Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 4 Min.

„In 10 Monaten muss das Kind laufen können“


Kinderkrankenschwester - epaper ⋅ Ausgabe 7/2021 vom 13.07.2021

Damit der Start der Pflegekammer NRW gelingt, arbeiten seit dem 20. September 2020 38 vom Gesundheitsministerium NRW berufene Mitglieder des Errichtungsausschusses mit viel Einsatz und Engagement. Vertreten sind im Ausschuss eine breite Vielfalt von Pflegeberufen, Altenpflegekräfte, Gesundheits- und Krankenpflegekräfte, Pflegepädagogen, Pflegemanager und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegekräfte - aus einem noch breiter gestreutem Potpourri von Pflegetätigkeitsbereichen. Hier nur ein paar Beispiele: ambulante und stationäre Altenpflege, klinische Pflege, psychiatrische Pflege, pädiatrische Palliativ-Pflege, Kurzzeitpflege, Langzeitpflege, Geschäftsführung, Lehre …

Wie sieht die Arbeit im Errichtungsausschuss aus?

Zur konstituierenden Sitzung im September 2020 trafen wir Mitglieder und stellvertretenden Mitglieder uns Face to Face in Essen. Ein bislang einmaliges Erlebnis, denn Corona-bedingt finden ...

Artikelbild für den Artikel "„In 10 Monaten muss das Kind laufen können“" aus der Ausgabe 7/2021 von Kinderkrankenschwester. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Kinderkrankenschwester, Ausgabe 7/2021

Abb. 1: Arbeitsgruppentreffen der AG Satzung und Ordnung, 2. Juni 2021, Teilnehmer: Lukas Böckenholt, Anja Taake, Jens Albrecht (Zeile 1), Elke Alaze, Andreas Siedler, Thomas Kegler (Zeile 2), Sandra Postel, Anja Wiedermann, Stephan Enzweiler (Zeile 3) und Hildegard Wewers (kleines Bild)
Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Kinderkrankenschwester. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 7/2021 von Liebe Leserinnen und Leser .... Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserinnen und Leser ...
Titelbild der Ausgabe 7/2021 von Ergebnisse einer Umfrage zu Barrieren in der klinischen Anwendung. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ergebnisse einer Umfrage zu Barrieren in der klinischen Anwendung
Titelbild der Ausgabe 7/2021 von Antonie Zerwer, Aufgaben in der „Prävention“ und „Berufspolitik“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Antonie Zerwer, Aufgaben in der „Prävention“ und „Berufspolitik“
Titelbild der Ausgabe 7/2021 von Ambulante Kinderkrankenpflege unter COVID-19 Bedingungen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ambulante Kinderkrankenpflege unter COVID-19 Bedingungen
Titelbild der Ausgabe 7/2021 von Hygienebeauftragte Pflegekräfte: Aktuelle Literaturanalyse analysiert internationale Erfahrungen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Hygienebeauftragte Pflegekräfte: Aktuelle Literaturanalyse analysiert internationale Erfahrungen
Titelbild der Ausgabe 7/2021 von Digitale Patientenakte – Stand der Pflege. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Digitale Patientenakte – Stand der Pflege
Vorheriger Artikel
Hygienebeauftragte Pflegekräfte: Aktuelle Literaturanalyse a…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Digitale Patientenakte – Stand der Pflege
aus dieser Ausgabe

... seitdem die Errichtungsausschusssitzungen online statt. Hier berichten die vier Vorstandsmitglieder – Sandra Postel als Vorsitzende, Ludger Risse als stellvertretender Vorsitzender, Gudrun Haase-Kolkowski und Jens Albrecht. Es werden Ausarbeitungen vorgestellt, Informationen ausgetauscht, Abstimmungen getätigt und Beschlüsse gefasst, mit großer Disziplin und wortreichen Diskussionen.

4 Arbeitsgruppen des Errichtungsausschusses

1. Satzung und Ordnung

2. Aufbau der Geschäftsstelle

3. Politische Agenda

4. Kommunikation

8 Monate – Wichtige Arbeitsergebnisse

Nach acht Monaten ehrenamtlicher Arbeit können wir bereits eine deutliche Bewegung aufweisen – als Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin kann ich feststellen: unsere Entwicklung ist altersgerecht – wir beginnen zu krabbeln.

In unserer AG Satzung und Ordnung stand als erste Aufgabe die Erstellung der Hauptsatzung an. Durch die Verabschiedung der Satzung im Errichtungsausschuss haben wir uns selbst Arbeitsregeln und Arbeitsordnungen gegeben, mit dem Ziel der Errichtung der Pflegekammer im Frühjahr 2022. Weitere Ordnungen folgten, wie die Entschädigungsordnung und Meldeordnung. Besonders die Erstellung der Meldeordnung stellte uns vor großen Herausforderungen.

Intensiv diskutierten wir die Fragen:

• WER ist Mitglied in der Pflegekammer – also wie sind Pflegefachpersonen, die in NRW arbeiten oder ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, zu definieren? Und

• WIE müssen/können sich Mitglieder anmelden - also welche Angaben müssen wir Pflegefachkräfte laut Heilberufe-Gesetz melden?

