Lesezeit ca. 4 Min.

Industriearbeiter


Logo von Raspberry Pi Geek
Raspberry Pi Geek - epaper ⋅ Ausgabe 2/2022 vom 02.12.2021

Der Raspberry Pi im industriellen Einsatz

Artikelbild für den Artikel "Industriearbeiter" aus der Ausgabe 2/2022 von Raspberry Pi Geek. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Raspberry Pi Geek, Ausgabe 2/2022

README

Ungeachtet seines Rufs als Bastelrechner für Schüler und Hobbyisten hat der Raspberry Pi das Potenzial, in Forschung und Industrie eine Lücke zwischen Hardwarekonnektivität und Datenverarbeitung zu schließen. Wie das im Industrie-4.0-Umfeld konkret aussehen kann, demonstriert eine clevere Lösung des Startups HCP Sense.

Das Startup HCP Sense verwendet den Raspberry Pi in einem innovativen neuen Projekt für die Messdatenerfassung. Dabei geht es darum, die Kräfte zu messen, die in Wälzlagern auftreten. Solche Lager kommen fast überall dort zum Einsatz, wo sich etwas dreht. Um eine Überbelastung oder auch einen vorzeitigen Verschleiß festzustellen, kann man die Lösung von HCP Sense verwenden.

Die Grundidee ist ebenso einfach wie effizient. Sie erfordert keine zusätzliche Technik im Lager, weil es selbst als Sensor fungiert. Es müssen lediglich Elektroden ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 8,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Raspberry Pi Geek. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 2/2022 von Aktualisierungen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Aktualisierungen
Titelbild der Ausgabe 2/2022 von Netzanalyst. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Netzanalyst
Titelbild der Ausgabe 2/2022 von LAN-Wachhund. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
LAN-Wachhund
Titelbild der Ausgabe 2/2022 von Audioausgabe. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Audioausgabe
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Flotter Winzling
Vorheriger Artikel
Flotter Winzling
Cloud im Container
Nächster Artikel
Cloud im Container
Mehr Lesetipps

... angebracht werden, um die Impedanz (siehe Kasten Impedanz) des Lagers zu messen. Sie lässt Rückschlüsse auf den aktuellen Belastungszustand zu.

Abbildung 1 1 zeigt den Ausschnitt eines Kugellagers mit seinem elektrischen Ersatzschaltbild. Das Bild zeigt, dass ein Wälzlager elektrisch gesehen aus einer Ansammlung von vielen Einzelkondensatoren besteht. Unter Belastung verändern diese Kondensatoren ihre Werte.

Der Raspberry Pi

Wie kommt hier der Raspberry Pi ins Spiel? Der Prototypenaufbau arbeitet mit drei Lagern, die überwacht werden müssen, um Ausfällen vorzubeugen 2 2 .

An jedem dieser Lager ist eine Messeinrichtung montiert. Da diese Messboxen sehr klein, mechanisch robust und vor Umwelteinflüssen geschützt sein müssen, können sie nur die rohen Messwerte bereitstellen. Der Raspberry Pi sammelt diese Messwerte ein und bereitet sie mithilfe künstlicher Intelligenz auf.

Danach sendet der RasPi die Messwerte in die Cloud. Dort lassen sich beliebige

Impedanz

Als Impedanz bezeichnet man den Wechselstromwiderstand von elektronischen Bauelementen. Die Impedanz eines Bauteils hängt von der Frequenz der anliegenden Wechselspannung ab. Normale ohmsche Widerstände besitzen keine Impedanz. Mit steigender Frequenz erhöht sich die Impedanz von Spulen, bei Kondensatoren nimmt sie hingegen ab. Außerdem hängt die Impedanz eines Bauteils von seinem physikalischen Aufbau ab. Bei einem Kondensator wirkt sich zum Beispiel der Abstand der Kondensatorplatten auf seine Kapazität und somit im gleichen Maße auf seine Impedanz aus.

Dienste verwenden, um die Daten auszuwerten und die wichtigsten Informationen bequem in einem Dashboard zusammenzustellen. Der Raspberry Pi wurde hier ausgewählt, da er eine einfache und schnelle Lösung für das technische Problem der Datensammlung und Datenübermittlung darstellt. Auf dem Mini-Rechner läuft Debian als Betriebssystem.

