Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 10 Min.

IN 5 SCHRITTEN ZUM GLÜCKSPILZ


Auszeit - epaper ⋅ Ausgabe 4/2021 vom 05.08.2021

Dossier: Dein Weg zum Glücklichsein

Artikelbild für den Artikel "IN 5 SCHRITTEN ZUM GLÜCKSPILZ" aus der Ausgabe 4/2021 von Auszeit. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Auszeit, Ausgabe 4/2021

Eigentlich geht es uns Menschen in Deutschland doch ziemlich gut. Wir leben in geschützten vier Wänden, haben Strom und Wasser, in der Regel auch Arbeit, aus dessen Geld wir uns Essen kaufen und unsere sonstigen Ausgaben zahlen.

Wir haben Freunde, eine Partnerschaft, Familie um uns herum, liebe Haustiere, Auto oder Fahrrad zum Fortbewegen, ein gute Therapeutenlandschaft und wunderschöne Naturebenen zum Erholen und Entspannen. Klingt doch eigentlich nach einem Paradies. Ist es auch, denn Menschen in anderen Ländern geht es deutlich schlechter als uns.

Doch warum sind diese teilweise glücklicher als wir?

Was ist Glück?

Ist Glück ein tatsächlicher Zustand oder findet das ganze Glücksdenken lediglich in unserem Kopf statt? Auf der einen Seite ist Glück messbar.

Wer im Spielcasino fünfmal hintereinander beim Roulette auf die richtige Zahl setzt, der ist ein ausgewiesener ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Auszeit. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2021 von Was wirklich zählt... Wie wir das Glück im Alltag finden. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Was wirklich zählt... Wie wir das Glück im Alltag finden
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von TSCHÜSS SELBSTOPTIMIERUNG. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TSCHÜSS SELBSTOPTIMIERUNG
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von VERBOTENE GEFÜHLE – DER FEIND DES GlÜCKLICHSEINS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
VERBOTENE GEFÜHLE – DER FEIND DES GlÜCKLICHSEINS
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von Fundsachen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Fundsachen
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von WOMIT MEIN HERZ SICH FÜLLT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WOMIT MEIN HERZ SICH FÜLLT
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von Vom Geben und Nehmen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Vom Geben und Nehmen
Vorheriger Artikel
VERBOTENE GEFÜHLE – DER FEIND DES GlÜCKLICHSEINS
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Fundsachen
aus dieser Ausgabe

... Glückspilz. Wer mit dem Auto in den Bergen unterwegs ist und rechtzeitig vor einer herunterkommenden Lawine abbremsen und umdrehen kann, hat ebenso Glück gehabt.

„GLÜCKLICH IST NICHT, WER ANDEREN SO VORKOMMT, SONDERN WER SICH SELBST DAFÜR HÄLT.“ SENECA

Doch jeder Mensch verfügt zusätzlich über unterschiedliche individuelle Definitionen von Glück. Während der eine glücklich über seine angemietete kleine Zwei-Zimmer-Wohnung ist, ist der andere traurig mit seinem eigenen 120-Quadratmeter-Häuschen, weil ihm für die absolute Erfüllung seiner Bedürfnisse zwei Zimmer fehlen. Während der eine glücklich täglich von 8 bis 17 Uhr arbeitet, ist der andere schlecht drauf, weil er immerhin 20 Stunden in der Woche arbeiten „muss“. Des einen Freud ist des anderen Leid.

Glück beginnt im Kopf

Ja, so ist es wirklich. Sie selbst bestimmen mit Ihrem Denken Ihre Zufriedenheit. Sie selbst halten den Schlüssel zum Glück in Ihren Händen, doch die Tür müssen Sie schon noch öffnen. Vergessen Sie alte Märchen über die Pechmarie und streichen Sie Sätze wie „Ich habe immer Pech“ oder „Ich habe nie Glück“. Diese Formeln erfüllen sich und bewirken das Gegenteil, was Sie erreichen möchten.

Lassen Sie negative Denkweisen los und starten Sie ab heute in einen neuen Lebensabschnitt, indem Sie sich auf Glück programmieren. Und erlauben Sie sich, glücklich zu sein. Denn viele Menschen leiden leider an ausgesprochenen Selbstzweifeln und Minderwertigkeitskomplexen.

Ihnen wurde immer wieder gesagt, sie seien nichts wert, sie seien nicht gut genug oder der ewige Verlierer.

