Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

JETZT MISCHEN SICH SEINE ELTERN EIN : » ANGELINA HAT BRAD VERDORBEN«


Grazia - epaper ⋅ Ausgabe 45/2018 vom 01.11.2018

Eigentlich halten sich die Pitts mit Kommentaren zum Leben ihres Sohnes zurück. Doch seit derTrennung von Brad verbietet Angelina Jolie ihren Kindern jeglichen Kontakt zu ihren Großeltern. Klar, dass denen da der Kragen platzt …


Artikelbild für den Artikel "JETZT MISCHEN SICH SEINE ELTERN EIN : » ANGELINA HAT BRAD VERDORBEN«" aus der Ausgabe 45/2018 von Grazia. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Grazia, Ausgabe 45/2018

MIT SCHWIEGERTÖCHTERN IST DAS JA SO EINE SACHE. Entweder sie werden geliebt und vergöttert – oder aber das Gegenteil ist der Fall … Das ist bei Hollywood-Stars auch nicht anders als bei Familie Otto Normal in Wuppertal. Nun haben Brad Pitts Eltern Jane (78) und William ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Grazia. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 45/2018 von FASHION CHARTS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FASHION CHARTS
Titelbild der Ausgabe 45/2018 von ECHT JETZT?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ECHT JETZT?
Titelbild der Ausgabe 45/2018 von LADY GAGA: VERLIEBT IN ZWEI MANNER?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
LADY GAGA: VERLIEBT IN ZWEI MANNER?
Titelbild der Ausgabe 45/2018 von H & M KOOPERIERT MIT MOSCHINO: ALLE SIND VERRÜCKT DANACH!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
H & M KOOPERIERT MIT MOSCHINO: ALLE SIND VERRÜCKT DANACH!
Titelbild der Ausgabe 45/2018 von FRAUEN-POWER: Gemeinsam gegen den Hass im Netz. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FRAUEN-POWER: Gemeinsam gegen den Hass im Netz
Titelbild der Ausgabe 45/2018 von KENDALL VS. ASHLEY: PASS AUF, WAS DU SAGST, KENDALL!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KENDALL VS. ASHLEY: PASS AUF, WAS DU SAGST, KENDALL!
Vorheriger Artikel
H & M KOOPERIERT MIT MOSCHINO: ALLE SIND VERRÜCKT DANACH…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel FRAUEN-POWER: Gemeinsam gegen den Hass im Netz
aus dieser Ausgabe

MIT SCHWIEGERTÖCHTERN IST DAS JA SO EINE SACHE. Entweder sie werden geliebt und vergöttert – oder aber das Gegenteil ist der Fall … Das ist bei Hollywood-Stars auch nicht anders als bei Familie Otto Normal in Wuppertal. Nun haben Brad Pitts Eltern Jane (78) und William (77) in Sachen Ex-Partnerinnen ihres 54-jährigen Sohnes ja schon so einiges mitgemacht. Brads Trennung von Noch-Ehefrau Angelina Jolie (43) im September 2016 stecke dem Paar noch immer in den Knochen, verriet Janes und Williams Nachbarin Lori Duggan-Heisler jetzt den US-Medien. Das hätten die ehemalige Lehrerin und der einstige Manager eines Fuhrunternehmens bei Gesprächen deutlich signalisiert. „Alle waren schockiert, wie sehr sich Brad verändert hat“, verriet die Freundin der Pitts. Und weiter: „Angelina hat ihn verdorben!“

Was sind denn das für harte Worte? Insbesondere wenn man bedenkt, dass Jane und William als äußerst zurückhaltend gelten und das Leben ihres Sohnes normalerweise nicht groß kommentieren. Doch die beiden hätten genug und wollten die Wahrheit über ihre Schwiegertochter ans Licht bringen, so Duggan-Heisler. „Sie haben Angelina schon immer als eiskalt und berechnend empfunden“, heißt es. Einzig und allein wegen ihrer Enkel hätten die beiden Mrs. Jolie „toleriert“. Ganz anders sei die Situation hingegen mit Ex-Schwiegertochter Jennifer Aniston (49) gewesen. „Jen und Jane hatten sofort einen Draht zueinander und halten bis heute engen Kontakt“, berichtet ein Freund der Familie, der namentlich nicht genannt werden möchte. „Die Eltern wünschen sich ein Liebes-Comeback.“ Angelina Jolie soll dagegen bleiben, wo der Pfeffer wächst …

In der Vergangenheit soll es immer wieder Streit zwischen den Pitts und der sechsfachen Mutter gegeben haben. „Jane und William haben mit Sorge betrachtet, dass Angelina die Kinder von der Außenwelt weitgehend abschottet“, berichtet der Insider. Maddox (17), Pax (14), Zahara (13), Shiloh (12), Knox (10) und Vivienne (10) seien viel zu selten mit Freunden unterwegs, hätten kaum Kontakte zu Gleichaltrigen. Doch Jolie habe die Bedenken stets zurückgewiesen. Schlimmer noch: Seit der Trennung von Brad soll Angelina die Kinder von ihren Großeltern fernhalten und jeglichen Kontakt verbieten.

„William und Jane vermissen die Rasselbande sehr“, heißt es aus dem Umfeld des Paares. „Sie wünschen sich nichts sehnlicher, als die Jungen und Mädchen endlich wieder in ihre Arme schließen zu können und dass der Rosenkrieg endlich endet.“ Klingt nach einer ziemlich verfahrenen Situation. Doch eines ist unumstößlich: Jane und William stehen weiterhin fest zu ihrem Sohn und unterstützen ihn nach Kräften. „Brad ist nun mal ihr Kind, sie lieben ihn über alles“, berichtet Lori Duggan-Heisler. Es ist ein schwacher Trost. Aber es ist einer …

William und Jane Pitt waren nie Fans ihrer Noch-Schwiegertochter Angelina Jolie


Sie haben sie in ihr Herz geschlossen: Die Eltern des Hollywood-Stars wünschen sich ein Liebes-Comeback von Brad und seiner Ex-Frau Jennifer Aniston


Text: Janina Darm; Fotos: Getty Images (2), Picture Alliance (2)