Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Grafit: Tuch & Porzelan


Freude am Zeichnen & Malen - epaper ⋅ Ausgabe 50/2020 vom 02.04.2020

Weiche und harte, fließende und klare Formen: Gegensätze bringen Spannung in ein klassisches Stillleben. Nun brauchen Sie nur noch Bleistift, Grafitpulver und Radierer.


Artikelbild für den Artikel "Grafit: Tuch & Porzelan" aus der Ausgabe 50/2020 von Freude am Zeichnen & Malen. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Freude am Zeichnen & Malen, Ausgabe 50/2020

Material

• Bristolkarton
• Grafitpulver
• Bleistift 2H, HB, 2B, 5B
• Druckbleistift B
• weicher Pinsel
• Wattebausch
• Radierstift
• Knetgummiradierer
• Kosmetiktuch

Der graue Papierton bringt von Anfang an eine noble Atmosphäre ins Bild. Das passt nicht nur zum stilvollen Erscheinungsbild, sondern grundiert zugleich die Objekte, die Sie auf dem mit Grafitpulver getönten Papier in beide Richtungen zeichnen: Details und Schatten mit ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Freude am Zeichnen & Malen. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 50/2020 von Aquarell: Mohnblüte. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Aquarell: Mohnblüte
Titelbild der Ausgabe 50/2020 von Mischtechnik: Ein perfektes Modell …. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mischtechnik: Ein perfektes Modell …
Titelbild der Ausgabe 50/2020 von Mischtechnik: Stilvolles Trio. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mischtechnik: Stilvolles Trio
Titelbild der Ausgabe 50/2020 von Acryl: Morgenstimmung in Prag. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Acryl: Morgenstimmung in Prag
Titelbild der Ausgabe 50/2020 von Mischtechnik: Farn, Form & Farbe. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mischtechnik: Farn, Form & Farbe
Titelbild der Ausgabe 50/2020 von Farbstift: Es lebe das Grau!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Farbstift: Es lebe das Grau!
Vorheriger Artikel
Acryl: Morgenstimmung in Prag
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Mischtechnik: Farn, Form & Farbe
aus dieser Ausgabe

... dem (dunkleren) Bleistift, Helligkeiten und Lichter mit dem Knetgummiradierer. So entstehen feine Abstufungen für die glatt schimmernde Oberfläche des Porzellans und für die Textur des beiläufig hingeworfenen Tuchs.Probieren Sie Arrangements auch mit eigenen Modellen und Aufnahmen aus – schon das Display als simulierter Bilderrahmen zeigt Ihnen, wie die Komposition wirkt. Für eine Bleistiftzeichnung kann ein schwarz-weißes Foto nützlich sein, weil sich darin der Verlauf von Licht und Schatten klarer abzeichnet.

Das Foto als Vorbild


Die Vorzeichnung mit dem Bleistift HB in einer schlichten Komposition: die Kanne als Schwerpunkt rückt etwas aus der Bildmitte und lässt links vorne Platz für das Tuch, das diagonal ins Bild führt und das Motiv ausbalanciert.

TIPPS

• Natürlich können Sie den Grafit auch mit Schleifpapier von der Bleistiftmine HB abreiben.
• Überschüssigen Grafit entfernen Sie, indem Sie das Zeichenblatt senkrecht auf Schmierpapier stellen und abklopfen.

Tönen Sie das ganze Zeichenblatt mit Grafitpulver. Zum Färben größerer Flächen empfiehlt sich das fertige Pulver aus dem Fläschchen. Zwei Messerspitzen davon reichen hier für das A4-Format. Streuen Sie das Pulver auf das Bild und verteilen Sie es mit einem weichen, trockenen Pinsel. Verwischen Sie die Farbe gleichmäßig mit einem Wattebausch, mit dem Sie eine einheitliche Tönung noch besser hinbekommen als mit einem Kosmetiktuch.

Die Vorzeichnung scheint durch. Formen Sie den Knetgummiradierer zum stumpfen Keil und ziehen Sie ihn entlang der Vorzeichnung über die Segmente.

Lichtkanten, Glanzlichter und feine Linien (Pfeile) holen Sie mit dem Radierstift aus der Grundierung heraus.

Auf das Beleuchten mit dem Radierer folgt das Schattieren. Schraffieren Sie Kanne und Henkel auf der dem Licht abgewandten Seite mit dem spitzen Bleistift 2B. Dabei folgen Sie den Formen unauffällig, also ohne deutlich sichtbare Linien.

TIPP

Legen Sie die zeichnende Hand niemals auf das Zeichenblatt, sondern immer ein Blatt Papier dazwischen. Hier auf dem mit Grafitpulver ist das besonders wichtig, um nichts zu verwischen. Doch sollten Sie sich das beim Zeichnen generell zur Regel machen.

Nach rechts hin werden die Schatten zunehmend heller. Hier dunkeln Sie nur die linke Seite der Wölbungen und der Tülle ab. Unten ziehen Sie die Tischkante nach und schattieren den Standort mit parallelen, im Schatten stark verdichteten Schraffuren.

Lassen Sie die Kanne einstweilen stehen und wenden Sie sich dem Tuch zu. Arbeiten Sie die Schattenpartien mit parallelen Schraffuren heraus, die Sie zum Licht hin locker und hell auslaufen lassen. Verwischen Sie diese zart mit dem Kosmetiktuch.

Wechseln Sie zu den weicheren (und dunkleren) Bleistiften 3B und 4B. Während der Hintergrund links einheitlich hellgrau bleibt, dunkeln Sie ihn auf der rechten Seite mit kurzen, kräftigen Kreuzschraffuren ab: nahe der Kanne sehr dicht, nach außen hin laufen die Schraffuren locker aus. Der Kontrast holt die Kanne noch deutlicher ans Licht.

Ebenfalls mit den weichen Stiften 3B und 4B vertiefen Sie die Schatten im Tuch, die Sie wiederum mit dem Kosmetiktuch verwischen. Mit dem Knetgummiradierer ziehen Sie schimmernde Glanzlichter auf die im Licht liegenden Partien.

Die originalgroße Motivvorlage erhalten Sie als Premium- Abonnent. Mehr dazu auf S. 65 und auf freudeamzeichnen.de

Zuletzt tönen Sie die Tischplatte rechts von der Kanne mit lockeren diagonalen Schraffuren mit HB, die Sie links im Schatten in mehreren Schichten verdichten. Davor lassen Sie einen breiten hellen Streifen stehen, in dem sich das auf der Kanne liegende Licht widerspiegelt.


Fotos: Hanne Türk

Foto: Hanne Türk