Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 4 Min.

Guten Morgen, du Schöne


Donna - epaper ⋅ Ausgabe 3/2020 vom 05.02.2020

Weil wir es verdient haben: 28 überraschende Ideen, mit denen jeder Tag gut anfängt


Artikelbild für den Artikel "Guten Morgen, du Schöne" aus der Ausgabe 3/2020 von Donna. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Donna, Ausgabe 3/2020

1


1Mehr Me-Time
Mit einer Morgenmeditation macht Inga Heckmann aus einem schlechten einen guten Morgen. Deshalb braucht eigentlich jeder „Das kleine Buch vom guten Morgen“ (16 Euro).

2Gesunder Selbstbetrug
Das Leben ist Kopfsache, wissen wir ja. Erst kürzlich haben Psychologen aus Stanford gezeigt, dass sich die Selbsteinschätzung der eigenen Bewegungsfreude auf die Lebenserwartung auswirkt. Wer sich für aktiv hält, lebt länger. Merke: Ein positives Selbstbild ist nicht eitel, sondern gesund.

3 Perspektivwechsel
Warum ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Donna. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 3/2020 von Paar des Monats: Buchwalds Bettgeheimnis. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Paar des Monats: Buchwalds Bettgeheimnis
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von Lauschangriff. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Lauschangriff
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von 30 40 Lucinde wird 50. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
30 40 Lucinde wird 50
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von Einmal noch mit Pfefferminz. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Einmal noch mit Pfefferminz
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von Willkommen in …. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Willkommen in …
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von STILVORBILD: Fr au Fi s cher und die Farben. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
STILVORBILD: Fr au Fi s cher und die Farben
Vorheriger Artikel
Ein Liebesroman
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Was ich lernte, als mein Vater starb
aus dieser Ausgabe

... nicht mal ein vierwöchiges Probeabo einer Ihnen weltanschaulich suspekten Zeitung abschließen? So pikst man die eigene Filterblase auf und bekommt Einblick in fremde Sichtweisen.

4In den Tag hineinlesen
„Solange du lebst, kannst du einen Grund finden, dankbar zu sein.“ Solche Sätze stehen nicht im Poesiealbum, sondern in Deutschlands heimlichem Bestseller, dem „Lebensfreude-Kalender“ (Kopp, 8,80 Euro). Frische Gedanken für jeden Tag.

5Trennen lernen
Fehlkäufe und anderen Ballast aus dem Kleiderschrank nicht wegwerfen. Lässt sich auf momox-fashion.de easy verkaufen. Was bleibt, sind garantierte Wohlfühlklamotten.

6Lichtenergie tanken
Ein geschliffener Kristall im Fenster ist wie eine Mini-Discokugel. Warum nicht mit bunten Prismen in den Tag tanzen?

6


7Besser schlafen
Die Matratzenindustrie macht unglaubliche Fortschritte. Die „Pod“ von Eight Sleep, eine Art digitales Wasserbett, wurde von Time zu den besten Erfindungen des letzen Jahres gewählt: Per App wird die beste Schlaftemperatur gemessen, nach der die Matratze entsprechend kühlt bzw. wärmt. eightsleep.com

8Die goldene Milch
Wer einmal in Indien eine Golden Milk zum Frühstück bekommen hat, weiß, wie happy das macht. Den Trip kann man sich sparen und bei „Tante Fine“ die entsprechende Gewürzmischung bestellen (tantefine.de).

9Das Richtige hören
Das sind mal gute Nachrichten! Jetzt bekommt man von Montag bis Freitag die wichtigsten positiven Schlagzeilen und lösungsorientierten Beiträge aus allen deutschen Medien in einer Tagesausgabe gebündelt. Unter goodnews.eu im App-Store.

10Die himmlische Helena
Der Zeitumstellung ein Schnippchen schlagen, die innere Uhr eine halbe Stunde vorstellen und eine Tasse „Detoq Tee – Himmlische Helena“ (bioteaque.com) im Bett trinken, während die anderen anstrengenden Magic-Morning-To-do-Listen hinterherjagen.

10


14


11Guter Auftritt
Damit sich gleich der erste Schritt in den Tag gut anfühlt: ein Schaffell oder einen Seidenteppich vor das Bett legen.

12Gassi gehen
Wer keinen eigenen Hund hat, leiht sich einen vom Nachbarn und hat gleich drei Punkte auf dem Karma-Konto: Der Nachbar kann ausschlafen, der Hund toben – und man selbst hat schon 7000 von den 10000 empfohlenen Schritten erledigt. Quasi eine Win-win-win-Situation!

13Inspirationen finden
Den guten alten Radiowecker aktivieren und mit Deutschlandfunk Kultur starten. Um 6.20 Uhr gibt es eine Minipredigt mit Gedanken zum Tag.

