Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 9 Min.

KAUFTIPPS FÜR DEN URLAUB: ACTION-CAM, DROHNE, UNTERWASSER: FOTOZUBEHÖR FÜR DIE REISE


DigitalPHOTO - epaper ⋅ Ausgabe 7/2019 vom 07.06.2019

KAUFBERATUNG | Der Sommerurlaub rückt in greifbare Nähe – die schönste Zeit des Jahres. Endlich kann man sich entspannen, neue Kraft tanken und seinem liebsten Hobby nachgehen. Damit Sie von Ihrer Reise großartige Bilder mitbringen, haben wir für Sie die besten Tipps zusammengestellt. Inklusive Kameraempfehlungen und unverzichtbaren Objektiven.


Artikelbild für den Artikel "KAUFTIPPS FÜR DEN URLAUB: ACTION-CAM, DROHNE, UNTERWASSER: FOTOZUBEHÖR FÜR DIE REISE" aus der Ausgabe 7/2019 von DigitalPHOTO. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: DigitalPHOTO, Ausgabe 7/2019

KOMPAKTE REISEBEGLEITER

Wer für die kommenden Urlaubstage noch keine Kamera besitzt – oder sich ein qualitatives Foto-Upgrade gönnen möchte –, sollte einen Blick auf unsere drei äußerst leichten und vor allem kompakten Kameratipps mit Wechselobjektivanschluss ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,49€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von DigitalPHOTO. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 7/2019 von NEWS: CSC vor DSLR. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NEWS: CSC vor DSLR
Titelbild der Ausgabe 7/2019 von AKTUELLES: SZENE: AUSSTELLUNGEN & MEHR. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AKTUELLES: SZENE: AUSSTELLUNGEN & MEHR
Titelbild der Ausgabe 7/2019 von PIXUM STARTET FOTOWETTBEWERB: Magische Momente. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
PIXUM STARTET FOTOWETTBEWERB: Magische Momente
Titelbild der Ausgabe 7/2019 von PANASONIC LUMIX S1 IM TEST: Starkes Schwestermodell PANASONIC LUMIX S1 IM TEST sollte. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
PANASONIC LUMIX S1 IM TEST: Starkes Schwestermodell PANASONIC LUMIX S1 IM TEST sollte
Titelbild der Ausgabe 7/2019 von RICOH GR III IM TEST: Kompakt unterwegs. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
RICOH GR III IM TEST: Kompakt unterwegs
Titelbild der Ausgabe 7/2019 von UNSER TESTVERFAHREN: PRÄZISE, AUSSAGEKRÄFTIG, VERLÄSSLICH: Das Digital PHOTO-Testlabor. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
UNSER TESTVERFAHREN: PRÄZISE, AUSSAGEKRÄFTIG, VERLÄSSLICH: Das Digital PHOTO-Testlabor
Vorheriger Artikel
PIXUM STARTET FOTOWETTBEWERB: Magische Momente
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel PANASONIC LUMIX S1 IM TEST: Starkes Schwestermodell PANASONIC LUM…
aus dieser Ausgabe

... werfen. Allesamt spiegellose Vertreterinnen ihrer Art und mit sehr guten Bewertungen aus unserem Testlabor.

CANON EOS M50 Die EOS M50 zeichnet sich vor allem durch ihr sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Aktuell ist die 24,1-Megapixel-Kamera mit APS-CChip für 515 Euro zu haben – ein echter Kampfpreis angesichts der gebotenen Leistung. Pluspunkt: Über den optional erhältlichen EF-Adapter (um 115 Euro) lassen sich alle verfügbaren EF- und EF-S-Objektive ohne Einschränkungen nutzen. Unser Testurteil der EOS M50: 91,20 %.

FUJIFILM X-H1 Die spiegellose X-Kamera, die wie die EOS M50 einen 5-Achsen-Stabilisator mitbringt, glänzt vor allem in Sachen Bildqualität. Im Testlabor kommt die Profi-CSC auf 94 %. In Kombi mit den erstklassigen XF-Objektiven lässt sich so unterwegs sehr hochwertig fotografieren. Komfort bieten dabei der E-Sucher (3,69 Mio. Bildpunkte), das Klapp- und Schwenkdisplay sowie das staub- und spritzwassergeschützte Gehäuse. Preis: 1.682 Euro.

