Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

G’SCHICHT: WIR VERNEIGEN UNS VOR EINER GROSSEN KÜNSTLERIN: Also dann Adieu, liebe Mary Roos…!


StadlPost - epaper ⋅ Ausgabe 1/2020 vom 28.01.2020

Die Rose des deutschen Schlagers und Chansons wird für uns und ihre Fans für immer weiterblühen. Und so ganz tritt Mary Roos zum Glück ja auch nicht zurück …


Artikelbild für den Artikel "G’SCHICHT: WIR VERNEIGEN UNS VOR EINER GROSSEN KÜNSTLERIN: Also dann Adieu, liebe Mary Roos…!" aus der Ausgabe 1/2020 von StadlPost. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: StadlPost, Ausgabe 1/2020

Dank ihrer großen Wandlungsfähigkeit konnte sich Mary über sechs Jahrzehnte im Showgeschäft behaupten. Auch in Frankreich feierte sie große Erfolge


Also dann Adieu … Mary Roos, die „Rose des deutschen Schlagers“ (Originalzitat von Dieter Thomas Heck), hat sich von der (Schlager-)Showbühne verabschiedet. Die letzte große Könnerin ihrer Zunft ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von StadlPost. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Grüß Gott, liebe Leserinnen und Leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Grüß Gott, liebe Leserinnen und Leser!
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von HANSI HINTER SEER im Land der Pharaonen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
HANSI HINTER SEER im Land der Pharaonen
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von KOLUMNE: An Fasching wäre ich gerne die Helene …. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KOLUMNE: An Fasching wäre ich gerne die Helene …
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von G’SCHICHT: CHRISTIAN LAIS: Mal laut und dann wieder ganz leise. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
G’SCHICHT: CHRISTIAN LAIS: Mal laut und dann wieder ganz leise
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von PORTRÄT: Das ganz PERSÖNLICHE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
PORTRÄT: Das ganz PERSÖNLICHE
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von G’SCHICHT: Mit Kletzenlikör und Früchtebrot durch den Winterblues. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
G’SCHICHT: Mit Kletzenlikör und Früchtebrot durch den Winterblues
Vorheriger Artikel
G’SCHICHT: CHRISTIAN LAIS: Mal laut und dann wieder ganz le…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel PORTRÄT: Das ganz PERSÖNLICHE
aus dieser Ausgabe

... begründete ihren Entschluss in der Sendung „Schlagerchampions 2020 - Das große Fest der Besten“ wie folgt: „Ich finde, wenn es am schönsten ist, sollte man aufhören. Das ist so eine Sache, die mit dem Kopf zu tun hat. Wenn der Verstand sagt, es ist jetzt die richtige Zeit, dann muss man es machen. Und ich mache es mit viel Freude.“ Gleichzeitig sagte sie jedoch: „Aber man hat ja auch noch ein Herz. Und das ist dann vielleicht auch ein bisschen traurig.“ Aber: „Es ist nicht traurig für mich, sondern ich freue mich auf mein drittes Leben, viertes Leben - ich habe keine Ahnung, wie viele es schon waren.“ Ihr Ziel hat sie erreicht: „Ich wollte immer eine schrille Alte werden. Und ich bin eine geworden, Gott sei Dank.“ Die Sängerin und Entertainerin, die immer aufrecht durchs Leben gegangen ist, blickt voller Zuversicht in ihre Zukunft: „Ich glaube, das wird sehr, sehr spannend. Ich habe immer neue Ideen für andere Sachen und bin selbst gespannt, was noch passiert.“ Mit der Begründung, dass sie den Schlager geprägt habe wie kaum eine andere, verlieh ihr Florian Silbereisen am 11.01.2020 noch schnell die „#1 der Besten“ für ihr Lebenswerk. Mit den Worten „Danke für so viele Jahrzehnte, die Sie mich begleitet haben“ verabschiedete sich Mary Roos von ihren Zuschauern. Am 25.01.2020 präsentierte Florian Silbereisen „Die große Schlager-Überraschung zum Abschied!“, in der ihr Stars wie Roland Kaiser, Michelle, Ross Antony, Ute Freudenberg, Ben Zucker, Frank Schöbel, Marianne Rosenberg oder Howard Carpendale huldigten. Florian Silbereisen: „Eine so lustige Show habe ich selten erlebt.

Eine emotionale Show mit Lachen und Weinen

Und: Eine so emotionale Show mit so vielen Tränen habe ich noch nie erlebt.“ Doch so ganz ohne Bühne kann Mary dann doch nicht. Im Spätsommer und Herbst 2020 gibt es (Stand jetzt) dreißig (weitere) Termine mit Wolfgang Trepper und dem neuen Programm „MEHR NUTTEN, MEHR KOKS - SCHEISS AUF DIE ERDBEEREN!“ Zum krönenden Abschluss ihrer Karriere erhielt Mary Roos am 12. Januar - und somit einen Tag nach den „Schlagerchampions“ - den smago! Award für Einzigartigkeit in Sachen Humor, Ehrlichkeit, Loyalität, Fairness, Optimismus, Kreativität und Beständigkeit über Jahrzehnte. Man kann ihr nur zurufen: „Mary, DU bist so schön einzigartig. Danke für alles!“

Die „#1 der Besten“ für ihr „Lebenswerk“ und einer der letzten TV-Auftritte Marys („Schlagerchampions 2020“)


Ein Sketch mit Karel Gott in ihrer Show „Maryland“, Sommer 1979


Im März 1974 war die Sängerin zu Gast in der beliebten „Vivi Bach Show“


FOTOCREDITS: STEPHAN PICK, SIEGFRIED PILZ / UNITED ARCHIVES / PICTUREDESK.COM, ARTCO-BERLIN / ULLSTEIN BILD / PICTUREDESK.COM, IMPRESS / UNITED ARCHIVES / PICTUREDESK.COM, ARD/JÜRGENSTV/DOMINIK BECKMANN, FREEPIK