Lesezeit ca. 7 Min.
arrow_back

Im globalen Spannungsfeld der Kulturen


Logo von WeltTrends
WeltTrends - epaper ⋅ Ausgabe 191/2022 vom 01.09.2022

Vom Kampf der Kulturen zum interkulturellen Dialog

Die neue politische Aufteilung der Welt, wie sie Samuel P. Huntington in seinem Buch Kampf der Kulturenvorgenommen hat, unterscheidet neun Großeinheiten, die durch Sprache, Geschichte und Religion voneinander geschieden sind. 1Dies bedeutet aber nicht die Aufhebung der einzelnen Nationalstaaten. Diese bleiben weiterhin, wenn auch durch die ökonomische und technologische Globalisierung geschwächte Hauptakteure im Weltgeschehen und werden Huntington zufolge in unterschiedlichen Koalitionen wirtschaftspolitisch wie militärisch agieren, um Macht und Einfluss zu behaupten oder zu vergrößern. Gegen diese Einteilung der Kulturkreise wurden massive Einwände vorgebracht, obwohl sich aus heutiger Sicht auch manche Übereinstimmungen mit der politischen Realität feststellen lassen. Nun kann man aber mit Huntington aus diesen Auffassungen nicht nur einseitig ...

Artikelbild für den Artikel "Im globalen Spannungsfeld der Kulturen" aus der Ausgabe 191/2022 von WeltTrends. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: WeltTrends, Ausgabe 191/2022

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,49€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von WeltTrends. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 191/2022 von Tschechien und der Krieg gegen die Ukraine. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Tschechien und der Krieg gegen die Ukraine
Titelbild der Ausgabe 191/2022 von Peru: Vom Scheitern eines Hoffnungsträgers. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Peru: Vom Scheitern eines Hoffnungsträgers
Titelbild der Ausgabe 191/2022 von Globaler Süden oder unterschiedliche Regionen?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Globaler Süden oder unterschiedliche Regionen?
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
China und die Veränderungen unseres Jahrhunderts
Vorheriger Artikel
China und die Veränderungen unseres Jahrhunderts
Was seltener im Fokus steht: Gedanken zum Zweiten Weltkrieg
Nächster Artikel
Was seltener im Fokus steht: Gedanken zum Zweiten Weltkrieg
Mehr Lesetipps

... schlussfolgern, dass es vor allem an den sogenannten „Frontlinien“ oder „Bruchlinien“ der Kulturkreise zu den in Zukunft drohenden Konflikten kommen wird, denn er nimmt gleichzeitig an, dass man dem begegnen kann, wenn der Westen diesen gefährlichen Kampf frühzeitig mit einem „Dialog der Kulturen“ zu verhindern versucht. Allerdings kann das in den Augen der Kritiker nicht gelingen, wenn man sich wie Huntington diesen Dialog als strategische Verhandlungen vorstellt, die beansprucht werden, um die „Interessen des Westens“ vor allem gegenüber einem ökonomisch wie militärisch rasch aufsteigenden konfuzianisch-kommunistischen Staat wie China zu schützen und durchzusetzen.

Prof. Dr. Hans Friesen

Studium der Philosophie und Kommunikationswissenschaften, Promotion an der Ruhr-Universität, Habilitation an der Universität Potsdam und Cottbus, ab 2008 Leiter des Arbeitsgebiets Kulturphilosophie und Leiter des Studiengangs „Kultur und Technik“ an der BTU Cottbus friesen@b-tu.de

1 S.P. Huntington, Kampf der Kulturen. Die Neugestaltung der Weltpolitik im 21. Jahrhundert, München/Wien 1996.

2 Heitmeyer, W. (1997): Gesellschaftliche Integration, Anomie und ethnisch-kulturelle Konflikte. In: Ders., (Hrsg.) (1997) Was treibt die Gesellschaft auseinander? Bd. 1, Frankfurt am Main, S. 629-653.

3 Vgl. Wingert, L. (2011): Die elementaren Strukturen der menschlichen Sozialität. In: DZPhil, Berlin 59 (2011) 1, S. 160.

4 Vgl. Tomasello, M. (2011): Die kulturelle Anpassung des Menschen. In: ZKph, 5/2011/1, S. 41-68.

5 Wingert, 2011, a.a.O., S. 160.

6 Vgl. Tietz, U. (2002): Die Grenzen des Wir. Eine Theorie der Gemeinschaft. Frankfurt am Main.

7 Vgl. dazu Schmid, H. B. (2005): Wir-Identität: reflexiv und vorreflexiv. In: DZPhil, Berlin 53 (2005) 3, S. 365-376.

8 Vgl. Huntington (1996), a.a.O., S. 54.

9 Vgl. Elias, N. (1987): Die Gesellschaft der Individuen. Frankfurt am Main, S. 207-315.