Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 6 Min.

Italienischer Osterbrunch: Jetzt wird’s bunt!


So isst Italien - epaper ⋅ Ausgabe 3/2021 vom 02.03.2021

Wenn die Familie an Ostern zusammenkommt, sorgen Sie mit Frühlingsquiche, Spaghetti-Nestern, Antipasti-Focaccia und mehr für Hochgenuss


Artikelbild für den Artikel "Italienischer Osterbrunch: Jetzt wird’s bunt!" aus der Ausgabe 3/2021 von So isst Italien. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: So isst Italien, Ausgabe 3/2021

BUNTE FRÜHLINGSQUICHE


Farbenfroh

Setzen Sie bunte Akzente auf der Ostertafel. Eine pastellfarbene Tischdecke ist wie hier die Grundlage, dazu gesellen sich Teller, Schalen und Gläser in verschiedenen Farben und Mustern. Je unterschiedlicher, desto fröhlicher und lebendiger die Wirkung.

Rhabarberkompott mit Joghurt-Mascarpone-Creme

Neues Lieblingsdessert


Composta di rabarbaro con crema di yogurt e mascarpone

FÜR 4 PERSONEN

600 g Rhabarber

200 g Zucker

50 g Mandelkerne

50 g ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 5,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von So isst Italien. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 3/2021 von Alle Rezepte dieser Ausgabe. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Alle Rezepte dieser Ausgabe
Titelbild der Ausgabe 3/2021 von CETTINAS WELT: Unterwegs in der Toskana. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
CETTINAS WELT: Unterwegs in der Toskana
Titelbild der Ausgabe 3/2021 von Stangenweise Frühlingsglück. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Stangenweise Frühlingsglück
Titelbild der Ausgabe 3/2021 von FRISCH AUFGETISCHT: Was bringt die Saison?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FRISCH AUFGETISCHT: Was bringt die Saison?
Titelbild der Ausgabe 3/2021 von Getränke zum Brunch. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Getränke zum Brunch
Titelbild der Ausgabe 3/2021 von PRONTO, BITTE! Eine Mahlzeit in Minuten. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
PRONTO, BITTE! Eine Mahlzeit in Minuten
Vorheriger Artikel
FRISCH AUFGETISCHT: Was bringt die Saison?
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Getränke zum Brunch
aus dieser Ausgabe

... Haselnusskerne

150 g Haferflocken

1 Prise Salz

1 Prise Zimtpulver

70 g flüssiger Honig

4 EL Rapsöl

250 g Joghurt

250 g Mascarpone

1 Rhabarber waschen und putzen, ggf. entfädeln und in Stücke schneiden. Mit 120 g Zucker in einem Topf vermengen und 60 Minuten Saft ziehen lassen.

2 Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Mandeln und Nüsse grob hacken und mit Haferflocken, Salz, Zimt, Honig und Öl gut vermengen. Den Mix auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen und 8–10 Minuten im vorgeheizten Ofen rösten, zwischendurch vermischen. Auskühlen lassen.

3 Rhabarbermischung unter Rühren aufkochen und 6–8 Minuten köcheln lassen. Das Kompott vom Herd nehmen und auskühlen lassen. Joghurt, Mascarpone und übrigen Zucker in einer Schüssel verrühren. Das Rhabarberkompott auf 4 Dessertgläser verteilen und mit der Joghurtcreme bedecken. Alles mit der gerösteten Flockenmischung bestreuen und das Dessert servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT 45 Minuten zzgl. 60 Minuten Ruhezeit

Spaghetti-Nester mit Tomatensalsa

Nidi di spaghetti con salsa al pomodoro

FÜR 4 PERSONEN

400 g Spaghetti

400 g Babyspinat

150 g Mini-Mozzarellakugeln

4 EL natives Olivenöl extra

2 Eier

150 g Sahne

400 g Tomaten

2 Frühlingszwiebeln

1 Peperoncino

4 Stiele Basilikum, gehackt

1/2 Bio-Limette (Saft)

1 Prise Zucker

etwas Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

1 Spaghetti nach Packungsangabe in kochendem Salzwasser al dente garen. Inzwischen Spinat verlesen, waschen und trocken schleudern. Den Mozzarella gut abtropfen lassen und halbieren. Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

2 Spaghetti abgießen und abtropfen lassen, mit 2 EL Öl und dem Spinat zurück in den Topf geben. Eier und Sahne mit Salz und Pfeffer verquirlen. Ebenfalls in den Topf geben und alles vermengen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Die Spaghetti-Spinat-Mischung mit einer Gabel zu kleinen Nestern aufrollen, diese mit etwas Abstand auf das Blech setzen. Mit Mozzarella belegen, im vorgeheizten Ofen in 12–15 Minuten goldbraun backen.

