Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

GVMANAGER wird offizielles Organ des VKK


GVmanager - epaper ⋅ Ausgabe 11/2019 vom 07.11.2019

Auf der Suche nach einem neuen adäquaten redaktionellen Zuhause für sich und die Belange seiner über 800 Mitglieder wurde der VKK – Verband der Küchenleitung e.V. beim GVMANAGER fündig.


Artikelbild für den Artikel "GVMANAGER wird offizielles Organ des VKK" aus der Ausgabe 11/2019 von GVmanager. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: GVmanager, Ausgabe 11/2019

Auf Augenhöhe die Belange von Küchenleitern in Großküchen, Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und Mensen zu unterstützen – das ist seit über 25 Jahren Anspruch des VKK. Dabei vermittelt die Geschäftsführerin Andrea Mager mit großem persönlichen Engagement schnell und unkompliziert fachliche Unterstützung und fördert den offenen, kollegialen Austausch.

Warum sie für ihre Mitglieder beim GVMANAGER ein neues redaktionelles ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 6,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von GVmanager. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 11/2019 von IN FÜHRUNG GEHEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
IN FÜHRUNG GEHEN
Titelbild der Ausgabe 11/2019 von VON FRÜH BIS SPÄT OFFEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
VON FRÜH BIS SPÄT OFFEN
Titelbild der Ausgabe 11/2019 von PERSONALIEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
PERSONALIEN
Titelbild der Ausgabe 11/2019 von Alles im grünen Bereich. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Alles im grünen Bereich
Titelbild der Ausgabe 11/2019 von Nachgefragt bei. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Nachgefragt bei
Titelbild der Ausgabe 11/2019 von Emotion5. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Emotion5
Vorheriger Artikel
PERSONALIEN
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Alles im grünen Bereich
aus dieser Ausgabe

... Zuhause gewählt hat, berichtet sie zusammen mit der VKK-Präsidentin Daniela Aug, Küchenleiterin im Franziskus Hospital in Bielefeld.

Andrea MagerGeschäftsführerin, VKK – Verband der Küchenleitung e.V.


Claudia KirchnerChefredakteurin, GVMANAGER


Daniela Aug Präsidentin, VKK – Verband der Küchenleitung e.V.


Frau Mager, der VKK hält – trotz voranschreitender Digitalisierung und attraktiver Homepage – an einer Mitgliedszeitschrift fest, warum?
Als die vorherige Verbandszeitschrift des VKK eingestellt wurde, waren sich die Verantwortlichen im Verband wie auch ich rasch darüber im Klaren, dass eine neue redaktionelle Heimat, in gedruckter Form, notwendig ist. Dies war auch Fazit zahlreicher Gespräche mit Mitgliedern – die keinesfalls alle im sogenannten gesetzten Alter sind. Sie wünschen sich ein solches Medium für Infos zu ihrem Verband wie Weiterbildungsmaßnahmen, aber auch für die fachliche Brancheninformation. Darüber hinaus wollten und sollten sich auch die Branchenpartner des VKK in der gewohnten Form in einem Printmedium wiederfinden.

Welchen Mehrwert sehen Sie in einer Fachzeitschrift wie dem GVMANAGER?
Hier gibt es in komprimierter und zielgruppengerechter Form eine Vielfalt relevanter und interessanter Artikel: über Küchen von GV-Betrieben, die aktuell in Betrieb genommen wurden, über Innovationen oder neue Produkte und Konzepte im Markt, die unsere Mitglieder testen könnten. Es werden Kollegen und Kolleginnen vorgestellt, die neue gastronomische Wege beschreiten, oder Trends präsentiert, die innovativ erscheinen; der Leser bleibt auf dem Laufenden über personelle Veränderungen in unserer Branche und vieles mehr. Im Printmedium kann ich mir besonders interessante Beiträge markieren, eventuell herauslösen und bei Bedarf zur Hand nehmen. Klar kann man auch Informationen irgendwann, irgendwo im Netz recherchieren – doch wo fängt man mit der Sucherei an? Und wie findet man nicht gespeicherten Infos schnell wieder? Oft ist die dafür nötige Zeit schlichtweg zu schade.

Warum sehen Sie Ihr neues redaktionelles Zuhause beim GVMANAGER?
Von nicht unerheblicher Bedeutung war uns aus dem Vorstand, mit einem Medium zusammenzuarbeiten, in dem sich alle Mitglieder – vom kleinen Betrieb bis hin zu solchen mit tausenden Mahlzeiten täglich – wiederfinden können. Jedes Mitglied soll sich in „seinem“, unserem Verband aufgehoben fühlen und wertgeschätzt werden. Und zu diesem Anspruch sollte auch die Ausrichtung der neuen Verbandszeitschrift und ihres Verlages passen. Natürlich kamen etliche weitere Punkte zum Tragen: die generelle redaktionelle Ausrichtung der Zeitschrift, die Qualität der Beiträge, das Layout. All das haben wir geprüft mit dem Gedanken: Finden sich hier unsere Mitglieder wieder? Und unsere Branchenpartner?

Umso größer ist die Freude bei uns, mit dem GVMANAGER eine Partnerschaft einzugehen, die passgenau zu unseren Anforderungen und Erwartungen ist.

Was ändert sich für GVMANAGER-Leser aufgrund der Kooperation?
Wir sehen eine große Gemeinsamkeit in dem Anspruch des Verbands und unserer redaktionellen Ausrichtung. So ist es uns sehr wichtig, den Lesern praxisnahe und qualifizierte Hilfestellung – von Kollegen wie auch Experten – im Umgang mit personellen und finanziellen Herausforderungen zu geben. Das Know-how und den Erfahrungsschatz der VKK-Mitglieder sehen wir dabei als zusätzliche inhaltliche Bereicherung. Ergänzend werden wir Informationen des Verbandes weitergeben, die durchaus auch für das Nicht-Mitglied von Interesse sein oder den Anstoß zu einer Mitgliedschaft mit all ihren Mehrwerten geben können.

Als Verband sehen wir uns in einer „Bringschuld“ im positiven Sinn und werden den GVMANAGER bestmöglich unterstützen. Dabei erhoffen wir auch von unseren Mitgliedern Anregungen und Grundlagen für interessante Praxisbeiträge.

Der Verband der Küchenleitung e.V. (VKK) setzt sich seit 1992 für die beruflichen Belange von Küchenverantwortlichen in der Gemeinschaftsverpflegung ein, seit der Neuausrichtung 2014 auch über den Care-Bereich hinaus. Der Verband steht für einen offenen, kollegialen Erfahrungsaustausch, praxisnahe Weiterbildungsmöglichkeiten und qualifizierte Unterstützung durch Kollegen oder externe Fachleute. Gerne hilft Andrea Mager bei Fragen persönlich weiter: Tel. (06126) 98 82 50, E-Mail: info@vkk-ev.de.www.vkk-ev.de


Fotos: VKK