Lesezeit ca. 15 Min.

IM JAHRESHOROSKOP…


Logo von Madame
Madame - epaper ⋅ Ausgabe 2/2022 vom 15.12.2021
Artikelbild für den Artikel "IM JAHRESHOROSKOP…" aus der Ausgabe 2/2022 von Madame. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Madame, Ausgabe 2/2022

Schluss mit der gedrückten Stimmung – nach zwei herausfordernden Jahren möchten wir dem Leben wieder mit Vertrauen begegnen können. Die gute Nachricht ist: 2022 bringt Jupiter genau das, wonach wir uns im Moment sehnen: Glaube, Hoffnung und Zuversicht, und damit das sichere Gefühl, dass alles einen Sinn ergibt, sogar in schwierigen Zeiten. Der Glücksplanet verleiht eine unerschütterliche Daseinsfreude und Liebe zum Leben. Und: Persönliche Erkenntnisse, die sich auf die ganze Gesellschaft auswirken, spielen im kommenden Jahr eine übergeordnete Rolle.

WAS DAS NEUE JAHR BRINGT

Bereits seit 2020 befinden wir uns in einem großen Wandlungsprozess. Es kommt etwas Neues auf uns zu, und wir haben die Möglichkeit, diesen Prozess mitzugestalten. 2022 können wir beobachten, wie sich verkrustete gesellschaftliche Strukturen langsam aufweichen und im besten Fall von Grund auf erneuern. Andere Regeln und Normen ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 6,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Madame. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 2/2022 von IMPRESSUM. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
IMPRESSUM
Titelbild der Ausgabe 2/2022 von IMPRESSUM. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
IMPRESSUM
Titelbild der Ausgabe 2/2022 von MADAME WELCOME. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MADAME WELCOME
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
CONVERSATION STARTER
Vorheriger Artikel
CONVERSATION STARTER
MAISON MADAME
Nächster Artikel
MAISON MADAME
Mehr Lesetipps

... werden geschaffen – der Aufbruch in eine Ära, in der ein neues Miteinander möglich ist.

Statt noch mehr Besitz anzusammeln, geht es mittlerweile darum zu teilen. Die persönlichen Werte zu prüfen und im Sinne des großen Ganzen anzupassen, ist der erste Schritt in diese Richtung. Ein Beispiel dafür ist die Sharing Economy. Statt neue Dinge anzuschaffen, die nicht täglich verwendet werden (wie ein eigenes Auto), bevorzugen viele mittlerweile eine gemeinschaftliche Nutzung, sei es durch Teilen, Tauschen, Mieten oder Leihen. Foodsharing ist ein weiteres Beispiel: Supermärkte gehen dazu über, Lebensmittel mit abgelaufenem Haltbarkeitsdatum nicht mehr wegzuwerfen, sondern zu verschenken. All das erleichtern inzwischen Apps. In der Astrologie ist es Uranus, der solche Prozesse pusht und Veränderungen beharrlich vorantreibt.

Den Anstoß zum Wandel hat ein astrologisches Ereignis gegeben: Am 21. Dezember 2020 fand der seit Langem erste Zyklus von Jupiter-Saturn in einem Luftzeichen statt. Damit wurde eine etwa 200-jährige Epoche in den Erdzeichen beendet. Wir befinden uns im Moment noch in der Übergangsphase. Es kann dauern, bis wir uns in der neuen Zeit komplett zu Hause fühlen. Solche Übergänge werden gern mit einem kollektiven Umzug verglichen. Davor gilt es, aufzuräumen und sich zu fragen: Wie wünsche ich mir die Welt, in der ich leben möchte und in der ich glücklich bin? Dieser Wechsel bringt epochale Veränderungen im kollektiven Gefüge mit sich, die uns noch lange beschäftigen werden und visionäre Ideen sowie konkrete Antworten erfordern. Saturn und Jupiter im Wassermann stehen jetzt für solide, nachhaltige Wachstumsprozesse in kleinen Schritten. Nichts zu tun ist keine Option.

