Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Harry & Meghan: Letzter Ausweg: Scheidung!


Woche der Frau - epaper ⋅ Ausgabe 13/2020 vom 18.03.2020

Lächelnd nimmt sie ihm alles weg - und er ist todtraurig


Artikelbild für den Artikel "Harry & Meghan: Letzter Ausweg: Scheidung!" aus der Ausgabe 13/2020 von Woche der Frau. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Vorfreude trifft Angst: Die Gesichter von Meghan und Harry sprechen Bände. Auf was hat er sich da nur eingelassen?


Entgegen ihrer Auftritte in der Vergangenheit war Meghan bei der Abschiedstour geradezu beschwingt


Fotos: Getty Imaes, Luxury Home Rentals.com, picture alliance (5)

Reisende soll man bekanntlich nicht aufhalten. Doch inzwischen scheint Prinz Harry (35) gar nicht mehr so sicher zu sein, ob der Weg in sein neues, unabhängiges Leben der richtige ist …

Es war vor allem die fehlende ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Woche der Frau. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 13/2020 von Simone Rethel Mit Tempo 200 durch die Nacht. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Simone Rethel Mit Tempo 200 durch die Nacht
Titelbild der Ausgabe 13/2020 von Unter der Sonne Dubais vergisst sie alle Sorgen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Unter der Sonne Dubais vergisst sie alle Sorgen
Titelbild der Ausgabe 13/2020 von +++ NEWS +++ Royal. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
+++ NEWS +++ Royal
Titelbild der Ausgabe 13/2020 von Promi-Geflüster. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Promi-Geflüster
Titelbild der Ausgabe 13/2020 von Xavier Naidoo: Rauswurf bei DSDS!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Xavier Naidoo: Rauswurf bei DSDS!
Titelbild der Ausgabe 13/2020 von Roland Kai ser, Mette-Marit & Co.: In ernster Gefahr!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Roland Kai ser, Mette-Marit & Co.: In ernster Gefahr!
Vorheriger Artikel
Xavier Naidoo: Rauswurf bei DSDS!
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Roland Kai ser, Mette-Marit & Co.: In ernster Gefahr!
aus dieser Ausgabe

... Anpassungsfähigkeit seiner Frau Meghan (38), die Harry dazu bewog, dem Königshaus den Rücken zu kehren, eigenes Geld zu verdienen, und es nach Lust und Laune auszugeben. Ganz im Sinne der ehemaligen Schauspielerin, die sich schon sichtlich auf das Dolce Vita im Luxus freut.


Ist es das, was er wirklich will?


Wie sonst ist es zu erklären, dass der bodenständige Harry mit Meghan und Sohn Archie (zehn Monate) ausgerechnet in eine dekadente Riesenvilla (14 000 Euro Miete pro Monat) mit allem möglichen, unnötigen Schnickschnack ins noble Malibu (L.A.) umsiedeln soll. Ist es das, was er wirklich will?

Wohl eher das, was Meghan will. Beim letzten Besuch des Paares in England konnte sie gar nicht mehr aufhören, triumphierend zu grinsen. Beschwingt trabte sie munteren Schrittes durch die Gegend, strahlte - während er tief betrübt schien.

Beim Mountbatten Music Festival wirk- te Harry völlig verloren in seiner roten Uniform als Captain General der Royal Marines, die ihn früher immer mit Stolz erfüllte. So viele Erinnerungen verbindet er mit dem ordenbehangenen Jackett. Damit ist es nun vorbei. Genau wie mit der wertvollen Zeit im Kreise seiner geliebten Familie.

Das wurde Harry offenbar schlagartig bewusst, als er am Gedenkgottesdienst des Commonwealth Day in der Westminster Abbey teilnahm. Er und Meghan saßen abseits von William (37) und Kate (38), hinter den Wessexes. Der jüngste Sohn von Prinz Charles (71) hatte sich zwar selbst für ein Leben in zweiter Reihe entschieden - glücklich schien er damit nun nicht. Immer wieder blickte Harry wie geistesabwesend herum, senkte ständig den Kopf. So als könne er keinem in die Augen schauen. Weder seinem Bruder (das Verhältnis gilt immer noch als unterkühlt), noch seiner Großmutter, der Queen (93) - der er mit seiner Flucht das Herz brach.


Die Brüder waren einmal unzertrennlich


Einst hatten sie so eine innige Bindung. Ob Harry genau in diesem Moment in der Kirche daran zurückdachte? Als er früher im Beisein der Queen mit William durch den Garten tollte? Zwischen die Brüder passte kein Blatt Papier … bis Meghan kam. Und ihm nun mit einem süffisanten Lächeln auf den Lippen alles wegnimmt.

Harry und Meghan wollen diese sündhaft teure Villa in Malibu mieten. Das sieht ihm gar nicht ähnlich …


Der Prinz agierte fast wie mechanisch - von Entschlossenheit und Sicherheit keine Spur


Stand Harry zum ersten Mal die Tragweite all dessen vor Augen? Er weiß, dass er jederzeit zurückkommen kann. Das hat ihm die Königin versichert. Doch um der drohenden Hölle zu entgehen, bleibt ihm nur ein Ausweg: die Scheidung von Meghan. Solange sie als seine neue Regentin über die gemeinsame Zukunft herrscht, wird er unglücklich sein. Über den Abschied von einem Leben, das er im tiefsten Inneren noch immer liebt …

Mit grübelndem, misstrauischen Blick sieht er seine Frau an: Bereut Harry seine Entscheidung?


Sie hat allen Grund zu strahlen: Meghans neues Leben ohne Pflichten und befürwortende Royals ruft! Harry dagegen wirkt tief betrübt: Hat er einen großen Fehler gemacht?


Vater Charles und seiner Camilla schenkte er ein melancholisches Lächeln - er wird sie vermissen …