3 Tomaten waschen, entkernen und würfeln. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Peperoncino waschen, ebenfalls in feine Ringe schneiden. Tomaten, Frühlingszwiebeln, Peperoncino und Basilikum vermischen. Übriges Öl, Limettensaft, Zucker, etwas Salz und Pfeffer verquirlen und über die Tomatenmischung geben. Die Spaghetti-Nester aus dem Ofen nehmen und mit der Tomatensalsa servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT 40 Minuten

Karottenfladen mit Burrata und Pistazienöl

Schmeckt Groß & Klein


FÜR 4 PERSONEN

1 kl. Bund bunte Karotten mit Grün

500 g Mehl zzgl. etwas mehr zum Verarbeiten

1 Pck. Backpulver

250 g Quark

2 Eier

75 ml Milch

ca. 160 ml natives Olivenöl extra

400 g Schmand

70 g gesalzene und geröstete

Pistazienkerne

4 Stiele Petersilie

200 g Burrata

1 TL Chiliflocken

etwas Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

1 Karotten putzen und schälen, dabei etwas Grün stehen lassen. Waschen und in kochendem Salzwasser 4–5 Minuten blanchieren. Abgießen, abschrecken und gut abtropfen lassen.

2 Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Mehl, Backpulver und 1 TL Salz in einer Schüssel mischen. Quark, Eier, Milch und 8 EL Öl dazugeben und alles mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem glatten Teig verkneten. Diesen auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und in 4 gleich große Portionen teilen. Die Teigportionen zu ovalen Fladen ausrollen, dann jeweils 2 Fladen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen.

3 Schmand glatt rühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Teigfladen damit bestreichen. Die Karotten trocken tupfen und auf den Schmand legen. Alles mit 2–3 EL Öl beträufeln, die Fladen dann blechweise im vorgeheizten Ofen in 20–25 Minuten goldbraun backen.

4 Die Pistazien fein hacken. Petersilie waschen und trocken tupfen. Blättchen fein hacken. Pistazien und Petersilie mit übrigem Öl verrühren. Burrata abtropfen lassen und in Stücke teilen. Die Karottenfladen mit Burrata belegen, mit den Pistazienöl beträufeln und mit einigen Chiliflocken garniert servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT 2 Stunden

Den Ostertisch zart & natürlich dekorieren

Als Basis dient hier ein Holztisch, eine Tischdecke ist nicht nötig, nur weiße Stoffservietten, wenn Sie mögen. Dazu kommen weißes Porzellan und noch ein paar andere österliche Kleinigkeiten: FARBIGE EIER Weiße Eier können Sie ganz leicht natürlich einfärben. Mit Roter Bete wird’s rosa, mit Rotkohl blau. Das Gemüse klein schneiden und in Wasser kochen, bis dieses die Farbe angenommen hat. Das Gemüse herausheben und die Eier im farbigen Sud hart kochen. FILIGRANE BLÜTEN Weißes oder rosafarbenes Schleierkraut oder andere zarte Blüten wie Strandflieder auf die Teller legen oder mit Juteband an eingerollten Stoffservietten festbinden.

Antipasti-Focaccia

Focaccia con verdure grigliate

FÜR 4 PERSONEN

300 g Mehl zzgl. etwas mehr zum Verarbeiten

1/2 Würfel Hefe

1/2 TL Zucker

200 ml natives Olivenöl extra

1 Aubergine

1 Zucchini

1 rote Paprikaschote

1 gelbe Paprikaschote

250 g braune Champignons

4 Knoblauchzehen

6 Zweige Rosmarin

6 Stiele Thymian

6 EL Balsamicoessig

etwas grobes Meersalz

etwas Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

1 Mehl mit 1 TL Salz in eine Schüssel geben. Hefe und Zucker in 150 ml lauwarmem Wasser auflösen, mit 2 EL Öl zum Mehl gießen. Alles kräftig zu einem glatten Teig verkneten. Diesen mit einem Küchenhandtuch abgedeckt 45 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen.

2 Inzwischen Aubergine und Zucchini putzen und waschen, beides in Scheiben schneiden. Paprikaschoten waschen, entkernen und in Streifen schneiden. Die Champignons putzen. Knoblauch schälen. Kräuter waschen und trocken schütteln. 2 Zweige Rosmarin beiseitelegen, den Rest grob zerpflücken. Das Gemüse portionsweise in einer Grillpfanne in jeweils 2 EL Öl scharf anbraten. Zum Schluss Knoblauch und Kräuter kurz mitbraten. Das gesamte gebratene Gemüse in einer Schüssel mit 6 EL Öl, Salz Pfeffer und Balsamicoessig vermengen und alles bis zum Servieren durchziehen lassen.

