Lesezeit ca. 10 Min.

HOCH DIE BEETE


Logo von selbermachen
selbermachen - epaper ⋅ Ausgabe 4/2022 vom 04.03.2022

TITELTHEMA

HOCHBEET SELBER BAUEN

HOCHBEET SPEZIAL LANGLEBIG & ROBUST

Im Einklang mit der Natur arbeiten, das ist vielen Hobbygärtnern ein Bedürfnis.

Hochbeete sind besonders gut geeignet, um für das selbst gezüchtete Gemüse und andere Pflanzen die optimalen Wachstumsbedingungen zu schaffen.

Hochbeet mal anders

Boden- und Tischmodelle aus Stein oder Metall sind ungewöhnlich, haben aber klare Vorteile, da sie sowohl langlebig als auch witterungsbeständig und robust sind. Im Gegensatz zu Holzhochbeeten speichern sie an sonnigen Tagen Wärme und geben diese in der Nacht wieder ab. Dadurch bleibt die Erde im Beet im Frühjahr und Herbst lange warm, wovon vor allem Vor- und Nachkulturen profitieren.

Während sich das Hochbeet aus recycelten Mauerziegeln natürlich in den Garten einfügt, überzeugt das Tischhochbeet aus Aluminium mit einem modernen Design. Letzteres können Sie dank seines geringen Gewichts auch auf ...

Artikelbild für den Artikel "HOCH DIE BEETE" aus der Ausgabe 4/2022 von selbermachen. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: selbermachen, Ausgabe 4/2022

Technik: Mauer richtig verfugen
Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,49€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von selbermachen. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2022 von Liebe Leserinnen! Liebe Leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserinnen! Liebe Leser!
Titelbild der Ausgabe 4/2022 von Bohrer für alle Fälle. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Bohrer für alle Fälle
Titelbild der Ausgabe 4/2022 von Langlebig und robust. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Langlebig und robust
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Langlebig und robust
Vorheriger Artikel
Langlebig und robust
DER KLASSIKER neu interpretiert
Nächster Artikel
DER KLASSIKER neu interpretiert
Mehr Lesetipps

... die Terrasse oder den Balkon stellen und den Standort frei an den Lichtbedarf der Pflanzen anpassen. Es verfügt zusätzlich über einen Wasserabfluss gegen Staunässe und ebenso wie das Steinmodell über eine Ablagefläche für Gartenutensilien. Tipps zum richtigen Befüllen eines Hochbeets mit Bodenkontakt erhalten Sie auf Seite 17. Viel Spaß beim Nachbauen!

B ALUHOCHBEET SEITE 18

A STEINHOCHBEET SEITE 10

A STEINHOCHBEET

Zweierlei Maß

Die Arbeitsplatte liegt eine Ziegelschicht höher, da hier aufrechtes Stehen bequemer ist, während man sich durch die niedrigere Beethöhe leichter zur Mitte vorbeugen kann.

UNTERGRUND VORBEREITEN

Damit das Steinhochbeet mit der Zeit nicht absackt und der Unterboden vor Frost und Feuchtigkeit geschützt bleibt, sollten Sie den Boden zuvor verdichten und ein Streifenfundament erstellen.

1 Im ersten Schritt ebnen Sie den Untergrund des Hochbeets ein. Entfernen Sie hierfür Steine, Gras und Wurzeln.

2 Verdichten Sie den Boden. Am einfachsten gelingt das mit einem 12 kg schweren Handstampfer oder einer Rüttelplatte.

3 Überprüfen Sie, dass der Untergrund plan ist. Falls nicht, verteilen Sie die Erde um und verdichten diese erneut.

„Langlebig, naturnah und schön – mit diesem Steinhochbeet verwandeln Sie Ihren Garten in ein Paradies.“

4 Legen Sie den Grundriss des Hochbeets inkl. der Fugenabstände auf dem Untergrund vor.

5 Anschließend zeichnen Sie die Kontur der Steine mit einem Griffel in den Boden.

6 Entfernen Sie die Steine. Merken Sie sich die Anzahl der Ziegel für die innere und äußere Mauer.

7 Heben Sie den Boden innerhalb der angezeichneten Kontur circa 10 cm tief für das Streifenfundament aus.

PROJEKTLISTE

FÜR AUFSTEIGER

Aufwand circa 1 Wochenende (ohne Ruhezeit für das Hochbeet)

