Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 7 Min.

Jeder bringt was mit furs: Party-Buffet


Lisa Kochen & Backen - epaper ⋅ Ausgabe 8/2019 vom 24.07.2019

Wenn alle Gäste etwas zum Essen beisteuern, lässt sich ein spontanes Fest ganz stressfrei auf die Beine stellen. Unser Team macht Vorschläge …


Bunte Gemüse-Muffins:Fetawürfel machen sie besonders fluffig

Für ca. 12 Stück

• 2 rote Spitzpaprikaschoten
• 2 rote Zwiebeln
• 100 g Frühstücksspeck in Scheiben (Bacon)
• 100 g Erbsen (TK)
• Salz
• Pfeffer
• 60 g Feta
• 4 Eier
• 150 ml Milch
• 80 g Mehl
• 1 TL Backpulver

Vorbereiten: ca. 30 Minuten
Backen: ca. 25 Minuten

1 Vertiefungen eines 12er-Muffinblechs mit Papierbackförmchen auslegen. Paprikaschoten vierteln, entkernen, abbrausen und in kleine ...

Artikelbild für den Artikel "Jeder bringt was mit furs: Party-Buffet" aus der Ausgabe 8/2019 von Lisa Kochen & Backen. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Lisa Kochen & Backen, Ausgabe 8/2019

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Lisa Kochen & Backen. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 8/2019 von Willkommen im neuen Heft! August/September 2019. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Willkommen im neuen Heft! August/September 2019
Titelbild der Ausgabe 8/2019 von Geschmacksnotizen für den August: Alles, was jetzt Freude macht. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Geschmacksnotizen für den August: Alles, was jetzt Freude macht
Titelbild der Ausgabe 8/2019 von Herzhaftes vom Blech. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Herzhaftes vom Blech
Titelbild der Ausgabe 8/2019 von Aktuell: Hoch-Zeit für Auberginen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Aktuell: Hoch-Zeit für Auberginen
Titelbild der Ausgabe 8/2019 von Bruschetta 4-mal anders. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Bruschetta 4-mal anders
Titelbild der Ausgabe 8/2019 von Fertig in 30 Minuten!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Fertig in 30 Minuten!
Vorheriger Artikel
Gewinnerin der Sat.1-Kochshow „The Taste“: Lisa Anger…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Prima für die Augen: Möhren
aus dieser Ausgabe

... Würfel schneiden. Rote Zwiebeln abziehen und fein würfeln.

„Die Minis kommen immer an. In gut einer Stunde sind sie fertig gebacken.“Barbara Fedra, Textchefin


Fisch-Kartoffel-Bällchen:Raffiniert: mal keine Hack-, sondern Thunfischbällchen

„Die kleinen Happen kann man prima ohne Besteck verspeisen.“Edith Eberl, Bildredakteurin


Für 6 Portionen

• 500 g mehligkochende Kartoffeln
• Salz
• 250 g Thunfisch im eigenen Saft (Dose)
• 2 Eier
• 1 TL edelsüßes Paprikapulver
• 2 Msp. Chiliflocken
• 1 Msp. abgeriebene Bio-Zitronenschale
• ca. 60 g Semmelbrösel
• Pfeffer
• Rapsöl zum Frittieren
• gehackte Petersilie

Vorbereiten: ca. 30 Minuten
Garen: ca. 45 Minuten

1 Kartoffeln schälen, waschen und in Salzwasser in ca. 30 Min. gar kochen. Kartoffeln abgießen, ausdampfen lassen und durch die Kartoffelpresse in eine Schüssel drücken.

2 Thunfisch abtropfen lassen, zerpflücken und mit Eiern, Paprikapulver, Chili, Zitronenschale sowie 2–3 EL Semmelbröseln unter die Kartoffeln mengen. Salzen und pfeffern.

3 Aus der Masse kleine Bällchen formen und diese in den übrigen Bröseln wälzen. Rapsöl erhitzen. Einen Holzlöffelstiel hineinhalten. Steigen daran Bläschen auf, ist das Öl heiß genug zum Frittieren. Bällchen ins heiße Fett geben und rundum goldbraun braten. Bällchen herausnehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit gehackter Petersilie bestreuen. Nach Wunsch mit Zitronenspalten garniert servieren.