Diese unfeinen Suggestionen gilt es zu verbannen – für immer! Stattdessen sollte sich ein neues Denken anbahnen: Ich kann das, ich habe Erfolg, ich habe Glück, ich verdiene ein schönes Leben. Diese und weitere positive Sätze sind für Ihr Glück verantwortlich.

Glücksbremsen lösen

Sogenannte Glücksbremsen sind es, die Sie am Fortschritt hindern. Diese müssen erkannt und schließlich eliminiert werden. Also, was sind Ihre persönlichen Glücksbremsen?

Beispiele können sein: undankbar sein, negatives Denken, sich immer mit anderen vergleichen, Depressionen, Ängste, Süchte, unglückliche Partnerschaft, nicht den richtigen Partner finden, Frust im Job, langjährige Arbeitslosigkeit. Wichtig ist, diese Glücksbremsen zu identifizieren und Wege zu finden, sie nach und nach zu lösen.

„ES IST SCHWER, DAS GLÜCK IN UNS ZU FINDEN, UND ES IST GANZ UNMÖGLICH, ES ANDERSWO ZU FINDEN.“ NICOLAS CHAMFORT

Fünf Schritte

Im Folgenden zeichnen wir einen Weg auf, um in fünf Schritten ein „Glückspilz“ zu werden. Sicher, jeder von Ihnen hat einen anderen Lebensweg hinter sich und ist an ganz unterschiedlicher Stelle auf seinem Weg zum Glück. Dennoch sind diese fünf Schritte ganz essenzielle Entwicklungen, die Ihnen auf Ihrem Weg helfen werden.

Schritt 1:

Tun Sie Dinge, die Sie lieben! Eigentlich ist es ganz ja einfach und logisch: Freude steigert Ihr Befinden. Und doch stehen am Tag so viele, teils unliebsame Termine an, dass dadurch Stress entsteht. Arbeit gehört zum Leben ebenso wie die haushalterischen und die partnerschaftlichen Verpflichtungen. Ein ausgefüllter Tag ist allemal besser als ein Tag voller Langeweile und Nichtstun. Versuchen Sie, Ihre Pflichttermine möglichst sinnvoll zu legen, sodass Sie Zeit einsparen. Gleichzeitig stellen Sie sich positiv darauf ein, denn dann fällt das Erledigen der Aufgaben deutlich leichter.

Machen Sie in Ihrer Freizeit die Dinge, die Ihnen Spaß bereiten. Das sorgt für gute Laune und Antrieb.

Auch wenn Sie die tägliche Arbeit vielleicht nicht erfüllt, versuchen Sie, sich auf den Arbeitstag zu freuen und loben Sie sich für jedes Erfolgserlebnis. Unternehmen Sie am Wochenende schöne Spaziergänge, hören Sie Ihre Lieblingsmusik, gönnen Sie sich ein gutes Essen und ein warmes Bad. Verwöhnen Sie sich! All das sorgt für eine positive Grundstimmung und bringt mehr Freude und Glücksempfinden in Ihr Leben.

Schritt 2:

Verbringen Sie viel Zeit mit Menschen, die Ihnen wichtig sind!

Der Mensch ist ein Herdentier, er ist nicht für die Einsamkeit geboren. Sinnlose oberflächliche Kontakte und Gespräche sind aber auch nicht die Lösung. Umso wichtiger sind die besten Freundinnen und Freunde, der engste Familienkreis und natürlich die eigene Partnerschaft.

Diese Menschen bilden ein Netzwerk, das Ihnen Kraft und Freude schenkt. Genießen Sie daher möglichst viel Zeit mit jenen Personen, die Sie lieben, denen Sie vertrauen, mit denen Sie viel verbindet, die gleiche Interessen haben wie Sie, die Sie verstehen, mit denen Sie lachen und die Sie auffangen können, wenn es Ihnen mal nicht so gut geht.

Seien Sie im Kreis dieser Menschen Sie selbst. Sie müssen sich weder verstellen noch präsentieren, nein, Sie dürfen einfach sein. Soziale Kontakte sind eine essenzielle Grundlage für uns Menschen, um uns wohlzufühlen. Daher verbringen Sie möglichst viel Zeit mit den Menschen, die Ihnen wichtig sind, um mehr Freude, Spaß, Glück und Dankbarkeit in Ihr Leben einzuladen.

