Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

HAUSAPOTHEKE: Nachhaltige Hilfe für den Rücken


natürlich gesund und munter - epaper ⋅ Ausgabe 2/2019 vom 21.02.2019

Hexenschuss, Bandscheibenleiden, Verspannung durch körperliche Belastung oder psychischen Stress – all das kann mit der sanften Krafthomöopathischer Globuli gelindert werden.


Artikelbild für den Artikel "HAUSAPOTHEKE: Nachhaltige Hilfe für den Rücken" aus der Ausgabe 2/2019 von natürlich gesund und munter. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: natürlich gesund und munter, Ausgabe 2/2019

MIR TUT DER RÜCKEN WEH – wie oft höre ich diese Aussage in meiner Praxis! Schmerzmittel können zumal bei starken Schmerzen kurzfristig Linderung bringen, eine wirkliche Lösung des Problems sind sie nicht. Die ist nur möglich, wenn die Schmerzursache geklärt wird. Rückenbeschwerden können nämlich nicht nur funktionell bedingt sein, beispielsweise durch eine unphysiologische Haltung am Arbeitsplatz oder schweres Heben und Tragen. ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von natürlich gesund und munter. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 2/2019 von IM FOKUS: Ein bewusstes JA zum Leben. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
IM FOKUS: Ein bewusstes JA zum Leben
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von FORSCHUNG AKTUELL: Neues aus der Forschung. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FORSCHUNG AKTUELL: Neues aus der Forschung
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von IM GESPRÄCH: Was das Leben wirklich von uns will. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
IM GESPRÄCH: Was das Leben wirklich von uns will
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von DOSSIER: Gesundes Gewicht: Was ist das überhaupt?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DOSSIER: Gesundes Gewicht: Was ist das überhaupt?
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von DOSSIER: Abnehmen auf die leichte und natürliche Art. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DOSSIER: Abnehmen auf die leichte und natürliche Art
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von DOSSIER: Gewohnheiten ändern – Gewicht halten. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DOSSIER: Gewohnheiten ändern – Gewicht halten
Vorheriger Artikel
MEINUNG: Fette und Zucker – gefälschte Wissenschaft
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel HAUSAPOTHEKE: Natürliche Narbenpflege
aus dieser Ausgabe

MIR TUT DER RÜCKEN WEH – wie oft höre ich diese Aussage in meiner Praxis! Schmerzmittel können zumal bei starken Schmerzen kurzfristig Linderung bringen, eine wirkliche Lösung des Problems sind sie nicht. Die ist nur möglich, wenn die Schmerzursache geklärt wird. Rückenbeschwerden können nämlich nicht nur funktionell bedingt sein, beispielsweise durch eine unphysiologische Haltung am Arbeitsplatz oder schweres Heben und Tragen. Auch ein organisches Geschehen wie nachlassende Knochendichte oder krankhafte Veränderungen an Wirbelsäule oder Bandscheibe können sich schmerzhaft bemerkbar machen. Zudem gibt es Rückenbeschwerden, die seelisch zumindest mitverursacht sind: Oft wurde alles durchuntersucht und nichts Krankhaftes festgestellt, dennoch bleiben die Beschwerden. Das kann besonders belastend sein.

Der ganzheitliche Blick

Die naturheilkundliche Herangehensweise berücksichtigt den ganzen Menschen und damit alle Aspekte, die es zu ändern gilt: Hinreichend Bewegung sowie eine gesunde, basisch ausgerichtete Ernährung sind Bausteine eines ganzheitlichen Behandlungskonzepts. Auch die Homöopathie gehört dazu. Sie bietet für alle drei Ursachen von Rückenschmerzen – funktionell, organisch und seelisch – unterschiedliche Mittel, die lindernd und unterstützend wirken können. Vorausgesetzt, sie werden mit Blick auf die Ursachen der Beschwerden passend ausgewählt.

