Lesezeit ca. 3 Min.

Ihr eiskalter Ego-Trip!


Logo von In Touch
In Touch - epaper ⋅ Ausgabe 38/2022 vom 14.09.2022
Artikelbild für den Artikel "Ihr eiskalter Ego-Trip!" aus der Ausgabe 38/2022 von In Touch. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: In Touch, Ausgabe 38/2022

Tagelang tingelte Meghan Markle (41) von einer Veranstaltung zur nächsten, ließ sich in Manchester und Düsseldorf feiern, als wäre sie noch eine echte Prinzessin. In ihren Reden geht es um Gleichberechtigung, Nachhaltigkeit und Weltfrieden – aber vor allem um sich selbst. Doch im Krieg mit der Royal Family, der um ihren Mann Prinz Harry (37) tobt, zeigt sie ihr wahres Gesicht – und sorgte mit ihrem Ego-Trip dafür, dass er sehenden Auges in die Katastrophe schlitterte! Denn es kam, wie es kommen musste: Am 8. September starb die Queen († 96) auf Schloss Balmoral in Schottland. Und Harry kam zu spät ans Sterbebett seiner geliebten ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von In Touch. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 38/2022 von GLAMOUR & DRAMA in Venedig!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GLAMOUR & DRAMA in Venedig!
Titelbild der Ausgabe 38/2022 von Was wir diese Woche feiern … … und was nicht!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Was wir diese Woche feiern … … und was nicht!
Titelbild der Ausgabe 38/2022 von Ist er am Ende wieder der Dumme?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ist er am Ende wieder der Dumme?
Titelbild der Ausgabe 38/2022 von Total-Absturz. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Total-Absturz
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Gisele spielt nicht mehr mit!
Vorheriger Artikel
Gisele spielt nicht mehr mit!
TRAURIGE BABY-BEICHTE!
Nächster Artikel
TRAURIGE BABY-BEICHTE!
Mehr Lesetipps

... Oma! Und das, obwohl er und Meghan schon seit einigen Tagen in England waren und Zeit gehabt hätten, sie noch einmal zu besuchen, sich mit ihr auszusöhnen und ihren womöglich letzten Wunsch zu erfüllen, nämlich eine Versöhnung zwischen Harry und seinem Bruder Prinz William (40) und seinem Vater Charles (73). Während ihres Großbritannien-Aufenthalts checkten Meghan und Harry sogar im Frogmore Cottage ein, Harrys altem Zuhause im Park von Windsor Castle. Das liegt nur zwei (!) Autominuten von Prinz Williams und Kates neuem Zuhause entfernt – doch zu einem Treffen zwischen den Familien kam es trotzdem nicht … Stattdessen ließ Meghan sich lieber dort blicken, wo es mal wieder nur um sie ging: Beim „One Young World“-Kongress in Manchester sollte die Exil-Herzogin eigentlich die jungen Menschen im Publikum ermutigen, doch stattdessen redete sie nur über sich selbst. Ganze 54 Mal lenkte sie das Thema der Rede auf sich – in nur sieben Minuten … Rekord! Kein Wunder, dass das Echo entsprechend ausfiel: „Dieser Auftritt war ein weiterer Beweis, warum Meghan nicht zu den Windsors passt. Sie ist zu selbstverliebt“, so ein Palastmitarbeiter. In ihrer großen Meghan-Show taugt Gatte Harry bestenfalls als Statist, wie ein Insider feststellte: „Er wirkt wie ein schüchterner kleiner Junge. Sie war der Star – das scheint ja in ihrer Ehe auch so zu sein.“ Und genauso präsentierte sich Meghan auch bei ihrem nächsten Termin in Deutschland. Hier fand ein Treffen zur Vorbereitung der Invictus Games statt, einer von Harry ins Leben gerufenen Sportveranstaltung für kriegsversehrte Soldaten, die 2023 in Düsseldorf stattfinden soll. Eines dürfte also klar sein: An Plänen, die verlorenen Sympathien zurückzugewinnen, mangelt es dem Paar nicht. Aber die Umsetzung ist echt mies! Wenn es etwas gäbe, womit Meghan wirklich mal punkten könnte, dann wäre das wohl die große Versöhnung mit der Königsfamilie gewesen. Aber worüber hätte sich die Herzogin, die das Royal-Bashing längst zu ihrer Haupteinnahmequelle gemacht hat, dann noch beklagen können …? Und so wunderte es auch niemanden, dass Meghan ihren Prinzen nur zwölf Stunden (!) nach seiner Ankunft auf Schloss Balmoral schon wieder zurück nach London beorderte, anstatt ihn mit der Familie trauern zu lassen. Ob das Paar in Großbritannien bleibt, um am Staatsbegräbnis der Queen Mitte September teilzunehmen, stand da noch nicht fest. Aber wenn es nach Meghan ginge, dürfte die Tendenz klar sein. Und wie die Erfahrung zeigt, bekommt sie am Ende immer ihren Willen …

(KB)

Protest gegen die Pseudo-Prinzessin!

Während Meghan drinnen vom geladenen Publikum brav beklatscht wurde, gab es draußen Proteste! Immer wieder waren Buh-Rufe zu hören, einige Demonstranten hatten sogar Protestschilder dabei …

Harry schaffte es nicht an ihr Sterbebett

Am 8. September starb die Queen im Alter von 96 auf Schloss Balmoral. Lieblingsenkel Harry kam zu spät …

Mit seiner Familie gibt’s weiter Zoff

William, Kate und Papa Charles wären wohl zu einer Aussprache bereit gewesen. Doch Meghan scheint jeglichen Kontakt mit der Verwandtschaft ihres Mannes zu verweigern! Und Harry fügt sich …