Schritt 3:

Lernen Sie, Nein zu sagen! Wie oft kommt es vor, dass Sie Dinge tun, die Sie eigentlich gar nicht tun wollen. Ein Gefallen hier, ein Gefallen dort. Und schon verliert man die Freude am Dasein, wenn man merkt, zur Marionette geworden zu sein und sein eigenes Ich irgendwie verloren zu haben. Auch mal Nein zu sagen, ist äußerst wichtig im Sinne einer starken und reifen Persönlichkeit.

Nehmen Sie Abstand von Dingen, von denen Sie wissen, dass sie Ihnen nicht guttun, die Sie belasten oder gar quälen. Zu schnell passiert es ganz subtil, dass wir uns jemandem unterordnen und auf einmal als Lakai dessen Dienste erledigen. Und dann wird das Nein sagen immer schwieriger. Vielleicht haben Sie es auch nicht anders gelernt oder von Ihren Eltern vorgelebt bekommen, immer Ja sagen zu müssen. Gehen Sie ab heute neue Wege und werden Sie ein bisschen egoistischer im Sinne einer stärkeren und stabileren Persönlichkeit. Lassen Sie sich nicht steuern und lenken, sondern werden Sie Herrscher Ihres eigenen Lebens.

Schritt 4:

Vergeben und verzeihen Sie! Die Kraft der Vergebung ist eine äußerst starke und die Vergebungsarbeit ist ein unglaublich wichtiger Prozess, um Groll abzulegen und Seelenfrieden zu erlangen. Konflikte gab es immer und wird es immer geben, wenn Menschen miteinander zu tun haben. Konflikte gehören zum Leben, ja. Aber der richtige Umgang mit Konflikten will gelernt sein. Es ist ein großer Unterschied, ob destruktiv oder konstruktiv gestritten, ob Hass oder Liebe ausgesendet, ob eine steinerne Mauer aufgebaut oder vergeben wird.

Wer auf Krawall aus ist und Konflikte verbittert eskalieren lässt, kann nicht glücklich werden, da ihn der eigene Problem- und somit auch Leidensrucksack daran hindert. Die Kunst im Zwist mit anderen Menschen ist stets der Weg der Vergebung. Springen Sie über Ihren Schatten und versuchen Sie, anderen wie auch Ihnen selbst für Unzulänglichkeiten zu verzeihen.

Nur durch die Vergebung können Sie Frieden finden und neues Glück darf entstehen.

Schritt 5:

Reduzieren Sie Stress und entspannen Sie!

Stress ist der Krankmacher Nr. 1 in

unserer Welt. Wer zu viel Stress ausgesetzt ist, wird irgendwann krank. Und wer krank wird, kann nicht glücklich werden. Das Zauberwort heißt Stressprävention. Versuchen Sie, Ihren Stress zu reduzieren.

Ein gutes Zeitmanagement kann Ihnen enorm dabei helfen. Auch Entspannung ist wichtig, um Stress abzubauen oder diesen erst gar nicht entstehen zu lassen.

Entspannungsphasen helfen, in die eigene Mitte zurückzukommen, durch bewusstes Atmen zu relaxen oder durch eine geführte Meditation Freude und Glück zu empfinden. Schon ein paar Minuten am Tag bewusste Entspannungszeit kann Wunder bewirken. Ob Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung, Yoga, Qigong oder Feldenkrais – Methoden gibt es viele, Sie müssen einfach ausprobieren, welche Ihnen am besten liegt.

Wenn Sie Ihren Stress reduziert und wohltuende Entspannung in Ihr Leben integriert haben, werden Sie schnell feststellen, wie glücklich Sie sein können.

Seien Sie dankbar

Verstehen Sie uns nicht falsch: Es ist absolut richtig und auch enorm wichtig, anspruchsvolle Ziele im Leben zu haben und zu versuchen, all seine Visionen zu verwirklichen. Dieser Antrieb hält uns fit, jung, körperlich und geistig aktiv.

Aber: Wer immer nur für die Zukunft lebt und ständig neuen Zielen hinterherjagt, kann nie das bereits Erreichte genießen. Es wird eine Suche, die nie ihr Ziel findet. Das schafft letzten Endes Enttäuschung und Dauerdruck.

