Lesezeit ca. 12 Min.
arrow_back

jubel, trubel, hauptgericht!


Logo von EAT CLUB So schmeckt
EAT CLUB So schmeckt - epaper ⋅ Ausgabe 1/2023 vom 04.01.2023
Artikelbild für den Artikel "jubel, trubel, hauptgericht!" aus der Ausgabe 1/2023 von EAT CLUB So schmeckt. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: EAT CLUB So schmeckt, Ausgabe 1/2023

Kohlsprossengratin MIT LEVANTE-HACK

FÜR ERBSENZÄHLER

Augen auf im Supermarkt! Kichererbsen gibt es immer häufiger auch als halbes Portiönchen in kleinen Dosen zu kaufen.

FÜR 4 PORTIONEN // ZUBEREITUNGSZEIT CA. 1 STUNDE

› 800 g Rosenkohl

› Salz, Pfeffer

› 2 rote Zwiebeln

› 1 Dose Kichererbsen (130 g Abtropfgewicht)

› 600 g Rinderhack

› 2 EL Sonnenblumenöl

› 150 ml Fleischbrühe

› 1 ½ TL Ras el Hanout (marokkanische Gewürzmischung)

› ½ TL Kreuzkümmelpulver

› 100 g geriebener Gratinkäse

Pro Portion ca. 14 g KH 47 g E, 78 g F, 555 kcal

1 Rosenkohl putzen, waschen und in kochendem Salzwasser 8–10 Minuten vorgaren. Abgießen, kalt abschrecken und gut abtropfen lassen.

2 Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 200 °C/Umluft: 180 °C). Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden. Kichererbsen abspülen und in einem Sieb abtropfen lassen. Hack im heißen Ö l krümelig braten. Zwiebeln zugeben und kurz mitbraten. Brühe ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 5,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von EAT CLUB So schmeckt. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2023 von TRAUE NIE EINEM DÜNNEN KOCH. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TRAUE NIE EINEM DÜNNEN KOCH
Titelbild der Ausgabe 1/2023 von SOUP. SOUP. HURRAY!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SOUP. SOUP. HURRAY!
Titelbild der Ausgabe 1/2023 von SECHS FUNDIERTE VORZÜGE VOM LEBEN IN LOW CARB. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SECHS FUNDIERTE VORZÜGE VOM LEBEN IN LOW CARB
Titelbild der Ausgabe 1/2023 von veni, vidi, veggie. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
veni, vidi, veggie
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Snack-ATTACK
Vorheriger Artikel
Snack-ATTACK
FRÜH ÜBT SICH
Nächster Artikel
FRÜH ÜBT SICH
Mehr Lesetipps

... angießen, Rosenkohl und Kichererbsen zufügen. Mit Ras el Hanout, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer würzen und in einer Auflaufform verteilen. Mit Käse bestreuen und im Ofen ca. 25 Minuten überbacken.

AUF DER ÜBERKOHLSPUR

Wer hier aufgetauten TK-Rosenkohl nimmt, kann sich das Putzen und Vorgaren sparen. Frosten und Auftauen machen die Röschen schon weicher, die Backzeit im Ofen sorgt dann für den Rest!

Lackierte Ente IM PETERSILIENPFANNKUCHEN

FÜR 4 PORTIONEN // ZUBEREITUNGSZEIT CA. 45 MINUTEN

Für das Fleisch

› 650 g Barbarie-Entenbrustfilets (3–4 Stück)

› 1 EL Pflaumenmus

› 1 EL Tomatenmark

› 2 EL Reisessig

› 2 EL Sojasoße

› 1 TL geröstetes Sesamöl

› ½ TL Chiliflocken

› 1 Msp. Knoblauchpulver

› 2 Msp. Fünf-Gewürze-Pulver

Für die Pfannkuchen

› 80 g Petersilie

› 200 ml Gemüsebrühe

› 2 Eier (Größe M)

› 2 TL Fischsoße

› 100 g entöltes Mandelmehl

› 1 EL Leinsamenmehl

Für den Salat

› 1 Stück Ingwer (ca. 30 g)

