Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 6 Min.

I AM successful: Wie du zum Schöpfer deines Lebens wirst: DIE KRAFT DER Visualisierung


I Am - Laura Malina Seiler - epaper ⋅ Ausgabe 1/2019 vom 23.10.2019

Hilf deinem Glück auf die Sprünge! Du kannst es mit deinen Gedanken bewusst anziehen, indem du deine Ziele, Träume und deine Wünsche visualisierst. Nutze deine Vorstellungskraft dafür, das zu verwirklichen, was du im Leben willst, ob es sich um mehr Liebe, Freude, Erfolg oder Fülle handelt. Hier erfährst du, wie du diese magische Kraft nutzt.


Manche Menschen ziehen Erfolg und alle guten Dinge des Lebens scheinbar mühelos an. Sie sind richtige Glückskinder. Sie haben geniale Ideen, führen glückliche Beziehungen und leben in materieller Fülle. Andere hingegen müssen sich dafür richtig abstrampeln – oder ...

Artikelbild für den Artikel "I AM successful: Wie du zum Schöpfer deines Lebens wirst: DIE KRAFT DER Visualisierung" aus der Ausgabe 1/2019 von I Am - Laura Malina Seiler. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: I Am - Laura Malina Seiler, Ausgabe 1/2019

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 8,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von I Am - Laura Malina Seiler. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2019 von Laura, welches Gefühl möchtest du deinen Lesern mitgeben? Es ist so schön, dass du da bist!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Laura, welches Gefühl möchtest du deinen Lesern mitgeben? Es ist so schön, dass du da bist!
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von I AM brilliant: Wer möchte ich sein in dieser Welt?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
I AM brilliant: Wer möchte ich sein in dieser Welt?
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von Fahrplan für deine persönliche Heldenreise. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Fahrplan für deine persönliche Heldenreise
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von Meditation: DU BIST WERTVOLL! DU BIST GANZ!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Meditation: DU BIST WERTVOLL! DU BIST GANZ!
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von Schalte dein inneres Navi ein. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Schalte dein inneres Navi ein
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von Entdecke deinen Eisberg!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Entdecke deinen Eisberg!
Vorheriger Artikel
Gastkolumne: JOURNALING FÜR DIE SEELE
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel 5 Schritte zum erfolgreichen Visualisieren
aus dieser Ausgabe

