Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 5 Min.

In 6 Schritten gegen Erkältungen


LandApotheke - epaper ⋅ Ausgabe 4/2021 vom 08.09.2021

Artikelbild für den Artikel "In 6 Schritten gegen Erkältungen" aus der Ausgabe 4/2021 von LandApotheke. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Viele Kräuterarzneien decken einen breiten Anwendungsbereich ab. So finden sich in den meisten Erkältungstees gleichzeitig antibiotische, fiebersenkende, entzündungswidrige und schleimlösende Zutaten. „Wir leiden bei Atemwegsinfekten jedoch nicht gleichzeitig an Schüttelfrost, Schweißausbrüchen und trockenem Husten. Die Symptome erscheinen nacheinander in einer sinnvollen Reihenfolge – bis die Genesung eintritt“, erklärt die Heilpraktikerin Susanne Heim, die ihre PatientInnen in Fischbachau im oberbayerischen Leitzachtal betreut.

MASSGESCHNEIDERTE ARZNEI

Anstatt nach dem Gießkannenprinzip vorzugehen, bevorzugt die Heilpflanzenexpertin maßgeschneiderten Arzneien, die dem jeweilige Stadium einer Erkrankung angepasst sind. So auch bei Atemwegsinfekten: „Am Anfang braucht man weder etwas Schleimlösendes wie die Eibischwurzel noch etwas Schweißtreibendes wie Lindenblüten. Zu Beginn einer Erkältung ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von LandApotheke. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2021 von Essen als Medizin. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Essen als Medizin
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von Gesundes Frühstück im Herbst. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Gesundes Frühstück im Herbst
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von Kraftvolle Kartoffel. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kraftvolle Kartoffel
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von 12 heilende herbstliche Früchte. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
12 heilende herbstliche Früchte
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von 10 Tipps für weniger Cholesterin. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
10 Tipps für weniger Cholesterin
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von Starke Abwehr Sonnenhut. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Starke Abwehr Sonnenhut
Vorheriger Artikel
Schnelle Hilfe für die Augen
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel 10 Kräuter für mehr Empathie
aus dieser Ausgabe

... schwitzt man nicht, man fröstelt – weil der Körper für den Abwehrkampf die Temperatur bis zum Fieber erhöht. Engelwurztee oder heißer Holundersaft sind nun eine gute Wahl für die Erwärmung.“

Nach dem Frösteln fängt der Hals an zu kratzen, Kopf- und Gliederschmerzen stellen sich ein. Hilfreich sind jetzt Kräuterarzneien, die die Schmerzen lindern können – wie etwa Tee oder Sirup mit Mädesüßblüten, die auch das „pflanzliche Aspirin“ genannt werden.

Im nächsten Stadium einer Atemwegserkrankung attackiert das Immunsystem mit seinen Abwehrzellen, den weißen Blutkörperchen, die eingedrungenen Krankheitserreger. Mit pflanzlichen Antibiotika können wir in dieser Phase die Arbeit unserer Abwehrkräfte gut unterstützen. Ideale Arzneien dafür sind Spitzwegerichtee, Zwiebelsirup oder Meerrettichhonig.

„Nach der Abwehrarbeit senkt unser Organismus das Fieber wieder und wir fangen an zu schwitzen. Jetzt ist es Zeit für den vorhin schon erwähnten Lindenblütentee, der schweißtreibend und fiebersenkend wirkt“, erklärt die Heilpflanzenexpertin, die ihren kostbaren Erfahrungsschatz über die Herstellung von Arzneimitteln aus der heimischen Natur in dem Buch „Handwerk der Kräutermedizin“ zusammengefasst hat. Es ist für 24,90 Euro direkt bei ihr erhältlich (siehe Kontakt).

AUFRÄUMEN UND STÄRKEN

Ist die Temperatur wieder gesunken, geht es ans Aufräumen: Die oberen und unteren Atemwege produzieren verstärkt Schleim, um tote Zellen, Erreger und Entzündungsstoffe abzutransportieren – Schnupfen oder Husten setzen ein. Wichtig ist nun eine schleimlösende Arznei wie ein Eibisch-Kaltauszug. Susanne Heim: „Wenn die Beschwerden abflauen, hilft anschließend im letzten Stadium des Infekts ein Stärkungsmittel etwa aus Schlehenblüten, um die Regeneration des erschöpften Organismus zu fördern und schnell wieder auf die Beine zu kommen.“

STADIUM 1: FRIEREN, KALTE FÜSSE UND SCHÜTTELFROST

Fußbad mit Senfmehl bei kalten Füßen

ZUTATEN:

2 EL Senfmehl

ZUBEREITUNG:

1 Eine Fußbadewanne oder eine große Schüssel mit etwa 4 Liter heißem Wasser (etwa 35–36 Grad) füllen – es sollte etwa knöcheltief sein. Das Senfmehl einrühren.