SONY ALPHA 7 II Spiegelloses Vollformat für etwas über 1.000 Euro. Dies macht momentan die Sony Alpha 7 II möglich. Die kompakte Systemkamera von 2015 kam seinerzeit auf ein Testurteil von 91,90 %. Heute lockt vor allem ihr großer Sensor zum vergleichsweise kleinen Preis. Technologisch kann die A7 II immer noch recht gut mithalten, auch wenn sie gegenüber aktuelleren CSCs den Kürzeren zieht. Wen das nicht stört, der kann gerne zur 24,3-MP-Kamera mit E-Mount greifen.

Im Urlaub haben Sie endlich Zeit für das schönste Hobby der Welt. Noch besser und abwechslungsreicher wird es mit dem perfekten Fotozubehör auf diesen Seiten.


Auf die Koffer, fertig, Urlaub! Denn mit dem Beginn der Sommerferien, die in vielen Bundesländern am 1. Juli starten, geht es für einige auf die Reise. Ganz oben als Ziel steht dabei übrigens 2019 Deutschland. Dies ergab eine Umfrage des ADAC. Fast ein Drittel der Befragten verbringt den diesjährigen Haupturlaub in der Bundesrepublik. Fernreisen folgen an zweiter Stelle, hier sind die Topziele die USA und der Ferne Osten. Rund jeder Achte möchte 2019 in Spanien eine Auszeit nehmen, nach Italien wird jeder Zehnte reisen. Warum ist Deutschland als Reiseland so beliebt? Laut Experten spielen hier Krisenherde, wie etwa in der Türkei, eine Rolle. Dadurch würden ehemals geschätzte Reiseziele an Zuspruch verlieren. Zudem entscheiden sich viele Menschen spontan für einen Urlaub. Eine Reise in der Heimat lässt sich schneller organisieren. Doch ob Deutschland, Spanien oder Griechenland, Motive gibt es in jedem Reiseland. Zudem erlaubt einem die Urlaubszeit, sich wieder mehr Zeit für das liebste Hobby zu nehmen.

Kauftipps für den Fotourlaub

Damit Sie optimal ausgerüstet verreisen, haben wir für Sie in diesem Test-und-Technik-Spe-zial die besten Kauftipps zusammengestellt. Von leichten und spiegellosen Wechselobjektivkameras über unverzichtbare Objektive für Spiegelreflexkameras bis hin zu innovativen Foto-Gadgets. Wie den immer populärer werdenden Fotodrohnen oder flexiblen und robusten Action-Cams. Darüber hinaus präsentieren wir Ihnen drei Unterwasserkameras, mit denen sich ganz neue Blickwinkel festhalten lassen und als Alternative zur kompakten Systemkamera beziehungsweise DSLR hochwertige Kompaktkameras.

Besonderes Augenmerk sollten Sie beim Packen Ihrer Fotoausrüstung vor allem auf Ihre Objektivauswahl werfen. Sie sind das Auge Ihrer Kamera und maßgeblich an der Gestaltung Ihrer Bilder beteiligt. Wir raten Ihnen dabei lieber zum Kauf von qualitativ besseren und vor allem lichtstarken Telezooms. Wie dem 24-70mm f/2,8 oder dem 70-200mm f/2,8. Die zwei Klassiker haben zwar jeweils Preise von über 1.000 Euro, dafür lässt sich mit ihnen aber zum einen sehr flexibel und zum anderen sehr hochwertig fotografieren. Egal, ob Landschaftsaufnahme oder Porträt. Unsere Empfehlungen finden Sie im Kasten auf Seite 24.

READY FOR BOARDING! WAS DARF INS HANDGEPÄCK?

Der Koffer ist gepackt. Fehlt nur noch das Handgepäck. Doch wie schwer darf das überhaupt sein? Und darf ich die Kamera mit in die Kabine des Fliegers nehmen oder ist sie im Reisekoffer besser aufgehoben? Wie sieht es mit meinem Stativ aus? Wir sagen Ihnen, wie Sie sich optimal auf den Abflug vorbereiten.