Manche Menschen ziehen Erfolg und alle guten Dinge des Lebens scheinbar mühelos an. Sie sind richtige Glückskinder. Sie haben geniale Ideen, führen glückliche Beziehungen und leben in materieller Fülle. Andere hingegen müssen sich dafür richtig abstrampeln – oder schaffen es nie, ihre Ziele, Wünsche und Ideale umzusetzen. Hast du dich auch schon gefragt, was sie unterscheidet – und was viele bekannte, erfolgreiche Persönlichkeiten gemeinsam haben? Ob Unternehmer wie Apple-Gründer Steve Jobs, Leistungssportler wie Ex-Fußballer David Beckham oder Sängerin Christina Aguilera? Sie alle waren und sind Visionäre.
Sie hatten immer genaue Vorstellungen davon, was sie erreichen wollen. Und haben diese bis ins kleinste Detail visualisiert. Denn wir sind, was wir denken – das ist eine Weisheit, die schon seit Jahrtausenden existiert. Religionen wie der Hinduismus und das Judentum überlieferten sie in ihren Schriften genau wie einige der größten Denker, ob Platon oder Goethe.
Trotzdem glauben viele Menschen bis heute, dass sie Opfer der Umstände sind. Und dass Mangel und Schwierigkeiten ein unveränderliches Los im Leben sind. Das liegt daran, dass sie das Gesetz der Anziehung nicht kennen. Was kein Wunder ist, denn über Jahrhunderte stand dieses Wissen nur wenigen Mächtigen und Gebildeten zur Verfügung. Das ist heute anders. Wie aber schaffst du es, deine Gedanken so zu beeinflussen, dass du das schönste, glücklichste Leben führst, das du dir vorstellen kannst?
Die Antwort lautet: mit kreativem Visualisieren. Bei dieser Methode nutzt du deine Vorstellungskraft, um das zu verwirklichen, was du in deinem Leben willst. Dabei handelt es sich keineswegs um etwas Neues oder Fremdartiges. Kreatives Visualisieren ist magisch im wahrsten Sinne des Wortes! Du merkst es vielleicht nicht, aber du wendest es bereits täglich an, in jeder Minute. Es ist deine natürliche Kraft der Vorstellung, die schöpferische Ur-Energie des Universums, die du ständig benutzt, ob bewusst oder unbewusst. Der Prozess der Veränderung geschieht nicht auf einer oberflächlichen Ebene, etwa durch bloßes „positives Denken“. Es geht dabei darum, deine innersten Grundeinstellungen zum Leben zu erforschen, zu entdecken und zu ändern.
Recht verbreitet ist etwa, dass du dich aufgrund deiner Ängste und negativer Gedanken selbst blockierst. Erkennst du das erst einmal, kannst du dich durch kreatives Visualisieren von dieser einengenden Haltung befreien. Zuerst machst du dazu am besten Visualisierungsübungen zu bestimmten Zeiten. Wenn dir schöpferisches Visualisieren immer mehr zur Gewohnheit wird und du anfängst, den Ergebnissen zu trauen, die es dir bringen kann, wird es zu einem festen Bestandteil deiner Denkabläufe. Und du wirst dir bewusst, dass du selbst ständig der Schöpfer deines Lebens bist – und sonst niemand!
Das merkst du ganz einfach, wenn du dich fragst, was du gerade denkst. Fällt dir etwas auf? Du denkst fast immer irgendetwas, denn wir befinden uns in einem permanenten inneren Dialog. Bei kreativem Visualisieren geht es darum, diesen eben zu steuern. Dabei benutzt du deine Vorstellungskraft und deine Fantasie, um ein klares Bild von etwas zu erzeugen, dessen Manifestation du dir wünschst.
Konkret funktioniert das so: Konzentriere dich immer wieder auf eine Idee oder ein Bild und setze so lange positive Energie ein, bis dein Wunsch Wirklichkeit geworden ist – also so lange, bis du tatsächlich das Vorgestellte erreicht hast. Dabei ist es ganz egal, auf welcher Ebene dein Ziel liegt. Auf der emotionalen Ebene kannst du dir etwa eine glückliche Beziehung wünschen, auf der materiellen eine schöne Wohnung, auf der körperlichen einen schlanken, fitten Körper. Klingt zu schön, um wahr zu sein?
Wichtig ist, dass du es wirklich ernst meinst und deine Energie nutzt. Ein Beispiel: Du hast Schwierigkeiten, mit jemandem zurechtzukommen, willst aber mit dieser Person eine harmonische Beziehung aufbauen. In diesem Fall entspanne dich zuerst und stell dir vor, wie ihr beide in einer ehrlichen und harmonischen Weise miteinander umgeht und kommuniziert. Lass das Gefühl zu, dass dein inneres Bild möglich ist und jetzt schon Wirklichkeit sein könnte.
Wiederhole diese kurze, einfache Übung mehrmals, mindestens zwei- oder dreimal täglich. Wenn du es mit deinem Wunsch ernst meinst und für eine Veränderung wirklich offen bist, wirst du bald merken, dass die Beziehung einfacher und fließender und die andere Person offenbar angenehmer wird. Und du mit ihr leichter kommunizieren kannst. Schließlich wirst du feststellen, dass sich das Problem von selbst löst, zum Wohle aller Beteiligten.
Vielleicht spürst du dann, dass du durch Visualisierung in deinem Leben geradezu Wunder bewirken kannst. Dahinter steckt keine Zauberei, sondern die Kraft deiner Gedanken und deiner Energie. Setze sie für deine Wünsche und Träume ein!

1
Die physische Universum ist Energie
Gedanken sind, anders als feste Materie wie etwa Felsgestein, eine relativ feine Form der Energie. Und daher sehr schnell und leicht zu ändern. Das hilft uns, selbst alteingefahrene Denkmuster und negative Glaubenssätze schnell loszuwerden.

2
Energie ist magnetisch
Gedanken und Gefühle wirken auf feinstoffliche Weise magnetisch und ziehen dadurch ähnliche Energie an. Die Wirksamkeit dieses Prinzips spürst du etwa, wenn du an jemanden denkst, und kurz darauf ruft er „zufällig“ an.

3
Zuerst die Idee, dann die Form
Du erschaffst die Dinge immer zuerst in gedanklicher Form: „Ich denke, ich mache das Mittagessen“ ist der Gedanke, welcher der Zubereitung deiner Mahlzeit vorausgeht. Ein Baumeister hat zuerst einen Plan, bevor er ein Haus baut. Die Idee ist wie ein geistiger Plan: Sie erschafft ein Bild von der Form. Dieses Bild mobilisiert Energie und bringt sie dazu, in jene Form zu fließen, die sich schließlich auf der physischen Ebene manifestiert.

