Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

KATY PERRY: Hat ER auch Katy vergewaltigt?


OK! - epaper ⋅ Ausgabe 26/2018 vom 20.06.2018

Neue Gerichtsdokumente im Prozess von Kesha gegen Dr. Luke enthüllen: Sie soll nicht sein einziges Sex-Opfer gewesen sein …


Artikelbild für den Artikel "KATY PERRY: Hat ER auch Katy vergewaltigt?" aus der Ausgabe 26/2018 von OK!. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: OK!, Ausgabe 26/2018

Kesha verklagte ihren Produzenten schon 2014. Seinetwegen musste sie in die Rehab


Kesha verriet Lady Gaga die Schock-News

„Dr. Luke hat mich und Katy Perryvergewaltigt!


Diese schockierende Enthüllung sollte nie an die Öffentlichkeit kommen: Katy Perry (33) wurde angeblich von ihrem ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von OK!. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 26/2018 von STARS DIE UNS BEWEGEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
STARS DIE UNS BEWEGEN
Titelbild der Ausgabe 26/2018 von COVERSTORY: HEIDI KLUM: Thomas, bitte geh nicht!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
COVERSTORY: HEIDI KLUM: Thomas, bitte geh nicht!
Titelbild der Ausgabe 26/2018 von ANGELINA JOLIE: Zusammenbruch in London. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ANGELINA JOLIE: Zusammenbruch in London
Titelbild der Ausgabe 26/2018 von DANIELA KATZENBERGER: Traurige: BABY-BEICHTE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DANIELA KATZENBERGER: Traurige: BABY-BEICHTE
Titelbild der Ausgabe 26/2018 von Ist es OK!…. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ist es OK!…
Titelbild der Ausgabe 26/2018 von GINA-LISA LOHFINK & DAVID GARRETT: Läuft da was?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GINA-LISA LOHFINK & DAVID GARRETT: Läuft da was?
Vorheriger Artikel
GINA-LISA LOHFINK & DAVID GARRETT: Läuft da was?
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel BELLA HADID & CO.: Hört doch auf zu lügen!
aus dieser Ausgabe

Diese schockierende Enthüllung sollte nie an die Öffentlichkeit kommen: Katy Perry (33) wurde angeblich von ihrem Produzenten Dr. Luke (44) vergewaltigt! Die Sängerin selbst hat nie über den wohl schlimmsten Tag in ihrem Leben gesprochen. Dafür packt jetzt ein anderes Opfer aus: Katys Kollegin, Sängerin Kesha (31)! Die hat Dr. Luke schon vor zwei Jahren wegen sexuellem Missbrauch verklagt. Er soll sie 2014 unter Drogen gesetzt und sich an ihr vergangen haben. Zur weiteren Beweisführung wurden dem New Yorker Richter nun SMS vorgelegt, die Kesha vor einiger Zeit an ihre Freundin Lady Gaga (32) schickte.
Und die Textnachrichten sind hochbrisant! Denn darin steht, dass Lukasz Gottwald alias Dr. Luke sich nicht nur an ihr, sondern auch an Katy vergangen haben soll!

Der Musikmacher, der 2017 seinen Job bei Sony Music verlor , nennt die Vorwürfe „empörend, falsch und diffamierend“. In den Gerichtsdokumenten der Anwälte, die den US-Reportern von „The Blast“ vorliegen, heißt es: „Am 26. Februar 2016 sendete die Klägerin eine Textnachricht an Stefani Germanotta p/k/a Lady Gaga mit der Behauptung, dass Gottwald sie vergewaltigte und Katheryn Hudson p/k/a Katy Perry.“

Kesha hatte zwar schon früher beteuert, dass ihr Peiniger noch eine Kollegin auf dem Gewissen habe. Doch sie nannte keine Namen, wollte Katy offenbar nicht mit in den Fall hineinziehen. Bis jetzt.

Und Katy? Die Sängerin, die gerade auf ihrer Welttournee in England gastiert, schweigt weiterhin. „Sie steht für kein Statement zur Verfügung“, wiegelt ihr Management ab. Kein Wunder … wenn wirklich passiert ist, was Kesha behauptet, wollte sie wahrscheinlich alles nur noch vergessen. Stattdessen kommt jetzt das ganze Trauma wieder hoch! Ein einziges Mal hatte die Sängerin in der „New York Times“ über Dr. Luke gesprochen und damals ihre berufliche Trennung mit folgenden Worten begründet: „Es war an der Zeit, das Nest zu verlassen!“ Mehr sagte sie nicht. Nun laufen die Ermittlungen. Dr. Luke will sich die Beschuldigungen nicht gefallen lassen. Er hat eine Verleumdungsklage gegen Kesha eingereicht und fordert 50 Millionen Dollar Schadensersatz.

Er soll seine Macht missbraucht haben

2014 ahnte sie noch nichts: Katy mit ihrem Ex-Produzenten Dr. Luke, der in der Branche berüchtigt ist


Was verheimlicht sie? Abseits ihrer „Witness“- Worldtour wirkt Katy aktuell wie gelähmt


FOTOS: GETTY IMAGES (3), INSTAGRAM @LADYGAGA