WOHER WIR KOMMEN U NDWOHIN WIR GEHEN

Wir lassen also eine Phase der Konsolidierung in den Erdzeichen hinter uns. Erde wird mit Sicherheit, Beständigkeit und Struktur in Verbindung gebracht sowie mit dem physischen Körper. Erde ist dicht, schwer, fruchtbar, stabil, langsam. In Erdzeiten wird aufgebaut, das Bestehende gefestigt, mate- rielle Sicherheit steht im Vordergrund. Dadurch haben in den letzten 200 Jahren Finanzen, Konsum und Besitz stark an Bedeutung gewonnen. Das Weltbild war materialistisch geprägt. Es zählte, was man anfassen, messen, wiegen oder besitzen konnte.

Mit dem Wechsel in die Luftzeichen stehen die Zeichen jetzt auf Vermittlung. Luft ist beweglich, verbindend, aufsteigend, expansiv. In Luftzeiten weht ein neuer Wind. Was jetzt an Bedeutung gewinnt: geistige und körperliche Beweglichkeit, Flexibilität, Ideale, Ideen, Kommunikation, Technologie und Handel. Wichtiger als materielle Besitztümer werden Vernetzung, Austausch, Informationen und Daten – wie man an den boomenden Krypto-Währungen sieht.

DIE CHANCE DER VERÄNDERUNG

Im Hinblick auf den persönlichen Lebensweg ist diese Zeitenwende von großer Bedeutung. Viele spüren bereits Umbrüche im seelischen Erleben oder durch äußere Ereignisse: In Beziehungen kriselt es, im Beruf stehen unerfreuliche Veränderungen an. Trennungen werden vor allem dort erlebt, wo keine Weiterentwicklung stattfindet. Andererseits haben wir jetzt die Möglichkeit, Außergewöhnliches zu leisten, indem wir unsere Stärken und Fähigkeiten mit Entschlossenheit einbringen. Der Planet Erde verändert sich – und wir uns mit ihm. Die Herausforderung besteht darin, persönliche und gesellschaftliche Strukturen bewusst umzugestalten, sodass für jede*n ausreichend gesorgt und Wohlstand für alle möglich ist.

SATURN-PLUTO – DAS FUNDAMENT

Die Grundlage für die neue Ära gestalten Saturn und Pluto bereits seit Januar 2020. Pluto steht für Macht und zerstört, entmaterialisiert, Saturn formt Neues, materialisiert. Bestehen bleiben darf, was wahrhaftig ist. Saturn und Pluto zwingen zu Verantwortung und Bewusstheit. Meist stehen sie für Zeiten harter Arbeit, aber auch für die Erfolge, die daraus hervorgehen. Beiden Planeten gemein ist eine gewisse Unbeugsamkeit, ein beharrliches Drängen auf Veränderung in Bereichen, die nicht mehr stimmig sind. Während eines Pluto-Saturn-Zyklus werden neue Regeln und Normen festgelegt, die die nächsten 34 Jahre Bestand haben sollen.

SATURN IM WASSERMANN – NEUE WERTE UND STRUKTUREN

Schon seit Dezember 2020 wandert Saturn, der etwas streng erscheinende Herrscher der Zeit, im Wassermann und formt in einer Phase des Umbruchs die Strukturen. Als traditioneller Herrscher dieses Zeichens weiß Saturn, dass jede Gesellschaft Regeln braucht. Für die neue Ära baut er ein Fundament, damit mehr Freiheiten für alle entstehen, und zwar basierend auf Regeln, die für alle gelten. Das Ziel? Gleichwertigkeit. Gemeinsam befinden wir uns auf dem Weg ins Zeitalter des Wassermanns.

Auch wenn es noch ein wenig dauert: Übergangszeiten bieten die Chance, sich einzubringen und die Zukunft mitzugestalten. Im Zeichen des Wassermanns betreten wir die Sphäre menschlicher Erfahrung, die uns über die Grenzen des Ichs hinausführt. Hier finden wir den Bereich der kollektiven Einheit, der Humanität, der Menschlichkeit. Eine der großen Stärken des Wassermanns ist das tiefe Verständnis dafür, dass wir alle gleich sind. Während das vorangegangene Zeichen Steinbock ein konsequenter Vertreter von Recht und Ordnung ist, sind Wassermänner die Unangepassten. Diejenigen, die verkrustete Strukturen aufbrechen, alte Werte stürzen, Klassenunterschiede aufheben und eine Gleichstellung zwischen den Menschen erreichen wollen. Der Wassermann ist vergleichbar mit der Rolle des Hofnarren, der als Einziger die Freiheit besaß, dem Herrscher die Wahrheit zu sagen. Und damit es dabei nicht drunter und drüber geht, überwacht Saturn diesen wichtigen Prozess.