• WIE sind die Tätigkeitsbereiche, in die wir uns entsprechend des Heilberufe-Gesetzes einordnen müssen, zu definieren?

• WIE ist der Weg – Erfolgt die Anmeldung auf einem Anmeldebogen – elektronisch?

Das Ergebnis ist die „Meldeordnung des Errichtungsausschuss der Pflegekammer NRW“ (siehe https://www.pflegekammernrw.de oder https://recht.nrw.de). Damit die Ordnungen rechtlich korrekt sind, erfolgt ein reger Austausch mit den Juristen des Referats für die Pflegekammer am Gesundheitsministerium NRW.

Nun ist es uns möglich, auf eine vom Errichtungsausschuss akquirierte Juristin zurückzugreifen, was uns zunehmend selbstständiger agieren lässt.

Weiter folgen wichtige Ordnungen wie

• die Wahlordnung, die gemäß Heilberufe-Gesetz vom Ministerium unter Anhörung des Errichtungsausschuss erstellt werden muss, sowie

• die Vorbereitung der Beitragsordnung, die eine wirtschaftliche Unabhängigkeit der Pflegekammer zukünftig sichern muss, ohne die Mitglieder und das System Pflegekammer zu sehr zu belasten.

In gleicher Weise erreichen die drei weiteren Arbeitsgruppen wichtige Fortschritte – hier nur ein kleiner Einblick. Durch den Aufbau der Geschäftsstelle (AG 2) mit der Einstellung einer Geschäftsführerin - Anja Wiedermann – und sechs weiteren hauptberuflich Kammertätigen gewinnt die Errichtung der Pflegekammer aktuell enorm an Fahrt. Mehrere Tausend Arbeitgeber in NRW wurden bereits angeschrieben, mit der Aufforderung zur Meldung der Pflegefachpersonen, die bei ihnen tätig sind. Hiermit hat die Registrierung begonnen. Die eigentliche Registrierung erfolgt durch die Anmeldung jeder Pflegefachperson selbst über den Meldebogen oder online über das Mitgliederportal. Hierzu erhalten alle vom Arbeitgeber gemeldete Pflegefachpersonen ein persönliches Anschreiben. In Kürze ist es auch möglich, sich selbstständig über die Kammer-Website zu registrieren – https:// www.pflegekammer-nrw.de.

Warum ist die Registrierung so wichtig?

Nur als registrierte Pflegefachkraft kann man aktiv die Pflegekammer wählen und sich zur Wahl für einen Kammerplatz aufstellen lassen – also aktiv mitgestalten.

Die AG politische Agenda beschäftigt sich mit der politischen Meinungsbildung und identifiziert politische Themen. Akutpolitische Themen, wie die Einbindung bzw. Nichteinbindung der Pflege in die COVID-19-Pandemie-Krisenbewältigung und der „neue Pflegenotstand“ werden erarbeitet, sowie grundlegende berufspolitische Themen wie Vergütungs- und Arbeitsbedingungen in der Pflege, fehlende Personalbemessungsinstrumente und grundlegend die Rahmenbedingungen für die pflegerische Versorgungsqualität der Pflegebedürftigen in Deutschland.

In der AG Kommunikation werden weitreichende Strategien zur Darstellung und Sprachmöglichkeit der Pflegenden in der Pflegekammer vorbereitet und gestartet in enger Zusammenarbeit mit dem Vorstand, zum Beispiel der Kammer-Dialog mit Kammerskeptikern (V. Kammer-Dialog: 24.07.2021, 15:30), Multiplikatoren- Schulungen und eine große Öffentlichkeitsaktion am

12. Mai 2021, dem Internationalen Tag der Pflege

Erstmalig wurde eine „Botschafterin der Pflege NRW“ geehrt – die Fachgesundheitsund Kinderkrankenpflegerin Meike Ista. Sie zeigte in der Pro7-Sendung „Joko&Klaas live“ der Öffentlichkeit den Pflegeberuf von Innen in einem mehrstündigen Mitschnitt ihrer Pflegetätigkeit im Knochenmarkstransplantationszentrum in Münster.

Auch startete der Errichtungsausschuss an diesem Tag die Kampagne:

Wer ich bin? Die Pflege!

Wer ich bin? Ich bin eine Gesundheitsund Kinderkrankenpflegerin, die die sinnvolle und wertvolle Arbeit der Pflege selbst gesetzlich vertreten und gestalten möchte. Mein Wunsch ist es, dass wir als Pflegexperten die Pflege/den Pflegbedarf mit dem zu Pflegenden selbstständig erarbeiten, verordnen und durchführen können, für eine bessere Gesundheitsversorgung und für eine erfüllende Arbeit. Dazu brauchen wir die rechtlichen Rahmenbedingungen und eine starke, unabhängige Kammer – unsere Pflegekammer NRW.

AUTORIN

Hildegard Wewers Mitglied des Errichtungsausschusses in der AG Grundlagen, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin, Dipl. Pflegemanagerin 48145 Münster