Lesezeit ca. 6 Min.

Hier sind Ihre Sieger!


Logo von Auto Bild allrad
Auto Bild allrad - epaper ⋅ Ausgabe 7/2022 vom 02.06.2022

AKTION

Artikelbild für den Artikel "Hier sind Ihre Sieger!" aus der Ausgabe 7/2022 von Auto Bild allrad. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Auto Bild allrad, Ausgabe 7/2022

DAS TUT RICHTIG GUT! Zum 20. Geburtstag von AUTO BILD ALLRAD können wir die Trophäen zur Wahl zum Allradauto des Jahres wieder persönlich überreichen, wie früher im Depot 1899 in Frankfurt. Coronabedingt mussten wir die Preise 2020 und 2021 per Post verschicken.

Allradauto des Jahres – das ist ein Publikumspreis, demokratisch gewählt von den Lesern/Usern von Europas größtem Allradmagazin. Ergänzt um drei Preise, die von der Redaktion vergeben werden: Design, Innovation und Klassiker des Jahres. Und da deutsche Leser ihre Gunst gern den einheimischen Marken schenken, aber der 4x4-Boom seit Ende der 1970er-Jahre auch den Importmarken zu verdanken ist, weisen wir auch den Importsieger aus, wenn er nicht gar den Gesamtsieg eingefahren hat.

AUTO BILD-Chefredakteur Tom Drechsler freut sich bei der Preisübergabe über ein Wiedersehen mit den Machern des Alfa Romeo Giulia: „Beim Goldenen Lenkrad ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Auto Bild allrad. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 7/2022 von „Die größte Herausforderung am Autofahren: das Parken“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
„Die größte Herausforderung am Autofahren: das Parken“
Titelbild der Ausgabe 7/2022 von FAST WIE VOM EDEL-TUNER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FAST WIE VOM EDEL-TUNER
Titelbild der Ausgabe 7/2022 von DAS ZEUG ZUM ABSTAUBER?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DAS ZEUG ZUM ABSTAUBER?
Titelbild der Ausgabe 7/2022 von Echt eigen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Echt eigen
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
DIE SCHWEDISCHE BURG
Vorheriger Artikel
DIE SCHWEDISCHE BURG
FALLENDES REH UND KLAPPERNDES PLASTIK
Nächster Artikel
FALLENDES REH UND KLAPPERNDES PLASTIK
Mehr Lesetipps

... von AUTO BILD und BILD am SONNTAG war er bereits das schönste Auto.“

In diesem Jahr ist einiges anders: Die Kategorie Allrad-Vans und Busse ist derart ausgedünnt, dass wir sie weglassen – in deren Revier wildern zunehmend die SUV. Auch die Hybride und Elektroautos rechtfertigen keine eigene Kategorie mehr, haben sie doch ihren Exotenstatus verloren.

Das sieht man an der Kategorie „Allrad-Pkw über 50 000 Euro“. Dort geht der Gesamtsieg in diesem Jahr an den Audi e-tron GT – ein Vollelektriker, der sich gegen 25 meist konventionell angetriebene Wettbewerber durchgesetzt hat. Audi-Produktmanager Julius Förstl nennt ihn gar „unsere neue Markenikone“. Chefredakteur Drechsler sieht eine Zukunft für Elektrofahrzeuge, die sich auch fürs Gelände eignen. Eines davon erhält den Innovationspreis der Redaktion: der Subaru Solterra – ein Preis, über den sich Subaru-Chef Volker Dannath sichtlich freut. Auch diese global betrachtet gar nicht so exotische Marke feierte kürzlich einen markanten Meilenstein: Der zwanzigmillionste Subaru-Allradler lief vom Band.

A Geländewagen und SUV bis 40 000 Euro

Dieses Auto braucht keine eigene Importsieger-Kategorie, es gewinnt auch so mühelos: Die meisten Stimmen in der Klasse bis 40 000 Euro gehen an den chronisch ausverkauften Suzuki Jimny. „Unser Geländewagen mit Kultstatus“, nennt ihn Marcell Goltermann, General Manager Sales bei Suzuki Deutschland. Schon 2019 stand der Jimny auf Platz eins unserer Leserwahl – kein Wunder, der Kleine ist konkurrenzlos.

B Geländewagen und SUV 40 000 bis 50 000 Euro

Der Gesamtsieg in dieser Kategorie geht an das wohl traditionsreichste japanische Auto überhaupt: Den Toyota Land Cruiser gibt es unter dieser Modellbezeichnung seit 68 Jahren; Toyota-Geländewagen insgesamt sogar noch drei Jahre länger. Die Japaner exportieren ihn in mehr als 100 Länder. Und wie geht es weiter? Elektrisch? „Wir sind technologieoffen“, sagt Mario Köhler, Director Sales bei Toyota Deutschland.

C Geländewagen und SUV von 50 000 bis 60 000 Euro

Ihn zeichnen klassische Geländewagen-Tugenden aus, seine Modellgeschichte reicht von 1948 bis heute, aber technisch ist er topmodern – der Land Rover Defender räumt in seiner Klasse den Gesamtsieg ab. Na Li, Head of Brand Marketing & PR bei Land Rover Deutschland, nimmt den Preis mit Dank an die Leser von AUTO BILD ALLRAD entgegen und betont, der Defender sei „unser mittlerweile wichtigstes Modell“, mit dem Land Rover noch viel vorhabe.