DAS ENDE DER LEISTUNGS-GESELLSCHAFT

Die Aufgabe besteht jetzt darin, voller Optimismus gesellschaftliche Verantwortung für eine gemeinsame Zukunft zu übernehmen. Es geht um realistische, dauerhafte Veränderungen, vor allem, wenn Zukunftsthemen betroffen sind. In Forschung, Wissenschaft und sozialen Netzwerken dürfen wir revolutionäre Erfindungen erwarten. Mit Saturn im Wassermann können insbesondere humanistische Ziele mit aller Konsequenz umgesetzt werden.

Der gesellschaftliche Leistungszwang inklusive seelischer Verhärtungen dürfte sich langsam abschwächen. Um es mit den Worten des Philosophen Jiddu Krishnamurti zu sagen: „Es ist kein Anzeichen von seelischer Gesundheit, an eine zutiefst gestörte Gesellschaft angepasst zu sein.“ Wir spüren 2022 einen Gegenimpuls: Von nun an geht es um die Besinnung auf das grundlegend Menschliche. Die Besonderheit des eigenen Wesens anzunehmen und sie optimal zu entfalten, ist das Ziel auf dem Weg ins Zeitalter des Wassermanns. Was wir jetzt brauchen, sind die visionären Ideen der Wassermänner sowie die Kreativität der Löwen, das Beharrliche der Stiere und die Kraft der Transformation des Skorpions.

URANUS IM STIER – EINE EXPLOSIVE KOMBINATION

Bei der Reise von Uranus durch das Zeichen Stier begegnen sich zwei Pole: Uranus, der männliche, und Stier, der weibliche Pol. Das Erdzeichen Stier schätzt das lieb gewonnene Gewohnte und ist zufrieden mit dem, was da ist. Uranus hingegen fordert ohne Vorwarnung plötzliche und radikale Veränderungen bis hin zur Rebellion. Hier prallt etwas Explosives auf Widerstand. Die Auswirkungen können sowohl positiv als auch negativ sein.

So kann es in unserer Welt zu großen Erschütterungen kommen, wie zum Beispiel durch Erdbeben oder Vulkanausbrüche. Doch die Erschütterungen betreffen auch die Gesellschaft, was bei positivem Verlauf vielleicht sogar zu mehr Gerechtigkeit und Klimaschutz führt. Auch im Bank- und Finanzwesen dürften sich erhebliche Veränderungen ergeben. Typisch sind Schwankungen an den Aktienmärkten sowie eine zunehmende Tendenz zu einer bargeldlosen, digitalisierten Gesellschaft.

Die positiven Auswirkungen dieser explosiven Verbindung? Uranus im Stier kann ein großes schöpferisches Potenzial freisetzen: Visionäre Ideen, die Uranus mitbringt, verschmelzen mit dem Umsetzungstalent des Stiers. Mit dieser Konstellation entstehen ganz neue Formen, und die bestehenden werden verbessert und zukunftsfähig gemacht. Uranus denkt in die Zukunft, der Stier setzt um.

MEHR FREIHEIT UND UNABHÄNGIGKEIT

Halten wir zu sehr an unserer verlässlichen Beständigkeit fest, brauchen wir viel Sicherheit. Uranus wird uns jedoch abverlangen, uns für neue Perspektiven zu öffnen. Da der Planet für Freiheit und Unabhängigkeit steht, können wir in dieser Hin- sicht mit Veränderungen in unserem Leben rechnen. Überall, wo wir mangelnde Freiheit und Abhängigkeiten feststellen, könnte es Überraschungen geben – etwa unerwartete Ereignisse und Erkenntnisse, die zu einem plötzlichen Wandel der Lebensumstände führen. Wenn wir selbst den Schritt zu mehr Unabhängigkeit scheuen, könnte auch unser Partner oder Arbeitgeber den Impuls geben. Denn das, was wir aus Angst vermeiden, projizieren wir nach außen. Wir sind jetzt aufgefordert, alles, was der Freiheit im Weg steht, zu verändern oder hinter uns zu lassen. Besonders stark spüren werden das Stiere, Löwen, Skorpione und Wassermänner. Die Stiere könnten sich geradezu wie unter Strom gesetzt fühlen – und sollten auf ihre Gesundheit achten.

