Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 5 Min.

Hausboot: IN FESTLAUNE


Living & More - epaper ⋅ Ausgabe 11/2019 vom 23.10.2019

In Amsterdam hat sich Annelies Dorsmann den Traum vom Leben auf dem Wasser verwirklicht. Zum Fest wird besonders schön geschmückt


WOHNEN FAMILY

Artikelbild für den Artikel "Hausboot: IN FESTLAUNE" aus der Ausgabe 11/2019 von Living & More. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Living & More, Ausgabe 11/2019

ann elies mit Scott & Skye


Auf dem Wasser Das familienfreundliche Hausboot haben Annelies Dorsmann und Hans Wolters selbst entworfen

Traumbaum Auch wenn auf dem Hausboot natürliche Materialien dominieren – die Weihnachtsbäume sind künstlich und wiederverwertbar

Blick aufs Wasser Die hohen dunkelgrauen Aluminiumfenster bieten eine herrliche Aussicht auf den Kanal

Händchen für Stil Regalfarbe, Dekohäuschen und Makramee – alles passt perfekt zusammen

Abgestimmt Die ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Living & More. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 11/2019 von Willkommen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Willkommen
Titelbild der Ausgabe 11/2019 von WOHNIDEE: WE LOVE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WOHNIDEE: WE LOVE
Titelbild der Ausgabe 11/2019 von NATÜRLICH schön. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NATÜRLICH schön
Titelbild der Ausgabe 11/2019 von Sinnliche Blüten. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Sinnliche Blüten
Titelbild der Ausgabe 11/2019 von WOHNIDEE: 10 tolle Ideen für den 1 Flur. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WOHNIDEE: 10 tolle Ideen für den 1 Flur
Titelbild der Ausgabe 11/2019 von EIN ORT ZUM Wohlfühlen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
EIN ORT ZUM Wohlfühlen
Vorheriger Artikel
WOHNIDEE: WE LOVE
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel NATÜRLICH schön
aus dieser Ausgabe

Abgestimmt Die Hausherrin mag Neues. In letzter Zeit ersetzen immer mehr Naturtöne die dominierenden Pastellfarben


Ganz brav Schick gemacht fürs Fest, aber immer noch süße Frechdachse: Skye und Scott


Annelies Dorsman kennt sich aus mit Hausbooten. Schließlich ist sie auf einem geboren und aufgewachsen. Die Freiheit, die Nähe zur Natur und das Leben mit den Jahreszeiten, all das hat sie als Kind immer genossen. Dennoch stand das Wohnen auf dem Wasser für ihre eigene Familie nie zur Debatte. Zu unwahrscheinlich schien es, an einen der begehrten, aber raren Liegeplätze in Amsterdam zu kommen. Diese wurden so gut wie nie ausgeschrieben und gingen meist unter der Hand weg. Mit Ehemann Hans Wolters zog sie in ein neues Haus, beide träumten aber davon, irgendwann ein eigenes Haus nach ihren Vorstellungen zu entwerfen. Das Hafenstädtchen Hoorn schien der ideale Ort, ihre Kinder aufwachsen zu lassen. Sie waren schon auf der Suche nach einem Grundstück, als sie durch Zufall erfuhren, dass in der Nähe von Anneliesʼ Mutter, die noch auf ihrem Hausboot wohnte, ein Liegeplatz mit Boot zum Verkauf stand. In wunderbarer Lage im Norden von Amsterdam, an einem Seitenkanal des IJ. Das Boot war in einem sehr schlechten Zustand, daher akzeptierte der Verkäufer das Angebot des Paares recht schnell und die beiden wurden zu ihrer eigenen Überraschung innerhalb kürzester Zeit zu Hausbootbesitzern. All ihre Hausbaupläne und ihre Ideen wollten sie allerdings nicht so einfach über Bord werfen, daher kam ihnen die Idee, einige der geplanten Elemente in die Konstruktion des Bootes einzubeziehen.

Großzügig Die Räume im unteren Stock sind off en gestaltet, mit viel Licht und weißen Wänden. Die Kinder hat man so jederzeit gut im Blick

Alles in Ordnung Im Wohnzimmer gibt es eine Spielecke für die Kinder. Abends verschwinden Spielsachen und Kleinkram brav in gestapelten Kisten

Schön dezent Zeitlose Dekorationen sind nachhaltig, denn die schaut man sich auch im nächsten Jahr gerne wieder an


Hereinspaziert Eine Tür trennt den Eingangsbereich vom offenen Wohnraum


DIY-Engel Die Papierengel zum Ausstanzen sind von Designerin Jurianne Matter


„Wir haben das Haus selbst entworfen und gezeichnet”, erzählt die Stadtangestellte. „Große Fenster, Rahmen aus anthrazitfarbenem Aluminium, Echtholzfassade und ein ausgefallenes Zinkdach. Es war nicht leicht, einen Bootsbauer zu fi nden, der das wagte, doch am Ende fanden wir den perfekten Partner für das Projekt.“ Innen entschieden sich Annelies und Hans für neutrales Weiß als Grundfarbe und für viel Licht, möglich gemacht durch bodentiefe Fenster und eine offene Raumgestaltung. Anfangs waren alle Böden mit weißem Laminat ausgelegt, inzwischen haben sie diesen in einigen Räumen durch grünen Novilon ersetzt. Denn der passt besser zu den erdigen Tönen, die Annelies neuerdings mag und mit denen sie nach und nach die zuvor dominierenden Pastellfarben ersetzt. Am liebsten hält sich die Familie im Wohnzimmer auf. Durch die bodentiefen Fenster, die das Paar ursprünglich für das Haus in Hoorn geplant hatte, eröffnet sich ein fabelhafter Blick auf den Kanal. Eine Schiebetür führt hinaus auf die Terrasse, die komplett eingezäunt ist, um den Kindern Sicherheit zu bieten. Die freuen sich über ihren riesigen Spielplatz, denn neben ihren Zimmern haben sie auch im Wohnraum hinter dem Sofa eine Spielecke. Für Ordnung sorgen eine Kommode und die übereinander gestapelten Kisten:

