulsen des Anhängers bei Weitem nicht so schütteln wie der Audi. Einzig kurze Unebenheiten wie Querfugen kommen recht derb durch – ohne Zweifel Schuld der flachen, kaum dämpfenden Sportreifen auf 20-Zoll-Rädern.

Das Fahrverhalten ist dafür sicher und präzise, provoziertes Pendeln klingt sofort wieder ab, ohne dass die Anhänger-Stabilisierung des ESP eingreifen müsste. Das liegt nicht allein am um 40 Kilo höheren Leergewicht des Mercedes gegenüber dem Audi; beide liegen über der Zwei-Tonnen-Marke. Vielmehr erscheinen die Karosserie und die Anbringung der Anhängerkupplung steifer und solider als im Audi – weshalb die geringere Anhängelast-Freigabe auch unnötig erscheint.

Die Anhängerausrüstung ist nicht bis zu Ende durchdacht. Je nach Typ der Zusatzspiegel beeinträchtigen sie in montiertem Zustand die Einstellbarkeit der normalen Außenspiegel, weil der Rand des Spiegelgehäuses recht schmal geraten ist; und der Tempolimit-Assistent stellt sich nicht auf den angehängten Trailer ein: Setzt man den Tempomaten etwa auf der Autobahn auf einen vorschriftskompatiblen Wert, beschleunigt das Gespann jedes Mal, wenn die Frontkamera Beginn oder Ende eines Streckentempolimits erkennt. Da muss der Fahrer dann rasch eingreifen, will er kein Bußgeld riskieren.

FAZIT

THOMAS RÖNNBERG

Was für ein Jammer, dass Dieselmotoren immer mehr diskriminiert werden. Für den Zugfahrzeugeinsatz sind sie in Summe alternativlos – das zeigt der E 400 d All-Terrain exemplarisch.

Die Gesamtnote berücksichtigt Performance und Verbrauch, Anhängelast und Anfahrverhalten (Bergnote) Bei Notengleichheit entscheidet der Verbrauch über den Platz in der Rangliste

1 Note 1,251 • Bentley Bentayga Diesel Verbrauch 13,4 lD

2 Note 1,257 • VW Touareg (III) V8 TDI Verbrauch 13,5 lD

3 Note 1,312 • Porsche Cayenne (II) S Diesel Verbrauch 13,6 lD

4 Note 1,314 • BMW X5 (G05) 30d Verbrauch 13,2 lD

5 Note 1,315 • VW Touareg (III) 3.0 TDI Verbrauch 13,0 lD

6 Note 1,319 • BMW X5 (F15) 30d (258 PS, Sport-Automatik) Verbrauch 13,1 lD

7 Note 1,339 • Audi Q8 50 TDI • Verbrauch 13,9 lD

8 Note 1,341 • BMW X7 30d • Verbrauch 13,7 lD

9 Note 1,349 • Audi Q7 (II) 3.0 TDI (272 PS) Verbrauch 13,8 lD

10 Note 1,349 Porsche Cayenne (III) S • Verbrauch 16,6 l SP ________________________

67 Note 1,748 • Range Rover Velar D300 Verbrauch 13,5 lD

68 Note 1,786 Jaguar F-Pace 30d Verbrauch 13,2 lD

69 Note 1,787 • Jeep Wrangler JL Unlimited 2.2 CRD Sahara Verbrauch 11,9 lD

70 Note 1,811 • Land Rover Defender 110 Pickup Td4 2.4 Verbrauch 13,8 lD

71 Note 1,835 Porsche Macan II Turbo • Verbrauch 17,5 lS

72 Note 1,840 Mercedes E 400 d All-Terrain Verbrauch 12,9 lD

73 Note 1,856 • Land Rover Defender 110 Td4 2.4 • Verbr. 13,6 lD

74 Note 1,860 • Land Rover Defender 110 Td4 2.2 • Verbr. 14,6 lD

75 Note 1,869 • Jeep Cherokee (III) 2.8 CRD • Verbrauch 16,3 lD

76 Note 1,882 Mazda BT50 Verbrauch 14,4 lD

77 Note 1,934 VW Amarok 2.0 BiTDI (163 PS) Verbrauch 14,8 lD