Innere und äußere Flexibilität zu entwickeln, ist jetzt hilfreich, da sich die Umstände rasant verändern. Wir können uns zum Beispiel fragen, wie sehr wir an unserem Geld und an materiellen Werten hängen. Denn je stärker das Gefühl der Abhängigkeit ist, desto unflexibler sind wir. Die Erfahrungen, die wir in dieser Zeit machen, haben oft etwas Schicksalhaftes an sich und können einen neuen Weg aufzeigen. Uranus steht für Erkenntnis, Wissen, Weisheit und Licht. Befindet er sich im Stier, geht es unter anderem darum, seine Impulsivität möglichst pragmatisch und realistisch umzusetzen.

Noch bis April 2026 könnten Ereignisse stattfinden, die mit der Welt, ihrer Aufteilung in Staaten und Interessengebiete, mit der Landwirtschaft und den natürlichen Ressourcen verknüpft sind. Obwohl Uranus ein langsamer Planet ist – er benötigt etwa 84 Jahre, um einmal durch alle Zeichen zu laufen – besitzt er eine beschleunigende Wirkung auf alle möglichen Ereignisse. Veränderungen können unter seinem Einfluss blitzschnell geschehen.

MONDKNOTEN IM STIER – DIE LERNAUFGABE

Mit dem Wechsel der Mondknoten am 18. Januar ins Zeichen Stier bekommt die Gesamtlage ein noch stärkeres Gewicht: Die Mondknoten zeigen unsere gemeinsamen Entwicklungsaufgaben an, die durchaus ernst zu nehmen sind. Das Zeichen Stier steht unter anderem für Werte, Sicherheit, Stabilität und Fruchtbarkeit. Nahrungsmittel, deren Ressourcen und Lieferketten werden ein Thema sein, das uns weltweit herausfordert. Auch der Klimawandel rückt noch stärker in den Fokus, und zukunftsweisende Maßnahmen stehen an. Am 31. Juli berührt Uranus dann den Mondknoten im Stier. Rund um dieses Datum müssen wir mit aufrüttelnden Ereignissen rechnen, sodass ein neues Bewusstsein für die großen weltweiten Herausforderungen entsteht. Auf persönlicher Ebene könnte uns bewusst werden, dass ein volles Bankkonto eben doch keine Sicherheit bietet, sondern dass die wahren Schätze die der Natur sind.

CHIRON IM WIDDER – BLOCKADEN ÜBERWINDEN UND VORBILD SEIN

Auch Chiron im Widder mahnt kollektive Wunden an: die Begrenztheit und Ausbeutung unserer Ressourcen, den Umgang mit Außenseitern, Geflüchteten, Kranken und Alten und vieles mehr. Obwohl wir wissen, dass unser Handeln Folgen hat, gibt es bisher noch keine wirkungsvollen Gegenmaßnahmen. Wir brauchen den durch Uranus ausgelösten Bewusstseinswandel, um all diese Wunden zu heilen. Wichtig: Jetzt geht es darum, persönlich aktiv zu werden, statt im Theoretischen zu bleiben.

EIN JUPITER-JAHR – DAS GLÜCK KEHRT ZURÜCK

In der Astrologie steht Jupiter für das Vertrauen ins Leben und die persönliche Sinnsuche. Für alle, die es ernst meinen, könnte dieses Jahr einen Durchbruch bedeuten. Was jetzt möglich ist? Durchstarten! 2022 ist das perfektes Jahr, um sich selbst zu verwirklichen und dem Leben voller Zuversicht eine neue Richtung zu geben, indem wir die Dinge vorantreiben und aus dem Vollen schöpfen. Wer schon lange etwas Neues lernen wollte oder – wenn es denn wieder geht – ferne Länder erkunden möchte: Jetzt ist die Zeit gekommen. Alles, was innere und äußere Horizonte erweitert, macht die Seele satt und fördert die Selbstverwirklichung. Was uns jetzt voranbringt: Fortbildungen, Seminare, Reisen, Coachings. Jupiter ist ein echter Persönlichkeits-Booster.

