Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

GLÜCKLICH: IN EINER MINUTE


Grazia - epaper ⋅ Ausgabe 51/2018 vom 13.12.2018

Fühlen Sie sich im Alltag auch manchmal wie unter Starkstrom gesetzt? Gerade jetzt vor Weihnachten ist es besonders schlimm. Doch Zen-Mönch Haemin Sunim hat ein Gegenmittel: die Blitzauszeit. Ob’s klappt? Wir werden zen, äh, sehen…


Artikelbild für den Artikel "GLÜCKLICH: IN EINER MINUTE" aus der Ausgabe 51/2018 von Grazia. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Grazia, Ausgabe 51/2018

DIE 5 POWERSÄTZE DES ZEN-MÖNCHS


„MÖGE ICH GESUND SEIN“


„MÖGE ICH GLÜCKLICH SEIN“


„MÖGE ICH FRIEDLICH SEIN“


„MÖGE ICH BESCHÜTZT SEIN“


„MÖGE ICH GELIEBT WERDEN“


MAL IM ERNST. Unbeschwert war die Adventszeit doch ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Grazia. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 51/2018 von FASHION CHARTS: DIESE WOCHE NEU IN DEN LÄDEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FASHION CHARTS: DIESE WOCHE NEU IN DEN LÄDEN
Titelbild der Ausgabe 51/2018 von ECHT JETZT?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ECHT JETZT?
Titelbild der Ausgabe 51/2018 von TITELSTORY: CAMERON DIAZ: SIE HAT SICH STARK GEFLIRTET. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TITELSTORY: CAMERON DIAZ: SIE HAT SICH STARK GEFLIRTET
Titelbild der Ausgabe 51/2018 von 10 HOT STORIES: DIE THEMEN DER WOCHE: ATTACKE VON GAGAS VIP-HATERIN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
10 HOT STORIES: DIE THEMEN DER WOCHE: ATTACKE VON GAGAS VIP-HATERIN
Titelbild der Ausgabe 51/2018 von PARTY LIKE BECKHAM. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
PARTY LIKE BECKHAM
Titelbild der Ausgabe 51/2018 von Katewalk-tauglich? 3 Jedes Kleid muss erst mal zum: Herzogin-Tüv. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Katewalk-tauglich? 3 Jedes Kleid muss erst mal zum: Herzogin-Tüv
Vorheriger Artikel
THEMA DER WOCHE: TRENNE ICH MÜLL NUR FÜR MEIN GEWISSEN?
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel „Pure, unverfälschte Dankbarkeit“
aus dieser Ausgabe

MAL IM ERNST. Unbeschwert war die Adventszeit doch eigentlich nur, als man Kind war und die Zeit bis zum Heiligen Abend ungefähr so schleppend verlief wie eine Autoreise nach Italien. Mittlerweile jagt ein Termin den nächsten, man macht sich einen Kopf, was man noch besorgen muss, was man kochen kann, wer Oma abholt. Zeit durchzuatmen? Bleibt einem nicht. Oder doch?

Der koreanische Zen-Mönch Haemin Sunim (45) hat eine Formel entwickelt, die uns alle binnen 60 Sekunden zur Ruhe kommen und neue Kraft schöpfen lassen soll. Gerade in hektischen Zeiten sei das extrem wichtig, so der Bestsellerautor mit Harvard-Abschluss. „Durch das Innehalten gehen wir wieder eine Verbindung mit unserem Körper ein“, erklärt Sunim. „Wir denken so oft, wir können erst loslassen, wenn wir in Rente sind oder einen teuren Urlaub buchen, aber du kannst einfach jetzt sofort einen tiefen Atemzug nehmen, und dein Körper entspannt sich, und du fühlst dich glücklich.“

Klingt hervorragend. Aber ist die Theorie auch praxistauglich? „Auf jeden Fall“, betont der Twitter-Guru, der inzwischen über eine Million Follower hat. Zunächst einmal müsse man sich vergegenwärtigen, dass man meist im „Aktivitätsmodus“ unterwegs sei. Heißt konkret: Wir alle sind es gewohnt, ständig ein Ziel zu verfolgen, ein Projekt abzuschließen und ein neues zu beginnen. „In diesem Modus sind wir mit den Gedanken immer in der Zukunft“, so Sunim. Glücklich werde man aber nicht, indem man irgendwelche Aufgaben bewältige, sondern vielmehr, wenn man das Hier und Jetzt genieße. Deshalb müsse man vom „Aktivitäts-“ in den „Seinmodus“ wechseln und seine Aufmerksamkeit nach innen richten. Und das gelingt wie folgt: Suchen Sie sich ein bequemes Plätzchen und nehmen Sie sich ein bis zwei Minuten Zeit. Kreisen Sie Ihre Schultern ein paar Mal zügig in beide Richtungen. Strecken Sie anschließend die Arme hoch und lassen Sie sie wieder fallen. Schließen Sie nun die Augen und atmen Sie sechs bis sieben Mal tief ein und aus. Legen Sie dann die rechte Hand in Herzhöhe auf Ihre linke Brust und sprechen Sie die fünf Sätze des Zen-Mönchs, die unsere innere Kraft mobilisieren (siehe links). Öffnen Sie anschließend die Augen, und Sie werden sehen: „Man nimmt sich und seine Umgebung viel intensiver wahr und entdeckt Wunderbares“, so Sunim. Und das kann ja eigentlich nie schaden…

In Haemin Sunims Buch wird erklärt, wie man in einer sich immer schneller drehenden Welt dauerhaftes Glück findet (Scorpio Verlag, 18 Euro)