Pro Portion: 370 kcal
31 g KH, 22 g EW, 16 g F

So gelingt die Mitbrin gparty

Die Einladung am besten per Mail oder WhatsApp verschicken und dabei gleich Gerichte vorschlagen, denn ganz ohne Abstimmung geht es nicht – es soll ja ein vielseitiges Buffet werden. Wer möchte, kann als Gastgeber auch ein bestimmtes Motto ausgeben, z. B. ein italienisches Buffet oder BBQ-Abend.

Fotos: privat (4); Lisa Kochen & Backen digital (2); meine Familie & ich-Archiv/Matthias Hangst; StockFood (4)/Gräfe & Unzer Verlag (2), Eising Studio, Wolfgang

„Als Gastgeberin sorge ich für das Hauptgericht, die Getränke und natürlich gute Laune!“Gaby Reichart, Redaktionsleitung


Gemüse-Rollbraten:Mit Ofen-Ratatouille gefüllt

Für 6 Portionen

• je 1 Aubergine, Zucchini und rote Paprika • 4 Schalotten
• 2 EL Öl • Salz • Pfeffer
• 1 kg Schweinenacken
• 100 g passierte Tomaten
• 2 EL Semmelbrösel
• 2 Zweige Rosmarin
• 5 Zweige Thymian
• 250 g Kirschtomaten
• 2 Knoblauchzehen
• 200 ml Weißwein
• 250 ml Brühe

Vorbereiten: ca. 35 Minuten
Garen: ca. 2 Stunden

1 Ofen auf 200 Grad (Umluft 180) vorheizen. Gemüse waschen und putzen. Schalotten abziehen. Alles würfeln und im heißen Öl anbraten. Mit Salz, Pfeffer würzen. Im Ofen ca. 20 Min. garen. Abkühlen lassen.

2 Fleisch trocken tupfen und seitlich tief einschneiden, auseinanderklappen, flach klopfen. Mit Salz, Pfeffer würzen. Passierte Tomaten und Semmelbrösel unters Gemüse mengen. Salzen, pfeffern und auf dem Fleisch verteilen. Fleisch einrollen, fixieren und in Form binden.

3 Ofen auf 180 Grad (Umluft 160) vorheizen. Braten in gefetteten Bräter legen. Mit Salz, Pfeffer, würzen. Frische Kräuter und Kirschtomaten abbrausen. Knoblauch abziehen. Alles zum Braten geben. Im heißen Ofen 85–95 Min. garen. Nach 20 Min. das Fleisch mit Wein, Brühe begießen.

Pro Portion: 380 kcal
6 g KH, 37 g EW, 21 g F

Avocado-Couscous-Salat:Viel Gemüse macht ihn so herrlich frisch

Veggie


„Couscous ist schnell zubereitet und perfekt für einen Partysalat.“Gabi Mraz, Chefin vom Dienst


Für 6 Portionen

• 100 g grüne Oliven ohne Stein (Glas)
• 1 Glas geröstete Paprika (210 g)
• 250 g Kirschtomaten (z. B. gelbe und rote)
• ½ Bund frischer Koriander (ersatzweise Petersilie)
• 1 rote Zwiebel
• 200 g Couscous
• 2 reife Avocados
• 4 EL Zitronensaft
• 2 EL Öl
• 2 EL Butter
• Salz
• Pfeffer
• Chilipulver
• 150 g Feta

Zubereiten: ca. 30 Minuten

1 Oliven abgießen und fein hacken. Geröstete Paprika in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen. Paprikastreifen in gleichmäßig große Stücke schneiden. Kirschtomaten waschen, putzen und halbieren. Koriander bzw. Peter silie abbrausen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und fein hacken. Rote Zwiebel abziehen und in feine Würfel schneiden.

2 Couscous nach Packungsanweisung zubereiten. Avocados halbieren und Kerne entfernen. Fruchtfleisch aus den Schalen lösen und in kleine Würfel schneiden. Sofort mit Zitronensaft marinieren und das Öl untermengen.

3 Couscous mit einer Gabel auflockern und die Butter unter den noch warmen Couscous rühren. In einer Salatschüssel mit Avocados, Tomaten, Oliven, Paprika, Zwiebel und Koriander bzw. Petersilie mischen. Salat mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Chilipulver würzig abschmecken.

