Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 4 Min.

GULASCH: Schmorzeit


essen & trinken für jeden Tag - epaper ⋅ Ausgabe 10/2019 vom 03.09.2019

Jetzt wird’s gemütlich. Wir lassen Rind, Schwein und Soja in Ruhe garen. Und egal, für welches Gulasch Sie sich auch entscheiden, köstlich sind sie allesamt.


Rahmgulasch

Lässt sich gut: verdoppeln

ZUTATEN für 2 Portionen
ZUBEREITUNGSZEIT 35 Minuten

Artikelbild für den Artikel "GULASCH: Schmorzeit" aus der Ausgabe 10/2019 von essen & trinken für jeden Tag. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: essen & trinken für jeden Tag, Ausgabe 10/2019

In Sahnesauce vereinen sich Bohnen, Schweinefleisch und Estragon zum Dreamteam


Requisiten – Topf: staub-online.com

1 Zwiebel
1 El Butter
150 g grüne Bohnen (TK)
Salz
½ Tl getrockneter Estragon
200 ml Gemüsebrühe
300 g Schweinefilet
Pfeffer
2 El Öl
150 ml Schlagsahne
2 Tl heller oder dunkler
Saucenbinder
1–2 Tl Zitronensaft

1 . Zwiebel in dünne ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,29€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von essen & trinken für jeden Tag. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 10/2019 von Kürbis und Kart offeln: Goldener Herbst. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kürbis und Kart offeln: Goldener Herbst
Titelbild der Ausgabe 10/2019 von 1 KLASSIKER – 2 VARIANTEN: Heiß begehrt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
1 KLASSIKER – 2 VARIANTEN: Heiß begehrt
Titelbild der Ausgabe 10/2019 von HUHN FÜR VIER: Geschmack im Anflug. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
HUHN FÜR VIER: Geschmack im Anflug
Titelbild der Ausgabe 10/2019 von TREND PORRIDGE: Hip, hipper, Haferbrei. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TREND PORRIDGE: Hip, hipper, Haferbrei
Titelbild der Ausgabe 10/2019 von Magazin. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Magazin
Titelbild der Ausgabe 10/2019 von Tage: Wochenplaner. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Tage: Wochenplaner
Vorheriger Artikel
Heute und morgen: Aus eins mach zwei!
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel AUSPROBIERT: Mit Dampf und Gloria
aus dieser Ausgabe

1 . Zwiebel in dünne Streifen schneiden. Die Butter in einem Topf erhitzen. Zwiebeln und Bohnen darin andünsten. Mit Salz und Estragon würzen. 100 ml Brühe zugießen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 7 Min. garen, in eine Schüssel füllen. Topf auswischen.

2 . Schweinefilet in 3 cm große Stücke schneiden, rundherum salzen und pfeffern. Öl im Topf erhitzen und das Fleisch darin bei starker Hitze rundherum braun anbraten. Mit 100 ml Brühe ablöschen und 1 Min. offen bei mittlerer Hitze garen. Bohnen mit dem Sud und Sahne zugeben und offen 3 Min. weitergaren.

3 . Die Sauce evtl. mit Saucenbinder binden. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Dazu passen Salzkartoffeln.

PRO PORTION 37 g E, 42 g F, 10 g KH = 585 kcal (2451 kJ)

Wiener Gulasch

ZUTATEN für 4 Portionen• ZUBEREITUNGSZEIT 3:30 Stunden

Was lange währt, wird richtig gut: superzartes, saftiges Fleisch


Requisiten – Topf: lecreuset.de; Tuch: merci-merci.com

1 kg Gemüsezwiebeln
50 g Butterschmalz
1,2 kg Rindfleisch (Schulter)
3 Knoblauchzehen
1 Tl Kümmelsaat
2 El edelsüßes
Paprikapulver
1 El rosenscharfes
Paprikapulver
3 El Tomatenmark
250 ml Rotwein
250 ml Fleischbrühe
2 Lorbeerblätter
Salz
Pfeffer

1. Zwiebeln fein würfeln. Butterschmalz in einem Bräter (ca. 25 cm Ø) erhitzen. Zwiebeln darin bei milder bis mittlerer Hitze 30 Min. goldbraun schmoren. Dabei regelmäßig umrühren.

2. In der Zwischenzeit das Rindfleisch in ca. 4 cm große Würfel schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Kümmel im Mörser grob zerstoßen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert).

3. Beide Paprikapulver, Tomatenmark, Rotwein, Kümmel und Brühe verrühren und zu den Zwiebeln gießen. Dann Fleisch, Lorbeerblätter und Knoblauch zugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Gulasch zugedeckt im heißen Ofen auf der untersten Schiene 2:30–3 Std. schmoren, bis die Zwiebeln zerfallen sind und das Fleisch zart ist.