› 1 Bund Lauchzwiebeln

› ½ Salatgurke

› 1 grüne Paprikaschote

› 2 Baby-Pak-Choi

› 1 Kästchen Kresse

› 6 Stiele Koriander

Außerdem

› 2 EL Rapsöl zum Braten

› 2 EL Sesamsamen Pro Portion ca. 8 g KH

49 g E, 45 g F, 630 kcal

Pro Portion ca. 8 gKH 49 g E, 45 g F, 630 kcal

1 Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 100 °C/Umluft: 80 °C). Entenbrustfilets trocken tupfen und in einer ofenfesten Pfanne ohne Fett auf der Hautseite ca. 5 Minuten knusprig anbraten. Wenden und ca. 2 Minuten weiterbraten. Pflaumenmus, Tomatenmark, Essig, Sojasoße, Sesamöl, Chili, Knoblauch- und Fünf-Gewürze-Pulver verrühren. Entenbrustfilets auf beiden Seiten dünn mit etwas Soße bestreichen und im heißen Ofen ca. 25 Minuten fertig garen.

2 Für die Pfannkuchen Petersilie waschen und in kochendem Wasser ca. 30 Sekunden blanchieren, abgießen, kalt abschrecken und tropfnass im Blitzhacker möglichst fein pürieren. Mit Brühe, Eiern, Fischsoße, Mandel- und Leinsamenmehl zu einem glatten Teig verrühren, ca. 10 Minuten quellen lassen.

3 Für den Salat inzwischen Ingwer schälen. Lauchzwiebeln putzen, waschen und den hellen Teil mit Ingwer in dünne Streifen schneiden. Lauchzwiebelgrün in Ringe schneiden. Gurke waschen. Paprika putzen und waschen, beides in dünne Streifen schneiden bzw. hobeln. Pak Choi putzen, waschen und längs halbieren.

4 Entenbrüste aus dem Ofen nehmen, zugedeckt ca. 5 Minuten ruhen lassen. Rapsöl in einer Pfanne erhitzen. Aus dem Teig nacheinander 4 dünne Pfannkuchen backen und im noch heißen Ofen warm halten.

5 Die Kresse vom Beet schneiden. Koriander waschen, Blättchen abzupfen. Mit den vorbereiteten Salatzutaten mischen. Mit je 1 Pak-Choi-Hälfte auf einem Pfannkuchen verteilen. Entenbrüste in Scheiben schneiden, darauf anrichten. Mit restlicher Soße beträufeln und mit Sesam bestreut servieren.

Lachs-Schaschlik AUF FENCHELCARPACCIO

FÜR 4 PORTIONEN // ZUBEREITUNGSZEIT CA. 45 MINUTEN

1 Bund gemischte Kräuter (z. B. Petersilie, Dill, Minze) /

1 Lauchzwiebel

1 Knoblauchzehe

2 EL Zitronensaft

1 EL kleine Kapern (Nonpareilles; Glas)

8 EL Olivenöl

Salz, Pfeffer

100 g Babyleafsalat

2 Pink Grapefruits

1 Fenchelknolle (ca. 150 g)

2 EL Apfelessig

800 g Lachsfilet (ohne Haut)

2 Bio-Zitronen

8 Schaschlikspieße

Pro Portion ca. 10 g KH, 42 g E, 27 g F, 465 kcal

1 Kräuter waschen und trocken schütteln. Lauchzwiebel putzen und waschen. Knoblauch schälen. Alles fein hacken und mit Zitronensaft, Kapern und 4 EL Ö l verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

2 Salat verlesen, waschen, trocken schleudern. Grapefruits so dick schälen, dass die weiße Haut mit entfernt wird. Filets mit einem scharfen Messer zwischen den Trennhäuten herauslösen, Saft dabei auffangen. Fenchel putzen, waschen und in feine Scheiben hobeln. Grapefruitsaft, Essig, Salz und Pfeffer verrühren, 3 EL Ö l unterschlagen.

3 Lachs waschen, trocken tupfen und in 2–3 cm große Würfel schneiden. Zitronen heiß waschen, trocken tupfen und in dünne Scheiben schneiden. Lachswürfel mit zusammengeklappten Zitronenscheiben auf die Spieße stecken. Mit Salz und Pfeffer würzen.