4 Feta in kleine Würfel schneiden und unter den Salat mengen. Avocado-Couscous-Salat mit Frischhaltefolie abdecken und bis zum Servieren kalt stellen. Salat kurz vorm Servieren eventuell nochmals abschmecken.

Pro Portion: 400 kcal
27 g KH, 10 g EW, 26 g F

Kräuter-Zupfbrot:Bei diesem würzigen Brot ist Selbstbedienung angesagt

Für ca. 18 Stücke

Für den Teig
• 450 g Mehl
• ½ Würfel Hefe
• 2 EL Olivenöl
• ½ TL Zucker
• 1 TL Salz

Für das Kräuteröl
• 8 Stiele Dill
• 30 g Schnittlauch
• 4 EL Olivenöl
• fein abgeriebene Schale von ½ Bio-Zitrone

Für den Belag
• 200 g Räucherlachs oder 250 g Tomaten
• 175 g Frischkäse

Vorbereiten: ca. 45 Minuten
Gehen: ca. 90 Minuten
Backen: ca. 45 Minuten

1 Für den Teig Mehl in eine Schüssel sieben und eine Mulde eindrücken. Hefe zerbröckeln und in 3 EL lauwarmem Wasser auflösen und in die Mehlmulde gießen. Olivenöl, ca. 200 ml lauwarmes Wasser, Zucker und Salz zugeben und alles zu einem glatten Hefeteig verkneten, der sich vom Schüsselrand löst. Teig abdecken und an einem warmen Ort ca. 60 Min. gehen lassen.

2 Inzwischen für das Kräuteröl Dill abbrausen, trocken schütteln, abzupfen und fein hacken. Schnittlauch abbrausen, trocken schütteln und in Röllchen schneiden. Kräuter mit Öl sowie Zitronenschale verrühren.

3 Eine Kastenform (30 cm lang) fetten und mit einer Seite auf die Arbeitsfläche legen. Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals kurz durchkneten, in zwei Portionen teilen und diese jeweils zu einem Rechteck (6–8 mm dünn) ausrollen.

4 Räucherlachs in kleine Würfel schneiden bzw. Tomaten waschen, putzen, vierteln und entkernen. Tomatenfruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Teigrechtecke mit Frischkäse bestreichen, mit Lachs- bzw. Tomatenwürfeln bestreuen und mit etwas Kräuteröl beträufeln. Teigstücke von der Längsseite her aufrollen. Rollen in je ca. 9 Stücke (ca. 8 cm lang) schneiden und mit etwas Kräuteröl bestreichen. Teigröllchen in die vorbereitete Kastenform schichten. Die Form wieder aufstellen und die Röllchen leicht auseinanderdrücken. Mit etwas Kräuteröl bepinseln und weitere 30 Min. gehen lassen.

5 Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Zupfbrot darin in ca. 45 Min. goldbraun backen. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen und aus der Form lösen. Auf ein Kuchengitter setzen und auskühlen lassen.

6 Kräuter-Zupfbrot zum Servieren auf eine Platte setzen, so kann sich jeder Gast ein Stück abbrechen.

Pro Stück: 160 kcal
19 g KH, 5 g EW, 7 g F

„Das Brot bereite ich mit Lachs zu. Sind Vegetarier unter den Gästen, nehme ich stattdessen Tomaten.“Elke Kuhlmann, Bildredakteurin


Nektarinen-Crumble:Mit Mascarponecreme und Mandelstreuseln

„Ein Crumble als Dessert – das lässt sich gut vorbereiten, denn die Streusel kann man am Vortag backen.“
Sonja Lüdtke, Redakteurin


Für 6 Portionen

Für die Streusel
• 125 g Butter • 170 g Mehl
• 100 g Zucker • 1 Prise Salz
• 50 g gemahlene Mandeln

Für die Creme
• 250 g Mascarpone
• 200 g Natur joghurt
• 2–3 EL Zucker
• 1 Pck. Vanillezucker
• Saft und abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
• 200 g Nektarinen
• 1 Vanilleschote
• 50 g Zucker
• Saft von 1 Orange
• 500 g Erdbeeren
• 250 g Himbeeren
• Puderzucker zum Bestäuben

Vorbereiten: ca. 30 Minuten
Backen: ca. 30 Minuten
Kühlen: ca. 2 Stunden

1 Ofen auf 200 Grad (Umluft 180) vorheizen. Ein Blech mit Backpapier belegen. Butter mit Mehl, Zucker, Salz und Mandeln zu Streuseln kneten. Auf dem Blech verteilen. Streusel im Ofen in ca. 30 Min. kross backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

2 Für die Creme Mascarpone mit Joghurt und Zucker verrühren. Mit Vanillezucker, Zitronensaft und -schale abschmecken. Creme 60 Min. kühlen.