JUPITER IN DEN FISCHEN – DER INTUITION FOLGEN

2022 hat ein Geschenk dabei, mit dem wir danach erst wieder in elf Jahren rechnen können: Jupiter wird sich im Zeichen der friedliebenden Fische aufhalten, um Selbstlosigkeit und Nächstenliebe in die Welt zu bringen. Der Geist öffnet sich, tiefe spirituelle Erfahrungen sind möglich. Das Zeichen Fische gilt als grenzenlos, so kann uns Wissen zufließen, das uns bislang nicht zugänglichen Ebenen und Quellen  entstammt – als wäre die Intuition durch einen kosmischen Schalter angeknipst worden. Jupiter in den Fischen gleicht einem Schutzengel, der uns dahin führt, wonach die Seele sich sehnt. Die Erfahrung, von einer höheren Macht geleitet und getragen zu werden, kann sehr tröstend sein und nährt Vertrauen.

Die Sehnsucht nach Erlebnissen, die dem Leben Sinn und Tiefe verleihen, könnten den Wunsch aufkommen lassen, dem Alltag einfach zu entfliehen. Doch Vorsicht: Wir tun gut daran, die eigene Wahrnehmung immer wieder mit der Realität abzugleichen, damit wir uns nicht im Grenzenlosen verlieren.

JUPITER IM WIDDER – NEUER MUT

Die Ausflüge, die Jupiter zwischendurch in den Widder unternimmt, sind ganz anderer Natur. In diesen Zeiten geht es darum, sich zu behaupten und für seine persönliche Freiheit einzusetzen. Die tiefen Erfahrungen von Mitgefühl und Nächstenliebe werden jetzt mutig und engagiert als neue Ideale verteidigt. Die Schattenseite? Intoleranz. Widerspruch wird überhaupt nicht vertragen. Um die eigene Energie nicht zu vergeuden, sollte man sich jetzt nicht mit Glaubensstreitigkeiten aufhalten.

WER VON DER JUPITER-ENERGIE BESONDERS PROFITIERT

Alle, die mit einem Jupiter in den Fischen oder im Widder geboren wurden, dürfen sich freuen. Warum? Weil der Jupiter am Himmel mit dem persönlichen Jupiter im Horoskop verschmilzt. Dieser Moment läutet einen zwölfjährigen Wachstumszyklus ein. Also: Siebenmeilenstiefel an, und los geht’s.

Auch die Zeichen Fische, Krebs, Skorpion, Widder, Löwe und Schütze erleben Wachstumsschübe und eine Zeit voller Optimismus. Ideal, um langfristige Pläne zu schmieden und der Zukunft eine klare Kontur zu geben. Jupiter hält sich bis zum 11. Mai in den Fischen auf, wechselt dann ins Zeichen Widder und befindet sich vom 28. November bis 20. Dezember noch einmal in den Fischen.

NEPTUN IN DEN FISCHEN – WUNDER SIND MÖGLICH

Zu den doch sehr großen Anforderungen 2022 kommt Trost von Neptun in den Fischen – in Form von Mitgefühl und Nächstenliebe. Seit 2011 und noch bis 2026 hält er sich in seinem Heimatzeichen auf, was eine Sehnsucht nach Erlösung und einer heilen Welt mit sich bringt. Als grenzauflösendes Prinzip entspricht Neptun den kosmischen Antennen eines Menschen, die sogar Übersinnliches erspüren lassen sowie verborgene Zusammenhänge und zukünftige Trends. Das Bedürfnis nach spirituellen Erfahrungen wird in den kommenden Jahren stark zunehmen. Und vielleicht stellen wir fest, dass es nicht nur eine Realität gibt, sondern noch viele weitere. Die Scheinwelt des Internets ist nur ein Beispiel dafür.

Typische Problematik von Neptun und dem Zeichen Fische: der Realität entfliehen zu wollen, etwa durch Rauschmittel. Auch Fake News und Verschwörungstheorien, die unsere Gesellschaft spalten, gehören zu den Schattenseiten. Hier heißt es, den Schleier des Vordergründigen zu durchdringen und sich für die Zusammenhänge hinter dem Offensichtlichen zu öffnen. Von dieser Thematik betroffen sind die Fische, aber auch Zwillinge, Jungfrau und Schütze werden hier ihre Erfahrungen machen.