Material Hochbeet

circa 241 Mauersteine 250 x 120 x 71 mm; ggf. 8 – 10 % mehr einkalkulieren

circa 4 Sack Betonestrich 40 kg

circa 7 Sack Mauermörtel 40 Kg Arbeitsplatte

3 Baudielen Fichte/Tanne 1090 x 200 x 40 mm

2 Latten Fichte/Tanne 470 x 48 x 24 mm

1 Schallbrett sägerau Fichte/Tanne 1090 x 140 x 20 mm

Rollladengurt 20 mm, Länge variabel

Dachpappnägel 2,8 x 12 mm; Anzahl richtet sich nach Anzahl der Schlaufen

18 Universalschrauben/Teilgewinde Edelstahl 4,5 x 50 mm

3 Universalschrauben Edelstahl 4,5 x 40 mm

3 Unterlegscheiben Edelstahl 5,3 x 25mm Ablage und Bretthalter

3 Schallbretter sägerau Fichte/Tanne 760 x 120 x 20 mm

2 Latten Fichte/Tanne 340 x 48 x24 mm

12 Universalschrauben/ Teilgewinde Edelstahl 4,5 x 40 mm

4x Flachstahl 110 x 20 x 5 mm

Werkzeuge Handstampfer 12 kg | Flex mit Diamant scheibe | Trenn-und Fächerschleifscheibe | Schutzbrille | Kapselgehörschutz |

Maschinenrührgerät | Betonmischwanne | Spaten | Maurerkelle | Maurerhammer | (Gummi-)Hammer | Fugen kelle 10/12 mm | Zollstock | Wasserwaage| Abdeckfolie | Handkreissäge| Bandschleifer | Schleifpapier 40er und 80er | Akkuschrauber mit Bit

Kosten circa 380 Euro

QR-Code scannen und direkt bei unserem Partner eBay einkaufen

Mehr Inspiration unter eBay.de/heimwerker

MAUERZIEGEL AUFTRENNEN

Kalkulieren Sie bei der Wahl der Steine für das Hochbeet eine zusätzliche Höhe von 12 mm Fuge pro Stein ein.

1 Bei gebrauchten Ziegeln sollten Sie vor der Weiterverarbeitung zuerst die alten Mörtelreste entfernen.

TIPP

Mit recycelten Ziegeln bauen Sie nachhaltiger – einfach beim Baustoffhändler anfragen.

2 Zeichnen Sie das benötigte Maß an (hier die Hälfte) und schneiden mit der Flex und Diamantscheibe die Sollbruchstelle.

3 Mit einem gezielten Schlag des Maurerhammers auf die Sollbruchstelle trennen Sie den Ziegel auf.

4 Die Schnittkanten brechen Sie mit einem zweiten Ziegel auf – das ergibt ein schön gebraucht wirkendes Bild.

MÖRTEL ANMISCHEN

Einsteigern beim Maurern empfiehlt sich ein sogenannter Fertigmörtel, den Sie lediglich mit etwas Wasser aufgießen müssen. Beachten Sie hierbei unbedingt die Herstellerangaben. Für das Streifenfundament hingegen verwenden Sie zunächst einen Estrichbeton.

1 Geben Sie dem Estrichbeton bzw. später dem Mörtel die angegebene Menge Wasser hinzu. Vor dem Mischen …

2 … circa fünf Minuten sumpfen lassen. Anschließend den Beton oder Mörtel mit einem Spaten klumpenfrei mischen.

3 Der Mörtel sollte eine schwer reißende Konsistenz haben. Pro Schicht nur einen Sack anmischen, da dieser bei längerer Stehzeit verklumpt.

QUIRLEN

TIPP

Möchten Sie lieber maschinell mit einem Bohrmaschinenquirl arbeiten, sollten Sie darauf achten, dass Ihre Bohrmaschine genug Leistung hat, mindestens 1000 Watt. Andernfalls besteht die Gefahr, dass die Maschine überhitzt und durchbrennt.

MAUERFUSS ANBRINGEN

Die Ausrichtung der ersten Steinreihe sollten Sie mit Sorgfalt angehen, da sich Unebenheiten auf die ganze Mauer übertragen können. Kontrollieren Sie regelmäßig per Wasserwaage, dass die Steine eben liegen.