14Vorhang auf
Weil im Osten die Sonne aufgeht, sollten laut Feng-Shui alle Schlafzimmer in dieser Himmelsrichtung liegen. In jedem Fall Jalousien mal oben und sich vom Tageslicht wecken lassen.

15Richtig instagrammen
Die Mainzer Wissenschaftler Adrian Meier und Sophie Börner haben die negative Wirkung von Instagram entkräftet: Das soziale Netzwerk kann durchaus glücklich machen, wenn man es richtig nutzt: Reisebilder oder tolle Wohnungen inspirieren und schaffen ein positives Erlebnis, weil sie neue Ideen liefern. Oder Personen folgen, die einem ähnlich sind.

16Schlaue Sprüche
„Sprechen Sie mehr über Ihr Glück als über Ihre Probleme“, rät Hoda Kotb in ihrem New York Times- Bestseller „I Really Needed This Today“. Die Frau hat in den USA eine gewisse Besser-leben-Autorität. Zu jedem Spruch gibt’s eine kleine Anekdote, die zeigt, wie wichtig es ist, die eigene Welt mal im Kopfstand zu analysieren.

17Das Glück knacken
Statt sich im Dezember wieder den klassischen Adventskalender zu gönnen, lieber 365 Glückskekse aussuchen und sich jeden Tag über nette Botschaften freuen.

17


18Die Mitte finden
Nicht neu, aber eben effektiv, um Stoffwechsel und Sauerstoffversorgung anzuregen: Yoga. Die 10-Minuten-Morgenroutine von Mady Morrison (youtube.com) ist ideal für Einsteigerinnen.

18 Matte aus nachhaltig gewonnenem Naturkautschuk. Von Manduka, 75 Euro


19


19Schick anziehen
Weil sich Glück nicht immer wissenschaftlich belegen lässt, es aber trotzdem Dinge gibt, die guttun: Mit diesem Seidenkimono fühlt man sich jedenfalls schon morgens wie ein Filmstar (Eres).

20


20Sich nadeln lassen
Bei 6200 Nadelstichen denkt man nicht sofort ans Glücklichsein. Wer aber einmal auf der Shaktimat (59 Euro, shaktimat.de) gelegen hat, will es immer wieder: Sobald der Rücken die Matte berührt, wird die Durchblutung gefördert, nach fünf Minuten beginnt der Körper zu kribbeln und Glückshormone zu produzieren. 20 Minuten pro Tag genügen.

21Buddhismus light
Shunmyo Masuno steht einem 450 Jahre alten japanischen Zenkloster vor. In seinem Buch „Zen. The Art of Simple Living“ erzählt er, warum ordentlich aneinandergereihte Schuhe auch das eigene Bewusstsein ordnen. Der Buddhist schöpft aus den Weisheiten der letzten Jahrhunderte und überträgt sie mit Leichtigkeit ins Jetzt.

21


22Linker Dreh
Wer mit Meditation nichts anfangen kann, sollte trotzdem versuchen, alte Gewohnheiten aufzubrechen. Wenn man zum Beispiel ein paar Minuten die Zähne mit der linken Hand putzt, schärft man seine Konzentrationsfähigkeit, heißt es.

23Ein cooles Motto-Shirt anziehen
… und neue Leute kennenlernen. Man wird automatisch angesprochen – aber nur von denjenigen, die den gleichen Humor haben.

24


24 Musik neu entdecken
Manchmal fragt man sich, wie alle anderen immer auf diese besondere, abgefahrene Musik kommen. Vielleicht liegt’s an der „Radiooooo“- App. Man wählt Jahr und Land aus und lässt sich von wunderbaren (oder echt schrägen) Songs in den Tag tragen.

25


25Bunte Mischung
Die Düfte von Acqua Colonia sehen toll aus, machen gute Laune und lassen sich auch als Raumduft nutzen. Zwei, drei Spritzer – und die Atmosphäre stimmt (50 ml, ab 23 Euro).

26 Der Würfel entscheidet
… welcher sportlichen Herausforderung man sich heute stellt. Bei der „30 Tage Challenge Fitness“ (über design-3000.de) zieht man einen Zettel, darauf steht z. B. „Laufe 25 Minuten“ oder „10 Squats“. Es gibt auch Joker: die Rest Days!

27 Der Nase folgen
Warum den Weg ins Büro immer nach Effektivität wählen? Wer sich von Gerüchen leiten lässt – vorbei an der Bäckerei, den (bald) blühenden Schrebergärten, der Kaffeebar – kommt garantiert glücklicher an!

26


28 Abhauen
Morgens woanders aufwachen – wie herrlich! Denken Sie an Wilhelm Busch: „Drum, o Mensch, sei weise, pack die Koffer und verreise.“


FOTO: WE ARE THE RHOADS/TRUNK ARCHIVE

FOTOS: STOCKSY (3)

REDAKTIONELLE MITARBEIT: ALEXANDRA BERGER, ANNETTE HOHBERG