Lesezeit ca. 3 Min.
arrow_back

HERTHA FEILER (†):Eine Enttäuschung veränderte ihr Leben


Logo von Frau mit Herz
Frau mit Herz - epaper ⋅ Ausgabe 26/2019 vom 22.06.2019

Unvergessen Meine Film-Stars

Artikelbild für den Artikel "HERTHA FEILER (†):Eine Enttäuschung veränderte ihr Leben" aus der Ausgabe 26/2019 von Frau mit Herz. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Frau mit Herz, Ausgabe 26/2019

Mit ihrem Ehemann Heinz Rühmann ist sie in mehreren Filmen zu sehen – so auch in „Charleys Tante“ (1956)


Der Film „Lauter Lügen“ (1938) mit Fita Benkhoff und Albert Matterstock (v.l.) verhilft ihr zum großen Durchbruch


Als hübscher Lockenkopf wird die Schauspielerin in den 30er-Jahren berühmt


Viel zu früh verliert sie mit nur 54 Jahren den Kampf gegen den Krebs


Liebe Leserin, lieber Leser, mit Ihren Herzenswünschen träumen wir uns gemeinsam in der Serie„ Unvergessen“ in vergangene Zeiten!

Rasant aber mit größter Sorgfalt scheinen ihre Finger förmlich über die Tasten des ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Frau mit Herz. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 26/2019 von FÜRST ALBERT: Charlene erfüllt ihm seinen größten Wunsch!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FÜRST ALBERT: Charlene erfüllt ihm seinen größten Wunsch!
Titelbild der Ausgabe 26/2019 von BEATRICE EGLI: So gemein! Diese bösen Worte hat sie nicht verdient. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BEATRICE EGLI: So gemein! Diese bösen Worte hat sie nicht verdient
Titelbild der Ausgabe 26/2019 von STEFAN, ANNA-CARINA UND ROBIN: Pikant! Was diese drei wirklich verbindet …. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
STEFAN, ANNA-CARINA UND ROBIN: Pikant! Was diese drei wirklich verbindet …
Titelbild der Ausgabe 26/2019 von FERGIE UND ANDREW: ERWISCHT! Sind sie wieder ein Paar?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FERGIE UND ANDREW: ERWISCHT! Sind sie wieder ein Paar?
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
FELIPE UND WILLEM-ALEXANDER: Große Überraschung! Diese Ehre berührt ihr Herz
Vorheriger Artikel
FELIPE UND WILLEM-ALEXANDER: Große Überraschung! Diese Ehre berührt ihr Herz
ROCCO GRANATA Marina, Marina, Marina …
Nächster Artikel
ROCCO GRANATA Marina, Marina, Marina …
Mehr Lesetipps

... Klaviers zu fliegen und tauchen den Raum in die schönsten Melodien. Jede kleinste ihrer Bewegungen passt zum Takt, und sogar ihr brauner Lockenkopf wippt bis zur letzten Haarspitze mit. Hertha Feiler (†54) gilt bereits mit jungen 13 Jahren als Ausnahmetalent und entführt ihre Zuhörer bei Schulkonzerten am Klavier in eine andere Welt. Eine Karriere als weltberühmte Pianistin ist ihr größter Traum, und um sich diesen zu erfüllen, übt sie jede freie Minute – Tag und Nacht. Doch dann kommt plötzlich dieser eine Tag, der ihren großen Traum zerplatzen lassen soll …

Ihre Freizeit verbringt sie am Klavier

Wie jeden Nachmittag sitzt die am 3. August 1916 geborene Wienerin nach der Schule an ihrem liebsten Begleiter, dem Klavier, und übt. Doch auf einmal merkt sie, wie ihr Arm schmerzt und ihr das Spielen schwerer fällt. Zunächst ignoriert sie es. Aber nach ein paar Tagen geht sie doch zum Arzt. Die Diagnose: Sehnenscheidenentzündung. Für Hertha Feiler bricht eine Welt zusammen. Denn auch nach einer längeren Spielpause erholt sich der Arm nicht. Ihre Enttäuschung über sich selbst ist riesig und verändert ihr Leben – endgültig. Sie konzentriert sich auf die Schule, besteht das Abitur und beginnt zu studieren. Doch sie besucht keine einzige Vorlesung. Stattdessen bewirbt sie sich am Wiener Scala-Seminar, einer Ausbildungsstätte für Bühnendarsteller. Sie überzeugt auf ganzer Linie und erhält noch während der Ausbildung 1937 ihre erste Rolle als Marikke im Theaterspiel „Johannisfeuer“. Die Presse wird auf das junge Talent aufmerksam, und eine bunte Auswahl an Rollen wartet auf sie.

Ein heimlicher Verehrer macht ihr den Hof

Zeitgleich wird sie beobachtet. Der Schauspieler Heinz Rühmann (†92) ist wie verzaubert von dem attraktiven Lockenkopf und empfiehlt der attraktiven Zwanzigjährigen, sich an die „Mondial Internationale Filmindustrie AG“ zu wenden. Prompt erhält sie dort die Hauptrolle für „Liebling der Matrosen“ (1937) und feiert ihren ersten Erfolg als Schauspielerin. Und auch für ihren großen Durchbruch mit „Lauter Lügen“ (1938) ist Heinz Rühmann, der für den Film zum ersten Mal als Regisseur tätig ist, maßgeblich beteiligt. „Das Filmen unter Rühmanns Regie hat mir große Freude bereitet“, schwärmt Hertha Feiler. Auch der Regisseur ist begeistert: „Sie gefiel mir. Auch für die Rolle.“ Was danach folgt, ist an Romantik kaum zu überbieten. Denn kaum ein Jahr nach ihrer ersten Begegnung feiert das Schauspielerpaar am 1. Juli 1939 in Berlin-Wannsee seine Hochzeit. Knapp drei Jahre danach wird am 7. Juni 1942 Sohn Heinzpeter (76) geboren. Sie gelten als die ideale Familie. Auch beruflich feiert Hertha Feiler weiter Erfolge wie in „Hauptsache glücklich“ (1941) oder „Charleys Tante“ (1956) – sogar an der Seite ihres Ehemannes. Aber auch mit anderen Schauspielgrößen wie Attila Hörbiger („Frau im Strom“, 1939), Rudolf Prack („Heimliches Rendezvous“, 1949) oder Paul Klinger („Pünktchen und Anton“, 1953) steht sie vor der Kamera.

In dem Film „Solange noch die Rosen blühn“(1956) ist sie mit Hans Moser zu sehen


„Die Ente klingelt um halb acht“ (1968) ist ihr letzter Film


Hertha Feiler, Heinz Rühmann und ihr Sohn Heinzpeter leben knapp 30 Jahre glücklich als Familie


Nach den Arbeiten für den Film „Die Ente klingelt um halb acht“ (1968), zieht sie sich zurück. Eine schwere Krebskrankheit setzt ihr zu, aber auch eine Operation kann sie nicht retten. Sie stirbt im Alter von nur 54 Jahren. Leidend erzählt der Witwer: „Ich habe nur schöne Erinnerungen an sie. Wir bleiben miteinander verbunden – auch in meinem neuen Leben.“

IHRE STARS VON FRÜHER

Schreiben Sie uns, welchen Ihrer Lieblinge Sie bei uns gerne wiedersehen möchten!

Zuschriften bitte an:Redaktion Frau mit Herz, Kennwort „Unvergessen“, Rotweg 8, 76532 Baden-Baden