4 1 EL Ö l in einer Pfanne erhitzen, Spieße darin ca. 6–8 Minuten unter Wenden braten. Je 2 Spieße mit Salat auf Tellern anrichten und mit dem Kräuter-Kapern-Ö l beträufeln.

Mexican-Mole-Chicken MIT AVO-SALSA UND POPCORN

FÜR 4 PORTIONEN // ZUBEREITUNGSZEIT CA. 40 MINUTEN

› 800 g ausgelöstes Fleisch aus Hähnchenoberkeulen (ohne Haut; siehe Tipp)

› Salz, Pfeffer

› 2 EL Rapsöl

› 3 EL Mole-Gewürzmischung

› 75 ml trockener Weißwein

› 120 ml Hühnerbrühe

› 2 Tomaten

› 2 Schalotten

› 2 Avocados

› Abrieb und Saft von 1 Bio-Limette

› 6 Stiele Koriander

› 50 g gesalzenes Popcorn

Pro Portion 11 g KH 39 g E, 40 g F, 575 kcal

1 Hähnchenfleisch trocken tupfen, in Stücke schneiden, mit Salz würzen. In 1 EL heißem Ö l ca. 5 Minuten unter Wenden kräftig anbraten. Mit Mole-Gewürzmischung bestreuen, mit Wein ablöschen und einköcheln. Brühe angießen, aufkochen und zugedeckt ca. 20 Minuten schmoren.

2 Tomaten waschen, putzen und in kleine Würfel schneiden. Schalotten schälen und fein würfeln. Avocados halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch aus den Schalen heben. Fein würfeln und mit Limettensaft und -schale, Tomaten, Schalotten und 1 EL Ö l mischen, Salsa mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3 Koriander waschen, trocken schütteln und Blätter abzupfen. Hähnchen abschmecken. Mit Avocadosalsa auf vier Teller verteilen, mit Koriander und Popcorn bestreuen.

POPSTARS

Popcornmais nach Packungsanweisung zubereiten und nach Geschmack würzen, etwa mit Salz und/oder Paprika, Chili oder Kreuzkümmel.

GUTE BEINARBEIT

Das fettdurchzogene Fleisch der Hähnchenkeulen ist herrlich aromatisch, bleibt beim Schmoren schön saftig und ist darum eine gute Alternative zu Brustfilet. Deshalb lohnt die Mühe, das Fleisch von den Keulenknochen zu lösen. Oder Sie fragen Ihren Fleischer, ob er das eben für Sie erledigt.

Grillpaprika-Lammhackbraten ZU RIESENBOHNENSALAT

FÜR 4 PORTIONEN // ZUBEREITUNGSZEIT CA. 1½ STUNDEN

Für den Hackbraten 2 rote Paprikaschoten

1 TL Kreuzkümmelsamen

30 g Pinienkerne

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

600 g Lammhackfleisch

1 Ei (Größe M)

2 TL edelsüßes Paprikapulver

Salz, Pfeffer

20 g Butter

Backpapier

Für den Salat 1 Dose weiße Riesenbohnen (240 g Abtropfgewicht)

½ Salatgurke

1 rote Zwiebel

2 Bund glatte Petersilie (ca. 75 g)

2 TL Tahin (Sesampaste)

2 EL Zitronensaft

Salz, Pfeffer

4 EL Olivenöl

100 g Feta

Pro Portion ca. 19 g KH, 41 g E, 55 g F, 755 kcal

1 Backofengrill vorheizen. Paprika putzen, vierteln, entkernen und waschen. Mit der Haut nach oben auf ein Blech legen und unter dem heißen Grill 6–8 Minuten grillen, bis die Haut schwarze Blasen wirft. Paprika herausnehmen, mit einem angefeuchteten Geschirrtuch abdecken und ausdämpfen lassen. Dann häuten.

2 Kreuzkümmel in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis er duftet. Herausnehmen und im Mörser fein zerstoßen. Pinienkerne in der Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein würfeln und mit Hack, Pinienkernen, Ei, Paprikapulver und Kreuzkümmel verkneten. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

3 Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 200 °C/Umluft: 180 °C). Hackmasse auf einem Stück Backpapier zu einem Rechteck (ca. 30 × 20 cm) formen. Paprikaviertel darauflegen, dabei rundherum ca. 3 cm frei lassen. Hackbraten mithilfe des Backpapiers längs aufrollen, Ränder gut festdrücken. Braten auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Butter schmelzen, Braten damit bepinseln. Im heißen Ofen ca. 45 Minuten garen.

