Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Große Wirkung mit einfachen Akzenten


TASPO - epaper ⋅ Ausgabe 38/2018 vom 22.09.2018

Im Shop „Liebesdienste – Home & Flowers“ in Frankfurt/Main entwickelte sich der Verkauf von Pflanzen inmitten eines Sortiments aus Wohnen, Schenken, Feinkost und Duft immer besser. Durch Umzug auf eine erweiterte Verkaufsfläche wurde „Green Living“ ausgebaut und aufsehenerregend in Szene gesetzt.


Artikelbild für den Artikel "Große Wirkung mit einfachen Akzenten" aus der Ausgabe 38/2018 von TASPO. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: TASPO, Ausgabe 38/2018

Beim Eintreten in „Liebesdienste Home“ wird die Theke mit der dahinter liegenden Wand zum Blickfang.


Elegante Inszenierung im Schnittblumen-Shop: tiefes Nachtblau mit Lichtakzenten.


Moderne Wohnwelt im Green-Living-Look.


Urbane Trendfloristik ist sein Ding. Einzelne Schnittblumen arrangiert er so ausdrucksstark als ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von TASPO. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 38/2018 von Sommerfeeling auf der GaLaBau. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Sommerfeeling auf der GaLaBau
Titelbild der Ausgabe 38/2018 von Plantion: August: Preise steigen langsam. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Plantion: August: Preise steigen langsam
Titelbild der Ausgabe 38/2018 von Schotterverbot: ja oder nein?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Schotterverbot: ja oder nein?
Titelbild der Ausgabe 38/2018 von Was denken Sie? Zum Auftritt der Bundeslandwirtschaftsministerin auf der GaLaBau-Messe: Klöckner : GaLaBau kann seine Ideen zur Digitalisierung einbringen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Was denken Sie? Zum Auftritt der Bundeslandwirtschaftsministerin auf der GaLaBau-Messe: Klöckner : GaLaBau kann seine Ideen zur Digitalisierung einbringen
Titelbild der Ausgabe 38/2018 von Dem Nachwuchs mehr bieten: Initiative „Top Ausbildung Florist“ (T.A.F.) stellt sich vor. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Dem Nachwuchs mehr bieten: Initiative „Top Ausbildung Florist“ (T.A.F.) stellt sich vor
Titelbild der Ausgabe 38/2018 von UNTERNEHMEN IM GRÜNEN MARKT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
UNTERNEHMEN IM GRÜNEN MARKT
Vorheriger Artikel
Neue Angebots- und Preisstrukturen: Haustier im Bestattungswald
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Sträuße in 3D-Animation
aus dieser Ausgabe

... wären es ganze Sträuße, „vergessene“ Grünpflanzen kramt er wieder hervor, um sie hip in Szene zu setzen. Nebenbei achtet er darauf, dass alles pflegeleicht ist. Denn „den grünen Daumen hat man nicht von Geburt an“, so Goran Djukic, unter anderem Einzelhändler, kreativer Kopf und Inhaber von Liebesdienste in Frankfurt/Main. Zum Sortimentsmix des Stores gehören Möbel, Wohnen und Home-Deko, Düfte und Pflanzen, Haushaltswaren und ein Food-Konzept, alles in guter Qualität, mit „gesunder“ Orientierung und in verträglichen Preislagen.

Djukic bietet seiner urbanen Kundschaft „Lösungsvorschläge“ für Zuhause, auch in seiner Pflanzenboutique: Blumen und Pflanzen arrangiert er in ausgesuchten Vasen und Gefäßen und mit handverlesenen Deko-Artikeln zu modernen, Lifestyle-gemäßen Wohnumgebungen. „Der Kunde ist in Zeitdruck und dankbar, wenn er bei uns fertige Ideen findet“, so Djukic.

Ein Umzug des Stores in ein Gebäude aus den 50er-Jahren in derselben Straße erweiterte die Verkaufsfläche von 140 auf 220 Quadratmeter und brachte gewisse Herausforderungen mit sich: bis zu sieben Meter hohe Decken, insgesamt 58 Meter Schaufenster, zwei externe Glasvitrinen – so die baulichen Merkmale. Djukic: „Wir arbeiten mit Themenwelten und zeigen exemplarische Wohn-Szenerien. Die wohnliche Atmosphäre auf den großen hellen Raum zu übertragen, ohne dessen Luftigkeit einzubüßen, war die Aufgabe, die sich uns stellte.“

Die Kraft der Farben

Ein neues Farbkonzept wurde zum Schlüsselthema für das neue Shopping-Erlebnis. Die einzelnen Themenwelten wurden durch Rückwände in jeweils einem satten, tiefen Farbton gestrichen. Diese kräftigen, zurzeit auch im Wohnbereich aktuellen Trendfarben wie Waldgrün, Eis- und Nachtblau gliedern den großen Raum in einzelne kleinere Räume mit einer wohnlichen, persönlichen Note. Den Themenwelten geben sie Halt und Geborgenheit – ohne dass zusätzliche Raumteiler eingefügt werden mussten, die die Verkaufsfläche „zerschnitten“ hätten. In die beiden Vitrinen mit einer Gesamtlänge von 20 Metern Länge und zwei Metern Breite wurde der Schnittblumenverkauf ausgelagert, Topfpflanzen werden im Möbelsortiment auf einer inliegenden Galerie, eine Art Split-Level, angeboten.

Die Pflanzenboutique wurde mit einem Nachtblau als Kulisse ausgestattet. Der tiefe, matte Ton an Wänden und Podesten verleiht den Pflanzen große Eleganz, ihren Farben besondere Strahlkraft. „Zu zeigen, dass eine einzige Margerite dieselbe visuelle Kraft entfalten kann wie 100 Margeriten, war unser Ziel. Wir wollen unseren Kunden vermitteln, dass einzelne Akzente mit einfachen Mitteln enorme Wirkung entfalten können.“

Wie ein lebendiges Gemälde

Da dunkle, satte Farben viel Licht schlucken und eine ausgefeilte Ausleuchtung erforderlich machen, konzipierte Djukic gemeinsam mit einem Lichtdesigner ein spezielles Beleuchtungskonzept. Sehr helles Licht am Tag und ein künstlicher kleiner Windstoß in den klimatisierten Räumen verwandeln das Blumensortiment in ein „lebendiges Gemälde“. Am Abend bei Dunkelheit erzeugen einzelne, gezielt auf Pflanzen und Farbwand ausgerichtete Farbspots dramaturgische Ansichten wie in gut gemachten Kunstfilmen.

Die Neugestaltung von „Liebesdienste Home“ und „Liebesdienste Flowers“ übernahm Djukic persönlich. Unterstützt wurde er dabei von Trend-Expertin Sybille Abel aus dem FarbDesignStudio von Caparol. Mit der Umsetzung war die Firma Jean Kramer GmbH in Fulda beauftragt.

Die Autorin

Konny Scholz, Dipl.-Ing. Bekleidungstechnik, Fachjournalistin