Lesezeit ca. 6 Min.

HIER GIBT’S RIESEN!


Logo von familie & co
familie & co - epaper ⋅ Ausgabe 7/2022 vom 07.07.2022

Niklas, Nele, Till und Füchsin Fritzi – genannt „Die Fuchsbande“ – sind ein junges Detektiv-Team und meisterhaft im Spurensuchen und Rätsellösen! Die drei Kinder gehen in denselben Kindergarten. Jeden Tag ermitteln die kleinen Spürnasen etwas Neues: ein verschwundener Apfel, verknickte Bilder oder – wie in diesem Fall – eine riesige Spur im Sandkasten ihres Kindergartens! Bei ihren Abenteuern werden Niklas, Nele und Till häufig von der zahmen Füchsin Fritzi begleitet, die ihnen das ein oder andere Mal auch den entscheidenden Hinweis zur Lösung eines Falls gibt.

Hier gibt’s eine Leseprobe aus dem Vorlesebuch „Die Fuchsbande – Die Detektive legen los!“ (arsEdition)

Fall 2: Die Spur des Riesen Ein besonderes Geschenk Es nieselt, doch das stört Niklas, Nele und Till kein bisschen, denn es ist sommerlich warm. Die Kinder sind in ihrem Hinterhof und spielen. Nele freut sich über den feuchten Sand, ...

Artikelbild für den Artikel "HIER GIBT’S RIESEN!" aus der Ausgabe 7/2022 von familie & co. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: familie & co, Ausgabe 7/2022

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von familie & co. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 7/2022 von LIEBE LESERIN, LIEBER LESER,. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
LIEBE LESERIN, LIEBER LESER,
Titelbild der Ausgabe 7/2022 von Was tun gegen Aufschieberitis?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Was tun gegen Aufschieberitis?
Titelbild der Ausgabe 7/2022 von ACHTUNG, Schmollschnute. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ACHTUNG, Schmollschnute
Titelbild der Ausgabe 7/2022 von Kleiner Stich, gefährliche Wirkung. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kleiner Stich, gefährliche Wirkung
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
FAMILIENALLTAG So haben Sie ihn voll im Griff!
Vorheriger Artikel
FAMILIENALLTAG So haben Sie ihn voll im Griff!
BIBI & TINA – EINFACH ANDERS: DER NEUE KINOFILM
Nächster Artikel
BIBI & TINA – EINFACH ANDERS: DER NEUE KINOFILM
Mehr Lesetipps

Fall 2: Die Spur des Riesen Ein besonderes Geschenk Es nieselt, doch das stört Niklas, Nele und Till kein bisschen, denn es ist sommerlich warm. Die Kinder sind in ihrem Hinterhof und spielen. Nele freut sich über den feuchten Sand, mit dem man richtig gut bauen kann.

Ein Riese im Sandkasten

Am nächsten Morgen geht es Tills Fuß viel besser. Er merkt kaum noch etwas, doch seine Mama möchte trotzdem mit ihm zum Arzt gehen. „Wir basteln heute im Kindergarten mit Gips, da will ich hin!“, bettelt Till. „Oh, ich verstehe. Gut, dann hole ich dich nach dem Mittagessen ab“, sagt seine Mama. „Kann ich nach dem Arzt gleich zurück?“, fragt Till. „Ja, ich bringe dich wieder zu deinen Freunden“, antwortet seine Mama.

Niklas, Nele und Till gehen zum Kindergarten. Sie sind langsamer als sonst, denn Till tritt vorsichtiger auf. Fritzi tippelt gemächlich hinter ihnen her. In der Nacht hat es noch mal geregnet, die Luft riecht frisch und klar. Sie erreichen das Kindergartenhaus und gehen hinein. Die Füchsin jault zum Abschied: „Ahuuuu...!“ Die drei hängen ihre Rucksäcke an der Garderobe auf und wechseln die Schuhe. Sie gehen in den Gruppenraum und wundern sich sehr. „Was ist hier los?“, fragt Nele überrascht. Niklas stellt fest: „Es ist keiner da.“ „Wir sind die Einzigen hier“, staunt Till.

Die drei schauen in die Küche, in das Bad und sogar in die Abstellkammer. „Da stimmt doch etwas nicht!“, sagt Nele. Da hören sie auf einmal Stimmen durch ein offenes Fenster. „... riesig ...“, sagt jemand. Und jemand anderes: „Wahnsinn!“ Und noch jemand sagt: „Das ist ja wie im Märchen!“ „Sind die alle draußen?“, fragt Niklas.

Die drei gehen in den Garten. In einem Kreis stehen die anderen Kinder mit Frau Bär um den Sandkasten herum – komisch! Till schlängelt’die Alfred und Pina gestern gebaut haben, ist zertrampelt! Till ruft: „Das sieht ja aus wie die Abdrücke von zwei riesigen Schuhen!“

Frau Bär stottert: „Das ist doch ... größer als Schuhgröße 50 – oder sogar 54, 56? Oder noch mehr?! So was habe ich noch nie gesehen!“ Till ist begeistert: „Die Spur eines Riesen ist das!“ „Schade um die schöne Burg“, sagt Nele. „Riesen gibt es also doch!“, sagt Hannah, und Linus überlegt: „So einer kann mich mit einem Schritt von hier bis nach Hause tragen ...“ „Ich will einen eigenen Riesen haben“, bettelt Alfred. Hannah wirkt geknickt: „Der war allein, der ist einsam ...“ „... und traurig“, sagt Nele und hat eine Idee: „Wir müssen ihn trösten!“ Niklas schaut um sich: „Wo ist der jetzt?“ „Und wo kam der her?“, fragt Nele. Frau Bär möchte jetzt erst mal frühstücken. Doch Alfred hat auf einmal keinen Hunger mehr und Peter will auf den Riesen warten.

