Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Jetzt das Erbe regeln – und alle glücklich machen


Funk Uhr - epaper ⋅ Ausgabe 52/2019 vom 20.12.2019

Wenn man gemütlich zusammen sitzt, ist die Zeit für große Ideen


Ratgeber

Artikelbild für den Artikel "Jetzt das Erbe regeln – und alle glücklich machen" aus der Ausgabe 52/2019 von Funk Uhr. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Funk Uhr, Ausgabe 52/2019

Wir haben großartige Neuigkeiten!“ Rund um die Feiertage überrascht so mancher seine Lieben – und wenn die Aussicht auf ein Enkelkind das Herz erweicht, wollen viele Großeltern gleich ihr Erbe regeln, etwa mit einer Schenkung. „Dabei gilt es aber einiges zu beachten“, weiß Paul Grötsch vom Deutschen Forum für Erbrecht. ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Funk Uhr. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 52/2019 von Willkommen, liebe Leserinnen und Leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Willkommen, liebe Leserinnen und Leser!
Titelbild der Ausgabe 52/2019 von Ist SIEZEN noch zeitgemäß?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ist SIEZEN noch zeitgemäß?
Titelbild der Ausgabe 52/2019 von ENDLICH WIEDER ZUFRIEDEN: Wir werden immer glücklicher!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ENDLICH WIEDER ZUFRIEDEN: Wir werden immer glücklicher!
Titelbild der Ausgabe 52/2019 von Silvester lässt das TV die Sekt-Korken knallen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Silvester lässt das TV die Sekt-Korken knallen
Titelbild der Ausgabe 52/2019 von Das hat uns berührt!: Exklusiver Jahresrückblick der TV-Promis Unsere bewegendsten Momente 2019. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Das hat uns berührt!: Exklusiver Jahresrückblick der TV-Promis Unsere bewegendsten Momente 2019
Titelbild der Ausgabe 52/2019 von SIEBEN KOMMISSARE und eine unheimliche Mordserie: Ist nach diesem nichts mehr, wie es war?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SIEBEN KOMMISSARE und eine unheimliche Mordserie: Ist nach diesem nichts mehr, wie es war?
Vorheriger Artikel
Das hat uns berührt!: Exklusiver Jahresrückblick der TV…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel SIEBEN KOMMISSARE und eine unheimliche Mordserie: Ist nach diesem…
aus dieser Ausgabe

...

Die eigenen Bedürfnisse bitte nicht vergessen
■ Geben mit warmer Hand macht Freude. „Und bei großem Vermögen spart man oft Erbschaftssteuer“, so der Experte. Doch Vorsicht, man sollte sich finanziell nicht übernehmen.
„Prüfen Sie, ob Sie sich lebzeitige Vermögensübertragung leisten können“, rät Grötsch. Vielleicht braucht man später Geld, etwa für Pflegekosten.

Beim Überweisen auf Freibeträge achten
■ Eine Steuerfalle, die Sie kennen sollten: „Für enge Verwandte gelten hohe Freibeträge, doch für andere nicht“, so Grötsch (Grafik s. r.).
■ Achtung auch bei Schenkungen ans Kind und dessen Lebenspartner.
Wird das Geld auf deren Gemeinschaftskonto überwiesen, fällt für die Hälfte des Betrags je nach Höhe Schenkungssteuer an.
Denn der Freibetrag für Schwiegertöchter oder -Söhne liegt bei nur 20.000 Euro. Tipp des Fachmanns: „Das Geld auf ein Konto des Kindes einzahlen!“ Die gleichen Regeln gelten für die Erbschaftssteuer.

Offen sprechen, damit alle zufrieden sind
■ Man kann eine Schenkung außerdem auf den Pflichtteil anrechnen, etwa wenn ein Kind sofort Geld zum Bauen braucht. Im Erbfall bekommt es dann weniger. „Dank solch einer Vereinbarung fühlen sich Geschwister nicht übervorteilt“, so Grötsch.
■ Und bevor es vielleicht Unfrieden in der Familie gibt: „Jedem steht es frei, wie er Vermögen verteilt“, so Paul Grötsch. Das sollten alle akzeptieren.

Geschenkt ist geschenkt? Das gilt nicht immer!
■ Manchmal beschenkt man aber vielleicht doch die falschen und würde sein Geld gerne zurückholen.
„Das ist aber nur unter bestimmten Bedingungen möglich“, sagt der Fachanwalt für Erbrecht, etwa bei „schweren Verfehlungen“ wie Beleidigungen oder Gewalt gegen den Schenkenden bzw. einen Angehörigen.
(BGH, Az. X ZR 80/11)
■ Für andere widrigen Fälle gibt es allerdings Vorsorgemöglichkeiten: So könne man per Vertrag Rückforderungsrechte festlegen, wenn der Beschenkte stirbt – oder Privatinsolvenz anmeldet. Paul Grötsch: „So geht der Betrag wieder in den Besitz des Schenkenden über, und fließt nicht in Erb-bzw. Konkursmassen.“

UNSER EXPERTE

Paul Grötsch, Deutsches Forum für Erbrecht (erbrechtsforum.de)

TESTAMENT Es muss schriftlich erstellt werden, am besten nach gutem anwaltlichen Rat