Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Im Interview: Das Thema „Baum“ legt bei der Hava Kassel deutlich zu


TASPO - epaper ⋅ Ausgabe 6/2020 vom 07.02.2020

Seit Jahrzehnten begleitet die Gemeinnützige Haftpflichtversicherungsanstalt (Hava, Kassel) die Grüne Branche. Wir sprachen mit Anne Schneider (Leitung Vertrieb & Vertrag) r ag) und Frank Viebranz (Mitglied des Vorstands) über die aktuellen Schadenssituationen und die Veränderungen von Ansprüchen aufgrund des Klimawandels. Von Fachredakteurin Therese Backhaus-Cysyk


Artikelbild für den Artikel "Im Interview: Das Thema „Baum“ legt bei der Hava Kassel deutlich zu" aus der Ausgabe 6/2020 von TASPO. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Frank Viebranz.


Fotos: Hava

Fürwelche „Fälle“ wird bei der Hava eine Betriebshaftpflicht-Versicherung abgeschlossen?

Schneider: Die betriebliche ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von TASPO. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 6/2020 von Schlaglicht. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Schlaglicht
Titelbild der Ausgabe 6/2020 von VGB: NL: Exportrekord 6,2 Milliarden Euro. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
VGB: NL: Exportrekord 6,2 Milliarden Euro
Titelbild der Ausgabe 6/2020 von „flowers, fun & action“ beim Flower Battle auf der IPM. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
„flowers, fun & action“ beim Flower Battle auf der IPM
Titelbild der Ausgabe 6/2020 von LESERBRIEF: Längere Fristen für Ölheizungen für Unter-Glas-Anbau und neue Fördermöglichkeit. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
LESERBRIEF: Längere Fristen für Ölheizungen für Unter-Glas-Anbau und neue Fördermöglichkeit
Titelbild der Ausgabe 6/2020 von Industrieverband Garten (IVG) veröffentlicht Jahresbericht 2020: E-Shopping wächst verhalten. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Industrieverband Garten (IVG) veröffentlicht Jahresbericht 2020: E-Shopping wächst verhalten
Titelbild der Ausgabe 6/2020 von FinanzMarkt: AKTUELL: Finanzielle Unterstützung. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FinanzMarkt: AKTUELL: Finanzielle Unterstützung
Vorheriger Artikel
Poinsettien im Handel: Regionalität als Kaufanreiz
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Nach dem Motto „Pay-per-use“: Gerät oder Maschin…
aus dieser Ausgabe

Schneider: Die betriebliche Haftflichtversicherung pschützt Sie, wenn Schadenersatzansprüche aus Personen- und Sachschäden an Sie gestellt werden. Berechtigte Forderungen werden bis zur Höhe der Versiche- rungssumme entschädigt, unberech tigte Ansprüche für Sie abgewehrt. Ist der Anspruchsteller damit nicht einverstanden und verklagt Sie, über- nehmen wir anfallende Kosten wie für Anwälte, Sachverständige oder Reisen. Diese Komponente der Haftpflichtversicherung wird als passiver Rechtsschutz bezeichnet.

Viele Nebenrisiken sind ebenfalls abgedeckt, wie zum Beispiel der Verlust fremder Schlüssel oder fremder Code- Karten von Türen oder Schließanlagen. Auch bei Mietsachschäden greift die Betriebshaftpflicht.

Bei uns ist im Versicherungsschutz auch die Privat- und Familienhaftpflicht beitragsfrei enthalten.

In welchen Bereichen sehen Sie in den zurückliegenden Monaten eine Wachstumssteigerung? Mit welchen Problemen kamen die Versicherten zu Ihnen?

Schneider: In den zurückliegenden Mo- naten wurden die Themen Baumpflege Baumkontrolle/Baumgutachten und auch Gutachten für den Bereich Ar- tenschutz immer häufiger angefragt.

Hauptprobleme liegen besonders im Bereich „Baum“ und dabei das Thema Trockenheit. Immer häufiger werden wir mit Schäden konfrontiert, die nicht auf das Verschulden unseres Versicherungsneh mers zurückzuführen sind. Hier kommt dann der „passive Rechtsschutz“ zum Tragen, wir wehren diese Schäden für unsere Kunden ab und stel- len sie von unberechtigten Schadener satzansprüchen frei.

Können Sie aufgrund des Klimawandels Veränderungen feststellen? Gibt es beispielsweise mehr Probleme bei lokalen Unwettern und weniger Probleme beim Thema Winterdienst?

Viebranz: In der Regel werden Schäden durch Unwetter an Gebäuden durch eine Gebäudeversicherung abgedeckt, dort sind wir weniger gefragt. Sturmartige Winde und Starkregen verursachen herumfliegende Baumaterialien oder Wassereinbrüche in Kellern bei Arbeiten im Privatgarten. Durch Sturm werden zum Beispiel Folien, die Kulturen abdecken sollen, verweht oder gelangen in Freileitungen. Diese Schäden sind auffällig.

Beim Thema Winterdienst haben unsere Kunden in dieser Saison eher Sorgen. Ihre Auftraggeber bemängeln, dass sie zahlen, aber es kommt keine Leistung.

Es gibt ganz klar einen starken Trend im Gartenbau, GaLaBau und in der Baumpflege gegenüber dem Kunden, qualitäts- und sicherheitsbewusster zu arbeiten. Das vermeidet eine Störung der Kundenbeziehung und damit finanzielle Ausfälle. Unser besonderer Bezug zu den Unternehmen des Gartenbaus und unsere über 90-jährige Geschichte (Gartenbauberufsgenossenschaft, heute SVLFG) sind Teil der Sicherheit für den Gärtner. Auch unterstützen wir sehr viele kleine Initiativen und Veranstaltungen der Branche und bleiben hier auf der Höhe der Zeit.


„Hauptprobleme liegen derzeit besonders im Bereich ‚Baum‘ und dabei beim Thema Trockenheit.“


Anne Schneider, Leitung Vertrieb & Vertrag, Hava Kassel

Mehr unter www.hava-kassel.de