4 Für den Salat Bohnen in ein Sieb abgießen, abspülen und abtropfen lassen. Gurke schälen, längs halbieren, die Kerne mit einem Teelöffel herausschaben. Gurke in ½ cm dicke Scheiben schneiden. Zwiebel schälen, halbieren und in dünne Streifen schneiden. Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blättchen abzupfen. Mit Bohnen, Gurke, Zwiebel und Petersilie mischen. Tahin mit Zitronensaft, 2 EL Wasser, Salz und Pfeffer verrühren. Ö l kräftig unterschlagen. Mit Bohnen, Gurke, Zwiebel und Petersilie mischen. Feta darüberbröckeln. Mit dem Hackbraten servieren.

Hähnchen-Pilz-Auflauf MIT NUSSIGEM FELDSALAT

FÜR 4 PORTIONEN // ZUBEREITUNGSZEIT CA. 1¼ STUNDEN

Für den Auflauf 1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

½ Bund Thymian

600 g kleine Kräuterseitlinge

600 g Hähnchenbrustfilet

120 g Comté

2 EL Rapsöl

Salz, Pfeffer

5 Eier (Größe M)

2 EL mittelscharfer Senf

200 g Schlagsahne

Für den Salat

30 g Haselnussblättchen

200 g Feldsalat

3 EL Weißweinessig

1–2 TL mittelscharfer Senf

Salz

Piment d’Espelette (ersatzweise Cayennepfeffer)

4 EL Haselnussöl

Pro Portion ca. 10 g KH, 65 g E, 53 g F, 780 kcal

1 Für den Auflauf Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Thymian waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen. Pilze putzen und die Stiele in ca. 1,5 cm große Stücke schneiden, Köpfe halbieren. Hähnchenfilet trocken tupfen, würfeln. Käse reiben.

2 Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 200 °C/ Umluft: 180 °C). Zwiebel und Knoblauch in einer großen Pfanne im heißen Ö l ca. 3 Minuten glasig dünsten. Pilze zugeben und ca. 4 Minuten bei starker Hitze braten. Hähnchenfleisch und Thymian zugeben, ca. 2 Minuten unter Rühren braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Hälfte in eine ofenfeste Form geben. Mit der Hälfte vom Käse bestreuen, restlichen Hähnchen-Pilz-Mix darüber verteilen.

3 Eier, Senf und Sahne verquirlen, mit Salz und Pfeffer würzen. Ü ber den Auflauf gießen, mit restlichem Käse bestreuen. Im heißen Ofen 25–30 Minuten goldbraun überbacken.

4 Für den Salat Haselnussblättchen in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, abkühlen lassen. Feldsalat putzen, waschen, trocken schleudern. Essig, 4 EL kaltes Wasser, Senf, etwas Salz und Piment d’Espelette verrühren. Haselnussöl kräftig unterschlagen.

5 Auflauf aus dem Ofen nehmen und ca. 15 Minuten abkühlen lassen. Feldsalat mit Dressing mischen, abschmecken und mit Haselnussblättchen bestreuen. Zum Auflauf servieren.

5-vor-Feierabend-Stir-fry MIT HUHN UND GEMÜSESTREIFEN

FÜR 4 PORTIONEN // ZUBEREITUNGSZEIT CA. 35 MINUTEN + WARTEZEIT

› 600 g Hähnchenbrustfilet

› 3 EL Erdnussöl

› 1 TL Sambal Oelek

› 200 g Möhren

› 2 rote Paprikaschoten

› 2 rote Zwiebeln

› 200 g Zuckerschoten

› 150 ml Fleischbrühe

› Fünf-Gewürze-Pulver

› 1 EL Fischsoße

› 2 EL Sojasoße

Pro Portion 13 g KH 41 g E, 9 gF, 310 kcal

1 Hähnchenfilet trocken tupfen und in grobe Würfel schneiden. 1 EL Erdnussöl und Sambal Oelek verrühren, Hähnchenwürfel damit mischen und ca. 30 Minuten zugedeckt im Kühlschrank marinieren.

