Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 1 Min.

Infantin Cristina: Sie will Iñaki nicht mehr zurück!


Sieben Tage - epaper ⋅ Ausgabe 32/2019 vom 03.08.2019

Ihr Mann sucht ein Heim in Spanien-doch sie kann es ihm nicht geben


Was ist passiert?

Artikelbild für den Artikel "Infantin Cristina: Sie will Iñaki nicht mehr zurück!" aus der Ausgabe 32/2019 von Sieben Tage. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Sieben Tage, Ausgabe 32/2019

Spanien

Cristina muss nach Iñakis Verurteilung im Jahr 2018 ihr Leben wieder neu aufbauen


Vor einigen Wochen verlor Infantin Cristina (54) die Nerven. Gerade hatte sie ihren Mann Iñaki (51) im Gefängnis von Brieva besucht. Auf der Rückfahrt nach Madrid ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Sieben Tage. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 32/2019 von Vajiralongkorn. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Vajiralongkorn
Titelbild der Ausgabe 32/2019 von Das Tagebuch von Hofberichterstatter Joerg Turcer. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Das Tagebuch von Hofberichterstatter Joerg Turcer
Titelbild der Ausgabe 32/2019 von Kronprinzessin Victoria. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kronprinzessin Victoria
Titelbild der Ausgabe 32/2019 von Maxima: Mädels, wir müssen reden!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Maxima: Mädels, wir müssen reden!
Titelbild der Ausgabe 32/2019 von Kate in Panik: Plötzlich stand ein Gewaltverbrecher vor ihren Kindern!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kate in Panik: Plötzlich stand ein Gewaltverbrecher vor ihren Kindern!
Titelbild der Ausgabe 32/2019 von Serie: Der Aufstieg einer Sklavin zur Sultanin. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Serie: Der Aufstieg einer Sklavin zur Sultanin
Vorheriger Artikel
Kate in Panik: Plötzlich stand ein Gewaltverbrecher vor ihre…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Serie: Der Aufstieg einer Sklavin zur Sultanin
aus dieser Ausgabe

... bekam sie plötzlich Todesangst. Ihr Herz schien auszusetzen. So berichtet es das Magazin „Lecturas“. Cristinas Chauffeur raste ins nächste Krankenhaus. Dort gaben die Ärzte Entwarnung: Die Infantin hatte „nur“ einen Panik-Anfall erlitten.

Cristina erholte sich einige Tage im Königspalast zu Madrid, dann flog sie zurück nach Genf. Dort lebt sie mit dreien ihrer vier Kinder. In der Schweiz ist sie sicher vor neugierigen und schadenfrohen Blicken. Und sie hat Abstand von ihrem Mann, der seit einem Jahr inhaftiert ist und dessen Situation sie tief bedrückt. Doch bald könnte Iñaki etwas verlangen, wozu die Infantin angeblich nicht bereit ist: zu ihm zurückzukehren!


Cristina will Genf auf keinen Fall verlassen


Denn am 18. Dezember 2019 könnte der Gefangene eine Haft-Erleichterung erhalten. Dann müsste er nur die Nächte im Knast verbringen. Die Voraussetzung dafür ist jedoch ein fester Wohnsitz in Spanien, und den kann Iñaki derzeit nicht vorweisen. Manche schlagen daher vor, dass er mit seiner Frau nach Ávala zieht, wo seine Verwandten leben. Doch es heißt, dass Cristina Genf nicht verlassen wolle. Sie sei zu diesem Opfer nicht bereit, „nur“ um mit ihrem Mann zusammenzuleben. Man darf sie dafür nicht vorschnell verurteilen. Die Episode im Auto zeigt, wie sehr sie mit Iñaki leidet. Wenn sie ihn tatsächlich nicht zurückwill, wäre es nicht Herzlosigkeit-sondern Selbstschutz.

In dieser malerischen Landschaft bei Ávala im Baskenland könnte sich Iñaki niederlassen


In der Haftanstalt Brieva besucht die Infantin immer wieder ihren Mann


Da war die Welt noch in Ordnung: Das Paar schaut sich im Jahr 2013 mit seinen vier Kindern Genf an


In der Schweiz kann Cristina ihre Privatsphäre besser schützen und Abstand von ihren Problemen gewinnen


Fotos: bestimage, Getty Images (3), imago images/localpic, Shutterstock Creative