Lernen Sie, mehr Dankbarkeit zu empfinden, für all das, was Sie bislang erreicht haben. Seien Sie dankbar dafür, wer Sie sind, wie Sie sind, erfreuen Sie sich Ihres Lebens. Das kann schon mit Kleinigkeiten beginnen: der hübschen Blume auf dem Tisch, der schönen Aussicht vom Balkon, dem warmen Bad nach Feierabend, den kuscheligen Hausschuhen. Es muss nicht immer erst der neue BMW sein, der das Glücksempfinden regt. Die Mischung macht’s: Seien Sie dankbar für das, was Sie haben, und setzen Sie sich strebsame Ziele, die Sie erreichen können und dann auch entsprechend feiern dürfen. Und wenn Sie genau hinschauen, haben Sie einen Teil dieser Ziele schon erreicht – seien Sie stolz darauf und glücklich …

ABBAS SCHIRMOHAMMADI & ULRIKE SCHIRMOHAMMADI

SELBSTTEST: WELCHER GLÜCKS-TYP BIN ICH?

Folgender Fragebogen hilft Ihnen dabei, zu erkennen, welcher Glücks-Typ Sie sind. Anhand von 20 Aussagen und Ihrer persönlichen Einschätzung dazu lernen Sie sich besser kennen und können mit der folgenden Auswertung wichtige Impulse erhalten.

Wir unterscheiden in diesem Test folgende drei Glücks-Typen: den Glücks-Durchstarter, den Glücks-Bremser und den Glücks-Verweigerer.

Je Aussage stehen Ihnen die Codes 1 bis

5 zur Verfügung.

5 = trifft absolut zu

4 = trifft meistens zu

3 = 50:50 2 = trifft selten zu

1 = trifft nie zu

1. Ich wache auf und sehe die Sonne strahlen – ich bin glücklich! Code:.....

2. Ich genieße mein Wochenende und fokussiere mich auf meine freien Tage, nicht auf die anstehende Arbeitswoche. Code:.....

3. Wenn ich an meine Partnerschaft denke, bin ich glücklich, diesen Menschen gefunden zu haben. Code:.....

4. Glück messe ich nicht an Wertsachen oder Besitz. Code:.....

5. Auch wenn ich manchmal gerne mehr hätte, bin ich doch mit meinem Leben sehr zufrieden. Code:.....

6. Ich glaube an mich und meinen Lebensweg. Code:.....

7. In der Vergangenheit hatte ich schon so oft Glück, sodass ich auch mal eine Niederlage akzeptieren kann. Code:.....

8. Wenn ich an meine Zukunft denke, stelle ich mir diese sehr glücklich vor. Code:.....

9. Ich versuche, täglich mit guten Gedanken einzuschlafen. Code:.....

10. "Es gibt keinen Weg zum Glück. Glücklichsein ist der Weg.“ – Diesen Leitsatz von Siddhartha Gautama Buddha aus dem 6. Jahrhundert v. Chr. teile ich voll und ganz. Code:.....

11. Wenn ich von negativen Gedanken übermannt werde, vertreibe ich sie und konzentriere mich wieder auf Positives. Code:.....

12. Ich bin der Schmied meines eigenen Glücks. Code:.....

13. Wenn ich die Wahl hätte zwischen Ruhm und Glück, ich würde mich für Glück entscheiden. Code:.....

14. Wenn ich lache und mich des Lebens erfreue, spüre ich, wie meine innere Sonne aufgeht. Code:.....

15. Ein besinnlicher Spaziergang in der Natur schenkt mir wundervolle Glücksmomente. Code:.....

16. Ab heute trage ich einen kleinen Glücksbringer bei mir. Code:.....

17. Ich sage mir ab jetzt täglich: "Ich bin ein glücklicher Mensch.“ Code:.....

18. Ich bin bereit, mein bisheriges Leben zu hinterfragen und ggf. neue Wege zu gehen, um alte, blockierende Muster, Denk- und Verhaltensweisen loszuwerden. Code:.....

19. Überlegen Sie, wann Sie das letzte Mal richtig glücklich waren. (Innerhalb der letzten 24 Tage: 5 Punkte; innerhalb der letzten drei Tage: 4 Punkte, innerhalb des letzten Monats: 3 Punkte; innerhalb des laufenden Jahres: 2 Punkte; noch nie: 1 Punkt) Code:.....

20. Ich werde die Abschlussmeditation dieses Ratgebers zum Glücklichträumen auf jeden Fall lesen und machen. Code:.....

AUSWERTUNG ADDIEREN SIE IHRE CODES ZUSAMMEN.

80 – 100 Punkte Sie sind ein wahrer Glücksmensch! Sie denken positiv und erfreuen sich Ihres Lebens. Gut so! Glück ist für Sie die logische Konsequenz Ihrer lebensbejahenden Einstellung. Es geht Ihnen vordergründig nicht um Geld, Ruhm oder Macht, sondern darum, in sich Ihren Frieden und Ihre Harmonie zu finden und zu genießen. Machen Sie genauso weiter: Dankbarkeit und Demut als Ihre ständigen Begleiter schützen Sie vor irreführenden Wegen.