Eine Handgepäcksbestimmung, die für alle Flüge weltweit gilt, gibt es leider nicht. Vor Flugantritt lohnt sich demnach ein Blick in die aktuellen Gepäckbestimmungen der jeweiligen Airline. Unabhängig von diesen Bestimmungen ist es allerdings immer sinnvoll, seine Kamera als Handgepäck aufzugeben. So können Sie sichergehen, dass Ihre Ausrüstung keinen Schaden beim Transport nimmt. Sperriges Zubehör, wie beispielsweise ein Gimbal, kann hingegen einfach im Koffer transportiert werden. Aufgrund von Sicherheitsbestimmungen kann dies sogar Pflicht sein. Gängige Richtlinien für das Handgepäck sind Abmessungen von max. 55 x 40 x 23 cm sowie ein Gewicht von höchstens acht Kilogramm. Ein aufgegebenes Gepäckstück darf oftmals bis zu 23 Kilogramm schwer wiegen. So können Sie entspannt in den Flieger steigen und sich bereits über die schönsten Foto-Spots Gedanken machen. Übrigens, einige Airlines erlauben die Mitnahme eines Stativs an Bord. Wir würden Ihnen dennoch ans Herz legen, das Dreibein im Koffer zu verstauen. Der Transport in einer separaten Stativ-Tasche kann hingegen zu Mehrkosten führen. Mittlerweile gibt es eine vielfältige Auswahl an leichten und robusten Reise-Stativen, unseren neuen Vergleichstest finden Sie ab Seite 38.

Mieten statt kaufen

Wir haben uns bei unserer Auswahl auf möglichst günstige, aber dennoch qualitativ hochwertige Modelle konzentriert. Schließlich wollen Sie Bilder und Videos aus dem Urlaub so perfekt wie es geht einfangen, um sie später daheim Freunden und Familie zu zeigen. Möchten Sie jedoch Ihre Urlaubskasse vorab nicht mit dem Kauf von neuem Fotozubehör belasten, dann könnte das Mieten von Equipment für Sie eine interessante Alternative darstellen. Neue Anbieter wie beispielsweise Gearflix(www.gearflix.com) oder auch Gearo(www.gearo.de) bieten ein immer größeres Portfolio an Ausrüstung an. Von Kameras und Objektiven über Fotodrohnen und Action-Cams bis hin zu Stativen, Gimbals und Rucksäcken. So können Sie sich vor der Ferienzeit entsprechend hochklassig und dennoch vergleichsweise preiswert ausrüsten. Die von uns auf Seite 23 empfohlene Fotodrohne DJI Mavic Air kostet etwa inklusive Haftpflichtversicherung bei Gearflix 39 Euro pro Woche. Der Kaufpreis liegt zum Vergleich bei 849 Euro. Sollte Ihnen die Drohne nach dem Urlaub so gut gefallen, dass Sie sie behalten wollen, bietet das Bochumer Unternehmen übrigens auch eine Kaufoption (Flix & Buy) an. Bis zu 50 Prozent der Gesamtmiete können bei einem späteren Kauf eines fabrikneuen Artikels gutgeschrieben werden.

Fast jedes von uns vorgestellte Produkt lässt sich bei Gearflix finden und mit unserem Gutscheincodedigitalphoto2019 sparen sie zusätzlich 5 Euro auf Ihre Bestellung. Insbesondere auch die drei Kameras und Objektive, deren jeweilige Neupreise teils um oder über 1.000 Euro liegen. Hier wäre eine Miete für eine typische Urlaubsreise von zehn bis 14 Tagen eine preislich attraktive Alternative.


Fotodrohnen versprechen tolle Fotos und Videos aus der Luft. Warum nicht im nächsten Urlaub sprichwörtlich abheben?
Benjamin Lorenz, stv. Chefredakteur und Leiter Testlabor


NEUE URLAUBSPERSPEKTIVEN

Fotodrohnen liegen weiterhin im Trend: Weltweit soll die Anzahl der verkauften Multicopter laut Photoindustrie-Verband (PIV) bis 2021 auf 67,9 Millionen steigen. Rechtliche Rahmenbedingungen zum Drohneneinsatz gibt es bundesweit seit 2017, eine EU-Verordnung für eine europaweite Vereinheitlichung ist in Arbeit. Kurzum: ideale Urlaubs-Gadgets!

YUNEEC MANTIS Q Die Rotorarme der 480 Gramm leichten Mantis Q sind einfaltbar, sodass sie sich kompakt verstauen lässt. Gefilmt wird in 4K, elektronisch stabilisiert wird aber nur bis zu Full-HD. Die Auflösung des 1/3,06-Zoll-CMOS liegt bei 13 Megapixeln, ein Spitzenwert unter den Hobbydrohnen. Zudem ist die Mantis mit bis zu 72 km/h sehr schnell. Der Preis: 499 Euro.

