Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Herzogin Kate: England: Heimliche Tränen um ihren besten Freund


Sieben Tage - epaper ⋅ Ausgabe 13/2020 vom 21.03.2020

Sie vermisst die Zeit, als sie und Harry unzertrennlich waren


Artikelbild für den Artikel "Herzogin Kate: England: Heimliche Tränen um ihren besten Freund" aus der Ausgabe 13/2020 von Sieben Tage. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Artikelbild für den Artikel "Herzogin Kate: England: Heimliche Tränen um ihren besten Freund" aus der Ausgabe 13/2020 von Sieben Tage. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Diese Geste sagt mehr als tausend Worte: Harry (r.), William und Kate in ihren glorreichen Zeiten (2017)


Es ist eine traurige Szene: Die britischen Royals versammeln sich in der Kathedrale von Westminster, um den „Tag des Commonwealth“ zu begehen. Als Prinz William (37) und seine Frau Kate (38) an ihre Ehrenplätze kommen, werden sie aus der zweiten Reihe begrüßt. Dort sitzen: Prinz Harry (35) und seine elegant gekleidete Gattin Meghan (38).

William wendet sich kurz um und spricht ein knappes „Hallo“. Doch Kate bleibt still. Sie würdigt ihren Schwager keines Blickes. Für den Betrachter ist klar: Da liegt eine Beziehung in Scherben. Mit starrem Ausdruck fixiert die Herzogin von Cambridge den Altar. Vielleicht schaut sie in die Vergangenheit: in eine Zeit, als drei junge Menschen unbeschwert und etwas naiv in die Zukunft schritten. Damals, bevor Harry seine Meghan kennenlernte, war er nämlich Kates engster Freund …

Kate und Harry waren einst unzertrennlich

Sie lernten sich vor bald 20 Jahren über William kennen. Harry war von seiner zukünftigen Schwägerin angetan. Die Zeitschrift „Newsweek“ schrieb 2017 in einem Porträt: Der Tod von Harrys Mutter Diana habe eine klaffende Lücke hinterlassen. „Kate half ihm dabei, diese Lücke zu füllen.“

Für Harry war sie die Schwester, die er nie hatte – und vielleicht ein wenig die Mutter, die er vermisste. In den folgenden Jahren wurde die Beziehung immer enger. Wenn es siamesische Drillinge gäbe: Kate, William und Harry wären ein Exemplar davon gewesen.

Sie gingen gemeinsam aus, feierten und lachten zusammen. Kate gab Harry einen Kochkurs, um ihn von seiner Junggesellen-Diät abzubringen. Sie lauschte seinen Sorgen und stand ihm mit Rat und Tat zur Seite – auch wenn es um die Liebe ging. Es gab nichts auf der Welt, das die fabelhaften Drei auseinander bringen konnte. Oder?

Kate wusste von Anfang an, dass Harry eines Tages das gemeinsame Nest verlassen würde. Er würde eine Frau finden, sie heiraten und eine eigene Familie gründen. So geschah es dann 2017, als Meghan in Harrys Leben trat.

Artikelbild für den Artikel "Herzogin Kate: England: Heimliche Tränen um ihren besten Freund" aus der Ausgabe 13/2020 von Sieben Tage. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Die fabelhaften Drei feierten, kochten und lachten gemeinsam – und sie traten zusammen auf: wie beim London-Marathon 2017


Artikelbild für den Artikel "Herzogin Kate: England: Heimliche Tränen um ihren besten Freund" aus der Ausgabe 13/2020 von Sieben Tage. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Auch zu Kates Kindern Charlotte (4) und George (6) hatte Harry ein enges Verhältnis: Häufig spielte er mit ihnen


Artikelbild für den Artikel "Herzogin Kate: England: Heimliche Tränen um ihren besten Freund" aus der Ausgabe 13/2020 von Sieben Tage. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Herzogin Kate weint bittere Tränen: Sie weiß, dass die alten, glücklichen Tage mit ihrem guten Freund Harry nie mehr wiederkehren


Artikelbild für den Artikel "Herzogin Kate: England: Heimliche Tränen um ihren besten Freund" aus der Ausgabe 13/2020 von Sieben Tage. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Solche Bilder der Vertrautheit wird man in Zukunft wohl nicht mehr sehen: Einst hatten Kate und ihr Schwager eine so enge Beziehung, dass sie wie Geschwister erschienen


Artikelbild für den Artikel "Herzogin Kate: England: Heimliche Tränen um ihren besten Freund" aus der Ausgabe 13/2020 von Sieben Tage. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Das junge „Team“ bezauberte ganz England! Doch es war von Anfang an klar, dass Harry seinen eigenen Weg gehen würde


Artikelbild für den Artikel "Herzogin Kate: England: Heimliche Tränen um ihren besten Freund" aus der Ausgabe 13/2020 von Sieben Tage. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Die Mienen verraten alles: Als die Royals am 9. März 2020 die Kathedrale von Westminster verlassen, ist der Bruch zwischen den einstigen Freunden nicht zu übersehen


Drei Jahre später sieht es so aus, als sie die einst so enge Freundschaft in die Brüche gegangen. Wer daran „schuld“ ist, müssen künftige Biografen klären. Fest steht jedenfalls, dass das zarte Band zwischen Kate und Harry wohl zerrissen ist. Als der Prinz und seine Gattin beschlossen, nach Kanada auszuwandern, war die Herzogin von Cambridge angeblich schwer erschüttert und enttäuscht. Man kann es Eifersucht oder verletzte Eitelkeit nennen. Vielleicht spielen solche Gefühle eine Rolle. Doch Kates heimliche Tränen fließen aus einem zerbrochenen Herzen. Wir allen kennen solch eine Trauer: um das, was war und nicht mehr wiederkehrt.

Artikelbild für den Artikel "Herzogin Kate: England: Heimliche Tränen um ihren besten Freund" aus der Ausgabe 13/2020 von Sieben Tage. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Ein oder zwei Meter trennen die Paare – doch gefühlt liegen zwischen ihnen Welten. Sie könnten Fremde in einem Bus sein


Fotos: dana press (2), ddp images, Getty Images (4), Picture Press

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 13/2020 von Das Tagebuch von Hofberichterstatter Joerg Turcer. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Das Tagebuch von Hofberichterstatter Joerg Turcer
Titelbild der Ausgabe 13/2020 von Schock-Nachricht: Prinzessin Märtha Louise: Dänemark: Durek ist gefährlich!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Schock-Nachricht: Prinzessin Märtha Louise: Dänemark: Durek ist gefährlich!
Titelbild der Ausgabe 13/2020 von Prinzessin Caroline: Monaco: Zwischen Freud und Leid…. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Prinzessin Caroline: Monaco: Zwischen Freud und Leid…
Titelbild der Ausgabe 13/2020 von Mette Sohn Marius: Norwegen: Süßes Geständnis seiner Liebsten. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mette Sohn Marius: Norwegen: Süßes Geständnis seiner Liebsten
Titelbild der Ausgabe 13/2020 von Prinzessin Victoria: Schweden: Namenstag mit Hindernissen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Prinzessin Victoria: Schweden: Namenstag mit Hindernissen
Titelbild der Ausgabe 13/2020 von Prinzessin Beatrice: England: Auf dieser Liebe liegt ein Fluch!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Prinzessin Beatrice: England: Auf dieser Liebe liegt ein Fluch!
Vorheriger Artikel
Das Tagebuch von Hofberichterstatter Joerg Turcer
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Schock-Nachricht: Prinzessin Märtha Louise: Dänemark: D…
aus dieser Ausgabe