Welche Themen außerdem in den Fokus rücken? Soziale Gerechtigkeit, das bedingungslose Grundeinkommen, eine gerechtere Verteilung und Entlohnung von Arbeit, gegenseitige Hilfeleistung etwa durch Nachbarschafts-Netzwerke und eine gerechtere Verteilung der Ressourcen.

NEPTUN UND JUPITER IN DEN FISCHEN – NEUE HORIZONTE

Am 12. April erleben wir einen besonderen Moment, der sich erst 2035 wiederholt: Glücksplanet Jupiter und Neptun treffen sich im Zeichen der Fische und beginnen einen gemeinsamen Zwölf-Jahres-Zyklus. Dies verstärkt die oben beschriebenen Phänomene und bringt ein großes spirituelles Entfaltungspotenzial mit sich. Innere und äußere Horizonte erweitern sich, sodass sogar diejenigen, die Spiritualität bislang eher belächelt haben, die eine oder andere „Erleuchtung“ erleben. Für alle gilt: Wir öffnen uns dem großen Ganzen, nehmen Ungerechtigkeiten wahr, sodass sich persönliche Ideale verändern und wie kaum zuvor in den Vordergrund treten. Im günstigsten Fall erfahren wir während der nächsten Jahre, dass alles – wirklich alles – mit allem verbunden ist. Besonders intensive Erfahrungen dürften die Sternzeichen mit folgenden Geburtstagen machen: Fische 10. – 19. März, Zwillinge 11.–20. Juni, Jungfrau 12.–21. September, Schütze 12. – 21. Dezember.

Wir alle werden in diesem wichtigen Jahr hoffentlich erleben, was der Schriftsteller Paulo Coelho sinngemäß so formuliert hat: Alles ist miteinander verbunden und hat einen Sinn. Obwohl wir vielleicht nicht erfahren, worin genau der Sinn besteht: Wir kommen dem Ganzen schon näher, wenn alles, was wir tun, von Begeisterung befeuert wird.

Rückläufige Planeten 2022

Keine Angst vor rückläufigen Planeten, sie sind besser als ihr Ruf! Rückläufige Phasen sind wichtige Zeiten, um innezuhalten und der inneren Stimme zuzuhören. Dass in diesen Perioden gar nichts klappt und alles schiefläuft, stimmt nicht. Es kann allerdings sein, dass wir Entscheidungen, die wir in so einer Phase getroffen haben, noch einmal ändern – vielleicht sogar bereuen. Stehen wichtige Entscheidungen an, ist ein Blick ins persönliche Horoskop also durchaus sinnvoll. Dann erst gibt es klare Hinweise auf die Gesamtsituation.

WAS SIND RÜCKLÄUFIGE PLANETEN?

Rückläufige Planeten bewegen sich von der Erde aus gesehen scheinbar entgegen ihrer normalen Bewegungsrichtung. Außer Sonne und Mond wechseln alle Planeten von Zeit zu Zeit ihre Laufrichtung: von der Direktläufigkeit zur Rückläufigkeit und wieder zurück zur Direktläufigkeit. So werden bestimmte Tierkreisgrade ein zweites und ein drittes Mal berührt, manchmal sogar ein viertes und fünftes Mal. Themen und Ereignisse, die beim ersten Mal aufgetaucht sind und uns berührt haben, vertiefen sich dadurch womöglich. Konnten wir sie beim ersten Mal nicht in ihrer Gänze erfassen, bietet sich dann die Chance für einen zweiten Versuch.

WAS PASSIERT BEI RÜCKLÄUFIGEN PLANETEN?

Man kann es sich in etwa so vorstellen, dass die rückläufigen Planeten aus der Zukunft kommen und uns noch mal einen kurzen Besuch in der Vergangenheit abstatten. Die von den Planeten angezeigten Themen sind uns zwar schon bekannt, wollen jedoch intensiver erforscht und reflektiert werden. Wechseln Planeten ihre Richtung und werden rückläufig, fließt die seelische Energie ins Unbewusste. Bestimmte Themen oder Erlebnisse können in diesen Zeiten auf einer tieferen Ebene verarbeitet werden. Auch 2022 bringen rückläufige Planeten sowohl Chancen als auch Herausforderungen und Widerstände mit sich. Am stärksten werden wir die rückläufigen Phasen von Merkur, Venus und Mars spüren (siehe rechte Seite).

