Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Hotel – 747-Verwertung: COCKPITSCHLAF


Aero International - epaper ⋅ Ausgabe 101/2019 vom 27.09.2019

JUMBOSTAY
Am Stockholmer Flughafen Arlanda können Luftfahrtbegeisterte stilecht in einer zum Hotel umgebauten 747 übernachten

Artikelbild für den Artikel "Hotel – 747-Verwertung: COCKPITSCHLAF" aus der Ausgabe 101/2019 von Aero International. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Die Cockpit-Suite bietet zwei Betten und ist das luxuriöseste Zimmer des Hotels


Koje in der Triebwerksgondel – mehr Flugzeugatmosphäre geht nicht


Café JumboStay: Die 747 steht auch Gästen offen, die nicht übernachten


FOTOS:EUROPIX/AIRTEAMIMAGE, JUMBOSTAY, RUI ALVES/AIRTEAMIMAGES

Noch schnell ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,49€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Aero International. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 101/2019 von Bedeutung –Trendsetter des Luftverkehrs: DER WELTENWANDLER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Bedeutung –Trendsetter des Luftverkehrs: DER WELTENWANDLER
Titelbild der Ausgabe 101/2019 von Varianten – eine Familiengeschichte: SECHS GROSSE ENTWICKLUNGSSCHRITTE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Varianten – eine Familiengeschichte: SECHS GROSSE ENTWICKLUNGSSCHRITTE
Titelbild der Ausgabe 101/2019 von Historie – Herkulesaufgabe am Zeichenbrett: VOLL INS RISIKO. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Historie – Herkulesaufgabe am Zeichenbrett: VOLL INS RISIKO
Titelbild der Ausgabe 101/2019 von Galerie: DER BESTSELLER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Galerie: DER BESTSELLER
Titelbild der Ausgabe 101/2019 von Lufthansa – langjährige Partnerschaft: ZUSAMMEN DURCH DICK UND DÜNN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Lufthansa – langjährige Partnerschaft: ZUSAMMEN DURCH DICK UND DÜNN
Titelbild der Ausgabe 101/2019 von Interview – Lufthansa-Flottenchef Sebastian Stockhoff: „BEI DEN PILOTEN IST DIE 747 SEHR BELIEBT“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Interview – Lufthansa-Flottenchef Sebastian Stockhoff: „BEI DEN PILOTEN IST DIE 747 SEHR BELIEBT“
Vorheriger Artikel
Sondermodelle – Spezialisten für alle Fälle: ALLE…
aus dieser Ausgabe

... unter die Dusche, bevor es gut ausgeschlafen von Bord geht. Vielleicht noch ein ausgiebiges Frühstück und dabei durchs Kabinenfenster den Sonnenaufgang beobachten. First Class in der Emirates- A380? Ach was! Wohnen im Jumbo – am Boden. Seit zehn Jahren steht am Flughafen der schwedischen Hauptstadt Stockholm eine 747 – umgebaut zum Hotel.

Oscar Diös betrieb im schwedischen Uppsala bereits ein Hotel und war auf der Suche nach einer Geschäftserweiterung, als er 2006 die Boeing 747-200 am Stockholmer Flughafen entdeckte. Die Maschine hatte eine bewegte Vergangenheit hinter sich: 1976 gebaut war sie zuletzt für Transjet im Einsatz, einer Fluggesellschaft mit nur kurzem Leben: 2001 nahm das Unternehmen den Betrieb auf, am 9. Juli 2002 wurde ihm die Betriebsgenehmigung aus Sicherheitsgründen wieder entzogen. Alle Flugzeuge wurden gegroundet, die 747 fristete seitdem auf dem Vorfeld in Arlanda ihr Dasein, wo sie der Hotelbetreiber 2006 fand.

Der Umbau dauerte zwei Jahre. Die alte Innenausstattung mit 450 Flugzeugsitzen wurde zunächst entfernt, die Hotelausstattung eingebaut und das Flugzeug anschließend 2009 zu seinem heutigen Standort vor dem Airportgelände gezogen.

Die Zimmer im Jumbo bieten eine breite Palette an Übernachtungsmöglichkeiten: Vom Hostel-Vierbettzimmer mit Gemeinschaftsbad bis zur Suite für zwei Personen, entweder als „Black Box“ ohne Fenster im Heckkonus oder im ehemaligen Cockpit – mit demselben Blick nach draußen, den einst die Piloten an ihrem Arbeitsplatz hatten. Sogar im Fahrwerksschacht und in den Triebwerksgondeln hat der findige Hotelbesitzer Übernachtungsmöglichkeiten eingebaut.

ERSCHWINGLICHE PREISE
Dabei ist das außergewöhnliche Hotel nicht einmal übertrieben teuer: Gut 40 Euro kostet eine Nacht im Vierbettzimmer, die Black Box Suite mit eigenem Bad im Heckkonus des Flugzeugs ist ab 179 Euro zu haben, die Cockpit-Suite ab 174 Euro. Wer für eine Städtetour mehrere Nächte in Stockholms Hauptstadt bleibt, muss allerdings die tägliche Fahrt von und zum Hotel am weit außerhalb gelegenen Flughafen bedenken. Die kostet mit dem Schnellzug Arlanda Express gut 50 Euro. Wer nicht so viel Zeit hat oder in der Stadt wohnt: Das JumboStay steht auch Nicht-Übernachtungsgästen offen, im Café gibt es Frühstück oder Snacks. Und natürlich Flugzeugatmosphäre pur.