Lesezeit ca. 7 Min.

Hier sind sie wieder, die köstlichen Kürbisse!


Logo von Liebes Land
Liebes Land - epaper ⋅ Ausgabe 5/2022 vom 10.08.2022

Gefüllter Kürbis mit Pilzen und Hack

Artikelbild für den Artikel "Hier sind sie wieder, die köstlichen Kürbisse!" aus der Ausgabe 5/2022 von Liebes Land. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Liebes Land, Ausgabe 5/2022

ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN

1 mittelgroßer Butternutkürbis,

80 g Quinoa Salz,

1 Knoblauchzehe,

2–3 Lauchzwiebeln 200 g Tomaten,

200 g Champignons

100 g Bergkäse,

300 g Rinderhackfleisch

1 EL Bratöl,

150 g Frischkäse,

Pfeffer 200 ml Gemüsebrühe

ZUBEREITUNG

• Den Kürbis waschen, halbieren, Kerne und Fasern entfernen und ggf. das Fruchtfleisch bis auf einen kleinen Rand aushöhlen. Quinoa nach Packungsanweisung in Salzwasser zubereiten. Den Knoblauch abziehen und hacken. Die Lauchzwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Die Tomaten waschen, die Champignons putzen, beides mit dem Käse in Würfel schneiden. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.

• Das Hackfleisch im heißen Öl anbraten. Knoblauch, Lauchzwiebeln und die Champignons dazugeben und ebenfalls anbraten. Den Frischkäse, die Tomaten, den Quinoa, den Käse und das Kürbisfruchtfleisch (fein zerkleinert) untermischen, die ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Liebes Land. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 5/2022 von Herbstzauber. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Herbstzauber
Titelbild der Ausgabe 5/2022 von Nebel in den Tälern, Sonne in den Bergen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Nebel in den Tälern, Sonne in den Bergen
Titelbild der Ausgabe 5/2022 von Herbstliches Leuchten. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Herbstliches Leuchten
Titelbild der Ausgabe 5/2022 von Gartentipps. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Gartentipps
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Hübsche Herbstgestecke
Vorheriger Artikel
Hübsche Herbstgestecke
Kürbisse – um des Kernes willen
Nächster Artikel
Kürbisse – um des Kernes willen
Mehr Lesetipps

... Füllung mit Salz und Pfeffer abschmecken.

• Die Kürbishälften damit füllen, in eine Auflaufform setzen, die Brühe erhitzen und angießen. Die Form mit Deckel oder Alufolie verschließen. Kürbishälften im Ofen in 35–45 Min. garen (je nach gewünschter Konsistenz des Kürbisses). Auf Tellern anrichten, evtl. die übrige Füllung nochmals erwärmen und dazu servieren.

Kürbis-Salat mit Ziegenkäse & Nüssen

ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN

je 250 g Wachs- und Brechbohnen (Konserve)

1 mittelgroßer Hokkaido-Kürbis 4 EL Walnussöl,

30 g Kürbiskerne Salz,

Pfeffer, 200 g Ziegenkäse (Rolle)

2 TL flüssiger Honig,

40 g Walnusskerne

3 EL Rapsöl,

100 ml Apfelsaft 1 TL mittelscharfer Senf,

2 rote Zwiebeln 200 g Feldsalat,

1 Walnussbaguette

ZUBEREITUNG

• Bohnen in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen. Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Den Kürbis waschen und halbieren. Kerne und Fasern entfernen und den Kürbis in Würfel schneiden. Mit 2 EL Walnussöl und den Kürbiskernen mischen, salzen, pfeffern, in einer Form oder auf dem Blech verteilen und im Ofen in 20–25 Min. garen.

• Ziegenkäse in Scheiben schneiden, in einer Form mit 1 TL Honig beträufeln. Die Walnüsse hacken, darüberstreuen. 5–7 Min. zum Kürbis in den Ofen stellen.

• Für das Dressing das übrige Walnussöl, Rapsöl, Apfelsaft, den restlichen Honig und Senf verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. 1/3 des Dressings mit den Bohnen, 1/3 mit den Kürbisstücken mischen.