D Geländewagen und SUV über 60 000 Euro

Das Militärauto, das es ins Luxussegment schaffte: Der Gesamtsieg bei den Oberklasse-Geländewagen geht wieder an den Dauerbrenner Mercedes G-Klasse, überreicht an Produktmanager Matthias Kuchenbecker. High-End bei Geländetauglichkeit und Ausstattung: Der Importsieg bei den Oberklasse-Geländewagen geht an den Range Rover. Land-Rover-Marketingchefin Na Li kam ein zweites Mal auf die Bühne.

E Allrad-Crossover

Der Audi A6 allroad siegt zum sechsten Mal. Audi-Produktmanager Julius Förstl bei der Entgegennahme des Preises: „Es wird weiterhin allroad geben, selbst bei einem Ausstieg aus den Verbrennungsmotoren.“

Polestar ist angekommen in der Gunst der Leser: Der meistgewählte Importallradler kommt von der Volvo-Tochter. Der deutsche Polestar-Geschäftsführer Alexander Lutz: „AUTO BILD ALLRAD ist ein wichtiges Magazin.“

F Allrad-Pick-ups

Der Ford Ranger ist hierzulande Pick-up-Marktführer,

das schlägt sich im Leservotum nieder. Die Trophäe geht an Bernhard Müller, Ford-Leiter Produktmarketing Nutzfahrzeuge in Deutschland, Österreich, Schweiz. Ein Pick-up, der im Ruf der Unzerstörbarkeit steht und auch im Motorsport Erfolg hat: Der Toyota Hilux siegt in der Importwertung. Die Trophäe nimmt Mario Köhler entgegen, Director Sales bei Toyota Deutschland.

G Allrad-Pkw bis 50 000 Euro

Der BMW 3er xDrive ist ein Publikumsliebling, schon 2018 gewann er bei uns in seiner Kategorie. BMW-Produktmanager Dr. Benedikt von Liel nimmt die Trophäe für den Gesamtsieg 2022 in Empfang.

So klein und schon mit Allrad – der die 261 PS des Kleinwagens sicher auf die Straße bringt und Toyota-Sales-Chef Mario Köhler zum einzigen Gast macht, der dreimal auf die Bühne darf zur Preisübergabe.

H Allrad-Pkw über 50 000 Euro

Ein Elektroauto als Gesamtsieger in der Kategorie: Der Audi e-tron GT setzt sich gegen 25 meist konventionell angetriebene Wettbewerber durch. „Unsere neue Markenikone“, sagt Audi-Produktmanager Julius Förstl.

Den Überraschungssieg quittiert Michael Meffert, Owner Relations Manager bei Stellantis (Alfa, Jeep) mit den Worten: „Über diesen Preis freuen wir uns besonders, weil nicht jeder Alfa Romeo mit Allrad assoziiert.“

I Allrad-Sportwagen, -Coupés und -Cabrios

Dauersieger in dieser Kategorie: Porsche 911, seit 1989 mit Allrad zu haben. Modellreihenleiter Michael Rösler auf der Preisverleihung: „Varianten wie der Turbo sind nur noch mit Allrad denkbar – bei dieser Leistung ...“

Nicht zum ersten Mal auf dem Treppchen: der bereits seit 2007 gebaute Extremsportler Nissan GT-R. Die Japaner setzten bei diesem Modell von Anfang an auf Allrad – sinnvoll angesichts von bis zu 600 PS Leistung.

Importsieger Nissan GT-R

! Sonderpreise der Redaktion

Nachhaltigkeit und Gelände gehen zusammen: der erste Subaru-Vollelektriker mit Geländemodus und zupackender Schlupfregelung.

Die ersehnte Studie von 2005 hat es endlich in die Serie geschafft: Linien der 40er in die Gegenwart übertragen – gekonnt, finden wir.

Unser Applaus gilt Hyundais Mut, auf dem gesättigten Markt Europa eine neue Edelmarke zu etablieren – mit eigenständigem Design.

Nicht nur in der Autoindustrie gewinnt das Thema Nachhaltigkeit immer mehr an Bedeutung. Auch wir als Medium wollen da Vorreiter sein, betonte Verlagsgeschäftsführer Frank Mahlberg. Daher wird AUTO BILD bis Ende 2022 das erste klimaneutrale Automagazin sein; die Spezialtitel wie AUTO BILD ALLRAD sollen folgen.

Was heißt das konkret, und wie soll das erreicht werden? Dazu Chefredakteur Drechsler: „Wir werden sukzessive jeden Kilometer, den wir fahren, jedes Papier, das wir bedrucken, jede Seite, die wir online publizieren, klimaneutral stellen. AUTO BILD will Mobilität für alle bewahren. Das ist unser Beitrag dazu.“

Rolf Klein

DIE TOP 5 AUS ALLEN KATEGORIEN