Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

HÄNGE PARTIEN


g&v Gestalten & Verkaufen - epaper ⋅ Ausgabe 9/2020 vom 01.09.2020

Moderne Architektur beschert uns lichtdurchflutete Wohnräume – bodentiefen Fenstern sei Dank. Der Haken an der Sache: Die guten alten Fensterbänke gibt es nicht mehr. Wohin also mit der Pflanzensammlung? Soll kein Stellplatz okkupiert werden, dann sind Aufhängevariationen echte Alternativen.


Artikelbild für den Artikel "HÄNGE PARTIEN" aus der Ausgabe 9/2020 von g&v Gestalten & Verkaufen. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Upcycling und kreative Zweitverwertungen sind nach wie vor hochaktuell. Offerieren Sie Ihren Kunden nicht nur die Ideen, sondern auch die Zutaten


Fotos: BBH

Viele Dekofans wünschen sich den DIY-Look für ihr Zuhause, haben aber keine Zeit zum Selbermachen. Deshalb sollten fertige Arrangements, wie diese bepflanzten ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 9,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von g&v Gestalten & Verkaufen. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 9/2020 von KOLUMNE FEYS SICHT: Zielgruppen und ihre Bedürfnisse. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KOLUMNE FEYS SICHT: Zielgruppen und ihre Bedürfnisse
Titelbild der Ausgabe 9/2020 von INTERVIEW: Meine Lieblingsblume. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
INTERVIEW: Meine Lieblingsblume
Titelbild der Ausgabe 9/2020 von WEIHNACHTEN KANN KOMMEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WEIHNACHTEN KANN KOMMEN
Titelbild der Ausgabe 9/2020 von Feinstes Handwerk. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Feinstes Handwerk
Titelbild der Ausgabe 9/2020 von Perfekter Partner. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Perfekter Partner
Titelbild der Ausgabe 9/2020 von Was Kunden wirklich wollen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Was Kunden wirklich wollen
Vorheriger Artikel
Perfekter Partner
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Was Kunden wirklich wollen
aus dieser Ausgabe

... Kanister, nicht im Sortiment fehlen


Gerüste aus Zweigen und Ranken lassen sich prima in der kalten Jahreszeit vorfertigen. Angehängt an Bretter und befüllt mit Blüten oder Grünpflanzen können sie das ganze Jahr als Raumschmuck eingesetzt werden


Foto: Birgit Farwick

Step

In die stabil gearbeitete „Eistüte“ einfach oben eine Mulde formen und wasserfeste Gefäße, wie Plastikeimer, Grabvasen oder Ähnliches einsetzen


Tipp

Mit einfachen Zutaten machen Sie aus „normalen“ Übertöpfen eigenwillige Hängeobjekte. Stabile Einkaufs- oder Kartoffelnetze, umknotetes Sisalband und Drahtgeflechte übernehmen tragende Rollen und bringen die Gefäße zum Schweben. Wichtig natürlich: Die Sicherheit muss stets gewährleistet sein.

Fehlender Fenstersims? Keine Abstellfläche auf dem Esstisch? Oder wenig Platz auf Balkon und Terrasse? Das sollte niemanden davon abhalten, sein Refugium mit Blumen und Pflanzen zu schmücken. Schließlich gibt es noch andere Bereiche in der Vertikalen oder im Luftraum, die sich bestens für Florales eignen.

Schwebender Wald

Wer sagt denn, dass man nur Rankpflanzen elegant aufhängen kann? Gewächse mit Stämmchen wie Pachira, Beaucarnea und Dracaena, formiert zu schwebenden Wäldern, wirken anders und ungewöhnlich. Dafür die Grünpflanzen in runde Übertöpfe setzen, für den optimalen Schwerpunkt bei Bedarf zuerst schwere Steine unten einlegen. Stabile Netze, in welche anschließend die Töpfe eingestellt werden, übernehmen die Tragefunktion. Wichtig für den Kunden: Die „Hovertrees“ wirken als Gruppe am eindrucksvollsten. Außerdem sollten sie ungefähr auf Augenhöhe hängen, um optimal zu wirken.