4
Das Gesetz der Anziehung
Du ziehst immer das im Leben an, worüber du am meisten nachdenkst, woran du am stärksten glaubst, was du ganz tief in dir erwartest und was du dir am lebhaftzesten vorstellst. Wenn du dich viel mit Dingen beschäftigst, die du gar nicht willst, wirst du vielleicht gerade dadurch jene Erfahrungen, Situationen oder Menschen mit deiner Kraft nähren und anziehen. Je mehr positive Energie du hingegen aufbringst, dir das vorzustellen, was du wirklich willst, desto leichter manifestiert es sich in deinem Leben. Auch wenn es dir nicht bewusst ist: Du lenkst deine Energie und deine Kraft jeden Tag mit deinen Gedanken. Mache dir klar: Deine Energie ist deine wertvollste Ressource, nutze sie!

Dein innerer Rückzugsort


„Alles in meinem Leben entwickelt sich nun zum Guten.“


Wenn du mit dem Visualisieren beginnst, schaffe dir so bald wie möglich einen Ort in deinem Inneren, der dir jederzeit als Rückzug dienen kann und ideal ist, um dich zu entspannen. Du kannst ihn ganz nach deinen Wünschen gestalten. Es kann jede Gegend sein, die du magst – oder ein Fantasieort. Ein Platz am Meer, eine Wiese an einem Bach, ein See oder auch eine Hütte. Richte dir diesen Ort heimisch und bequem ein, indem du eine Decke mitnimmst oder ein Kissen. Von da an ist dies dein ganz persönlicher innerer Rückzugsort, an den du jederzeit zurückkehren kannst. Schließ einfach die Augen und visualisiere von dort aus deine Ziele und Träume. Natürlich kannst du den Ort immer wieder verändern oder ergänzen. Hauptsache, du fühlst dich dort rundherum wohl, geborgen und unterstützt.


„Ich mag und liebe mich, so wie ich bin.“


Mit Affirmationen zu innerer Fülle

Eines der wichtigsten Elemente der kreativen Visualisierung sind Affirmationen. Affirmation bedeutet Bejahung, Bekräftigung oder Bestätigung. Eine Affirmation sagt entschieden und unzweifelhaft aus, dass etwas schon jetzt so oder so ist. Vielleicht bist du dir der Tatsache bewusst, dass sich in deinem Kopf fast ununterbrochen ein innerer Dialog abspielt. Aus dem, was du dir innerlich ständig erzählst, ergibt sich die Grundlage für die Art und Weise, wie du deine Wirklichkeit erfährst. Dieser innere Kommentar beeinflusst und prägt deine Gefühle und die Wahrnehmung dessen, was in deinem Leben passiert. Deshalb ist es wichtig, dass du für dich wichtige Affirmationen mit deinen Wünschen formulierst und sie, sooft es geht, wiederholst. Schreib sie außerdem immer wieder auf, das verstärkt die Wirkung.


„Ich bin nun bereit, Freude und Glück in meinem Leben anzunehmen.“


Der richtige Zeitpunkt

Visualisieren solltest du regelmäßig zweimal täglich oder auch öfter. Am besten morgens nach dem Aufwachen und abends vor dem Einschlafen. Wenn du morgens aufwachst, nimm dir fünf Minuten Zeit für dich. Setz dich aufrecht in dein Bett und atme tief ein und aus. Sei ganz im Hier und Jetzt. Widme dann ein paar Minuten deinem Traum: Überlege dir die nächsten Schritte, die am heutigen Tag nötig sind, um deine Ziele zu erreichen. Stelle dir alles genau vor: Warum du es willst und die Dinge, die dich der Verwirklichung ein Stück näherbringen. Wenn du die Hektik des Tages durchbrichst, bevor sie begonnen hat, und du deinen Geist in einen Zustand vollkommener Entspannung bringst, wird die Vision deines Traums direkt in dein Unterbewusstsein sickern.

TIPP:

Wenn du dich blockiert fühlst und dir denkst „Ich kann das einfach nicht“, geschieht das meist aus Angst. Vielleicht hast du Angst davor, dir jene Gefühle anzusehen, die du in dir finden wirst. Oder vor Emotionen, die du dir selbst nicht eingestehst. Diese kannst du aber überwinden, wenn du es nur willst. Wenn etwas Ungewöhnliches oder Unerwartetes während deiner Visualisierungsmeditation auftaucht, ist es am besten, es einfach anzuschauen und es intensiv zu spüren, um es zu heilen. Du wirst feststellen, dass es dich von da an nicht mehr negativ beeinflusst.