• Zwiebeln abziehen, in Ringe schneiden. Den Feldsalat waschen, putzen, trocken schleudern und mit dem restlichen Dressing mischen. Feldsalat mit Zwiebeln, Kürbis und Bohnen auf Tellern verteilen, Ziegenkäse darauf anrichten. Mit dem Walnussbaguette servieren.

Kürbis-Zimt-Konfitüre

ZUTATEN FÜR 4 GLÄSER (À CA. 300 ML)

Ca. 800 g Kürbisfruchtfleisch (z.B. Hokkaido)

1 TL Sonnenblumenöl

2–3 Zweige Thymian

500 g Gelierzucker (2:1)

1 geh. TL Zimt

1–2 Msp. Nelken, gemahlen

¼ TL Ingwer, gemahlen

Außerdem: Twist-off-Gläser

ZUBEREITUNG

• Das Kürbisfruchtfleisch in kleine Würfel schneiden, mit 150 ml Wasser und dem Sonnenblumenöl aufkochen, 20 Min. köcheln, dabei regelmäßig umrühren. Anschließend mit dem Stabmixer fein pürieren.

• Den Thymian waschen, trocken tupfen. Die Blättchen abrebeln und hacken. Gelierzucker, Zimt, Nelken, Ingwer und Thymian zum Kürbis geben und alles weitere 5–6 Min. köcheln lassen.

• Die fertige Kürbiskonfitüre in sterilisierte Gläser füllen und sofort verschließen. Die Gläser umdrehen, ca. 5 Min. auf den Deckeln stehen lassen. Dann erneut umdrehen und abkühlen lassen.

Bunter Kürbissalat mit Feta, Rucola, Zwiebel und Orange

ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN

1 mittelgroßer Butternutkürbis

100 g Rucola,

1 rote Zwiebel,

2 Orangen Chiliflocken,

1 TL Honig,

2 EL Weißweinessig Salz,

4 EL Olivenöl,

150 g Feta

60 g Walnusskerne,

4 EL Granatapfelkerne

ZUBEREITUNG

• Den Kürbis halbieren, von den Fasern und Kernen befreien, dann schälen. Ca. 600 g Kürbisfruchtfleisch abwiegen und in sehr dünne Scheiben hobeln. Den Rucola abbrausen, verlesen und trocken schütteln. Die Zwiebel abziehen und in feine Spalten schneiden. Die Orangen dick schälen, sodass auch die weiße Innenhaut mit entfernt wird. Die Filets mit einem scharfen Messer zwischen den Trennwänden herausschneiden. Den Saft aus dem übrigen Fruchtfleisch drücken und auffangen.

• Für das Dressing den aufgefangenen Orangensaft mit den Chiliflocken, dem Honig, dem Weißweinessig, etwas Salz und dem Olivenöl verquirlen.

• Die Kürbisscheiben und die Zwiebeln locker mit dem Dressing vermengen und auf Tellern bzw. auf einer großen Platte anrichten.

• Zum Servieren die Orangenfilets zwischen den übrigen Salatzutaten verteilen. Den Feta zerbröckeln und die Walnusskerne hacken. Beides ebenfalls auf dem Salat verteilen und mit dem Rucola sowie den Granatapfelkernen bestreuen.

Fixe Kürbispasta

ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN

1 Zwiebel,

1 Knoblauchzehe,

1 Kohlrabi

600 g Kürbisfruchtfleisch

(geputzt gewogen,

z. B. Hokkaido,

Muskatkürbis)

2 EL Olivenöl,

Salz,

Pfeffer aus der Mühle

2 EL Tomatenmark,

1 lGemüsebrühe

300 g Pasta (z.B. Muschelnudeln),

50 g Kürbiskerne

400 g Burrata (italienischer Frischkäse)

3–4 Stiele Basilikum

ZUBEREITUNG

• Zwiebel und Knoblauch abziehen, fein schneiden. Kohlrabi schälen, mit dem Kürbis in Würfel schneiden.

• Öl in einem Topf erhitzen, das Gemüse darin in ca. 3 Min. anbraten, salzen, pfeffern. Das Tomatenmark dazugeben, kurz mit anrösten, Brühe angießen, Pasta hinzufügen. Alles zusammen abgedeckt 10–15 Min. garen. Dabei gelegentlich umrühren, bei Bedarf nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.

