Lesezeit ca. 4 Min.

Gut Ding …


essen & trinken Für jeden Tag - epaper ⋅ Ausgabe 11/2021 vom 05.10.2021

HAUPTGERICHTE

Gebackene Forelle mit Tomatensalat

Artikelbild für den Artikel "Gut Ding …" aus der Ausgabe 11/2021 von essen & trinken Für jeden Tag. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: essen & trinken Für jeden Tag, Ausgabe 11/2021

GEBACKENE FORELLE MIT TOMATENSALAT Warum der Fisch so unfassbar saftig ist? Wir haben ihn mit Zitrone gefüllt und in Pergament gegart. Besser geht?s nicht!

Macht was her

LOW CARB ZUTATEN für 2 Portionen

1 Bio-Zitrone

2 küchenfertige Forellen (à ca. 350 g)

6 El Olivenöl

Salz, Pfeffer

4 Tomaten

1 kleine rote Zwiebel

6 Stiele Basilikum

3 El Apfelessig

1 Tl Zucker

1. Backofen auf 220 Grad vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert). Zitrone heiß waschen, trocken reiben und in Scheiben schneiden. Forellen abspülen, trocken tupfen, mit 2 El Olivenöl einreiben, mit Salz und Pfeffer würzen und mit den Zitronenscheiben füllen. Forellen in Backpapier einschlagen und im heißen Ofen auf der zweiten Schiene von unten 20 Min. backen.

2. Tomaten putzen und würfeln. Zwiebel in feine Ringe schneiden. Basilikumblätter abzupfen. Tomaten mit Essig, 4 El Olivenöl, Salz, Pfeffer und Zucker mischen, Basilikum zugeben. Forellen aus dem Ofen nehmen und sofort mit dem Salat servieren. Dazu passt geröstetes Baguette.

ZUBEREITUNGSZEIT 50 ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von essen & trinken Für jeden Tag. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 11/2021 von Liebe Leserin, lieber Leser,. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserin, lieber Leser,
Titelbild der Ausgabe 11/2021 von Guten Morgen!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Guten Morgen!
Titelbild der Ausgabe 11/2021 von HEISS, HEISS, BABY!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
HEISS, HEISS, BABY!
Titelbild der Ausgabe 11/2021 von Wochenplaner. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Wochenplaner
Titelbild der Ausgabe 11/2021 von Fix nach Fernost. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Fix nach Fernost
Titelbild der Ausgabe 11/2021 von Queen of the Day. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Queen of the Day
Vorheriger Artikel
BESSER ESSEN
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel AUS DER RESERVE GELOCKT
aus dieser Ausgabe

... Minuten

PRO PORTION 34 g E, 34 g F, 8g KH = 490 kcal (2095 kJ)

Forelle

Achten Sie bei frischem Fisch auf einen angenehmen Geruch, festsitzende Schuppen und feste, klare, glänzende Haut. Wer tiefgefrorene Forellen kauft, lässt diese am besten über Nacht im Kühlschrank auftauen.

„Die Forelle fülle ich mit Zitronenscheiben. Damit wird sie schön frisch und saftig. Wer mag, kann außerdem noch Kräuter wie Thymian oder Petersilie hinzugeben.“

»e&t«-Koch Raik Frenzel

Gebratener Römersalat mit Ziegenkäse

Gesund

VEGETARISCH ZUTATEN für 2 Portionen

3 Stiele Thymian

3 Römersalatherzen

1 Rolle Ziegenkäse (200 g)

½ Fladenbrot (250 g)

50 g Preiselbeermarmelade

3 El Essig

6 El Öl

Salz 

Pfeffer

1. Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Thymianblättchen abzupfen. Römersalat waschen, putzen, halbieren und trocken tupfen. Ziegenkäse in 1,5 cm dicke Scheiben schneiden. Fladenbrot im heißen Ofen auf einem Rost mit Backpapier belegt auf der mittleren Schiene 10 Min. aufbacken.

2. Preiselbeermarmelade, Essig und 4 El Öl in einer Schüssel mit dem Schneebesen zu einer Vinaigrette verrühren, salzen und pfeffern.

3. Restliches Öl in einer großen beschichteten Pfanne in zwei Portionen erhitzen, Römersalat mit der Schnittseite nach unten hineingeben, kurz anbraten, herausnehmen. Thymian und Ziegenkäse in die Pfanne geben und von beiden Seiten ca. 1 Min. anbraten. Römersalat mit Ziegenkäse anrichten und mit Vinaigrette beträufeln. Fladenbrot dazu reichen.