Zweitverwertung

Oftmals benötigen Kunden nur einen unerwarteten Denkanstoß, damit ein „Habenwollen“-Gefühl einsetzt. Präsentieren Sie zur Outdoorzeit doch einmal hängende Gärten mit Sommerblumen in umfunktionierten Plastikkanistern oder PET-Flaschen. Diese upgecycelten Gefäße gehören vielleicht nicht unbedingt zum Standardsortiment eines Blumenfachgeschäftes und stammen eher aus der Kategorie „DIY“. Allerdings benötigen auch die Bastler unter Ihren Kunden Anregungen und Gewächse für ihre Projekte zuhause.

Und dann gibt es noch Käufer, die ihr Heim gerne mit selbst gemacht aussehenden Dekorationen schmücken, aber keine Zeit oder kein Selfmade-Händchen haben und deshalb diese Werkstücke fix und fertig kaufen. Ähnliches gilt für den nächsten Gestaltungsvorschlag: Ein ausrangierter Grillrost, waagerecht aufgehängt, fungiert wahlweise als Abstellfläche für ein Topfsortiment oder aber als Anknüpfpunkt für selbst gemachte Hängehalterungen. Die Keramiken können dann ganz individuell mit grünen und blühenden Gewächsen oder mit frischen Schnittblumen bestückt werden. So entsteht eine flexibel einsetzbare Dekoration für drinnen oder draußen.

Präsentieren Sie in Ihrem Geschäft zwei bis drei „hängende“ Exponate, und machen Sie Ihren Kunden deren vielfältige Einsatzmöglichkeiten schmackhaft. Sicherlich hat so mancher im Eigenheim diverse Plätzchen, die er dank der Hängekonstruktion mit Gewächsen beleben kann. Übrigens – es muss natürlich nicht zwangsläufig ein Grillrost sein. Jedes andere stabile Gitter – egal ob rund, quadratisch oder länglich – eignet sich ebenso.

Keine Blumenampel parat: Mit angeknüpftem Sisal lässt sich aus jedem Übertopf eine solche konstruieren


Foto: Birgit Farwick

„Hovertrees“ – aufgehängte Grünpflanzen in kugeligen Töpfen wirken in Gruppe präsentiert besonders originell


Foto: Birgit Farwick

Es müssen nicht unbedingt die Töpfe schweben. Einen alten Grillrost an stabile Bänder hängen, Gewächse darauf stellen


Foto: Birgit Farwick

► Naturnah

Wie direkt aus der Natur entstiegen, wirkt die „Wundertüte“ aus winterkahlen Ranken und Zweigen. Dafür lange Lonicera-Triebe locker winden und untereinander möglichst unsichtbar mit Rebdraht verbinden, sodass ein stabiles Gerüst entsteht. Eingeschobene Weidenzweige sorgen für Festigkeit, getrocknete Muehlenbeckia oder Euphorbia spinosa füllen die Zwischenräume. Bei der Gestaltung von Form und Größe sind der Kreativität kaum Grenzen gesetzt, solange Proportionen und Stabilität stimmen. Im nächsten Schritt in die breite Seite der Tüte vorsichtig eine Kuhle drücken, damit dort ein leichtes und wasserdichtes Gefäß (zum Beispiel ein Plastikeimer) Platz findet. Dann die ganze Konstruktion an ein altes Brett befestigen. Eventuell die Haltepunkte mit durchgezogenen Steckdrähten verstärken. Befüllt werden kann die „Wundertüte“ entweder puristisch mit lang abfließendem Efeu oder aber vielfältig und bunt mit einer saisonalen Blumenauswahl.

Gerade die Herbst- und Winterzeit beschert uns eine wahre Fülle natürlicher Materialien zum Gestalten von Gerüsten und Formen, die sogar ganzjährig einsetzbar sind. „Hängende Gärten“, egal ob für indoor oder outdoor, sind zurzeit bei Deko-Fans ein großes Thema. Präsentieren Sie also Ihre ungewöhnlichen Ideen, um zu zeigen, dass Sie am Puls der Zeit sind. Denn Standard gibt es schließlich an jeder Ecke.