• Kürbiskerne in einer beschichteten Pfanne anrösten. Burrata abtropfen lassen, über der Pasta zerzupfen. Das Basilikum waschen, trocken tupfen und die Blättchen abzupfen. Pasta mit Kürbiskernen und Basilikum garniert servieren.

TIPP

Sehr praktisch im Alltag: Gemüse, Pasta und Soße werden hier gemeinsam in einem Topf zubereitet.

Bandnudeln mit Kürbis-Cashewkern-Soße

ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN

125 g Cashewkerne, 2 Schalotten, 1 kleiner Hokkaido-Kürbis

100 ml Rapsöl, 125 g Tomatenmark, 2 TL Majoran (gerebelt)

300 g schmale Bandnudeln (oder Spaghetti), Salz, Pfeffer aus der Mühle

4 TL Kürbiskernöl, frische Kräuter zum Garnieren

ZUBEREITUNG

• 100 g Cashewkerne im Mixer mahlen. Schalotten abziehen, fein schneiden. Den Kürbis waschen, halbieren, die Kerne und die Fasern entfernen, das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Mit den Schalotten im erhitzten Öl andünsten.

• Die gemahlenen Cashewkerne, das Tomatenmark und den Majoran hinzufügen und alles unter gelegentlichem Rühren in ca. 10 Min. weich garen.

• Die Nudeln nach Packungsanweisung in Salzwasser zubereiten, dann in ein Sieb abgießen. Dabei das Nudelwasser in einem Topf auffangen.

• Ca. 150 ml heißes Nudelwasser zur Kürbismischung geben, zusammen pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

• Die Nudeln mit der Kürbissoße auf Tellern anrichten, mit Kürbiskernöl beträufeln, mit den restlichen Cashewkernen und mit frischen Kräutern bestreut servieren.

Kürbis-Schokoladen-Gugelhupf

ZUTATEN FÜR 1 GUGELHUPFFORM (20 CM Ø, 16 STÜCKE)

1 kleiner Hokkaidokürbis (ca. 750 g)

50 g Zartbitterschokolade,

4 Eier (M) 250 ml Rapsöl,

250 g brauner Zucker

1 TL Zimt,

Salz,

500 g Weizenmehl (Type 550) 1 Pck. Backpulver,

½ TL Natron

Außerdem: Butter für die Form, Puderzucker

ZUBEREITUNG

• Den Kürbis schälen, putzen und das Fruchtfleisch (ca. 500 g) klein würfeln. Zusammen mit 200 ml Wasser in einen Topf geben, zugedeckt aufkochen und in ca. 15 Min. weich garen. Übriges Garwasser, falls vorhanden, abgießen. Das gegarte Kürbisfruchtfleisch pürieren und abkühlen lassen.

• Den Backofen auf 180 ºC vorheizen. Die Form mit Butter einfetten und die Schokolade fein hacken oder raspeln.

• Das Kürbispüree mit den Eiern, dem Öl, Zucker, Zimt und 1 Prise Salz glatt rühren. Das Mehl mit dem Backpulver und Natron mischen und unter die Kürbismasse mengen. Schokolade unterziehen und den Teig in die Form füllen. Im vorgeheizten Backofen ca. 50 Min. backen.

• Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und in der Form auskühlen lassen. Stürzen und mit etwas Puderzucker bestaubt servieren.

TIPP

Ein Überzug aus Zartbitterkuvertüre hält den Kuchen länger saftig.

Schweinefilet mit Kürbiskruste und gebratenen Kürbisstreifen

ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN

800 g Schweinefilet,

Salz,

Pfeffer aus der Mühle

4 EL Rapsöl,

1 mittelgroßer Hokkaidokürbis,

1 Schalotte 100 g Schinkenwürfel,

¼ Bund Kerbel,

6 EL Paniermehl

80 g weiche Butter,

100 g Crème fraîche

ZUBEREITUNG

• Schweinefilet trocken tupfen, in 4 Stücke schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen, in einer Pfanne in 2 EL erhitztem Öl anbraten, dann herausnehmen und in eine Auflaufform legen.

• Kürbis waschen, halbieren, Kerne und Fasern entfernen. Etwa ¾ des Kürbisfruchtfleischs in dünne Streifen hobeln, den Rest raspeln. Die Schalotte abziehen, fein schneiden und mit dem Schinken und dem geraspelten Kürbis in dem verbliebenen Bratfett des Filets anbraten.

• Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Die Kräuter waschen, trocken tupfen, die Blättchen abzupfen, fein hacken, mit dem Paniermehl und der Butter unter die Schinken-Kürbis-Mischung mengen, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Mischung auf dem angebratenen Filet verteilen, leicht andrücken und im Ofen 15–20 Min. überbacken.

• In der Zwischenzeit die Kürbisstreifen im restlichen erhitzten Öl ca. 5 Min. braten, mit Crème fraîche verfeinern und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Servieren das Filet mit der Kürbiskruste und den Kürbisstreifen auf Tellern anrichten.

Kürbis-Maronen-Suppe mit Curry und Orange

ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN

1 mittelgroßer Butternutkürbis (ca. 1 kg)

1 Zwiebel, 1 Apfel

1 EL Pflanzenöl

200 g Maronen (gegart, vakuumiert)

Currypulver, 1 EL Ahornsirup

1,2 l Gemüsebrühe

Saft und Zesten von 1 Bio-Orange Salz,

Pfeffer aus der Mühle

4 EL Crème fraîche,

Cayennepfeffer

ZUBEREITUNG

• Den Kürbis halbieren, die Kerne mit den Fasern aus den Hälften kratzen. Die Hälften schälen, das Kürbisfruchtfleisch in Würfel schneiden. Zwiebel abziehen und fein schneiden. Den Apfel vierteln, entkernen, schälen, die Viertel klein schneiden.

• Kürbis, Zwiebel und Apfel zusammen in einem großen Topf im erhitzten Pflanzenöl 2–3 Min. anbraten. Die Maronen aus der Verpackung nehmen, vorsichtig voneinander trennen, hinzufügen und leicht bräunen lassen. Mit 2–3 TL Curry und Ahornsirup würzen. Anschließend die Gemüsebrühe mit dem Saft der Orange angießen und alles ca. 20 Min. köcheln lassen, bis die Zutaten weich sind.

• Die Suppe im dem Stabmixer (oder in einem Standmixer) cremig pürieren. 2 EL Crème fraîche unterrühren und mit Salz und Cayennepfeffer würzig abschmecken.

• Zum Servieren die Suppe auf Schalen verteilen und jeweils mit einem Teelöffel der restlichen Crème fraîche garnieren. Mit den Schalenzesten der Orange und 1 Prise Currypulver bestreuen.

TIPP

Wer die Suppe lieber flüssiger mag, kann die Konsistenz ganz nach Belieben durch Zugabe von etwas Wasser oder Gemüsebrühe korrigieren. Mehr Schärfe gewünscht? Zum dosierten Nachwürzen eignet sich Chilisoße (Tabasco).

Kürbis-Pizza mit Speck

ZUTATEN FÜR 8 PORTIONEN

2 Packungen Pizzateig (aus dem Kühlregal,

à ca. 400 g) 2 rote Zwiebeln,

1 Kürbis (z.B. Hokkaido)

100 g Schinkenspeckwürfel,

2 EL Olivenöl,

Salz

1–2 TL Rosmarin (geschnitten),

½ Bund Schnittlauch 1 Apfel,

200 g Crème fraîche,

Pfeffer aus der Mühle

150 g geriebener würziger Käse (z.B. Gruyère)

ZUBEREITUNG

• Den Pizzateig auf zwei mit Backpapier belegten Backblechen entrollen und den Backofen auf 220 °C vorheizen.

• Die Zwiebeln abziehen und in feine Ringe schneiden. Den Kürbis waschen, halbieren, die Kerne und die Fasern entfernen, den Kürbis in Spalten und anschließend in feine Streifen schneiden (am besten mit dem Sparschäler). Speck, Öl, Zwiebeln, Kürbis, etwas Salz und den Rosmarin vermischen.

• Schnittlauch waschen, trocken tupfen und in Röllchen schneiden. Den Apfel waschen, vierteln, entkernen und reiben, mit der Crème fraîche und dem Schnittlauch verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und den Teig damit bestreichen. Die Kürbis-Speck-Mischung darauf verteilen, mit dem Käse bestreuen. Die Pizzen nacheinander im Ofen jeweils 20–25 Min. backen.