Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Japan: Kaiserin Masako: Ihre Peiniger kündigen freiwillig


Adel aktuell - epaper ⋅ Ausgabe 2/2020 vom 15.01.2020

Früher wurde sie unterdrückt, heute hat sie Macht


Der Kaiserhof in Japan gilt als sehr konservativ. Es werden jahrtausendealte Rituale gepflegt - deren Ablauf von den Höf lingen genau überwacht wird. Die meisten Angestellten arbeiten hier seit über 30 Jahren. Doch nachdem Kaiser Naruhito (59) und Ehefrau Masako (56) inthronisiert wurden, verlassen immer mehr Mitarbeiter den Palast. Der ...

Artikelbild für den Artikel "Japan: Kaiserin Masako: Ihre Peiniger kündigen freiwillig" aus der Ausgabe 2/2020 von Adel aktuell. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Adel aktuell, Ausgabe 2/2020

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Adel aktuell. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 2/2020 von Königin des Monats: Mathilde. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Königin des Monats: Mathilde
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von Spanien: Königin Letizia: Warum sie nie ein drittes Baby haben wollte. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Spanien: Königin Letizia: Warum sie nie ein drittes Baby haben wollte
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von Königliches Fotoalbum. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Königliches Fotoalbum
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von Bhutan: Königin Jetsun Pema: Ihre Gebete wurden erhört. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Bhutan: Königin Jetsun Pema: Ihre Gebete wurden erhört
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von Norwegen: Prinzessin Märtha Louise: Die Angst um ihre Töchter raubt ihr den Schlaf. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Norwegen: Prinzessin Märtha Louise: Die Angst um ihre Töchter raubt ihr den Schlaf
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von Niederlande: Kronprinzessin Amalia: Tschüs, Mama! Ich bin dann mal weg. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Niederlande: Kronprinzessin Amalia: Tschüs, Mama! Ich bin dann mal weg
Vorheriger Artikel
Queen Mum: Böse Intrige! Wie sie um die Liebe ihrer Töc…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Erholsame Auszeit im Bregenzerwald
aus dieser Ausgabe

... Grund ist die neue Kaiserin. Sie bringt frischen Wind an den Hof und sagt deutlich ihre Meinung. Das passt vielen nicht …

Seit ihrer Hochzeit mit dem damaligen Kronprinzen Naruhito wurde Masako von den Top-Beratern am Hof nicht ernst genommen. Die einstige Karriere-Diplomatin wurde im von Männern dominierten Palast regelrecht unterdrückt.

Die Angestellten haben Angst vor Masako

Als sie dann auch noch „nur“ eine Tochter zur Welt brachte, sah man sie kaum mehr in der Öffentlichkeit. Dem Volk erklärte man, die Kronprinzessin leide an Depressionen. Deshalb könne sie keine royalen Pflichten wahrnehmen

Seit Masako aber Kaiserin von Japan ist, spürt man von einer psychischen Erkrankung nichts mehr. Es geht ihr blendend. Das neue Amt macht ihr Spaß, hier kann sie all die Fähigkeiten einsetzen, die sie einst als Top-Diplomatin lernte. Viele ihrer alten Peiniger haben Angst vor ihr bekommen - und kündigen freiwillig.

Sie wissen, dass Masakos Wort beim Hof inzwischen etwas gilt - und der Kaiser ihr größter Unterstützer ist. Das Paar soll gleich zu Beginn seiner Amtszeit klare neue Regeln fürs Personal aufgestellt haben. Die wohl wichtigste: Intrigen werden hart bestraft!

Eve Myers

Angestellte, die Masako früher unterdrückten, müssen sich heute vor ihr und ihrem Mann Naruhito verbeugen. Kein Wunder, dass sie lächelt


Während der Krönungsfeierlichkeiten fahren die neuen Monarchen durch die Straßen Tokios und lassen sich bejubeln


Im Palast hält das Paar eine Ansprache vor den Bediensteten und macht sie mit den neuen Regeln am Hof vertraut. Danach kündigen viele


Die 56-Jährige fühlt sich in ihrer Rolle als Kaiserin sehr wohl und glänzt neben anderen gekrönten Häuptern, wie hier König Carl Gustaf von Schweden (73)


Es gibt viele Angestellte am Hof: Für jeden Gast, der beim Empfang auf den prunk vollen Stühlen Platz nimmt , steht ein Bediensteter bereit


Frischer Wind weht durch den altehrwürdigen Kaiserpalast . Naruhito und seine Frau wollen die Traditionen zwar wahren, aber moderner agieren


Früher sah man die Kronprinzessin nur selten an der Seite ihres Gatten. Und wenn, dann wirkte sie sehr scheu. Es hieß, sie leide an Depressionen