DJI Mavic Air Mit 430 Gramm zählt die Drohne zu den Leichtgewichten am Markt. Zudem sind ihre Flügel einklappbar. Ein Plus auf Reisen. Zu den Highlights zählen die Hinderniserkennung und das automatische Umgehen bei Vorwärts- und Rückwärtsflügen. Die Kamera ist mit einem 3-Achsen-Gimbal stabilisiert und löst Fotos mit 12 MP und Videos in 4K-Auflösung auf. Der Preis: 849 Euro.

PAROT ANAFI Mit ihrem schlanken Gehäuse, 320 Gramm Gewicht und den einklappbaren Rotorarmen ist die Anafi eine sehr gute Reisebegleiterin. Als Auflösung stehen 21 Millionen Pixel bereit. Gefilmt wird – mechanisch via Gimbal und elektronisch stabilisiert – in 4K. Innovativ ist die Neigung der Kamera um 180 Grad, sodass die Drohne nach unten und oben schauen kann. Preis: 646 Euro.

RASANTE ACTION IM FOKUS

Ob auf dem Surf- oder Skateboard, der Sommerrodelbahn, dem Mountainbike, dem Kanu, beim Segeltörn oder beim Wandern in den Bergen. Die Einsatzbereiche von modernen Actions-Cams scheinen endlos zu sein. Und immer versprechen die Modelle Aufnahmen aus ganz neuen Perspektiven. Wir stellen Ihnen drei empfehlenswerte Actionhelden vor.

GOPRO HERO 7 BLACK Das aktuelle Topmodell von Go Pro bietet ruckelfreie Videos in voller 4K-Auflösung. Die Bildstabilisierung funktioniert hervorragend. Wer eine Szene lieber verlangsamt aufnehmen möchte, kann in Full-HD eine achtfache Zeitlupenfunktion aktivieren. Darüber hinaus ist das Gehäuse der kompakten Action-Cam robust gefertigt und bis zu einer Wassertiefe von zehn Metern dicht. Die Bedienung funktioniert dank des rückseitigen Touchscreens gut. Der Preis der Action-Cam: 366 Euro.

GARMIN VIRB ULTRA 30 Mit nur drei Tasten auf der Geräteoberseite ist die rund 88 Gramm leichte Action-Cam übersichtlich gestaltet und einfach zu bedienen. Das 1,75-Zoll-Touchdisplay erleichtert die Menüführung und erinnert an die Go Pro. Die Bildqualität ist super, aber nicht so detailreich wie bei der Go Pro. Videos werden in 4K/30 oder in 1080p/120 gefilmt. Preis: 314 Euro.

SONY FDR-X3000R Die Action-Cam von Elektroriese Sony setzt auf eine optische Bildstabilisierung, die im Vergleich für ruhigere Aufnahmen sorgt als das ansonsten genutzte elektronische Stabi-Verfahren. Auch die Bildqualität ist spitze. Gefilmt wird standesgemäß maximal in 4K-Auflösung. Gut gefällt uns die beiliegende Live-View-Fernbedienung, die dafür sorgt, dass man die Cam seltener zur Bildkontrolle in die Hand nehmen muss. Preis: 380 Euro.

Mit einer Action-Cam lassen sich beeindruckende Momente wie dieser aufnehmen. Sei es als dynamisches Video in bis zu 4K-Auflösung oder als klassisches Foto. Dank diversem Zubehör kann man die robusten Minikameras praktisch überall befestigen. So auch auf einem Surfboard im Sommerurlaub.


KAMERAS ZUM ABTAUCHEN

Sogenannte Tough-Kameras sind ideal für Schnappschüsse am Strand – und im Wasser. Denn die Modelle sind rundum abgedichtet, sodass Sie sie auch mit ins Meer nehmen können. So bringen Sie aus Ihrem Urlaub ganz neue Perspektiven mit. Sei es von einer tollen Unterwasserwelt oder von den tobenden Kindern im Hotelpool. Hier kommen drei Kauftipps.

OLYMPUS TOUGH TG-6 Mit ihrem lichtstarken 25-100mm-Objektiv mit durchgehender Blende f/2 können Sie flexibel mit 12 MP fotografieren oder in 4K filmen. Getaucht werden darf mit der Neuheit bis zu einer Tiefe von 15 Metern. Zudem ist sie stoßfest und staubdicht. Preis: 479 Euro.

