Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 2 Min.

IM FOKUS:„Bitte kein Nationalgedröhne“


Reader´s Digest Deutschland - epaper ⋅ Ausgabe 5/2019 vom 29.04.2019

Rocksänger Udo Lindenberg über europäische Popmusik, politische Songs und Patriotismus


Udo Lindenberg steht im Treppenhaus desHotel Atlantic in Hamburg. In den 1990er-Jahren hat der Rocksänger dort eine Suite als Dauergast bezogen. Der heute 72-Jährige führt den Gast in seine „Panikzentrale“, eine Wohnung im Hotel, die ihm als Atelier dient. Rotes Ledersofa, riesiger Flach bildschirm. Ende Februar war Lindenberg Stargast beim nationalen Vorentscheid für den European Song Contest. Das Finale findet am 18. Mai statt.

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Reader´s Digest Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 5/2019 von ZUALLERERST : Kinder sind unsere Zukunft. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ZUALLERERST : Kinder sind unsere Zukunft
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von HELDEN: An einer Hand. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
HELDEN: An einer Hand
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von GESUNDHEIT: Hilfe bei blauen Flecken. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GESUNDHEIT: Hilfe bei blauen Flecken
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von Falsch behandelt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Falsch behandelt
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von NEUES AUS DER WELT DER MEDIZIN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NEUES AUS DER WELT DER MEDIZIN
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von GUTE NACHRICHTEN : EIN HENGST, DER GUTES TUT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GUTE NACHRICHTEN : EIN HENGST, DER GUTES TUT
Vorheriger Artikel
LESERFRAGEN :Ja, das riecht wirklich gut!
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel DRAMA : VERLOREN IM WALD
aus dieser Ausgabe

Aber so wird der ESC verkauft. Es ist ein Wettbewerb mit öffentlicher Punktwertung. Wie die Deutschen da zuletzt abgeschnitten haben, das wird teilweise als nationale Schmach beklagt …
Ach, nee, bitte kein Nationalgedröhne. Der heißeste Act soll gewinnen. Da geht’s mir wie beim Fußball.

Wie finden Sie, dass die Interpreten wie bei einer Sängerolympiade wie Sportler für ihr Land antreten?
Ein bisschen sportiv schadet ja nicht. Wer kann am schnellsten Gitarre spielen? Wer rennt am schnellsten an die Bühne? Ist doch nicht entscheidend, wie das ausgeht. Ist eben ein Spiel. Viele haben das bei der Fußball-WM in Russland als nationale Schmach empfunden. Keine Panik, die kommen schon wieder.

Sie sagen gern, gute Songs sollen politisch sein, aber ich finde, Ihre Songs sind eigentlich selten explizit politisch.
Aber ich bin doch der Sänger, der die meisten politischen Dinger bringt:Wir brauchen keinen Führer .Sonderzug nach Pankow .Wir ziehen in den Frieden . Und das ist politisch schon ziemlich konkret, was ich so ablasse zwischen meinen Songs.

Wenn ich Sie richtig verstanden habe, dann mögen Sie den ESC, weil dort so viele Länder auf ein Mal zusammenkommen …
Für das gemeinsame Haus Europa ist das gut, wenn viele Menschen zusammenkommen. Als friedenspolitische Maßnahme. Als Vermittler zwischen den Machtblöcken. Und nicht einfach alles mitmachen, was jetzt an Schwachsinn aus Amiland kommt – und Putin zieht da mit. Nee, die müssen reden! Das sollte unsere Forderung sein an Trump und Putin. Die Botschaft ist: Alle mögen sich bitte gegen weitere Militarisierung stellen. Die Hochrüstung ist für mich ein Verbrechen. Und Trump und Putin sind für mich Kriminelle.

Und was kann Deutschland tun?
Deutschland muss da nicht mitziehen. Deutschlands Rolle muss sein zu sagen: Ihr müsst über Abrüstung sprechen. Das ist so ein privilegiertes Land, wir haben Meinungsfreiheit, wir können das klar sagen. In Deutschland gehen die Leute jetzt wieder auf die Straße. In Berlin 300 000 Leute für kulturelle Vielfalt, gegen Ausgrenzung. Oder die Kids, die freitags Schule schwänzen, um für mehr Klimaschutz zu kämpfen und zu sagen, ich lass mir nicht von diesen fertigen Alten meinen Planeten vergeigen. Darum sage ich als König von Scheißegalien: ESC-Niederlagen sind Kleinkram, kümmert euch um die wichtigen Sachen.

Aus:SÜDDEUTSCHE ZEITUNG (22. februAr 2019); © süddeutsche Zeitung

UDO LINDENBERG

kam am 17. Mai 1946 im westfälischen Gronau zur Welt. Sein Durchbruch als Musiker gelang ihm 1973 mit dem von ihm gegründeten Panikorchester. Lindenberg stieg rasch zum erfolgreichsten deutschen Rockmusiker auf.1983 trat er erstmals in OstBerlin auf, nachdem er inSonderzug nach Pankow den DDRStaatsratsvorsitzenden Erich Honecker direkt angesprochen hatte. In seinen Texten greift er immer wieder auch brisante politische Themen auf. rd


FOTO: © TINE ACKE