Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 1 Min.

Handel: Toom will mehr torffrei produzierte Pflanzen


Deutsche Baumschule - epaper ⋅ Ausgabe 6/2019 vom 11.06.2019

„In die Vollen“ geht Toom Baumarkt in Sachen torffrei und animiert seine Produzenten zur torffreien Produktion.


Artikelbild für den Artikel "Handel: Toom will mehr torffrei produzierte Pflanzen" aus der Ausgabe 6/2019 von Deutsche Baumschule. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

So anschaulich erläutert die Baumarktkette ihren Kunden den Torfersatz in ihren Erden.


Foto: Katrin Klawitter; Grafi: Toom

Wie Tobias Theuerkauf, Projektmanager Nachhaltigkeit im Einkaufsbereich Pflanze bei Toom Baumarkt, in Ahlem ausführte, ist „torffrei“ oder zumindest ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 14,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Deutsche Baumschule. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 6/2019 von Schwerpunkt Rosen – neue Sorten, Markteinschätzungen der Produzenten. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Schwerpunkt Rosen – neue Sorten, Markteinschätzungen der Produzenten
Titelbild der Ausgabe 6/2019 von NL: weniger Baumschulfläche. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NL: weniger Baumschulfläche
Titelbild der Ausgabe 6/2019 von Straßenbäume halbiert. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Straßenbäume halbiert
Titelbild der Ausgabe 6/2019 von Rosenumfrage 2019: Gesundheit und Duft weiter wichtig. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Rosenumfrage 2019: Gesundheit und Duft weiter wichtig
Titelbild der Ausgabe 6/2019 von Termine. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Termine
Titelbild der Ausgabe 6/2019 von Gebietseigene Gehölze – Zur Diskussion gestellt: „Dilettantismus und Überbürokratisierung…. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Gebietseigene Gehölze – Zur Diskussion gestellt: „Dilettantismus und Überbürokratisierung…
Vorheriger Artikel
Abschlussbericht TeiGa: Gartenbau ohne Torf – geht das?
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Versuch im Rahmen des TeiGa-Projektes: Ohne P- und K-Düngung…
aus dieser Ausgabe

... „torfreduziert“ ein Argument, mit dem sich die Unternehmensgruppe in Zukunft immer mehr von Mitbewerbern abheben will und dies auch dem Kunden kontinuierlich kommuniziert.

Produzenten sollten experimentierfreudig sein

Ziel von Toom laut Theuerkauf: bis 2025 ausschließlich torffreie Erde anzubieten. Entsprechend möchte das Unternehmen auch bei Topfpflanzen den Torfanteil im Substrat immer deutlicher zurückfahren und animiert seine Produzenten dazu, hier experimentierfreudig und mutig zu sein und in kleinen Partien torffreie Produktion auszuprobieren und anzubieten. Für die fernere Zukunft, so der Projektmanager, soll „torffrei“ bei Toom Standardanforderung werden. Die Eigenmarke „Proplanet“ soll hier als Orientierungshilfe auch für Erden und Pflanzen dienen.

Der Kunde will keinen Unterschied im Handling

Allerdings, so schränkte er ein, müssten die Produkte auch qualitativ überzeugen und entsprechend vorgetestet sein. „Für den Kunden darf es am besten keine Unterschiede im Handling von torffreien Produkten im Vergleich zur konventioneller Ware geben; sie darf nicht mehr Arbeit machen, sonst verkauft sie sich nicht“, ist er sicher.

Aber ist der Kunde denn auch bereit, für torffrei produzierte Pflanzen mehr Geld auszugeben?, fragte das Ahlemer Publikum. Die komplette Umstellung auf Fair Trade-Weihnachtssterne bei Toom im Jahr 2015 habe gezeigt, dass der Kunde bei konsequenter Umsetzung und genauer Erklärung durchaus bereit sei, hier mitzuziehen, ist Theuerkauf überzeugt.

Keine Vorgaben für Torfersatzstoffe

Ob Toom bereit sei, für torfreduzierte oder torffrei produzierte Pflanzen auch mehr an die Lieferanten zu zahlen, antwortete Theuerkauf mit dem Hinweis auf „Verhandlungsbasis“ und dem Argument, „ProPlanet“ zeichne als Marke ja auch den Lieferanten aus, dann aber doch eher zurückhaltend. Vorgaben, welche Torfersatzstoffe Toom in Substraten zulasse, gebe es nicht, auch keinen entsprechenden Anforderungskatalog, um den Gärtnern alle Möglichkeiten des Ausprobierens offen zu lassen.


„Für die fernere Zukunft soll, torffrei‘ bei Toom Standardanforderung werden.“
Tobias Theuerkauf, Toom Baumarkt