Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

JAPAN: Ehrengast an der World Money Fair 2020


Münzen Revue - epaper ⋅ Ausgabe 1/2020 vom 18.12.2019

Japan, vertreten durch seine Münzstätten in Osaka, Hiroshima und Tokyo (seit 2016 in Saitama) ist nach 2005 zum zweiten Mal offizieller Ehrengast an der World Money Fair.


Artikelbild für den Artikel "JAPAN: Ehrengast an der World Money Fair 2020" aus der Ausgabe 1/2020 von Münzen Revue. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Münzen Revue, Ausgabe 1/2020

Japan hat doppelten Grund zum Feiern. Nächstes Jahr finden in Tokyo die XXXII. Olympischen Sommerspiele statt und ein Jahr später sind es 150 Jahre her seit der Gründung der Münzstätte in Osaka im Jahre 1871 (Einweihung am 4. April 1871). Der Inselstaat im Pazifik wird 2020 weltweit in besonderem Rampenlicht stehen.

Die Japan Mint, eine der führenden Münzstätten der Welt, steht vor einer großen Herausforderung. Es müssen nicht nur die 37 ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 7,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Münzen Revue. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Ein spannender Auftakt ins neue numismatische Jahr. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ein spannender Auftakt ins neue numismatische Jahr
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Leserbriefe. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Leserbriefe
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von WISSENSWAERTES: Kurz notiert …. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WISSENSWAERTES: Kurz notiert …
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Warum das Mittelalter so kriegerisch war. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Warum das Mittelalter so kriegerisch war
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von HISTORISCHES KUNSTGEWERBE: Münzen beim Silberschmied. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
HISTORISCHES KUNSTGEWERBE: Münzen beim Silberschmied
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Was uns Notre- Dame de Paris bedeutet. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Was uns Notre- Dame de Paris bedeutet
Vorheriger Artikel
2-€-Sondermünze 2020: „50 Jahre Kniefall von Wars…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Edelmetall- Barometer
aus dieser Ausgabe

... Ausgaben Olympiamünzen Tokyo 2020 (25 Ausgaben und 12 Ausgaben für die Paralympischen Spiele) geprägt werden (siehe Sonderbericht in dieser Ausgabe), sondern auch die 5.000 Gewinnermedaillen in Gold, Silber und Bronze, die neu und vorbildlich aus recycelten elektronischen Geräten wie Handys, Laptops u.s.w. hergestellt werden.

Die Produktionsstätten der Japan-Mint
In Japan wird zurzeit an drei Orten geprägt; in Osaka seit 1871, in Tokyo seit 1940 (seit 2016 in Saitama) und in Hiro - shima seit 1942. In Osaka und Tokyo (Saitama) werden Unlaufmünzen, Gedenkmünzen, Medaillen, Orden, Dokumente hergestellt. In Hiroshima wurde die von der Atombombe zerstörte Produktionsstätte 1948 wieder eröffnet. In dieser hochmodernen Fertigungsanlage werden Umlaufmünzen für Japan und weitere Länder geprägt.

Das Hauptquartier der Münzstätten steht in Osaka, mit Zugang zu den weltberühmten Kirschblütenbäumen, die jährlich von Millionen Pilgern besucht werden (Cherry-Blossom-Viewing). Die Münzstätte in Osaka wurde am 4. April 1871 eingeweiht und kann nächstes Jahr das 150-Jahr-Jubiläum feiern. Die Münzstätte als führendes Staatsunternehmen spielte in der Industrialisierung Japans eine entscheidende Rolle.

Die Japan-Mint, ein beeindruckendes und leistungsfähiges Unternehmen
Zurzeit arbeiten an den drei Standorten in Osaka, Saitama uns Hiroshima insgesamt 840 Angestellte, davon 464 in der Produktion und 303 in der Administration. Die Produkte (Münzen und Medaillen) der japanischen Münzstätten erfüllen die höchsten Anforderungen eines Sammlers. Diese werden mit den modernsten Prägetechnologien und einem international anerkannten „Know how“ hergestellt. Die ISO-Zertifizierungen ISO9001 und ISO 14001 sprechen für sich. In Hiroshima findet der ganze Prozess vom Schmelzen und der Rondenherstellung bis zum Prägen statt.

Die Designer-Abteilung, die Geburtsstätte einer Münze
Die Designer-Abteilung, wo die Entwürfe für die Prägestempel einer neuen Münze entstehen, ist für mich der wichtigste Bereich einer Münzstätte. Sie ist die Geburtsstätte für ein neues Münzenleben. Hier entscheidet sich, ob ein Produkt erfolgreich beim Sammler ankommt. An den drei Standorten der Japan-Mint arbeiten neben dem Leiter (Abteilungsdirektor) 12 Fachkräfte, davon 10 mit Master-Abschluss. Wie in vielen Weltmünzstätten ist auch in Japan die führende Münzenindustrie Europas vertreten. Ich entdecke beim Rundgang die Namen aus Europa wie Schuler (27 Pressesysteme), Sack & Kiesselbach (7 Systeme), ACYS (2 Laser-Graviermaschinen), Heinrich (Müller Rolling- Anlage) usw.

Gedenkmünzen der Japan Mint
Die Palette der Gedenkmünzen (Einzelmünzen und Münzsätze) aus der Japan- Mint ist reichhaltig. Sie reichen von Einzelmünzen für verschiedene Anlässe bis zu den traditionellen Jahressätzen. In der Pipeline stehen für 2021 eine 500-Yen-Bicolor- Umlaufmünze und eine Gedenkmünze zur Erinnerung an den Rubgy World Cup 2019. Über beide Neuheiten werden wir nach Erscheinen berichten.

Münzwaage aus der Gründungszeit.


Der Standard PP-Jahressatz 2019 mit sechs Umlaufmünzen: 500, 100, 50, 10, 5 und 1 Yen


Der „Cherry Blossom View Set 2019“ in PP mit sechs Umlaufmünzen: 500, 100, 50, 10, 5 und 1 Yen


Flagge Japans, dem Land der aufgehenden Sonne

Japan = Nippon Ni (Sonne), PON (Beginn) Ein Inselstaat im Pazifik: 377.973 km2, 126,49 Mio Einwohner (2018)

Für die Herstellung dieser Gewinnermedaille wurde Gold aus recycelten elektronischen Geräten verwendet.


„Headquarter“ der Japan Mint in Osaka


Überarbeitung eines Prägestempels


Eine Goldmünze sorgte für die Breitenentwicklung des Münzensammelns in Japan

Zum Aufbruch des Münzensammelns in Japan hat eine Münze wesentlich beigetragen. Es ist die 100.000-Yen- Goldmünze zum 60. Jahrestag der Thronbesteigung vom Kaiser Hirohito. Weil es sich in Japan nicht geziemt, das Porträt des Kaisers auf eine Münze abzubilden, wurde für die Jubiläums-Gold-Ausgabe das Motiv „Auf dem Wasser schwimmende Tauben“ abgebildet. Insgesamt wurden 11 Millionen Goldmünzen geprägt, 10 Millionen 1986 und 1 Million 1987.