2 Möhren schälen und waschen. Paprika putzen und waschen. Zwiebeln schälen. Alles in dünne Streifen schneiden. Zuckerschoten putzen, waschen und halbieren. Fleisch in 2 EL heißem Ö l im Wok rundum kräftig anbraten, herausnehmen.

3 Gemüse und Zwiebeln im heißen Bratfett ca. 4 Minuten unter Rühren braten. Fleisch wieder zugeben, Brühe angießen, weitere ca. 3 Minuten garen. Mit Fünf-Gewürze-Pulver, Fisch- und Sojasoße abschmecken und servieren.

Feta-Lammbällchen MIT GRILLAUBERGINEN

FÜR 4–6 PORTIONEN // ZUBEREITUNGSZEIT CA. 45 MINUTEN

› 2 kleine rote Zwiebeln

› 1 rote Chilischote

› 4 Stiele Minze

› 8 Stiele Petersilie

› 100 g Feta

› 500 g Lammhack

› 1 Ei (Größe M)

1 TL gemahlener Koriander

Salz, Pfeffer

› etwas + 3 EL Sonnenblumenöl

› 100 g Rucola

› 2 Auberginen (ca. 300 g)

1–2 EL Rotweinessig

50 g Parmesan

2 EL Sesamsamen

evtl. Chiliringe

Pro Portion (bei 6) ca. 3 gKH 28 g E, 29 g F, 370 kcal

1 Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 180 °C/Umluft: 160 °C). Zwiebeln schälen, 1 in Ringe schneiden, 1 fein würfeln. Chili putzen, waschen. Kräuter waschen, trocken schütteln, alles fein hacken. Hälfte Petersilie für den Salat beiseitestellen. Feta zerkrümeln. Mit Chili, Hack, Ei, Zwiebelwürfeln und Kräutern verkneten. Mit Koriander, Salz und Pfeffer würzen. Aus der Masse ca. 20 kleine Bällchen formen. In eine geölte flache Auflaufform legen und im heißen Ofen ca. 20 Minuten garen, dabei ein- bis zweimal wenden. Nach Belieben zum Ende kurz die Grillfunktion dazuschalten, damit die Bällchen schön bräunen.

2 Inzwischen Rucola verlesen, waschen und trocken schütteln. Auberginen putzen, waschen und längs in dünne Scheiben schneiden. Von beiden Seiten mit 3 EL Ö l bestreichen. In einer Grillpfanne unter Wenden 3–5 Minuten braten, dabei mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Essig, Zwiebelringen und beiseitegestellter Petersilie mischen. Mit Rucola und Hackbällchen anrichten, Parmesan darüberhobeln. Mit Sesam und nach Belieben Chiliringen bestreuen. Dazu schmeckt Aioli.

Polpette ALLA NAPOLETANA

FÜR 4 PORTIONEN // ZUBEREITUNGSZEIT CA. 50 MINUTEN

Für die Fleischbällchen

› 4 Schalotten

› 3 Knoblauchzehen

› 1 TL Butter

› 700 g Rinderhack

› 2 EL mittelscharfer Senf

› 1 Ei (Größe M)

2 EL Paniermehl

Salz, Pfeffer

2 EL Öl

› 1 Dose stückige Tomaten (400 g)

› 3 EL Tomatenmark

› 100 ml trockener Rotwein

› 50 g geriebener Parmesan

› 2 EL gehackte Petersilie

Pro Portion ca. 12 g KH 43 g E, 36 g F, 560 kcal

1 Schalotten und Knoblauch schälen und fein würfeln. Je Hälfte in heißer Butter glasig dünsten. Hack, Senf, Ei, Paniermehl, gedünstete Schalotten und Knoblauch verkneten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Masse kleine Bällchen formen.

2 Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 200 °C/Umluft: 180 °C). Die Fleischbällchen in einer ofenfesten Pfanne im heißen Ö l rundherum kräftig anbraten, herausnehmen. Restliche Schalotten- und Knoblauchwürfel im Bratfett glasig dünsten. Tomaten, Tomatenmark und Rotwein zugeben, Soße mit Salz und Pfeffer würzen und aufkochen. Offen ca. 5 Minuten köcheln.

