Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

JÄGER TITELTHEMA: ROSEN ALS ANSPRECHMERKMAL (TEIL 2): ROSIGE ZEICHEN


JÄGER - epaper ⋅ Ausgabe 90/2018 vom 17.08.2018

Die Rotwildbrunft steht vor der Tür. Nun tauchen nie gesehene Hirsche auf. Um sie anzusprechen, sind neben Körper, Träger und Haupt die Rosen hilfreich. Beispiele gibt ExperteHubertus Meyer-Loos.


Artikelbild für den Artikel "JÄGER TITELTHEMA: ROSEN ALS ANSPRECHMERKMAL (TEIL 2): ROSIGE ZEICHEN" aus der Ausgabe 90/2018 von JÄGER. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

FOTOS: MICHAEL BREUER

Der 12-Jährige

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von JÄGER. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 90/2018 von FORSA-MEINUNGSUMFRAGE: PETA sei dank – 94 Prozent der Bevölkerung pro Jagd!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FORSA-MEINUNGSUMFRAGE: PETA sei dank – 94 Prozent der Bevölkerung pro Jagd!
Titelbild der Ausgabe 90/2018 von ERNTEJAGDEN: Sicherheit geht vor Erfolg!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ERNTEJAGDEN: Sicherheit geht vor Erfolg!
Titelbild der Ausgabe 90/2018 von BUNDESLÄNDER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BUNDESLÄNDER
Titelbild der Ausgabe 90/2018 von AUSLAND AKTUELL. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AUSLAND AKTUELL
Titelbild der Ausgabe 90/2018 von DIE FRAGE: Ist grüne Umweltpolitik geeignet, die Biodiversität zu erhalten?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DIE FRAGE: Ist grüne Umweltpolitik geeignet, die Biodiversität zu erhalten?
Titelbild der Ausgabe 90/2018 von LESERBRIEFE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
LESERBRIEFE
Vorheriger Artikel
JÄGER- PRÜFUNGSFRAGEN: Wissen Sie’s?
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel JÄGER TITELTHEMA: POPULATIONSDYNAMIK BEIM ROTWILD: JUNGS MAC…
aus dieser Ausgabe

FOTO: KARL-HEINZ VOLKMAR

Der 3-Jährige

Dieser gute, junge Hirsch hat deutlich erkennbare und sehr hohe Rosenstöcke. Damit ist er etwa dreijährig.

FOTOS: REINER BERNHARDT

Der 12-Jährige

Die Rosen dieses Kandidaten fallen deutlich zur Seite ab und sitzen bereits flach auf dem Haupt. Es handelt sich um einen alten, hochjagbaren Hirsch, etwa 12 bis 13 Jahre alt.

FOTOS: WINFRIED SCHÄFER

Der 12-Jährige

Dieser Hirsch ist ein alter Erntehirsch, der sicher zwölf, aber eher 13 Jahre alt ist. Erkennbar ist dies an den tiefen Rosen.

FOTO: SVEN-ERIK ARNDT

Der 7-Jährige

Noch recht hohe Rosenstöcke und die klar abgrenzende Brille um die Lichter lassen auf einen mittelalten Hirsch schließen. Vermutlich wird er zwischen sieben und acht Jahre alt sein.

Der 14-Jährige

Schwache Rosen, die deutlich seitwärts geneigt sind und tief auf dem Haupt sitzen. Vermutlich zurückgesetzt, nicht zuletzt auch aufgrund des wimmernden Geweihs. Alter etwa 13, 14 Jahre.

FOTOS: WINFRIED SCHÄFER

FOTOS: EVA PUM

Der 12-Jährige

Die Rosen sind stark seitwärts geneigt. Dies ist ein hochjagbarer Hirsch von 12, 13 Jahren.

FOTO: WINFRIED SCHÄFER

Der 8-Jährige

Sehr guter Hirsch mit noch recht hohen Rosenstöcken. Daher ist er mittelalt, etwa acht Jahre alt.

Der 12-Jährige

Hochjagbarer Kapitalhirsch. Rosen deutlich zur Seite abfallend, flach auf dem Haupt sitzend. Sicher zwölf Jahre.

FOTOS: SVEN-ERIK ARNDT

FOTOS: STEFAN MEYERS

Der 12+-Jährige

Auch hier kippen die Rosen deutlich zur Seite, was auf einen alten Hirsch schließen lässt. Sollte die linke Stange nicht abgebrochen sein, hat er deutlich zurückgesetzt. Die rechte Stange ist auch eher schwach. Ein vermutlich alter Abschusshirsch von Minimum zwölf Jahren.

Der 14-Jährige

Ein weißer Hirsch auf dem Höhepunkt seiner Geweihentwicklung. Rosen fallen zur Seite stark ab. Sicher 13 Jahre, vielleicht auch 14 Jahre alt.

FOTOS: EVA PUM

Der 9-Jährige

Schwierig anzusprechen, da körperlich sehr alt wirkend, möglicherweise durch die Brunft gezeichnet. Denn das durchgehend gleichstarke Geweih lässt eher auf einen Hirsch schließen, der nicht älter als zehn ist. Der auffällige Abstand zwischen Mittelsprossen und Kronen spricht für ein längenmäßig ausgereiftes Geweih. Die Rosen sitzen flach auf dem Haupt, die Brille ist verwaschen – alles Merkmale jagbarer Hirsche. Dennoch sagt das Bauchgefühl: nicht älter als neun, maximal zehn Jahre.

FOTOS: KARL-HEINZ VOLKMAR

FOTOS: BERND JANSSEN

Der 15-Jährige

Solche Hirsche sind in freier Wildbahn nur selten anzutreffen. Die Stangen fallen regelrecht seitwärts vom Schädel. Uralter, zurückgesetzter Hirsch, sicher 15 Jahre alt.