Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

IN EXKLUSIV: DIE BECKHAMS: Skandal-Urlaub im KATASTRO PHEN- GEBIET


IN - Leute, Lifestyle, Leben - epaper ⋅ Ausgabe 35/2018 vom 23.08.2018

Geschmacklos! Während die Einheimischen das katastrophale Ausmaß eines Erdbebens verarbeiten müssen, zeigen sich die Beckhams total happy im Indonesien-Urlaub


SPASS MIT DER FAMILIE

Artikelbild für den Artikel "IN EXKLUSIV: DIE BECKHAMS: Skandal-Urlaub im KATASTRO PHEN- GEBIET" aus der Ausgabe 35/2018 von IN - Leute, Lifestyle, Leben. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: IN - Leute, Lifestyle, Leben, Ausgabe 35/2018

Niedliche Selfies, lustige Posen: David, Victoria und die Kids haben eine Menge Spaß in Indonesien


Sie strahlen, machen Faxen und wirken unbekümmert: David (43) und Victoria Beckham (44) machen aktuell mit ihren Kindern Harper (7), Cruz (13), Romeo (15) und Brooklyn (19) Familienurlaub im Tropenparadies Indonesien. Sie posten ihre Luxus-Unterkunft, strahlen für Fotos. ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von IN - Leute, Lifestyle, Leben. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 35/2018 von Schnappschuss. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Schnappschuss
Titelbild der Ausgabe 35/2018 von DIETER BOHLEN: Muss er um seine Liebe Kämpfen?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DIETER BOHLEN: Muss er um seine Liebe Kämpfen?
Titelbild der Ausgabe 35/2018 von HELENE FISCHER: Muss sie Angst um ihr leben haben?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
HELENE FISCHER: Muss sie Angst um ihr leben haben?
Titelbild der Ausgabe 35/2018 von SOPHIA WOLLERSHEIM: Große Sorge um IHR BABY. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SOPHIA WOLLERSHEIM: Große Sorge um IHR BABY
Titelbild der Ausgabe 35/2018 von SARAH CONNOR: Versöhnung mit ihr er SCHWESTER?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SARAH CONNOR: Versöhnung mit ihr er SCHWESTER?
Titelbild der Ausgabe 35/2018 von ANN-KATHRIN BRÖMMEL: Ja, das ist wirklich IHRE SCHWESTER!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ANN-KATHRIN BRÖMMEL: Ja, das ist wirklich IHRE SCHWESTER!
Vorheriger Artikel
SOPHIA WOLLERSHEIM: Große Sorge um IHR BABY
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel SARAH CONNOR: Versöhnung mit ihr er SCHWESTER?
aus dieser Ausgabe

Sie strahlen, machen Faxen und wirken unbekümmert: David (43) und Victoria Beckham (44) machen aktuell mit ihren Kindern Harper (7), Cruz (13), Romeo (15) und Brooklyn (19) Familienurlaub im Tropenparadies Indonesien. Sie posten ihre Luxus-Unterkunft, strahlen für Fotos.Dass hier noch ein paar Tage zuvor ein schlimmes Erdbeben wütete, das die Idylle in ein Chaos verwandelte, ist der Familie nicht anzumerken. Anteilnahme? Fehlanzeige! Stattdessen die perfekte Ferien-Idylle – Infinity-Pool und Meerblick inklusive. Während andere Promis wahrscheinlich in irgendeiner Weise geholfen oder zumindest Geld gespendet hätten, scheint die Naturkatastrophe den Beckhams egal zu sein – und das obwohl sie es sogar selbst miterlebt haben dürften!
Mit einer Stärke von fast 7 auf der Richterskala bebte die Erde auf der indonesischen Ferieninsel Lombok.
Eine Katastrophe unbeschreiblichen Ausmaßes: Nach Angaben der Behörden verloren 436 Menschen ihr Leben, 1 350 wurden verletzt, 350 000 sind obdachlos. Und mittendrin: David Beckham und seine glamouröse Familie. „Sie haben das Beben auf jeden Fall mitbekommen“, verrät ein Bekannter der Promi-Familie. Denn als sich das Unglück ereignete, befanden sich die Beckhams in einem Luxus-Resort auf der beliebten Touristen-Insel Bali. Auch dort sorgte die Naturkatastrophe für Probleme. „Ich war gerade dabei, das Abendessen zuzubereiten, als plötzlich alles wackelte“, so die Einheimische Farida Nuraida (25) gegenüber IN.
„Das Erdbeben war ziemlich stark und dauerte über zehn Sekunden an. Dann gab es noch weitere schwere Nachbeben. Hier auf Bali gab es auch Tote. Einige Häuser sind eingestürzt und haben Menschen unter sich begraben.“
Das kann auch der deutsche Auswanderer Robert Stadler (37) imIN -Talk bestätigen. Er kam vor zehn Jahren auf die Insel und erklärt:„Es war das heftigste Erdbeben, das ich hier jemals erlebt habe. Ich bin panisch aus unserem zweistöckigen Haus geflohen und dachte mir: Wenn schon sterben, dann wenigstens nicht allein, denn draußen wartete bereits meine Mitbewohnerin auf mich. Auch sie war völlig mit den Nerven am Ende.“ Bis heute sitzt der Schock bei dem 37-Jährigen tief. „Ich bin mir sicher, dass ich ein Trauma davongetragen habe“, erzählt er imIN Talk. „Ich bilde mir immer noch ein, der Boden würde wackeln.“
Ein Blick auf die beckhamschen Instagram- Profile zeichnet ein völlig anderes Bild: „Ich liebe meine Babys. Küsschen von uns allen“, schrieb Victoria unter ein Foto ihrer Sprösslinge. Nachdem das Beben auch Teile Balis in Schutt und Asche gelegt hatte, wichen David & Co. kurzerhand auf die Insel Sumba aus. Obdach fanden sie dort im „Nihi“ – einem Luxus-Resort, das rund 6 000 Euro pro Nacht kostet. Offenbar ein fairer Preis, um das Leid, das sich nur wenige Kilometer westlich der Insel ereignete, nicht miterleben zu müssen.„David und Victoria wollen in Ruhe Urlaub machen“, erklärt der Bekannte weiter. Und so war bei Yoga-Unterricht, Pferdereiten am Strand, exklusiven Yacht- Ausflügen und indonesischen Kochstunden schnell alles wieder vergessen. „Harper liebt es zu kochen“, schwärmte Mama Victoria im Netz. „Das hat sie von mir.“ Trotz wackelnder Erde und einstürzender Gebäude haben die marinierten Garnelen der Siebenjährigen offenbar gut geschmeckt …

Die Beckhams wohnen für etwa 6 000 Euro pro Nacht im Luxus-Resort „Nihi“


ERDBEBEN- DRAMA

Zahlreiche Einheimische haben durch die Naturkatastrophe alles verloren


Trotz akuter Lebensgefahr versuchen die Menschen, ihr Hab und Gut zu retten


Die indonesischen Behörden sprachen zuletzt von insgesamt 436 Toten


Das Ferienparadies verwandelte sich in Windeseile in eine Ruinenlandschaft


Das Beben der Stärke 7 verletzte 1 350 Menschen – teils lebensbedrohlich