ANWENDUNG: Die Füße 5–10 Minuten lang darin baden. Anschließend gründlich abwaschen und Wollsocken anziehen. Mindestens 30 Minuten nachruhen. Das Senfmehl fördert die Durchblutung und wirkt erwärmend. Die Anwendung sofort beenden, wenn die leichte Rötung der Haut in Brennen umschlägt.

Heißer Holundersaft für die Erwärmung des gesamten Organismus

ZUTATEN:

250 ml Holundersaft,

1 kleines Stück Ingwer,

½ TL getrocknete Engelwurz,

evtl. Honig zum Süßen

ZUBEREITUNG:

1 Den Holundersaft in einen Topf gießen. Den Ingwer klein hacken und 1 TL in den Saft geben. 2 Die Engelwurz ebenfalls zugeben und alles kurz aufkochen. 5 Minuten ziehen lassen und danach abseihen.

ANWENDUNG: Den Holundersaft nach Belieben süßen und so heiß wie möglich trinken. 2–3 Tassen täglich einnehmen. Anschließend mit einer Decke ruhen. Die Beeren wirken temperatursteigernd, Ingwer und Engelwurz sind ebenfalls wärmende Stärkungsmittel und heizen dem Organismus ein.

STADIUM 2: HALS-, KOPF- UND GLIEDERSCHMERZEN

Kopfdampfbad zur Beruhigung der schmerzenden Schleimhäute in Hals und Rachen

ZUTATEN:

2 EL Salbeiblätter,

3 Tropfen ätherisches Thymianöl

ZUBEREITUNG:

1 3 Liter Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen.

2 Den Salbei zugeben und den Topf vom Herd nehmen. Bei offenem Deckel 5 Minuten ziehen lassen, dann das ätherische Öl hineintropfen.

ANWENDUNG: Mit einem Handtuch über dem Kopf den aufsteigenden Dampf 10 Minuten einatmen. Man kann auch einen Inhalator verwenden. Danach mindestens 30 Minuten ruhen. Salbei wirkt entzündungshemmend, schmerzstillend und antimikrobiell und hat einen zusammenziehenden Effekt auf die Schleimhäute. Thymian hat darüber hinaus desinfizierende und antivirale Eigenschaften.

Mädesüßsirup zur Linderung von Kopf- und Gliederschmerzen

ZUTATEN:

2 Handvoll getrocknete Mädesüßblüten,

400 g Rohrohrzucker

ZUBEREITUNG:

1 500 ml Wasser zum Kochen bringen. Die Blüten einrühren und den Topf vom Herd nehmen.

2 Den Ansatz 2–3 Stunden bei geschlossenem Deckel ziehen lassen.

3 Danach den Sirup abseihen, den Zucker zugeben und erneut auf 60–70 Grad erhitzen.

4 Den Sirup heiß in vorgewärmte und gut verschließbare kleine Flaschen füllen. Dunkel und kühl gelagert ist er 6 Monate haltbar.

ANWENDUNG: Bei Bedarf 3–4 Mal täglich im Abstand von 30 Minuten 1 TL Sirup einnehmen. Wichtig: Den Sirup im Mund behalten und gut einspeicheln, das erhöht die Wirkung. Der Hauptwirkstoff der Mädesüßblüten ist Salicylsäure, die heute synthetisch in vielen Schmerzmitteln enthalten ist. Der Sirup unterstützt den Organismus bei Kopf-und Gliederschmerzen, besonders bei grippalen Infekten.

STADIUM 3: STÄRKUNG DER IMMUNKRÄFTE

Salbei-Spitzwegerich-Tee zur Stärkung der Keimabwehr und Unterstützung des Immunsystems

ZUTATEN:

25 g Salbeiblätter,

25 g Spitzwegerich

ZUBEREITUNG:

1 Die Kräuter mischen.

1 EL der Mischung mit 1 Liter kochendem Wasser übergießen.

2 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen.

