Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 3 Min.

HELENE FISCHER: Wurde sie betrogen?


IN - Leute, Lifestyle, Leben - epaper ⋅ Ausgabe 51/2018 vom 13.12.2018

Ein Fall für die Anwälte: Helene Fischer und viele ihrer Anhänger sind offenbar auf eine fiese Abzockermasche reingefallen …


Artikelbild für den Artikel "HELENE FISCHER: Wurde sie betrogen?" aus der Ausgabe 51/2018 von IN - Leute, Lifestyle, Leben. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: IN - Leute, Lifestyle, Leben, Ausgabe 51/2018

Ihre Konzerte sind ausnahmslos ausverkauft – doch Helenes Fans müssen dafür zum Teil einen hohen Preis zahlen …


Danke, dass ihr es möglich gemacht habt, dass wir nicht vor leeren Hallen, Stadien gespielt haben. 1,3 Millionen Menschen, mit denen wir Glücksmomente geteilt haben und dabei unsere Spuren hinterlassen haben!“ Mit diesen emotionalen Worten verabschiedete sich Helene Fischer (34) nach ihrer großen Tour im Sommer von ihren Fans. Ohne sie wäre sie nichts. Das ist der Sängerin ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von IN - Leute, Lifestyle, Leben. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 51/2018 von HILARY DUF: LACH DOCH MAL. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
HILARY DUF: LACH DOCH MAL
Titelbild der Ausgabe 51/2018 von CATHERINE ZETA-JONES : ICH WILL DIESEN SCHRANK!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
CATHERINE ZETA-JONES : ICH WILL DIESEN SCHRANK!
Titelbild der Ausgabe 51/2018 von JULIA ROBERTS: Am Ende des Regenbogens. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
JULIA ROBERTS: Am Ende des Regenbogens
Titelbild der Ausgabe 51/2018 von VIP- News. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
VIP- News
Titelbild der Ausgabe 51/2018 von DANIELA KATZENBERGER: Zerstör t dieser Streit IHRE EHE?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DANIELA KATZENBERGER: Zerstör t dieser Streit IHRE EHE?
Titelbild der Ausgabe 51/2018 von LENA GERCKE: HUNGERT SIE AUS LIEBESKUMMER?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
LENA GERCKE: HUNGERT SIE AUS LIEBESKUMMER?
Vorheriger Artikel
„DER BACHELOR“:Hot or NOT ?
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel TIL SCHWEIGER: Sein Film wird ZERFETZT!
aus dieser Ausgabe

