Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 7 Min.

Kehrmaschinen: Gekehrt, nicht gesaugt!


Sauber Magazin - epaper ⋅ Ausgabe 4/2019 vom 29.11.2019

Industrielle und gewerbliche Kehrmaschinen dürfen im Fuhrpark von Dienstleistern und Unternehmen nicht fehlen. Für die Innenreinigung von Zügen sind Kehrmaschinen sicherlich keine geeignete Lösung – aber zur Reinigung von Bahnhof und Bahnhofsumfeld eignen sie sich her - vorragend.

Artikelbild für den Artikel "Kehrmaschinen: Gekehrt, nicht gesaugt!" aus der Ausgabe 4/2019 von Sauber Magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Auch auf engem Raum liefern Kehrmaschinen sehr gute Reinigungsergebnisse. (Foto: Nilfisk)


Gerade in solchen Bereichen, wo hauptsächlich trockener, loser Dreck entfernt werden soll, stellen Kehrmaschinen eine attraktive Alternative dar – sowohl in Preis als auch in Leistung. Professionelle Sauger wären diesen Anforderungen zwar ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 11,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Sauber Magazin. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Umwelt schonen und Wettbewerb stärken!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Umwelt schonen und Wettbewerb stärken!
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Polsterreinigung: Ohne Chemie. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Polsterreinigung: Ohne Chemie
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Revision der VR 115: VR 115 – 2020 mit Verbesserungen im Umweltschutz. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Revision der VR 115: VR 115 – 2020 mit Verbesserungen im Umweltschutz
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von „Unsere Zukunft liegt nicht in weiter Ferne …”. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
„Unsere Zukunft liegt nicht in weiter Ferne …”
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Abellio: Reinigungskonzept: Aus einer Hand. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Abellio: Reinigungskonzept: Aus einer Hand
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Clean Transport Live: Trockeneisreinigung in Verden. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Clean Transport Live: Trockeneisreinigung in Verden
Vorheriger Artikel
„Unsere Zukunft liegt nicht in weiter Ferne …”
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Abellio: Reinigungskonzept: Aus einer Hand
aus dieser Ausgabe

... auch gewachsen. Doch in Sachen Effizienz und Geschwindigkeit haben sie vor allem auf größeren Flächen das Nachsehen.

Die Reinigungsaufgaben im Verkehrsmittelbereich sind ebenso vielfältig wie anspruchsvoll, tragen die Themen Sauberkeit und Hygiene doch maßgeblich zum Wohlbefinden der Reisenden bei. Jedoch müssen die eingesetzten Reinigungslösungen nicht nur mit einem einwandfreien Ergebnis überzeugen, sondern auch im Hinblick auf Langlebigkeit, Wirtschaftlichkeit und Bedienerfreundlichkeit. Die maximale Reinigungsleistung und -effizienz wird jedoch nur erreicht, wenn die Bürsten der Kehrmaschine zu jedem Zeitpunkt den Boden berühren. Was trivial klingt, ist im alltäglichen Einsatz nicht immer selbstverständlich. Durch den Kontakt mit Wänden und großen Objekten verstellen sich die Bürsten regelmäßig, sodass sich nach längerer Zeit die Borsten stark abnutzen. Anwender sollten deswegen immer ein Auge darauf haben, wie effizient die Maschine kehrt. Ist das Ergebnis nicht zufriedenstellend, muss nachjustiert werden.

Wo Scheuersaugmaschinen bei zu hohen Geschwindigkeiten nicht mehr „sauber” arbeiten und lieber langsam und gründlich eingesetzt werden sollten, liefern Kehrmaschinen auch bei höherem Tempo zuverlässige Ergebnisse. Reinigungsprofis dürfen also bedenkenlos etwas mehr Gas geben, um schneller zu arbeiten – die Effizienz wird davon nicht beeinträchtigt. In kürzerer Zeit lässt sich genauso sauber arbeiten, wodurch eine Maschine mehr Fläche abdecken kann. Feuchtigkeit wird für Kehrmaschinen schnell zum Problem. Nasser Schmutz und Flüssigkeiten verstopfen den Filter und reduzieren so die Effizienz und Leistungsfähigkeit enorm. Im Gegensatz zu Staub hilft hier auch das Schütteln nicht wesentlich. Sind die Filter einmal feucht, müssen sie getrocknet werden. Aus diesem Grund dürfen Maschinen, die im Außenbereich zum Einsatz kommen, auch keinesfalls im Regen genutzt werden. Ist das Wetter besser und der Boden getrocknet, lässt sich wieder problemlos kehren.

Aus demselben Grund, aus dem Regen ein Problem für Kehrmaschinen darstellt, sollte auch im Innenbereich Kontakt mit Flüssigkeiten vermieden werden. Durch Leckagen entstandene Pfützen werden idealerweise mit Scheuersaugmaschinen oder Nass-/ Trockensaugern entfernt. Ist alles trocken, ist der Kehrmaschineneinsatz wieder bedenkenlos möglich. Muss der Gebäudereiniger sein Gerät doch einmal durch feuchte Areale fahren, ist es ratsam, zumindest die Saugfunktion auszuschalten.