Am Abend werden die Spielsachen eingesammelt und landen in dem dafür vorgesehenen Stauraum. Einrichtungsgegenstände wie diese kauft Annelies gerne online, weil es praktisch ist und schnell geht. Den Fernsehschrank, den Teppich und die Esszimmerstühle hat sie sogar alle gleichzeitig bestellt. Und war anschließend froh, wie gut alles zusammenpasst.

Die Familie fühlt sich sichtlich wohl in ihrem schwimmenden Zuhause, das jetzt allmählich für Weihnachten aufgehübscht wird. Die beiden großen unechten Weihnachtsbäume hatte Annelies bereits letztes Jahr gekauft, als sie im Angebot waren. Der eine ist geschmückt mit Kugeln aus Samt, der andere mit bunten Papieranhängern in nostalgischem Look. Wie bei den Hausmaterialien und der Einrichtung setzt die kreative Hausbesitzerin auf Weihnachtsdekoration aus natürlichen Materialien. Mit ihrem verspielten Charme bringen handbemalte Krippenfi guren aus Holz, Dekorationsengel aus Papier oder Teelichthäuser aus Porzellan einen Hauch Nostalgie in das Zuhause der jungen Familie. Der achtjährige Scott kennt die Weihnachtsgeschichte auswendig und zählt stolz die Namen der Heiligen Drei Könige auf, die er als hölzerne Krippenfi guren auf seinem Schreibtisch stehen hat. Die Weihnachtstradition ist Annelies und Hans sehr wichtig. „Für uns bedeutet Weihnachten weit mehr als nur gemütliches Beisammensitzen und gutes Essen. Wir ziehen uns fein an, gehen in die Kirche und reden mit den Kindern über die Geburt Jesu“, erzählt Annelies.

In Sachen Komfort steht das Hausboot einem Haus an Land in nichts nach. Klar, bei starkem Wind bewegt sich das Boot leicht, aber aufgrund seiner Größe von 13 x 7 Metern macht sich dies kaum bemerkbar. Dafür vermittelt die Nähe zum Wasser das ganze Jahr über ein wunderbares Urlaubsgefühl. Wenn Töchterchen Skye sich im Sommer über vorbeischwimmende Enten und Schwäne freut, fühlt sich Annelies zurückversetzt in ihre eigene Kindheit. Und jetzt im Winter freut sie sich vor allem auf das bevorstehende Weihnachtsfest in ihrem behaglichen schwimmenden Zuhause, das ihr ein glücklicher Zufall so unerwartet zugespielt hat.

Schwerelos Pompons sind schnell gemacht und eine tolle Deko für die Decke


Wandkunst Viele der hübschen Dekorationen hat die kreative Annelies selbst gemacht, so auch das Regenbogen-Bild in Skyes Zimmer


Aus dem Morgenland Scott liebt die Geschichte der Heiligen Drei Könige – hier aus Holz und mit etwas Farbe und Glitzer (Holzfiguren ähnlich über loving-wood.com)



Wir mögen kein Bling-Bling. Hübsche Dekorationen ausnatürlichen Materialien sind uns lieber.


Boy’s world Der achtjährige Scott ist stolz auf sein Zimmer und die zahlreichen Geparden an der Wand


Gedeckte Töne Im Schlafzimmer dominieren eher ruhige und natürliche Farben


Aufgepeppt Mit grafi schen Elementen erzeugt Annelies gerne auch mal „Unruhe“


Krippe 2.0 Selbst bemalte Krippenfi guren (DIY-Holzfi guren-Set, ca. 8 € über amazon.de) erzählen die Weihnachtsgeschichte auf spielerische Art neu


Einrichtungsstil Wie die Möbel setzen auch die Accessoires auf dem Hausboot vor allem skandinavische Akzente


Fotos Trui Heinhuis

SÜSSES BABYZIMMER

•Rosa Warum nicht? Kombiniert mit Vintagemöbeln und der Tapete von Majvillan wirkt die Farbe sehr nostalgisch statt kitschig. In Skyes Zimmer wurden zwei Wände in einem Rosaton mit leichtem Pfi rsichtouch gestrichen.
•Materialien Wo es geht, versucht Annelies Plastik zu vermeiden. Auch Spielsachen und Deko sind meist aus Holz, Papier oder Metall.
•Dekoratives Eine originelle Idee, hübschen Kleinkram sichtbar aufzubewahren, sind die hölzernen Gewürzregale von Ikea.
•Bewegliches Ein Himmel mt Pompon-Wolken und Luftballons oder ein Regenbogen-Mobile über dem Bett: Bewegliche Deko regt Babys zum Beobachten an und schärft die Sinne.