43 – 79 Punkte Sie befinden sich irgendwo zwischen Glücks-Durchstarter und -Verweigerer. Ihr Leben ist okay, Sie kommen gut durch. Und dennoch: Es könnte manchmal alles noch schöner und glücklicher sein. Ja, der Wunsch nach mehr Glück ist da. Doch wie dorthin kommen? Sie blockieren sich leider noch zu oft selbst. Vielleicht beschäftigen Sie sich zu wenig mit Ihrer Persönlichkeitsentwicklung und lassen sich einfach treiben. Die gute Nachricht ist: Sie haben alle Voraussetzungen, dieses Mehr an Glück zu bekommen, in sich. Immerhin: Sie sind kein Negativseher oder jemand, der ständig dieselben Fehler macht.

20 – 42 Punkte Diese geringe Punktzahl macht klar: Wir haben es hier mit einem Glücks-Verweigerer zu tun. Das Glück wird von Ihnen konsequent ausgesperrt, bewusst oder unbewusst einfach nicht angenommen. Warum? Was ist passiert, dass Sie Ihr Glück boykottieren? An erster Stelle geht es für Sie nun darum, dieses Glücks-Verweigerer-Programm zu löschen.

Erst dann kann es aufwärts gehen. Versuchen Sie, ab heute positiver auf sich und Ihr Leben zu blicken. Seien Sie täglich für mindestens eine Sache Ihres Lebens dankbar und fokussieren Sie sich mehr und mehr auf die schönen Dinge. Negatives Gedankengut soll durch positives ersetzt werden.

MEINE GLÜCKSBREMSEN

Gehen Sie in sich und notieren Sie in die folgenden Felder Ihre sechs stärksten Glücksbremsen. Überlegen Sie, wie Sie sie lösen könnten und notieren Sie sich das ebenfalls. Die Arbeit an den Glücksbremsen kann auch Teil Ihres Glückstagebuches werden.

Glücksbremse

Wie kann ich sie lösen?

Glücks-Definition

Was ist für Sie persönlich Glück? Haben Sie sich darüber eigentlich schon einmal ausreichend Gedanken gemacht?

Schreiben Sie – ohne groß nachzudenken – Ihre persönliche Definition für Glück jetzt in das folgestehende Kästchen. Danach lesen Sie Ihre Formulierung ein paar Mal durch und überlegen, ob diese Definition so ihre Richtigkeit hat.

Oftmals wird bei genauem Hingucken festgestellt, dass eine andere eigene Definition von Glück vorherrscht. So können Sie Ihr Gedankenmuster korrigieren und optimieren. Nur, wenn Sie wirklich wissen, was für Sie persönlich Glück bedeutet, können Sie dieses auch erleben.

Das Glücks- Tagebuch

Legen Sie sich ein eigenes Glücks-Tagebuch zu. Ziel ist es, nur Positives darin festzuhalten. Das können schöne Erlebnisse sein, liebe Worte, Erfolgsmeldungen auf Arbeit, sportliche Siege, Momente der Zufriedenheit, die Beschreibung einer schönen Naturlandschaft etc. Jeden Tag ein positiver Eintrag, und schon verschiebt sich Ihr Lebensblick hin zu mehr Glücklichsein.

Abbas Schirmohammadi ist staatlich geprüfter Heilpraktiker für Psychotherapie und Coach. Der Experte für Stressprävention und Entspannung vermittelt seit über 15 Jahren sein Wissen in Coachings, Seminaren, Fachartikeln und über zahlreiche Audioprogramme. Er ist Chefredakteur des Gesundheitsmagazins „Paracelsus“ und Assistent der Geschäftsleitung der Paracelsus Heilpraktikerschulen für Naturheilverfahren. kontakt@abbas-schirmohammadi.de www.abbas-schirmohammadi.de www.gesundheits-cds.de

Ulrike Schirmohammadi

Studium zur Textilingenieurin. Paar- und Familienberaterin, Gesundheitstrainerin, ganzheitliche Ernährungsberaterin, Seminarleiterin für Autogenes Training und andere Entspannungsverfahren. Sie arbeitet seit vielen Jahren in der Naturheilpraxis von Kian Schirmohammadi in Schleiden / Eifel. info@naturheilpraxis-schirmohammadi.de https://ulrike-schirmohammadi. jimdo.com