Danach abseihen und in eine Thermoskanne füllen.

ANWENDUNG: Den Tee über den Tag verteilt trinken. Der Kräutertee hat keimhemmende und antibiotische Eigenschaften.

Meerrettichhonig zur Unterstützung der Abwehrkräfte

ZUTATEN:

1 Stück Meerrettich,

1 EL Honig

ZUBEREITUNG:

1 Den Meerrettich frisch reiben.

2 1 EL des geriebenen Meerrettichs in ein Schälchen geben und mit dem Honig verrühren.

ANWENDUNG: Über den Tag verteilt den Meerrettichhonig in kleinen Mengen im Mund zergehen lassen. Er sollte wegen der darin enthaltenen ätherischen Öle jedes Mal frisch hergestellt werden. Meerrettich wirkt antimikrobiell und stärkt mit seinen hohen Vitamin-C-Gehalt die Abwehrkräfte. Honig ist ein echter Virenkiller und unterstützt die Immunabwehr ebenfalls.

STADIUM 4: FIEBER SENKEN

Lindenblüten-Weißdorn-Tee als schweißtreibende Unterstützung bei Fieber

ZUTATEN: 25 g Lindenblüten, 25 g Weißdornblüten

ZUBEREITUNG:

1 Die Kräuter mischen. 1 EL der Mischung mit 1 Liter kochendem Wasser übergießen.

2 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen. Danach abseihen und in eine Thermoskanne füllen.

ANWENDUNG: Den Tee über den Tag verteilt trinken. Lindenblüten haben schweißtreibende, entzündungshemmende und blutreinigende Inhaltsstoffe, Weißdorn erweitert die Gefäße, fördert die Durchblutung und stärkt das Herz-Kreislauf-System.

STADIUM 5: HUSTEN UND SCHNUPFEN

Eibisch-Kaltauszug zur Förderung der Schleimlösung

ZUTATEN:

1 EL klein geschnittene Eibischwurzel

ZUBEREITUNG:

1 Die Wurzel mit 500 ml lauwarmem Wasser übergießen und über Nacht abgedeckt ziehen lassen.

2 Morgens abseihen und leicht auf Trinktemperatur erwärmen.

ANWENDUNG: Den Tee über den Tag verteilt trinken. Eibisch fördert die Produktion von neuem Schleim, der den alten, zähen Schleim löst und schnell aus dem Körper schafft. Gleichzeitig beruhigen die Inhaltsstoffe der Pflanze die geplagten Schleimhäute.

STADIUM 6: REKONVALESZENZ

Schlehenwein zur Stärkung des erschöpften Organismus

ZUTATEN:

1 Handvoll Schlehenfrüchte,

1 Handvoll Weißdornbeeren,

1 TL Enzianwurzel,

1 Sternanis,

500 ml roter Portwein

ZUBEREITUNG:

1 Die Kräuter und Gewürze in ein verschließbares Glas geben und den Portwein dazugießen.

2 Das Gefäß an einem dunklen, warmen Ort stellen und 2 Wochen stehen lassen. Ab und zu sanft schwenken.

3 Danach den Schlehenwein abgießen und in eine saubere Flasche füllen. Dunkel und kühl gelagert ist er etwa 1 Jahr haltbar.

ANWENDUNG: Erwachsene trinken vormittags und nachmittags ein Likörglas voll. Die Früchte sind in Kombination mit der Enzianwurzel ein hervorragendes Stärkungsmittel. Sie sollten in Portwein ausgezogen werden, der einen höheren Alkoholgehalt besitzt als Rotwein. Damit kann man die Wirkstoffe optimal auslösen – und die Haltbarkeit wesentlich verlängern.

PRODUKTION UND TEXT: ANGELIKA KRAUSE

KONTAKT

Susanne Heim Heilpraktikerin und Autorin Birkensteinstraße 4 83730 Fischbachau Telefon: +49(0)80 28 / 16 10 Internet: www.tegernseerkraeuterapotheke.de

DANKE

Wir bedanken uns herzlich bei Familie Bogner, die uns die Räumlichkeiten des Gasthofs Zum Zotzn für die Fotoproduktion zur Verfügung gestellt hat. Gasthof Zum Zotzn, Feldstraße 9, 83700 Rottach-Egern, Tel. +49(0)80 22 / 29 99, Mail: info@voitlhof.de, Internet: www.tegernseer-gastro.de