Funktionelle Ursachen

Akute Rückenschmerzen werden auch als Hexenschuss bezeichnet – mit gutem Grund, denn oft kann der Betroffene sich vor Schmerzen nicht mehr bewegen. In dem Fall setzt die Homöopathie auf Bryonia(Zaunrübe) . Das Arzneimittel wird immer dann angewendet, wenn die Rückenmuskeln bretthart und schmerzhaft verspannt sind.Bryonia D6 wird in einem solchen Schmerzstadium häufiger eingenommen, wobei sich die folgende Dosierung bewährt hat: Am ersten Krankheitstag lassen Sie stündlich fünf Globuli im Mund zergehen, am zweiten Tag alle zwei Stunden und ab dem dritten Krankheitstag dreimal täglich fünf Globuli. Bei nachlassenden Schmerzen kann die Einnahmehäufigkeit weiter reduziert werden. Ist der Hexenschuss überwunden, wird Bryonia abgesetzt.
Ein weiteres, sehr bewährtes Arzneimittel bei Rückenschmerzen ist Rhus toxicodendron(Giftsumach) . Es ist angezeigt bei den Folgen einer Zerrung oder Dehnung beispielsweise durchschweres Heben und Tragen. Ein typisches Beispiel ist die stundenlange Wanderung mit einem Rucksack auf dem Rücken. Verschwitzt auf der Berghöhe angekommen, spürt man zunächst nicht das kühle und windige Wetter. Doch auf dem Nachhauseweg melden sich Rückenschmerzen, oft noch verstärkt an den Folgetagen.Rhus toxicodendron D12 , dreimal täglich fünf Globuli, lindern nachhaltig die Schmerzen. Sie werden je nach Verlauf der Beschwerden einige Tage lang eingenommen.

Organische Ursachen

Sind die Rückenschmerzen durch nachlassende Knochendichte oder ein Bandscheibenleiden bedingt, verordnet der Arzt entsprechende Medikamente. Aber auch dann empfiehlt sich die Homöopathie als begleitende Behandlung, um die Knochendichte positiv zu beeinflussen, die Bandscheiben zu stabilisieren und die Schmerzen zu lindern. Zwei Arzneimittel kommen dafür infrage, die auch als längerfristige Kur angewendet werden können: Hekla lava, das aus der Lava des isländischen Vulkans Hekla hergestellt wird, sowie Paloondo, eine in Mittelamerika beheimatete Pflanze mit der botanischen BezeichnungLarea mexicana (Indikationen zur Mittelfindung siehe Tabelle links).
Für eine homöopathische „Rückenkur“ lassen Sie zunächst dreimal täglich eine TabletteHekla lava D6 im Mund zergehen. Nach dreiwöchiger Einnahme setzen Sie das Arzneimittel ab und wechseln zuPaloondo D6 , dreimal täglich fünf Globuli. Nach drei Wochen ist wieder Hekla lava an der Reihe. Diese „Rückenkur“ können Sie vier bis fünf Monate lang anwenden, für eine Weile unterbrechen und bei Bedarf fortsetzen.

Seelische Ursachen

Bei Stress und Überforderung durch berufliche oder familiäre Belastung verkrampft sich nicht nur die unwillkürliche Muskulatur, zum Beispiel in Magen und Darm. Auch die willkürliche Rückenmuskulatur ist als Ausdruck innerer Anspannung schmerzhaft verspannt. In einer solchen Situation empfiehlt die Homöopathie Nux vomica(Brechnuss) . Das Mittel entspannt die Seele wie den Körper, dadurch ist es für die Behandlung von psychosomatischen Rückenschmerzen prädestiniert. VonNux vomica D6 lassen Sie dreimal täglich fünf Globuli im Mund zergehen.
Da das Mittel längerfristig angewendet wird, sollte bei der Einnahme nach drei Wochen eine einwöchige Pause eingelegt werden, um dann die Einnahme fortzusetzen. Ein solches Einnahmeschema kann durchaus längere Zeit durchgeführt werden, wobei bei zunehmender Besserung die Pausen ausgedehnt werden können. Zudem eignet sich Nux vomica generell zur Begleittherapie bei der Einnahme von Schmerzmitteln, um deren Nebenwirkungen an Magen und Darm vorzubeugen oder sie zu lindern.
/Dr. med. Markus Wiesenauer


Foto: contrastwerkstatt/AdobeStock.com