Schließlich gehen doch alle hinein. Nur Niklas, Nele und Till bleiben im Garten. Till ist beeindruckt: „Wenn das ein echter Riese war ...?“ „... müssen wir ihn suchen“, sagt Nele. Niklas stellt fest: „Die Fuchsbande hat einen neuen Fall!“ Nele sagt: „Genau!“ Und Till ruft: „Ja!“ Zum Glück hat Nele das Fuchsbuch dabei – denn man weiß nie, wann man über einen neuen Fall stolpert. Sie schlägt es auf und malt zwei große Schuhe auf die erste Seite. Frau Bär ruft: „Kommt ihr rein?“ „Wir müssen uns beeilen“, drängt Niklas.

Nele überlegt: „Warte ... Wie war das? Genau! Was ... ist passiert?“ Sie malt das Wort „Was“ auf die nächste Seite. „Und wo und wann ist es passiert“, schlägt Till vor, und Nele malt diese Wörter auf die nächsten Seiten, immer ein Wort ganz oben auf ein neues Blatt. „Wer ist der Riese? Und das Warum muss noch hin“, sagt Niklas, „aber wir müssen rein, die anderen sollen nicht merken, was wir machen.“ Nele überlegt: „Wenn es noch mal regnet, ist die Spur vielleicht weg.“ Das versteht Niklas: „Gut. Also, was ist es?“ „Eine Riesenspur. Und guckt mal, der Abdruck ist deutlich und der andere ist verwischt“, platzt es aus Till heraus. „Die Abdrücke sind glatt, die Schuhe haben also glatte Sohlen“, sagt Niklas. Nele schreibt ganz langsam: „Links ... guuuut“, und sie überlegt: „Ist das links? Ja, links ist da, wo mein Herz ist. Die deutliche Spur ist also die linke.“ Und sie schreibt weiter, ganz langsam – so, als würde sie die Buchstaben malen: „Rechts ... nicht gut ...“ Niklas zeigt auf die Spuren: „Links sieht man es deutlich – die Schuhe sind eckig.“ Also malt Nele zwei eckige Schuhspuren. Till entdeckt noch etwas: „Hier im Sand sind so runde Dinger eingedrückt, wie von einem Wanderstock.“ „Und das an beiden Seiten“, sagt Niklas.

„Die Fuchsbande“ gibt es auch als Hörspielserie!

Kindgerecht erzählt und mit Erlebnissen, die aus dem Alltag der Kinder gegriffen sind, eignen sich die Hör-Geschichten bereits ab einem Alter von 3 Jahren. Hörspiel-Fans können sich zudem auf eine große Auswahl freuen, denn die Fuchsbande hat bereits über 50 Fälle gelöst.

Mehr Infos: www.meine-fuchsbande.de

Nele malt zwei Wanderstöcke und stellt fest: „Aha, wir suchen einen Riesen mit zwei Wanderstöcken.“

Niklas schaut über das Gras: „Da sind keine anderen Spuren.“ „Alle sind drübergelaufen. Mist“, sagt Till. „Wir können nicht sehen, wo er herkam“, stellt Nele fest. Fritzi hat sich hinter den Maschendrahtzaun geschlichen, der den Garten auf der rechten Seite begrenzt. Sie blickt zwischen dem Sandkasten und Nele hin und her. Nele schmunzelt: „Weißt du vielleicht, wohin der Riese gegangen ist?“ Da rennt Fritzi plötzlich vom Zaun weg, wendet blitzschnell und rennt auf den Zaun zu. Sie springt und zieht sich an den Maschen hinüber – und landet im Garten des Kindergartens! Nele ruft erschrocken: „Du darfst hier nicht sein!“ Die Füchsin läuft über den Rand des Sandkastens und stromert davon – durch die Hecke auf das Nachbargrundstück und bellt: „Keke-ke-ke-ke...!“

„Was will sie denn da?“, wundert sich Till. „Dort ist die Fleischerei“, sagt Niklas.

Nele lacht: „Sie holt sich nur ein Stück Wurst.“ Doch Fritzi steht hinter der Hecke und linst durch das dichte Blattwerk zu den Kindern. „Wurst ist nicht gut für Füchse. Das sagen wir dem Fleischer“, meint Niklas. Da ruft Frau Bär schon wieder: „Kinder, kommt!“ Niklas fasst schnell zusammen: „Was es ist, wissen wir: eine Riesenspur. Wo es ist, auch: im Sandkasten. Nele, mal noch einen Sandkasten unter das Wo.“ Nele zeichnet ein Viereck – das ist der Sandkasten – und tupft Punkte hinein – das ist der Sand. „Was macht ihr da draußen?“, ruft die Erzieherin. Gerade jetzt ist es so spannend! Trotzdem gehen die drei Freunde hinein. Und gleich nach dem Frühstück beginnen ihre Ermittlungen…

Die beliebte EUROPA-Hörspielserie als Vorlesebuch. Mit spannenden Geschichten und vielen bunten Bildern. ISBN: 978-3-8458-4651-4 15,00 Euro (D)