3 Hackbällchen in die Soße setzen, mit Käse bestreuen und im heißen Ofen 15–20 Minuten überbacken. Mit Petersilie bestreut servieren.

MULTIPLE-CHOICE-PRINZIP

Das Gericht lässt sich easy für viele multiplizieren und zum Partyrezept ummünzen: Bällchen im Voraus ca. 8 Minuten braten, abkühlen lassen und kühl stellen. Die Soße vorkochen. Wenn die Gäste da sind, zusammen je nach Menge in einer großen Auflaufform oder im tiefen Blech überbacken.

VORSPEISE UND HAUPTGERICHT HABEN ZUSAMMEN NUR 28 g KH

Hey, IT’S A MINI-MENÜ!

Karotten-Ingwer-Süppchen

FÜR 4 PORTIONEN // ZUBEREITUNGSZEIT CA. 35 MINUTEN

› 1 Knoblauchzehe

› 2 Schalotten

› 1 Stück Ingwer (ca. 25 g)

750 g Möhren

6–8 Stiele Thymian

2 EL Sonnenblumenöl

200 ml Orangensaft

500 ml Gemüsebrühe

Salz, Pfeffer

1–2 TL Limettensaft

½ TL Chiliflocken

Pro Portion ca. 16 g KH 3 gE, 10 g F, 175 kcal

1 Knoblauch, Schalotten und Ingwer schälen, Knoblauch und Schalotten fein würfeln, Ingwer fein reiben. Möhren schälen, waschen und in Scheiben schneiden. Thymian waschen und 4 Stiele mit Küchengarn zusammenbinden.

2 Möhren, Schalotten, Knoblauch und Ingwer im heißen Ö l anschwitzen. Mit Orangensaft und Brühe ablöschen. Thymianbund zugeben, aufkochen, zugedeckt ca. 20 Minuten weich garen. Thymian entfernen und Suppe fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken.

3 Blättchen vom übrigen Thymian abzupfen. Suppe damit und mit Chiliflocken bestreut servieren.

ANGEGRILLTER Chicorée-Walnuss-Salat

FÜR 4 PORTIONEN // ZUBEREITUNGSZEIT CA. 25 MINUTEN

1 rote Zwiebel

8 Radieschen

4 Stiele Petersilie

3 EL Rotweinessig

Salz, Pfeffer

2 EL + etwas Olivenöl

1 EL Walnussöl

4 Chicorée

80 g Walnusskerne

100 g Blauschimmelkäse

Pro Portion ca. 6 gKH, 9 gE, 27 g F, 310 kcal

1 Zwiebel schälen, Radieschen putzen und waschen, beides in feine Ringe bzw. Scheiben schneiden oder hobeln. Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blättchen grob hacken. Essig mit Salz und Pfeffer verrühren, dann 2 EL Oliven- und Walnussöl unterschlagen.

2 Chicorée putzen, waschen, längs halbieren, dabei den bitteren Strunk herausschneiden. Eine (Grill-)Pfanne dünn mit Olivenöl auspinseln. Chicorée mit den Schnittflächen nach unten 2–3 Minuten darin kräftig anbraten. Mit Zwiebelringen, Radieschen und Walnüssen anrichten, mit Vinaigrette beträufeln. Käse zerbröckeln, mit Petersilie darüberstreuen.

Teriyaki-Schweinesteaks MIT WOKGEMÜSE

FÜR 4 PORTIONEN // ZUBEREITUNGSZEIT CA. 35 MINUTEN

VORSPEISE UND HAUPTGERICHT HABEN ZUSAMMEN NUR 19 g KH

› 4 Schweinenackensteaks (ca. 700 g)

› 200 g Möhren

› 200 g Zuckerschoten

› 4 Baby-Pak-Choi › 1 rote Zwiebel

› 2 EL Sake (japanischer Reiswein)

› 2 EL Mirin (süßer Reiswein)

ca. 6 EL Sojasoße

1 EL Honig

etwas + 2 EL Erdnussöl

Pro Portion ca. 13 g KH 39 g E, 30 g F, 490 kcal

1 Schweinesteaks aus dem Kühlschrank nehmen. Möhren schälen, waschen und am besten mit einem Spiralschneider zu langen, dünnen Streifen schneiden. Zuckerschoten und Pak Choi putzen und waschen. Pak Choi längs halbieren. Zwiebel schälen und in Ringe schneiden.

