Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

KALTWASSER-JOKER: LEICHT ZÜNDENDE ENERGIEBOMBE


Blinker - epaper ⋅ Ausgabe 10/2020 vom 06.12.2019

Einer der besten Naturköder für kaltes Wasser und große Friedfische ist der von Nährstoffen strotzende Mehlwurm.


Artikelbild für den Artikel "KALTWASSER-JOKER: LEICHT ZÜNDENDE ENERGIEBOMBE" aus der Ausgabe 10/2020 von Blinker. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Blinker, Ausgabe 10/2020

Sparsam mit Maden oder Pinkies füttern und den Mehlwurm als Hakenköder anbieten – das ist ein Top-Winterrezept.


Kälteres Wasser beeinflusst die Verdauung unserer Fische. Grundsätzlich verlaufen alle Prozesse langsamer und Friedfische werden schlechter darin, kohlenhydrathaltiges Futter zu verwerten. Aus diesem Grund ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Blinker. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 10/2020 von DAS BILD DES MONATS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DAS BILD DES MONATS
Titelbild der Ausgabe 10/2020 von FISCH DES JAHRES 2020: AUS DEM SCHATTEN INS RAMPENLICHT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FISCH DES JAHRES 2020: AUS DEM SCHATTEN INS RAMPENLICHT
Titelbild der Ausgabe 10/2020 von KÖDERFISCH UND POSE: PROPPEN-ZANDER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KÖDERFISCH UND POSE: PROPPEN-ZANDER
Titelbild der Ausgabe 10/2020 von FLUSSRÄUBER IM WINTER: HOHER SUCHTFAKTOR. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FLUSSRÄUBER IM WINTER: HOHER SUCHTFAKTOR
Titelbild der Ausgabe 10/2020 von UFERANGELN AM FLUSS: TROTZ KÄLTE AUF DIE BUHNE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
UFERANGELN AM FLUSS: TROTZ KÄLTE AUF DIE BUHNE
Titelbild der Ausgabe 10/2020 von INTELLIGENTE KLEINWÜCHSIGE UND VORSICHTIGE: EINZELGÄNGER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
INTELLIGENTE KLEINWÜCHSIGE UND VORSICHTIGE: EINZELGÄNGER
Vorheriger Artikel
GEHEIMTIPP VOM MEISTER: ERST FÄRBEN, DANN FANGEN
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel REVIERREPORT BRANDENBURG/PLAUE: DER HAVEL SEI DANK!
aus dieser Ausgabe

... ist es als Friedfischangler eine gute Idee, vermehrt auf Proteine im Futter und beim Hakenköder zu setzen. Eine echte Proteinbombe, die zudem leicht verdaulich ist, stellt der Mehlwurm dar. Für alle größeren Friedfische ist er ein lohnender Brocken im kalten Wasser! Er steckt voller Energie und hat genau die richtigen Maße: größer als die Maden oder Pinkies, mit denen jetzt sparsam gefüttert wird, aber auch kein Großköder, vor dem die Fische jetzt eher zurückschrecken.

Zwar akzeptieren Fische den Köder auch ohne Gewöhnung, doch wer seinem Grundfutter zwei Hände grob zerschnittene Mehlwürmer hinzufügt, erzielt noch einmal bessere Ergebnisse. Der Geruch macht alle Friedfische aktiv und lässt sie dem Hakenköder gegenüber alle Scheu verlieren.

Beinahe alle Fischarten lieben den Mehlwurm, im Winter spielt er aber besonders bei Karpfen, Brassen und Barschen seine Stärken aus – warum auch immer.

Allrounder: Fast alle Fischarten lieben den Mehlwurm.


Im Fachhandel werden zwei Größen von „echten Mehlwürmern” angeboten. Die Zophobas genannten Riesenmehlwürmer sind bis zu fünf Zentimeter große Larven des Großen Schwarzkäfers.


STECKBRIEF MEHLWURM

Der Mehlwurm ist kein Wurm im eigentlichen Sinne, sondern die Larve des Mehlkäfers. Die Entwicklungszeit vom Ei bis zum Käfer kann zwischen sechs Monaten und einem Jahr betragen, abhängig von der Temperatur und dem Nahrungsangebot. Die Larven sind beachtlich widerstandsfähig: Sie können bis zu neun Monate ohne Nahrung überstehen und sind kältetolerant. Mehlkäfer sind weltweit verbreitet und bewohnen altes Holz und anderes verrottendes organisches Material. Wie ihr Name vermuten lässt, haben sie eine Schwäche für Getreide- und vor allem Mehlvorräte, daher sind sie ungeliebte Schädlinge in Getreidespeichern und Bäckereien.

Mehlwürmer könnten übrigens zukünftig bei der Beseitigung von Kunststoffabfällen behilflich sein. Experimente an der Universität von Stanford zeigten, dass Mehlwürmer in der Lage sind, den Kunststoff PS (Polystyrol), der zum Beispiel als Styropor weltweit viel Verwendung findet, ohne erkennbare Gesundheitsschäden zu verzehren. Er genügt ihnen sogar als alleinige Nahrung.

Der Mehlkäfer bekommt erst im ausgewachsenen Stadium seine schwarze Farbe. Er wird bis zu zwei Zentimeter groß, kann fliegen und ist ziemlich lichtscheu.


FOTOS: F. PIPPARDT. D. SCHRÖDER, AJC1 / FLICKR, DIDIER DESCOUENS