Staubfreie Sauberkeit

Was bietet der Markt an Kehrmaschinen, die diesen Anforderungen entsprechen? Welche Maschinen liefern zuverlässige Reinigungsergebnisse und überzeugen durch Langlebigkeit, Wirtschaftlichkeit und Bedienerfreundlichkeit?

Mit perfekter Absaugung, kompakten Abmessungen und großer Filterfläche sorgen die Kehrmaschinen KS51 und KS71 von Columbus im täglichen Dauereinsatz für staubfreie Sauberkeit auch auf stark verschmutzten Flächen, drinnen wie draußen. Das Überwurf- Kehrprinzip sorgt für guten Schmutztransport und maximale Befüllung des großen Kehrgutbehälters mit bis zu 60 Liter Volumen. Größeres Kehrgut kann durch Betätigen der Grobschmutzklappe aufgenommen werden. Die mechanische Saugstrom - unterbrechung schützt den Filter beim Überfahren von feuchten Flächen. Der Vortrieb der Walzenbürste ermöglicht leichtes Führen, mit zugeschaltetem mechanischem Antrieb auch an Steigungen oder auf rauen Flächen.

Der einfach zu bedienende, kompakte Aufsitzer AKS 70 mit hoher Saugleistung und großer Filterfläche eignet sich für die wirtschaftliche Reinigung mittelgroßer Flächen im Innen- und Außenbereich. Auch hier schützt die mechanische Saugstromunterbrechung den Filter beim Überfahren von feuchten Flächen. Mit robuster Stahlkonstruktion ist der Aufsitzer extrem stabil. Ein optionaler Rammschutz und seitliche Abweisrollen schützen Maschine und Objekt. Der Kehrgutbehälter fasst 62 Liter und lässt sich ausfahren; optional ist eine elektrische Hochentleerung bis 110 Zentimetern zum Umfüllen des Kehrguts in Müllsäcke oder geeignete Behälter erhältlich. Die serienmäßige Rundumleuchte und Hupe sorgen für hohe Sicherheit im Einsatz; Schutzdach, Scheinwerfer und Rückfahr - signal sind optional erhältlich.

Der große Aufsitzer AKS 80 mit ausgereifter Technik, 1300 Millimeter Arbeitsbreite mit Seitenbesen und elektrischem Filterrüttler verspricht gleichbleibend saubere Kehrleistung auf großen Flächen. Non-Marking- Räder und seitliche Abdichtgummis für den Einsatz im Innenbereich sorgen für Sauberkeit, ohne Spuren zu hinterlassen. Mit der kompakten, robusten Stahlkonstruktion ist der Aufsitzer extrem stabil, die Stoßdämpfer an beiden Seitenbesen schützen Maschine und Objekt. Der ausfahrbare Kehrgutbehälter fasst 108 Liter; optional kann dieser mit drei Kehrgut - innenbehältern für eine komfortable, manuelle Entleerung ausgestattet werden. Alternativ ist eine hydraulische Hochentleerung bis 145 Zentimetern verfügbar. Damit lässt sich das Kehrgut direkt in einen Container entleeren.

Effiziente Reinigung

Die kompakte Aufsitzkehrmaschine Sweep 71 AB Plus von Kenter ist speziell geeignet für die Reinigung kleiner und mittlerer Flächen. Sie zeigt sich sehr zuverlässig und leicht in der Handhabung und ist damit eine ideale Lösung für effiziente und wirtschaftliche Reinigung.

Die Sweep CS 60 AB ist eine extrem kompakte und wendige kleine Aufsitzkehrmaschine. In fast der Hälfte der Fälle wird die CS 60 als Teppichversion eingesetzt. Sie passt sogar in kleine Personenaufzüge. Neben der Batterieversion ist die CS 60 AB mit Hybridantrieb erhältlich. Die Hybridtechnologie ermöglicht mit der CS 60 AB ein unterbrechungsfreies Arbeiten von bis zu 7,5 Stunden.