1 Fundament legen: Füllen Sie den ausgehobenen Graben bis zum Rand mit dem frisch angemischten Estrichbeton auf.

2 Stein für Stein den Fuß für die erste Längswand setzen, mit leichten Schlägen festklopfen. Fußenmaß von 1,2 cm beachten!

3 Nun legen Sie die zwei kurzen Querseiten an. Setzen Sie die Steine höhengleich zur Längsseite und in einer Flucht.

4 Die Ziegel für die zweite leicht geschwungene Längswand fügen Sie in einem Abstand (außen gemessen) von 1030 mm ein.

5 Tragen Sie etwas Estrichbeton auf den Übergang von Fundament und Ziegel – mit der Maurerkelle schräg abstreichen.

„Prüfen Sie die Lage der Steine senkrecht wie auch waagrecht, um eine gerade Flucht zu garantieren.“

Zwischenstand

WÄNDE HOCHZIEHEN

Tragen Sie jeweils nur so viel Mörtel auf, wie Sie für das Anbringen eines Steins benötigen. Sollten Sie keinen Gummihammer zur Hand haben, können Sie sich beim Festklopfen mit dem Griff der Kelle behelfen.

1 Bringen Sie ausreichend Mörtel für eine 12 mm Schicht, die sogenannte Lagerfuge, auf den Mauerfuß auf. Vor dem Einbetten der Ziegel …

2 Die Steine jeweils in die richtige Position klopfen und den herausquellenden Mörtel sofort mit der Kelle entfernen.

3 Vermeiden Sie Kreuzfugen und setzen die Steine versetzt übereinander – circa die Hälfte sollte sich überschneiden.

DAS DICKBETT

Das Dickbettmörtelverfahren ist vor allem durch die circa 12 mm dicke Lagerfuge gekennzeichnet. Sie stellt die Verbindung zwischen den Steinreihen her. Durch eine dicke Mörtelschicht können Sie leicht Korrekturen in der Höhe und in der senkrechten Ausrichtung der Steine vornehmen – die Formathaltigkeit ist bei historischen Mauerziegeln nicht immer gegeben. Die verwendeten Steine müssen für dieses Verfahren somit nicht planeben sein. Einziger Nachteil: Es ist ein vergleichsweise hoher Mörtelbedarf nötig.

TIPP

4 Korrigieren Sie die Lage der Steine bis zum Schluss. Die Höhe der Mauern richtet sich nach Ihrer Körpergröße – als Vorlage kann der Küchentisch herhalten.

BRETTHALTER EINMAUERN

Um Werkzeug und Blumentöpfe zu verstauen, können Sie ein Brett als zusätzliche Ablagefläche zwischen den beiden hervorstehenden Mauerstücken anbringen. Hierzu mauern Sie vier Bretthalter aus Stahl ein.

1 Vier 110 mm lange Streifen aus Flachstahl zuschneiden und beim Mauerbau unter der feuchten Lagerfuge einsetzen.

2 Diese sollten am Ende noch circa 15 bis 20 mm herausragen. Danach glätten Sie mit einer Fugenkelle die Fugen.

3 Die Bretthalter können Sie wie hier in die fünfte Lagerfuge einbetten oder auf einer Höhe anbringen, die für Sie bequem ist.

REINIGEN UND BEFÜLLEN

Sollten Sie während der Arbeitsschritte längere Pause einlegen, ist es wichtig, das Hochbeet vor dem Eintrocknen bei starker Sonneneinstrahlung und dem Auswaschen der Fugen durch Regen zu schützen.

FERTIG

„Nach zehn bis zwölf Tagen Ruhezeit können Sie das Hochbeet auskleiden und mit Erde befüllen.“

Werkzeug und Material unter: www.ebay.de/garten

1 Decken Sie das Hochbeet in Arbeitspausen ab und lassen es auch nach der Fertigstellung noch mindestens 7 Tage unter einer Folie ruhen.

2 Um Zementschleier zu entfernen, waschen Sie die Oberfläche mit Essigwasser ab. Hierzu mischen Sie Zitronensäure und Wasser im Verhältnis 1:5.

ARBEITSPLATTE BAUEN

Während sich die Ablage aus drei 740 mm langen Schallbrettern zusammensetzt, können Sie für die oben aufliegende Arbeitsplatte drei 1090 mm lange Baudielen zusammenschieben und verbinden.