TIPP: Wer rückläufige Phasen dazu nutzt, sich innerlich neu auszurichten, um Lösungen für anstehende Herausforderungen zu finden, kann in Zeiten, in denen die Planeten dann wieder auf Normalkurs sind, nur punkten.

BEI RÜCKLÄUFIGEM MERKUR: GEDANKEN IN DIE TAT UMSETZEN

14. 1. 2022 – 4. 2. 2022 rückläufig in Wassermann und Steinbock 10. 5. 2022 – 3. 6. 2022 rückläufig in Zwillinge und Stier 10. 9. 2022 – 2. 10. 2022 rückläufig in Waage und Jungfrau

Merkur wird etwa dreimal im Jahr für rund drei Wochen rückläufig. 2022 wird er seine nach innen gerichtete Phase in den Luft- und Erdzeichen verbringen. Direkt betroffen sind davon die Luftzeichen Wassermann, Zwillinge und Waage sowie die Erdzeichen Steinbock, Stier und Jungfrau. Merkur steht für Sprache, Intellekt, Vermittlung und analytisches, logisches Denken. Seine Rückläufigkeit lädt zu einer geistigen Auszeit ein. Eine Phase, in der wir Dinge noch einmal überdenken können. In dieser nach innen gerichteten Zeit kann zum Beispiel aus einer Idee ein richtiges Konzept entstehen.

CHANCEN

• Kunden zurückgewinnen

• liegengebliebene Korrespondenz erledigen

• etwas reklamieren

• sich Zeit lassen und entschleunigen

• Erfahrungen der letzten Zeit verarbeiten

• Verhaltensmuster verändern

WIDERSTÄNDE

• es könnte allgemein zu Verzögerungen kommen

• Reisen könnten länger dauern als gedacht

• Kommunikation bringt häufig Missverständnisse mit sich

• technische Geräte gehen häufiger kaputt

• keine gute Zeit, um jetzt etwas Neues zu starten

LIEBER VERSCHIEBEN

• eine Reise buchen

• wichtige Verträge unterschreiben

• Firmengründungen

• Bücher veröffentlichen

• größere Investitionen tätigen

BEI RÜCKLÄUFIGEM MARS: NEUE HANDLUNGSSTRATEGIEN ENTWICKELN

31. 10. 2022 – 13. 1. 2023 rückläufig in Zwillinge

Mars wird etwa alle 26 Monate rückläufig. Alle nach außen gerichteten Kräfte zielen dann nach innen, und man sollte nicht überstürzt handeln. Der rote Planet steht für Willensstärke und Eroberungslust, für Durchhaltevermögen und die Energie, mit der gegen Widerstände gekämpft wird. Im Zeichen Zwillinge kämpft Mars scharfzüngig und schlagfertig. Wird dem Power-Planeten jedoch durch die Rückläufigkeit der Wind aus den Segeln genommen, könnte sich das Zielgerichtete in Zerstreutheit und Zynismus verwandeln. Die rückläufige Phase von Mars ist eine Zeit, die größere, auch körperliche Anstrengungen von uns fordert. Ungelöste Konflikte lodern auf und können zusätzliche Aggressionen fördern. Davon besonders betroffen sind die Zeichen Zwillinge, Jungfrau, Schütze und Fische.

