Lesezeit ca. 3 Min.

It’s me. Die Rückkehr der Egozentrik


Chrom & Flammen - epaper ⋅ Ausgabe 7/2021 vom 23.06.2021

Mensch & Werbung in den 1970ern

Artikelbild für den Artikel "It’s me. Die Rückkehr der Egozentrik" aus der Ausgabe 7/2021 von Chrom & Flammen. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Chrom & Flammen, Ausgabe 7/2021

Omar war leicht zufriedenzustellen, während sein 1970er Dodge Challenger R/T 440 SixPack durchaus innere Werte zu bieten hatte, kam es bei der Begleitung nur aufs Äußere an.

Ja, das liebe Geld: Erst hatten hohe Versicherungsprämien den Muscle-Markt zerstört, ohnehin wurde alles immer teurer – und zwar nicht nur der Sprit anno 1974. Wer sich in den Sixties ampelrennend die Hörner abgestoßen hatte, jetzt noch keinen Familien-wagen brauchte und modebewusst war, schnappte sich eines der neuen Personal Luxury Coupes. Da konnte selbst Average Joe im Leisure Suit aus Polyester Reichtum vorgeben, auch wenn der kostspielig und sehr förmlich aussehende Wagen weit weniger als ein üppig ausgestatteter Fullsize-Schlitten kostete. Den sich Joe nicht leisten konnte … Auf persönliche Leistung kam es wiederum sehr viel mehr als zuvor an, und hart schuftende Zeitgenossen – ganz egal ob Bauarbeiter oder Vorstandsvorsitzender – zierten zahlreiche Annoncen.

Freizeit und Erholung standen nach ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Chrom & Flammen. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 7/2021 von FUNDSTÜCKE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FUNDSTÜCKE
Titelbild der Ausgabe 7/2021 von Grand American Classic. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Grand American Classic
Titelbild der Ausgabe 7/2021 von POWER PARTS WAGON. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
POWER PARTS WAGON
Titelbild der Ausgabe 7/2021 von GENERATIONENWECHSEL. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GENERATIONENWECHSEL
Titelbild der Ausgabe 7/2021 von DIGITALE DOPPELGÄNGER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DIGITALE DOPPELGÄNGER
Titelbild der Ausgabe 7/2021 von Midwest Muscle. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Midwest Muscle
Vorheriger Artikel
Midwest Muscle
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel US Cars Classics repariert nach alter Väter Sitte
aus dieser Ausgabe

... all der Plackerei ebenfalls hoch im Kurs, vielleicht ging es mit Truck und Enduro in den Matsch, mit dem Rennrad im Kombi in die Berge oder auch mit dem Van an den Strand. Letzterer wurde nach allerbester amerikanischer Sitte von Eigenhand veredelt, seien es Murals, Spoiler, Alus und Sidepipes außen, seien es Hochflorteppich, Hifi- Anlage und Lotterbett innen. Dazu noch ein Tütchen und eine abenteuerlustige Gefährtin – nicht alles, was die Hippies angestoßen hatten, war schlecht! (Siehe dazu auch den entsprechenden Beitrag in CHROM & FLAMMEN 06/21) Aber bloß kein soziales Engagement, in der Me-Decade stand der Spaß im Vordergrund.

Ältere Zeitgenossen, denen all die schlechten Nachrichten auf den Magen schlugen, sehnten sich nach der guten alten Zeit zurück und fanden diese bisweilen in Western-Mode, aber noch viel mehr in folkloristischen Antiquitäten aus der Jahrhundertwende oder früher: Etliche Broschüre zeigten das Verladen von Kutschrädern, Petroleumlampen und Karussellpferden.

Da die Befürworter pappenbasierter Bewusstseinserweiterung weiterhin keine Neuwagen kauften, strafte sie die Autowerbung weiterhin mit Nichtbeachtung, wohingegen die Bürgerrechtsbewegung erheblich größere Erfolge vorzuweisen hatte: Immer mehr Afroamerikaner und selten auch andere Minderheiten tauchten in den Prospekten auf, wenn auch nicht bei den jeweiligen Topmodellen.

Text: Arild Eichbaum Bilder: Hersteller