Danke, dass ihr es möglich gemacht habt, dass wir nicht vor leeren Hallen, Stadien gespielt haben. 1,3 Millionen Menschen, mit denen wir Glücksmomente geteilt haben und dabei unsere Spuren hinterlassen haben!“ Mit diesen emotionalen Worten verabschiedete sich Helene Fischer (34) nach ihrer großen Tour im Sommer von ihren Fans. Ohne sie wäre sie nichts. Das ist der Sängerin klar! Und doch muss sie jetzt realisieren, dass viele ihrer Anhänger wohl gemeinsam mit ihr betrogen wurden. Doch von vorn! Es ist jedes Mal das Gleiche:Wenn Karten für Helene Fischers Konzerte auf den Markt kommen, müssen die Fans schnell sein. Denn oftmals sind die begehrten Tickets innerhalb von nur wenigen Stunden ausverkauft. So war es auch jetzt wieder – die Eintrittskarten für die Aufzeichnung von Helenes großer Weihnachts-Show waren schon lange vor dem Abend in Düsseldorf am vergangenen Wochenende vergriffen. Doch plötzlich bot das Online-Portal Viagogo wieder Karten an – teilweise für 220 oder sogar 700 Euro. Für viele Fans die letzte Rettung! „Ich will unbedingt hin, da zahle ich halt mehr“, so ein Anhänger der Schlager-Queen. Doch Experten warnen jetzt vor der Ticketplattform, bei der Personen anonym ihre Konzertkarten weiterverkaufen können! Wie „Bild“ berichtet, werden dem Portal Abzocke, Betrug und mieser Service vorgeworfen. „Wir werfen Viagogo vor, dass es durch Wahrung der Anonymität der Verkäufer gezielt illegale Verkaufsangebote begünstigt. Deshalb gibt es nicht nur überteuerte Tickets, sondern auch viele gefälschte Tickets auf Viagogo“, erklärt Jurist Dr. Johannes Ulbricht. Der Rechtsanwalt kämpft seit Jahren für den Bundesverband der Veranstaltungswirtschaft (bdv) gegen das Ticketportal. Die üble Masche: Oftmals verfügt Viagogo noch nicht einmal über die Tickets, die angeboten werden. Zum Teil handelt es sich auch um gefälschte Karten, die beim Einlass durch Scanner als solche erkannt werden. Die unschöne Folge: Den Fans wird der Eintritt verwehrt.
Doch das ist nicht alles – angeblich bezeichnet Viagogo auch Veranstaltungen als ausverkauft, für die man in Wirklichkeit noch Karten erwerben kann, bietet Events an, bei denen der Vorverkauf noch gar nicht gestartet ist und kauft über Mittelsmänner unzählige Tickets ein, um sie dann mit extrem hohen Wiederverkaufspreisen selbst anzubieten. Ob all diese Vorwürfe stimmen? Unklar! Doch fest steht: Auf diversen Bewertungsportalen machen immer mehr Geschädigte ihrem Ärger Luft: „In meinen Augen Betrug!“ oder „Unbedingt im Web oder in der Presse über Viagogo vorher informieren“, warnen sie andere davor, nicht auf die teuren Ticketpreise hereinzufallen. Dass ihre Fans und sie womöglich so dreist betrogen werden – für Helene augenscheinlich ein Unding!„Wir haben noch vor dem offiziellen Vorverkaufsstart gesehen, dass Viagogo Tickets von Helene Fischer anbot – die es noch gar nicht offiziell zu kaufen gab. Daher haben wir die Anwälte und den Bundesverband der Veranstaltungswirtschaft eingeschaltet“, so eine Sprecherin von Helenes Tour-Veranstalter Semmel Concerts.
Helene hat den Rechtsstreit gegen das Ticketportal in der ersten Runde gewonnen. „Wir haben eine einstweilige Verfügung bezüglich der vorangegangenen Tournee 2017/2018 beim Landgericht Hamburg erwirkt. Viagogo hat daraufhin alle Kartenangebote entfernt“, so Anwalt Dr. Ulbricht. Doch nun scheint der Kampf von Neuem loszugehen … Und das in einer Zeit, in der Helene eigentlich endlich mal abschalten wollte. „Ich habe keine konkreten Pläne für das kommende Jahr und werde mir auch bewusst ein bisschen Zeit nehmen, um einfach in mich hineinzuhorchen, wo ich hinwill und was die nächsten Schritte sind“, freute sich die Sängerin gerade noch im großen „Vogue“-Interview. Ob sie da schon von der neuen Fanabzocke wusste? Unklar. Fest steht: Helene ist in ihrem Kampf nicht allein, auch Kollegen wie die Band Rammstein gehen rechtlich gegen Viagogo vor. Mit Preisen von bis zu 1000 Euro bot das Portal vermeintlich gültige Tickets für die Stadiontour der Rocker an. Dabei sind alle regulär gekauften Karten personalisiert. Der Weiterverkauf ist also überhaupt nicht gestattet …JH

DAS PORTAL STEHT UNTER BESCHUSS

Rechtsanwalt Dr. Johannes Ulbricht geht seit Jahren für den Bundesverband der Veranstaltungswirtschaft (bdv) gegen das Ticketportal vor


Viagogo ist eine Website, auf der Personen Tickets anonym und ohne Angabe von Gründen weiterverkaufen können


Auch Rammstein- Tickets wurden bei Viagogo weiterverkauft. Die Band setzte sich zur Wehr


FOTOS: GETTY IMAGES, PICTURE ALLIANCE, PR (2)