CHANCEN

• ausspannen

• neue Handlungsstrategien entwickeln

• Liegengebliebenes jetzt aufzuarbeiten, fällt leicht

• alte Kränkungen, Wut und Rachegefühle verarbeiten

WIDERSTÄNDE

• es geht nicht so voran, wie wir wollen

• Projekte fangen an zu „stottern“

• es besteht verstärkte Verletzungsgefahr

• Entscheidungen benötigen jetzt viel Zeit

LIEBER VERSCHIEBEN

• Operationen

• den Start eines großen Projekts

• den Kauf eines Autos oder anderer großer Maschinen

• Initiativbewerbungen

• einen neuen Job antreten

• waghalsige Aktivitäten und Sportarten

BEI RÜCKLÄUFIGER VENUS: DEN SELBSTWERT AUFPOLIEREN

1. 1. 2022 – 29. 1. 2022 rückläufig in Steinbock

Venus wird etwa alle anderthalb Jahre rückläufig. 2022 sind die Zeichen Steinbock, Widder, Krebs und Waage besonders betroffen. Venus’ rückläufige Phase ist eine stille Zeit, in der wir die Möglichkeit haben, nach innen zu blicken. Jetzt gilt es, Verhalten und Reaktionen achtsam zu beobachten und sich dennoch einzubringen. Meist kommt es in dieser Phase zu Wirrungen in der Liebe. Auch in finanziellen Angelegenheiten ist Vorsicht angesagt. Beziehungen, die innerhalb dieser Phase beginnen, sind meistens nicht für die Ewigkeit gemacht. Wir können jetzt prüfen, wie es um unsere Verbindungen steht: Was brauche ich, um mich geliebt zu fühlen, und welche Beziehungen sind wirklich von Bedeutung? Dabei sollte auch die Beziehung zu sich selbst geklärt werden sowie der eigene Selbstwert.

CHANCEN

• das Bedürfnis nach Liebe und Bestätigung erforschen

• alte Freunde und Bekannte treten wieder ins Leben

• getrennte Paare könnten wieder zusammenfinden

WIDERSTÄNDE

• in Beziehungen kann es zu Reibungen, Streit und Trennungen kommen

• die Fehler der anderen werden jetzt besonders kritisch wahrgenommen

• in Kontakt zu treten, fällt schwer

• mögliche Konflikte mit Frauen

• der Selbstwert könnte leiden

LIEBER VERSCHIEBEN

• Hochzeitstermine

• größere finanzielle Investitionen

• Renovierungen

• eine totale Typveränderung

• teure Kunst kaufen

WAS WELCHEM STERNZEICHEN 2022 GUTTUT

WIDDER, LÖWEN UND SCHÜTZEN benötigen Handlungsspielraum, der es ihnen ermöglicht, Entscheidungen zu treffen und aktiv zu handeln. Selbst wenn eine falsche Entscheidung getroffen wurde, werden sich diese Sternzeichen schnell von einer Niederlage erholen. Viel schlimmer wäre es, sich ohnmächtig und ausgeliefert zu fühlen.

STIER, JUNGFRAU UND STEINBOCK beschäftigen sich mit dem Konkreten und Greifbaren. In herausfordernden Zeiten sollten sie sich darauf besinnen und das stützen, was im Leben sicher und beständig ist. Diese Tierkreiszeichen brauchen festen Boden unter den Füßen, um Veränderungen angstfrei zu erleben oder vorzunehmen.

ZWILLINGE, WAAGEN UND WASSERMÄNNER brauchen viele Kontakte und einen regen Austausch mit Freunden und Bekannten. Diese Gespräche sind selbst dann hilfreich, wenn sie nicht zu einer Lösung führen. Viel schmerzhafter wäre es, gar keinen Austausch zu haben.

KREBSE, SKORPIONE UND FISCHE möchten sich in unsicheren Zeiten mit vertrauten Menschen verbunden fühlen und brauchen einen geschützten Rückzugsort. Sollte niemand mit einem liebevollen Verständnis für diese Sternzeichen da sein, tut es gut, hilfebedürftigen Menschen emotionale Wärme zu schenken, um so Verbundenheit zu erleben.

DIE ASTROLOGIN Claudia Hohlwegs Arbeit basiert auf der psychologischen Astrologie. Bevor sie die Sprache der Sterne verstand, hat sie Zeitschriften gestaltet. Ihr astrologisches Beratungsangebot, Texte zu jedem Neumond und Vollmond sowie einen Newsletter findet man auf blumoon.de

DER KÜNSTLER Hassan Kerrouch stammt aus Marokko und kam aus Liebe zur deutschen Kunst nach München, wo er heute lebt und arbeitet. Die Illustrationen für unser Horoskop entstanden mit Linolschnitttechnik. Weitere Arbeiten auf Instagram unter @kerrouch_hassan