4. Das Gulasch mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Lorbeerblätter entfernen. Dazu passt Kartoffelstampf.

PRO PORTION 63 g E, 39 g F, 17 g KH = 703 kcal (2950 kJ)


„Die Sauce wird durch die Zwiebeln angedickt und muss nicht noch zusätzlich gebunden werden.“

»e&t«-Köchin Anne Haupt


Veganes Gulasch

Vegan

ZUTATEN für 4 Portionen• ZUBEREITUNGSZEIT 1 Stunde plus Marinierzeit

Rein pflanzlich: Soja schmort in würziger Tomatensauce – unbedingt probieren!


Requisiten – Topf: Nicolas Vahé über levliving.de; Tuch: merci-merci.com

4 El Sojasauce
4 El Öl
Salz
Pfeffer
150 g grobe
Sojaschnetzel je 1 rote und gelbe
Paprikaschote
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 Stange Lauch
3 El mildes
Paprikamark
1 El edelsüßes
Paprikapulver
½ Tl Chiliflocken
1 Tl getrockneter
Majoran
1 Dose stückige
Tomaten (400 g Füllmenge)
Zucker

1 . 250 ml Wasser, Sojasauce, 1 El Öl, etwas Salz und Pfeffer verrühren. Sojaschnetzel mit der Marinade mischen und 30 Min. durchziehen lassen.

2. Paprika putzen, vierteln und in Streifen schneiden. Zwiebeln in dünne Streifen schneiden. Knoblauch in dünne Scheiben schneiden. Lauch putzen, gründlich waschen, das Weiße und das helle Grün in dünne Ringe schneiden.

3. Sojaschnetzel abtropfen lassen. 2 El Öl in einem Bräter erhitzen, Sojaschnetzel darin anbraten und herausnehmen. 1 El Öl erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch, Lauch und Paprikastreifen darin 3–4 Min. braten.

4. Paprikamark zugeben und kurz mit anrösten. Paprikapulver, Chili und Majoran zugeben. Tomaten, 400 ml Wasser, Sojaschnetzel, etwas Salz, Pfeffer und Zucker zugeben, aufkochen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 45 Min. garen. Dabei ab und zu umrühren. Gulasch evtl. nachwürzen und mit Reis oder Kartoffeln servieren.

PRO PORTION 23 g E, 11 g F, 19 g KH = 297 kcal (1246 kJ)

Was sind Sojaschnetzel?

Sojaschnetzel oder auch Sojafleisch werden aus Sojabohnen hergestellt. Sie haben eine fleischähnliche, faserige Konsistenz und sind ideal für Bolognese, Gulasch, Chili sin Carne und Eintöpfe. Am besten in Bio-Qualität kaufen.

Italienisches Gulasch

Gut und günstig

ZUTATEN für 4 Portionen• ZUBEREITUNGSZEIT 1:45 Stunden

Weiße Bohnen, Tomaten und Thymian setzen mediterrane Akzente


Requisiten – Topf: staub-online.com; Tuch: granit.com

Rezepte: Anne Haupt; Fotos: Matthias Haupt; Styling: Dörthe Schenk

750 g Zwiebeln
4 El Olivenöl
1 kg Schweinegulasch
Salz
Pfeffer
1 Tl edelsüßes
Paprikapulver
1 El Tomatenmark
150 ml Weißwein
400 ml Gemüsebrühe
½ Tl getrockneter
Thymian
200 g Möhren
1 Dose weiße
Bohnenkerne (400 g Füllmenge)
150 g Kirschtomaten
5 Stiele Petersilie

1. Zwiebeln fein würfeln. 2 El Öl in einem Bräter stark erhitzen. Die Hälfte vom Fleisch darin kräftig von allen Seiten anbraten, dabei salzen und pfeffern, herausnehmen. Restliches Fleisch in 2 El Öl ebenso anbraten. Zwiebeln und angebratenes Fleisch zugeben und 3 Min. mitbraten. Backofen auf 180 Grad vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert).

2. Paprikapulver und Tomatenmark zugeben und weitere 5 Min braten. Alles mit Wein und Brühe ablöschen, Thymian zugeben und Gulasch zugedeckt im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 1:30 Std. schmoren.

3. Möhren schälen und grob würfeln. Bohnen abtropfen lassen. Tomaten waschen. 30 Min. vor Ende der Garzeit die Möhren und 10 Min. vor Ende der Garzeit Tomaten und Bohnen zum Gulasch geben und mitgaren. Gulasch würzig abschmecken. Petersilie abzupfen, grob hacken und darüberstreuen.

PRO PORTION 52 g E, 42 g F, 25 g KH = 712 kcal (2981 kJ)