Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 1 Min.

Günstige Weitsicht


DigitalPHOTO - epaper ⋅ Ausgabe 10/2019 vom 06.09.2019

TOKINA | Für lichtstarke Weitwinkelzooms ist in der Regel eine hohe Investition nötig. Das neue Tokina Opera ist mit rund 750 Euro trotz Offenblende f/2,8 vergleichbar günstig. Wo ist der Haken?


Artikelbild für den Artikel "Günstige Weitsicht" aus der Ausgabe 10/2019 von DigitalPHOTO. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: DigitalPHOTO, Ausgabe 10/2019

LANDSCHAFT IM BLICK
Weite Landschaften lassen sich mit dem Tokina und der Ultraweitwinkelbrennweite hervorragend einfangen. ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,49€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von DigitalPHOTO. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 10/2019 von HEFT-CD & DOWNLOAD. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
HEFT-CD & DOWNLOAD
Titelbild der Ausgabe 10/2019 von Und … Schnitt!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Und … Schnitt!
Titelbild der Ausgabe 10/2019 von Messehighlight IFA. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Messehighlight IFA
Titelbild der Ausgabe 10/2019 von NEWS: Neue Flaggschiffe in der Produktion?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NEWS: Neue Flaggschiffe in der Produktion?
Titelbild der Ausgabe 10/2019 von SZENE: AUSSTELLUNGEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SZENE: AUSSTELLUNGEN
Titelbild der Ausgabe 10/2019 von Jetzt abonnieren und Prämie sichern!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Jetzt abonnieren und Prämie sichern!
Vorheriger Artikel
Mit Leica auf Reisen
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Porträts nach Maß
aus dieser Ausgabe

LANDSCHAFT IM BLICK
Weite Landschaften lassen sich mit dem Tokina und der Ultraweitwinkelbrennweite hervorragend einfangen.


TIM HERPERS
Test & Technik


Tokina hat mit dem Opera 16-28mm F2.8 FF ein lichtstarkes Weitwinkelobjektiv für Vollformat-DSLRs von Canon und Nikon im Angebot. Das Objektiv zeichnet sich durch eine durchgängig hohe Lichtstärke von f/2,8 und kompakte Abmessungen aus. Vor allem aber springt beim Blick auf das Datenblatt ein erstaunlich günstiger Preis ins Auge. Zum Vergleich: Mit einem aktuellen Neupreis von 749 Euro kostet das Tokina weniger als die Hälfte von dem, was Canon und Nikon für ihre lichtstarken Weitwinkelzooms verlangen (das EF 16-35mm f/2.8L III USM kostet 1.879 Euro, das AF-S Nikkor 14-24mm 1:2,8G ED liegt bei 1.629 Euro). In puncto Ausstattung fällt der Unterschied zwischen den drei Objektiven geringer aus. Zwar verfügt das neue Opera nicht über einen integrierten Bildstabilisator, diesen liefern das Canon und das Nikkor aber ebenfalls nicht. Auch die Handhabung des Tokinas mit fest integrierter Gegenlichtblende ist durchaus lobenswert. So führt kein Weg an einem Blick unter die Haube vorbei. In unserem Testlabor musste das Tokina seine optische Leistung unter Beweis stellen.

Optik mit Stärken und Schwächen

Der Labortest liefert eine gute und eine schlechte Nachricht. Die gute Nachricht ist die, dass das Tokina im Bereich der Verzeichnung und Vignettierung Topergebnisse liefert. Nur bei 16 Millimeter Brennweite können wir eine minimale Verzeichnung messen. Die Vignettierung fällt im Ultraweitwinkelbereich bei Offenblende mit 1,3 Blendenstufen moderat aus. Abgeblendet ist es besser. Die schlechte Nachricht: Das Tokina ist nicht so scharf wie das Canon oder das Nikkor. Insbesondere im Telebereich ist die Auflösung verbesserungswürdig – angesichts des Preises ist dieser Mangel aber nicht verwunderlich.


Fotos: Hersteller, Toshiya Ogawa