3 Den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten und 2–3 cm dick rechteckig ausrollen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und abgedeckt weitere 15 Minuten ruhen lassen. Inzwischen den Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

4 Mit den Fingern kleine Mulden in den Teig drücken, diesen mit dem übrigen Öl bestreichen. Die Nadeln vom restlichen Rosmarin sowie etwas grobes Meersalz daraufstreuen. Die Focaccia im vorgeheizten Ofen in 25–30 Minuten goldbraun backen, dann mit dem Antipasti-Gemüse belegen und servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT 2 Stunden

Bunte Frühlingsquiche

Quiche primaverile

FÜR 1 QUICHE (Ø 26 CM)

250 g Mehl zzgl. etwas mehr zum Verarbeiten

130 g kalte Butter in Stückchen

4 Eier

300 g junge Karotten mit Grün

je 300 g grüner Spargel und Brokkoli

1 Knoblauchzehe

2 Schalotten

150 g Spinat

2 EL natives Olivenöl extra

einige getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken

200 g Sahne

etwas frisch geriebene Muskatnuss

40 g frisch geriebener Parmesan

40 g geriebener Mozzarella

etwas Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

1 Mehl und 1 TL Salz in einer Schüssel vermischen. Die kalte Butter und 1 Ei dazugeben, alles rasch zu einem glatten Teig verkneten. Diesen in Frischhaltefolie wickeln und 45 Minuten kalt stellen.

2 Inzwischen die Karotten vollständig und den Spargel im unteren Drittel schälen. Bei den Karotten etwas zartes Grün stehen lassen. Beides waschen. Den Brokkoli in Röschen teilen und ebenfalls waschen. Alles in kochendem Salzwasser 2–3 Minuten blanchieren, dann abgießen, abschrecken und abtropfen lassen.

3 Knoblauch und Schalotten schälen, beides fein würfeln. Spinat verlesen, waschen und trocken schleudern. Öl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch und Schalotten darin andünsten. Den Spinat nach und nach dazugeben und kurz zusammenfallen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen und vom Herd nehmen.

4 Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Boden einer Springform (Ø 26 cm) mit Backpapier belegen, die Ränder fetten. Den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche rund und etwas größer als die Form ausrollen. Diese an Boden und Rand damit auskleiden. Einen Bogen Backpapier auf den Boden geben und mit getrockneten Hülsenfrüchten beschweren. Den Teig im vorgeheizten Ofen 15 Minuten vorbacken.

5 Inzwischen die übrigen Eier in einer Schüssel mit Sahne, etwas Muskat, Salz und Pfeffer verquirlen. Die Käsesorten vermischen und die Hälfte davon unter die Eiersahne rühren.

6 Den vorgebackenen Quicheboden aus dem Ofen nehmen. Backpapier samt Hülsenfrüchten entfernen und das Gemüse auf dem Quicheboden verteilen. Die Eiersahne daraufgießen, mit restlichem Käse bestreuen und alles im Ofen in 35–40 Minuten goldbraun backen.

ZUBEREITUNGSZEIT 2 Stunden

Italienische Ostertraditionen

GROSSES FEST In Italien wird Ostern ganz im Sinne des Sprichworts „Natale con i tuoi, pasqua con chi vuoi“ (Weihnachten mit der Familie, Ostern mit wem du willst) gefeiert. Freunde wie Familie gehören dazu.
SÜSSER ABSCHLUSS Nachdem am Karfreitag an vielen Orten Prozessionen stattfinden (wie die Misteri-Prozession in Prizzi, r.), steht der Ostersonntag im Zeichen des gemeinsamen Essens. Die „Colomba pasquale“, ein süßer Hefekuchen in Form einer Taube, der mit Mandeln oder Rosinen garniert ist, schließt das Menü ab.
PICKNICKZEIT Am Ostermontag genießen die Italiener Ausflüge und Picknicks mit Freunden. Dabei darf die „Torta di Pasquetta“, ein herzhafter Kuchen aus Blätterteig mit Eiern, Ricotta und Spinat, nicht fehlen.
SCHOKORIESEN In Castiglione findet jährlich ein Wettbewerb um das größte Schokoladen-Osterei statt. Die Eier haben oft mehr als 2,50 Meter Umfang. Im Anschluss wird die Schokolade dann auf Pizzen genossen.


Foto: Getty Images/E+/GMVozd (1) | Illustration: Getty Images/iStock/Getty Images Plus/TatianaDavidova (1)

Foto: Getty Images/iStock/Getty Images Plus/mediaphotos (1)

Fotos: Archiv (1); Getty Images/iStock Editorial/Getty Images Plus/Emily_M_Wilson (1)