1 Schrauben Sie zwei 470 mm lange Latten mit 4,5 x 50 mm Edelstahlschrauben auf die Unterseite der Baudielen.

2 Die Oberseite der Arbeitsplatte planschleifen und mit 80er Schleifpapier sämtliche Kanten brechen.

3 Den in Schlaufen gelegten Rolladengurt nageln Sie mit Dachpappnägel auf das geschliffene 1090 mm lange Schallbrett.

4 Diese Werkzeugaufhängung schrauben Sie mit 4,5 x 50 mm Edelstahlschrauben auf die Längsseite der Arbeitsfläche.

Weiter geht’s mit dem Aluhochbeet auf Seite 18

HOCHBEET BEFÜLLEN

Schicht für Schicht zum blühenden Beet – mit diesen Tipps klappt der Anbau im Nu.

Richtig befüllt, können Sie die Pflanzen im Hochbeet für Jahre mit allen nötigen Nährstoffen versorgen. Wichtig ist, dass Sie vor dem Befüllen einen engmaschigen, verzinkten Hasendraht am Boden anbringen, um Wühlmäuse fernzuhalten. Diesen können Sie mit Mörtel oder Kies fixieren. Auch der Einsatz einer Teichfolie als Innenverkleidung ist ratsam. Dadurch schützen Sie empfindliche Steinarten wie Ziegel oder Sandstein und den Mörtel vor eindringender Feuchtigkeit – entweder mit Steinen am oberen Rand fixieren oder das Eigengewicht der Erde nutzen, die die Folie an den Rand presst.

B ALUHOCHBEET

Passgenau

Die Blumenkästen messen oben an ihrer breitesten Stelle 600 x 240 mm. Sie lassen sich an ihren Rändern genau in die fünf Abschnitte einhängen.

DAS SYSTEM

INFO

Ganze Fertigungsstraßen in der Industrie sind aus ihnen gemacht: Die Bosch-Profile, benannt nach ihrem Entwickler Bosch Rexroth, sind ein System aus Aluminiumprofilen, welche man nach dem Baukasten-Prinzip zusammensetzen kann. Bestellen kann man sie bei www.alu-profil-technik.de.

GESTELL ZUSAMMENSETZEN

Damit die HPL-Platten in das Grundgerüst eingelassen werden können, brauchen wir Eckverbinder, die die Nut durchgehend freilassen. Um diese Verbinder anzubringen, müssen wir ein Loch in die Nut bohren.

1 Bohrschablone in die Nut schieben, mit Kurbel anziehen. Mit Bohrständer und Bohröl ein Loch bohren.

2 Mit einer Schlüsselfeile den entstandenen Grat wegfeilen. Bei allen Alumiuniumprofilstößen mit HPL-Platten wiederholen.

3 Die Hülse in das Loch stecken und den Stift mit einem Nutenstein durch die Stirnseite in die Hülse stecken.

4 Den Nutenstein in die Nut des zweiten Profils schieben, dann das Profil an die gewünschte Stelle schieben.

5 Zieht man die Inbusschraube an, wird der Nutenstein festgezogen. So entsteht eine stabile Verbindung.

6 Zur Fixierung der Ablagefläche reichen Eckverbinder mit innenliegenden Inbusschrauben mit Nutenstein.

7 Mit einem Einfassprofil, das man bis zu den Profilstößen in die Nut drückt, verschönert man das Ganze.

„ Die Profile kann man auf den Millimeter genau onli ne bestellen. Man muss sie nur noch zusammenbauen“

PROJEKTLISTE

FÜR AUFSTEIGER

Aufwand

ca. 2 Tage

Material

8x Aluprofil 40 x 40 Nut 10 2N 90° Alu silber B – Raster (Beine, lange Zarge oben, kurze Zarge oben)

12x Aluprofil 40 x 40 Nut 10 3N Alu silber B (lange Zarge unten, kurze Zarge unten, Zwischenzargen, Ablagen lange und kurze Seite)