3 Nektarinen waschen, halbieren, entsteinen. Fruchthälften erst in Spalten, dann in Blättchen schneiden. Vanilleschote längs aufschneiden, Mark herausschaben. Zucker in einem Topf schmelzen. Orangensaft, Vanillemark und -schote zugeben. Alles aufkochen, bis der Zucker gelöst ist. Nektarinen zugeben und 1 Min. mitkochen. Topf vom Herd nehmen. Erdbeeren waschen, putzen, vierteln. Himbeeren verlesen. Beides unter die Nektarinen mischen. Zugedeckt 60 Min. kühlen.

4 Zum Servieren Vanilleschote entfernen. Frucht-Mix in eine große, flache Glasschale geben. Joghurtcreme da raufstreichen. Streusel darauf verteilen. Mit Puderzucker bestäuben und nach Wunsch mit Minze und einigen Himbeeren garniert servieren.

Pro Portion: 680 kcal
68 g KH, 10 g EW, 40 g F

Dreierlei Aufstriche:Die schmecken auf Brot und Brötchen

„Ich bringe gerne leckere Aufstriche fürs Brot mit.“
Thomas Wimmer, Art Director


Für 6 Portionen

Für den Apfelaufstrich
• ½ TL Curry • 300 g Frischkäse
• 3 Stangen Staudensellerie
• 3 Äpfel (à ca. 150 g)
• Salz • Pfeffer

Für den Lachsaufstrich
• 150 g Räucherlachs
• 3 Stiele Dill • 175 g Frischkäse
• 2 EL Mayonnaise
• 50 g geriebener Meerrettich
• abgeriebene Schale und Saft von 1 Bio-Zitrone • Salz • Pfeffer

Für den Erbsen-Hummus
• 250 g getr. grüne Schälerbsen
• 3 Knoblauchzehen • 1 rote Chilischote • 1 Stiel Minze
• 4 Stiele Koriander
• 50 g Tahini (orient. Sesampaste; Feinkostregal) • 4 EL Olivenöl
• Salz • Cayennepfeffer
• Zitronensaft

Vorbereiten: ca. 55 Minuten
Garen: ca. 40 Minuten

1 Für den Apfelaufstrich Curry mit 2 EL warmem Wasser verrühren. Frischkäse zugeben, glatt rühren. Sellerie waschen, putzen, Grün fein hacken. Sellerie fein würfeln. Äpfel waschen, trocken reiben, vierteln und entkernen. Apfelviertel fein würfeln. Curryfrischkäse mit Äpfeln, Sellerie mischen. Mit Salz, Pfeffer würzen. Mit Selleriegrün garnieren.

2 Für den Lachsaufstrich Lachs würfeln. Dill hacken. Beides mit Frischkäse, Mayonnaise, Meerrettich im Mixer pürieren. Mit Zitronensaft, -schale, Salz, Pfeffer würzen. Dill unterheben. Evtl. mit Dill garnieren.

3 Für den Erbsen-Hummus Erbsen nach Anweisung in ca. 40 Min. in Wasser weich garen. Abtropfen lassen, Kochsud auffangen. Knoblauch abziehen, hacken. Chili entkernen, fein würfeln. Kräuterblätter hacken. Alles mit Tahini, Öl und ca. 100 ml Kochsud im Mixer pürieren. Sollte die Masse zu dick sein, noch etwas Sud zugeben. Püree mit Salz, Cayennepfeffer, Zitronensaft würzen. Evtl. mit Cayennepfeffer bestäuben.

Pro Portion: 565 kcal
26 g KH, 17 g EW, 43 g F


Schardt/Maricruz Avalos Flores/Rua Castilho; burdafood.net-Archiv (3)/Oliver Brachat (2)/Jan-Peter Westermann; Shutterstock/Regorpix