Die Anwendung

Nun stellt sich die Frage, was es bringt, die Kräfte in einem Kugellager zu kennen. Das Rätsel ist schnell gelöst. Aktuell werden Lager in Anlagen oder Maschinen nach unterschiedlichen Strategien gewechselt. Beim pessimistischen Ansatz tauscht der Betreiber Lager lange vor dem Ende ihrer potenziellen Laufzeit aus, um einen Ausfall sicher ausschließen zu können. Dieses Verfahren ist teuer und verursacht häufige Wartungspausen. Viele Lager werden gewechselt, obwohl sie noch perfekt funktionieren.

Dem steht als anderes Extrem der optimistische Ansatz gegenüber: Lager werden erst dann gewechselt, wenn sie sich festgefressen haben. Die Kosten sind auf den ersten Blick geringer, aber man kann die Wartungen nicht mehr planen. Zudem besteht hier das Risiko, dass das defekte Lager auch noch andere Teile der Maschine zerstört.

Mehr Intelligenz

So wirklich smart erscheint keiner der beiden Wege. Reale Lösungsansätze schwanken zwischen diesen beiden Extremen, haben aber alle eins gemeinsam: Den optimalen Zeitpunkt für den Lagerwechsel treffen sie eher selten. Anders sieht das bei der Lösung von HCP Sense aus: Hier weiß der Betreiber jederzeit genau, in welchem Zustand sich ein Lager befindet. So kann er die maximal mögliche Laufzeit ausnutzen und überraschende Defekte ausschließen.

Im Zusammenhang mit Industrie 4.0 werden immer mehr Maschinen digita-lisiert. Da liegt es auf der Hand, auch die Lager einer Maschine zu überwachen, um eine optimale Steuerung der Wartungsprozesse zu erreichen und auf diese Weise die Produktivität einer Anlage zu steigern. Am Ende des Tages werden Prozesse ressourcenschonender, was nicht zuletzt auch besser für die Umwelt ist.

Weitere Infos und interessante Links

www.raspi-geek.de/qr/46366

Ein weiteres interessantes Einsatzgebiet für den Sensor von HCP Sense sind Riemenantriebe, bei denen es auf die optimale Spannung des Riemens ankommt. Ist er zu locker, rutscht er durch. Ist er zu fest, verschleißt er vorzeitig. Der Sensor wird hier einfach in die Spannrolle integriert, und schon kann man den Riemen optimal einstellen. Man würde an einer Veränderung der Lagerkraft natürlich auch feststellen können, wann es Zeit ist, den Riemen zu wechseln.

Fazit

Die Lösung von HCP Sense demonstriert, dass der Mini-PC weitaus mehr ist als nur ein Bastelrechner für Schüler und Hobbyisten. Vielmehr kristallisiert sich immer öfter heraus, dass er in Forschung und Industrie eine Lücke zwischen Hardwarekonnektivität und Datenverarbeitung schließt. Dabei bietet er bei einem sehr günstigen Preis ein Maximum an Hardware- und Softwareschnittstellen.

Setzen Sie das Raspberry Pi Compute Modul ein, erhalten Sie sogar eine zu hundert Prozent industrietaugliche Lösung. Der Sensor von HCP Sense hat das Potenzial, die Wartungsstrategien für Industrieanlagen grundlegend zu verändern, und der Raspberry Pi ist von Anfang an dabei. (cla/jlu)

HCP Sense

Die Idee, Lagerkräfte elektrisch zu messen, entstand bereits 2017. Nach vier Jahren Forschung und Entwicklung war es dann 2021 so weit, das Startup HCP Sense GmbH wurde gegründet. Die neuartige Messmethode wurde patentiert und ein erster Prototyp gebaut. In den nächsten Jahren möchte sich HCP Sense zum führenden Anbieter von IoT-Lagern entwickeln. Der Pioneer Fund der TU Darmstadt und der Exist-Forschungstransfer stellen Fördergelder bereit, sodass sich die vier Vollzeitmitarbeiter in den nächsten Jahren voll auf die Weiterentwicklung des Produkts konzentrieren können.