8x Schnellspannverbinder Profil 40 Nut 10

10x Hammermutter Nut 10 – M4, M5, M6, M8 VA rostfrei

16x Winkel 40 x 40 Nut 10 B schwere Ausführung alufarben

16x Winkel Abdeckkappe 40 x 40 Nut 10 schwere Ausführung

4x Profilabdeckkappe für Profil 40 x 40 Nut 10

Nutensteine und Hülse

4x Stellfuß Metall M 12 x 97 cm Glocke Ø 45

6x Einfassprofil Nut 10 für Profil 40 Bosch Raster

2x Abdeckprofil Kunststoff Alu Silber Nut 10

5x Bauallzweckplatte in Hellgrau

5x Blumenkästen 600 x 240 x 240 mm

Dachrinne, Rinnenstütze, Endstück, Speier

Bohröl, Schrauben M6 x 16

Werkzeuge

Bohrständer| Bohrschablone | Bohröl | Zwingen | Schlüsselfeile| Inbusschlüssel | Handsäge | (Akku)

Bohrschrauber mit Spiralbohrer | Cuttermesser | flaches Lineal | Hammer | Gewindeschneider

Kosten

circa 590 Euro

PLATTEN EINSETZEN

Um dem Hochbeet seine volle Tragfähigkeit zu geben, werden witterungsbeständige HPL-Platten als seitliche Füllungen und als Ablagefläche eingesetzt. Diese lassen sich gut verarbeiten.

1

1 An den Ecken, an denen die Füße entlanglaufen sollen, vier Ausklinkungen mit der Eisensäge herstellen.

2 Mit Metallbohrer setzt man Löcher entlang der Ränder. Hier werden die Schrauben gesetzt, die mit den Nutensteinen der unteren Träger fixiert werden.

3 Die Kunststoffprofile, mit deren Hilfe die Platten in die Nuten gesetzt werden, auf Maß bringen und ihre Enden mit Cuttermesser auf Gehrung schneiden.

4 Um den Höhenunterschied durch die erhabene Hülse in der Nut auszugleichen, dort einen Teil herausschneiden.

MATERIAL & PRINZIP

TIPP

Für Wände und Ablagefläche haben wir die M-Line Kronoplan Color – HPL-Baukompaktplatten in Hellgrau (ca. 55 Euro pro m²) verwendet. Das Material ist äußerst witterungsbeständig sowie stoßund kratzfest. In weiteren Farbtönen und auf Maß zugeschnitten erhältlich über www.wilkes.de

5 Die Kunststoffprofile fassen die HPL-Platten später passgenau ein. Diese nun in die Nuten der Längsteile drücken.

6 Kunststoffprofile in die kurzen Seiten setzen. Auf Höhe des waagerechten Aluminiumprofils mit dem Cuttermesser kürzen.

7 Die auf Maß zugeschnittenen HPL-Platten von oben in die seitlichen Nuten schieben und und in die untere Nut absenken.

8 Das Aluprofil samt Eckverbinder herunterschieben, festzwingen. Mit Lineal die Platte ins Kunstoffprofil gleiten lassen.

9 Sind die Eckwinkel fest angezogen, setzt man die passenden Kunststoffkappen darauf und schlägt sie fest.

„Damit die Winkel und die Schrauben darin vor Schmutz geschützt sind, setzen wir Abdeckkappen auf.“

FÜSSE, ABFLUSS & TÖPFE

Ein weiteres Feature des Hochbeets ist, dass man es dank seiner Füße in der Höhe verstellen kann. Das zahlt sich insbesondere in unebenem Terrain aus. Im letzten Schritt schneiden wir vier Gewinde, setzen die Füße auf sowie den Abfluss und die Blumenkästen ein.

1 Um die Füße anzubringen, müssen wir Gewinde schneiden. Das geht bei diesem Profil am besten mit spiralförmigem Gewindeschneider.

2 Wem das zu langsam geht, der kann den Gewindeschneider auf den Akkuschrauber setzen. Vertikal bohren!

3 Glockenfüße ins Gewinde setzen, einschrauben, Kontermutter festziehen. Dank der höhenverstellbaren Füße kann man Unterschiede ausgleichen.

4 Zwei Teile aus wasserfest verleimtem Sperrholz fertigen, mit Schrauben und Nutsteinen an der Nut fixieren und …

5 … die Regenrinne aufsetzen. Zwischen den Profilen die fünf Blumenkästen an ihren Rändern einhängen.

FERTIG

Hochbeet aus Holz m it Flügeltüre n bauen in der nächsten Ausgabe