PANASONIC LUMIX FT7 Das Gehäuse der FT7 ist bis zu 31 Meter Tiefe wasserdicht, gegen Staub abgedichtet und bis zu zwei Meter Fallhöhe stoßfest. Fotografiert wird mit 20,4 MP, gefilmt in bis zu 4K. Das Objektiv deckt 28-128mm bei f/3,3-f/5,9 ab. Preis: 278 Euro

NIKON COOLPIX W15 Die W15 ist die günstigste unter unseren Tipps. Eine typische Schnappschusskamera, bei der sie nicht zu viel erwarten sollten. Trotzdem lässt sich mit ihr bis 10 Meter Tiefe tauchen, stoßfest und staubdicht ist sie ebenfalls. Fotografiert mit 13,2 MP und f/3,3-5-9 bei 30-90mm und filmt bis Full-HD. Preis: 169 Euro.

Für Unterwasserschnappschüss



Edelkompaktkameras sind perfekte Urlaubsbegleiter. Kompakt, flexibel, leicht und qualitativ hochwertig. Mein Tipp: die Sony RX100 V.
Tim Herpers, Test & Technik


Fotodrohne und Action-Cam

Neben der Kamera- und Objektivwahl sollten Sie mit dem Gedanken spielen, auf der kommenden Reise mal etwas Anderes beziehungsweise etwas Zusätzliches mit in den Koffer oder das Handgepäck zu packen. Hier möchten wir Ihnen vor allem Fotodrohnen ans Herz legen. Die kompakten Quadrocopter bringen nicht nur ganz neue und atemberaubende Bilder aus bis zu 100 Meter Höhe, sondern auch eine Menge Spaß. Informieren Sie sich jedoch am besten vorab über die jeweiligen Flugregularien in Ihrem Urlaubsland – damit Sie sicher und entspannt abheben können. Einen entsprechenden Überblick über die Drohnen-Gesetze in 135 Ländern finden Sie unter www.digitalphoto.de/drohnenregeln. Das Gute: Private Copter-Piloten dürfen in einer Vielzahl von Ländern starten. Etwa in den USA und großen Teilen von Europa.

Ebenfalls spannende Foto-Gadgets sind kompakte und robuste Action-Cams. Durch vielfältiges Zubehör lassen sie sich praktisch auf allem befestigen. Etwa dem Surfboard oder einem Helm. So können Sie ungewöhnliche Perspektiven einfangen und vor allem filmen. Die Bildqualität ist meist im Rahmen und die Ansichten oft spektakulär. Dank vergleichsweise güns-tiger Preise von um 300 bis 400 Euro ein toller Urlaubsspaß für die ganze Familie. Ebenfalls ein Tipp: kompakte Unterwasserkameras. Diese sind zwar in Sachen Fotoqualität durch ihre kleinen Bildsensoren im Vergleich zur CSC oder DSLR deutlich einfacher gestrickt, Spaß bereiten sie aber trotzdem. Je nach Ausstattung und Anspruch stellen wir Ihnen Modelle zwischen 150 und 400 Euro auf Seite 26 vor. Ideale Urlaubsbegleiter, wenn es etwa an die Küsten Spaniens, Griechenlands oder Nordafrika geht. In Fischparadiesen wie Ägypten lassen sich selbst beim Schnorcheln tolle Fotos ablichten. Entsprechende Tipps zu fantastischen Urlaubsaufnahmen finden Sie in unserem 18-seitigen Urlaubs-Spezial ab Seite 58.

Urlaubsmotive mit natürlichem Rahmen sind immer ein Hingucker. Fotografisch lassen sich Bilder wie dieses mit jeder


Rüsten Sie sich für den kommenden Urlaub mit neuem Foto-Equipment aus. Sei es mit einem lichtstarken Telezoom wie dem 24-70 oder 70-200mm mit f/2,8 oder einer sehr preiswerten 50mm-Festbrennweite. Mit Letzterer können Sie sich zum Beispiel fotografisch herausfordern, indem Sie nur diese Brennweite nutzen. Spaß bringen auch tolle Foto-Gadgets wie Drohnen, Action-Cams oder Unterwasserkameras. Ideale Begleiter für die Reise. Übrigens, fast jeder unserer Tipps lässt sich auch bei Anbietern wie Gearflix günstig mieten.