2 Für die Teriyakisoße Sake mit Mirin, 4 EL Sojasoße und Honig unter Rühren kurz aufkochen. Die Steaks trocken tupfen und in einer geölten Grillpfanne von einer Seite 5–7 Minuten braten. Mit etwas Soße bestreichen, wenden und weitere 5–7 Minuten braten. Dabei mit der restlichen Soße bestreichen.

3 In der Zwischenzeit Gemüse und Zwiebel zusammen in 2 EL heißem Ö l im Wok 3–5 Minuten dünsten. Mit 2 EL Sojasoße abschmecken. Mit den Steaks und eventuell Sojasoße zum Nachwürzen servieren.

Krosser Bratlachs AUF BROKKOLICREME MIT KÖRNIGEM FRISCHK ÄSE

FÜR 4 PORTIONEN // ZUBEREITUNGSZEIT CA. 35 MINUTEN

› 1 kg Brokkoli

› Salz, Pfeffer

› 200 g körniger Frischkäse

› 1 EL Zitronensaft

› 3 EL Olivenöl

› 20 g Mandelblättchen

› 600 g Lachsfilet (mit Haut)

2 EL Butter

125 ml Gemüsebrühe

geriebene Muskatnuss

Pro Portion ca. 8 gKH 46 g E, 34 g F, 520 kcal

1 Brokkoli putzen, waschen, in Röschen teilen, Strunk schälen und klein schneiden. Brokkoliröschen und den Strunk in kochendem Salzwasser 3–4 Minuten blanchieren, abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Frischkäse mit Zitronensaft und 1 EL Ö l verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

2 Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett anrösten, abkühlen lassen. Lachs waschen, trocken tupfen, in 4 Stücke schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen. Auf der Hautseite in 2 EL heißem Ö l ca. 7 Minuten braten. Wenden, 2–3 Minuten weiterbraten.

3 Inzwischen Brokkoli in heißer Butter 3–4 Minuten schwenken. Brühe angießen, kurz aufkochen, dann pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Lachs darauf anrichten, je 1 Klecks Frischkäse dazugeben. Mit den Mandelblättchen bestreut servieren.

SWITCHEN OHNE SCHWITZEN

Alternativ zum Brokkoli mundet hier auch die Topinamburcreme mit Kräutern (Rezept Seite 124).

Käseboden-Blitzpizza FÜR CHAMPI(GN)ONS

FÜR 9 STÜCKE // ZUBEREITUNGSZEIT CA. 45 MINUTEN + WARTEZEIT

300 g Emmentaler

4 Eier (Größe M)

100 g Doppelrahmfrischkäse

50 g entöltes Mandelmehl

Salz, Pfeffer

250 g passierte Tomaten (Konserve)

1 TL getrockneter Oregano

1 Knoblauchzehe

100 g Champignons

2 kleine Zwiebeln

120 g gekochter Schinken (in dünnen Scheiben) 

Backpapier

1 Backofen vorheizen (Ober-/ Unterhitze: 200 °C/Umluft: 180 °C). Emmentaler reiben. 200 g Käse mit Eiern, Frischkäse und Mandelmehl mischen, mit Salz und Pfeffer würzen. Masse auf einem mit Backpapier belegten Blech dünn verstreichen. Im heißen Ofen ca. 15 Minuten vorbacken.

2 Für den Belag Tomaten und Oregano verrühren. Knoblauch schälen, dazupressen. Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken. Champignons putzen und in dünne Scheiben schneiden. Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. Schinken kleiner zupfen.

3 Den vorgebackenen Boden kurz abkühlen lassen, dann mit der Tomatensoße bestreichen. Champignons, Zwiebeln und Schinken darauf verteilen. Mit restlichem Käse bestreuen und im heißen Ofen ca. 15 Minuten weiterbacken. In Stücke geschnitten servieren. Dazu schmeckt der bunte Avocado-Spargel-Salat mit Quinoa (Rezept Seite 123).

Pro Stück ca. 7 gKH, 45 g E, 37 g F, 545 kcal