ZUBEREITUNGSZEIT 30 Minuten

PRO PORTION 21 g E, 44 g F, 85 g KH = 847 kcal (3549 kJ)

Rinderrouladen mit grünen Bohnen und Schupfnudeln

ZUTATEN für 4 Portionen

2 Zwiebeln

4 Rinderrouladen (à 200 g)

2 El mittelscharfer Senf

Salz, Pfeffer

12 Scheiben Bacon

5 El Öl

2 El Tomatenmark

150 ml trockener Rotwein

500 ml Rinderbrühe

2 Lorbeerblätter

2 El Speisestärke

600 g Schupfnudeln (Kühlregal)

600 g TK-Bohnen

2 El Butter

1. Zwiebeln halbieren und in Streifen schneiden. Rouladen mit einem Plattiereisen oder Topfboden flach klopfen, mit Senf bestreichen und mit Salz und Pfeffer würzen. Rouladen mit je 3 Scheiben Bacon belegen.

2. Zwiebeln auf dem breiten Ende der Rouladen verteilen. Die Längsseiten darüberklappen, vom breiten Ende her aufrollen und mit Rouladennadeln feststecken. 3 El Öl in einem großen Topf erhitzen, Rouladen darin rundum anbraten. Tomatenmark zugeben und kurz mitanbraten. Mit Rotwein ablöschen, ca. 2–3 Min. einkochen lassen. Rinderbrühe zugießen, Lorbeer zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit in wenig kaltem Wasser angerührter Stärke leicht binden.

3. Rouladen in die Sauce geben und zugedeckt 70–80 Min. bei mittlerer Hitze garen. Schupfnudeln in einer beschichteten Pfanne in 2 El Öl 6–8 Min. braten. Bohnen und Butter zugeben und weitere 5 Min. bei mittlerer Hitze garen, salzen und pfeffern. Rouladen mit grünen Bohnen und Schupfnudeln servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT 1:30 Stunden

PRO PORTION 63 g E, 39 g F, 62 g KH = 889 kcal (3724 kJ)

Kräuter-Lasagne

Lässt sich gut vorbereiten

ZUTATEN für 2 Portionen

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

2 Zweige Rosmarin

2 Stiele Thymian

2 El Öl 

400 g Rinderhack

2 El Tomatenmark

500 ml passierte Tomaten

Salz, Pfeffer

8 Lasagne- Platten

150 g Crème fraîche

200 g Mozzarella

2 El gehobelter Parmesan

1. Zwiebel und Knoblauch halbieren, beides fein würfeln. Rosmarinnadeln und Thymianblättchen von den Stielen zupfen, fein hacken. Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Hack, Zwiebeln und Knoblauch darin 4 Min. anbraten. Tomatenmark und Kräuter zugeben, kurz mitbraten, passierte Tomaten zugeben, salzen und pfeffern, alles einmal aufkochen.

2. Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Etwas Tomaten-Hack-Sauce in eine ofenfeste Form (20 x 20 cm) gießen. Lasagne-Platten darauf verteilen und im Wechsel so schichten, dass die letzte Schicht Hacksauce ist. Crème fraîche mit etwas Salz und Pfeffer cremig rühren, gleichmäßig auf dem Hack verteilen. Mozzarella abtropfen lassen, darüberzupfen. Parmesan darüberstreuen. Im heißen Ofen auf dem Rost auf der zweiten Schiene von unten 30 Min. backen. Herausnehmen, kurz ruhen lassen.

ZUBEREITUNGSZEIT 50 Minuten

PRO PORTION 69 g E, 80 g F, 52 g KH = 1252 kcal (5241 kJ)

Rosmarin und Thymian

Wir schwören auf frische Kräuter, da diese ein intensiveres Aroma haben. Am besten beides im Topf kaufen und auf der Fensterbank überwintern lassen. Wichtig: nur mäßig gießen und nasse Füße vermeiden.

Gemüse-Frittata

VEGETARISCH LOW CARB GLUTENFREI ZUTATEN für 2 Portionen

1 festkochende Kartoffel (ca. 120 g)

1 Möhre

1 rote Zwiebel

4 Stiele glatte Petersilie

100 g Crème fraîche

Salz

Pfeffer

2 El Öl 

4 Eier (Kl. M)

1. Kartoffel und Möhre schälen, Möhre putzen und beides 1 cm groß würfeln. Zwiebel in Ringe schneiden. Petersilienblättchen abzupfen und fein hacken. Crème fraîche mit Petersilie (bis auf 1 Tl) glatt rühren, salzen und pfeffern.

2. Kartoffeln und Möhren in einer großen Pfanne mit Öl 4 Min. anbraten, Zwiebeln zugeben, 2 Min. mitbraten. Eier mit Salz und Pfeffer verquirlen, in die Pfanne geben, Hitze reduzieren und zugedeckt ca. 4 Min. garen.

3. Einen großen Teller auf die Pfanne legen, Frittata daraufstürzen und diese erneut in die Pfanne gleiten lassen. Weitere 2–3 Min. braten. Frittata mit restlicher Petersilie bestreuen und mit Crème fraîche servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT 30 Minuten

PRO PORTION 15 g E, 34 g F, 14 g KH = 435 kcal (1826 kJ)