Der kompakte Aufsitzer AKS 70 mit hoher Saugleistung und großer Filterfläche eignet sich für die wirtschaftliche Reinigung mittelgroßer Flächen im Innen- und Außenbereich. (Foto: Columbus)

Die Aufsitzkehrmaschine SR1101 von Nilfisk wurde speziell für Hart- und Weichböden entwickelt. (Foto: Nilfisk)


Volle Kraft für große Areale

Die kompakte Aufsitz-Kehrmaschine SR1000 SB von Nilfisk wird überall dort eingesetzt, wo größere Flächen und hohe Belegung aufeinandertreffen – beispielsweise auf Fußwegen oder in Unterführungen. Durch ihre ausgeprägte Manövrierfähigkeit sowie einen Wendekreis von unter 2 Metern lassen sich schmale Ecken und Kanten optimal reinigen. Darüber hinaus erlaubt die schlanke Bauweise der Maschine selbst den Transport im Fahrstuhl. Bei einer Arbeitsbreite von 100 Zentimetern (mit zwei Seiten - besen) kehrt die SR1000 SB theoretisch bis zu 5500 Quadratmeter in der Stunde, wobei der einfach zu entleerende Schmutzbehälter bis zu 50 Liter fasst. Zusätzlich ausgestattet mit dem optionalen Staubbindesystem Dust- Guard schützt sie in der Tagesreinigung Reisende und Anwender vor gesundheitsgefährdenden Verwir - belungen. Angetrieben von einem 24- Volt-starken Batterieantrieb erreicht die SR1000 SB eine maximale Arbeitsgeschwindigkeit von 5,5 Stundenkilometern und bewältigt Steigungen von 16 Prozent.

Die Aufsitzkehrmaschine SR1101 von Nilfisk wurde speziell für Hart- und Weichböden entwickelt. Ob als Benziner oder mit Batterieantrieb, das Modell zeichnet sich neben seiner Wendigkeit auch durch ein hohes Maß an Produktivität aus. Mit ihrem geringen Wendekreis von nur 236 Zentimetern kommt die SR1101 ihren Reinigungsaufgaben auch gerne in schmalen Gängen und verwin - kelten Ecken nach – mit einer theo - retischen Flächenleistung von 5400 Quadratmetern in der Stunde. Eine hohe Produktivität gewährleisten dabei auch die maximale Arbeitsbreite von 126 Zentimetern mit zwei Seitenbesen sowie der Kehrgutbehälter mit einem Fassungsvermögen von 70 Litern. Ihr umfangreiches Zubehör, wie etwa Seitenbesen und Kehrwalzen aus Stahlmix oder Naturfaser erlauben auch die schonende und zugleich effiziente Teppichreinigung. Dank einer langen Batterielaufzeit sind Reinigungseinsätze der Elektro- Version mit 620 Watt Fahrantrieb von bis zu sechs Stunden möglich. Der verschleißfreie, direkte Antrieb des Seitenbesens ohne Riemen garantiert eine lange Standzeit und geringe Service- Kosten.

Die Aufsitzkehrmaschine SW4000 von Nilfisk vereint Flexibilität, Leistungsfähigkeit und Bedienerfreundlichkeit in perfekter Manier. Wahlweise ausgestattet mit Batterie-, Gasoder Benzinantrieb ist sie sowohl in Innenräumen als auch im Außenbereich zu Hause. Mit einer maximalen Arbeitsbreite von 125 Zentimetern beim Einsatz von zwei Seitenbesen und Geschwindigkeiten von bis zu 7 Kilometern pro Stunde erreicht die SW4000 eine theoretische Flächenleistung von maximal 8750 Quadratmetern in der Stunde. Dabei verschwinden Verschmutzungen dank der Saugleistung von 260 Watt im Nu in dem 75 Liter fassenden Kehrgut - behälter. Darüber hinaus garantieren der ergonomische Fahrerbereich, die integrierte hydraulische Hochentleerung sowie die patentierte OneTouch- Bedieneinheit großen Anwenderkomfort und Arbeitseffizienz.

Abgerundet wird der wendige Helfer mit zahlreichem Zubehör. Beispielsweise sorgt das optionale DustGuard- Staubbindesystem für absolute Staubkontrolle durch die Freisetzung eines feinen Wassernebels über den beiden Seitenbesen. Der dafür benötigte Wassertank ist serienmäßig in der Lenkeinheit integriert.

Wenn es darum geht, Schmutz, Staub und Abfall effizient und kostengünstig von sehr großen Bodenflächen zu beseitigen, ist die Aufsitzkehrmaschine SW5500 von Nilfisk mit einer Arbeitsbreite von 85 bis 150 Zenti - metern (bei zwei Seitenbesen), einem 150 Liter fassenden Kehrgutbehälter mit einer Entleerungshöhe von 165 Zentimetern, einer Steigfähigkeit bis 20 Prozent sowie intuitive Bedien-/ Wartungskonzepte und Sicherheitsfunktionen (etwa das optionale Staubbindesystem DustGuard) die erste Wahl. Wahlweise ausgestattet mit Batterie-, Diesel- oder Gasantrieb lässt sich das Kraftpaket in der Dieselund Gasvariante zusätzlich mit einem Hybrid-Set aufrüsten. Dank dieser Allrounder-Flexibilität sind Anwender nicht nur in der Lage, mit einer Maschine sowohl im Innen- als auch im Außenbereich bis zu 15.000 Quadratmeter in der Stunde zu reinigen. Das einfache Umschalten von Verbrennungsmotor auf Batteriebetrieb garantiert zudem minimale Emissionen sowie einen extrem niedrigen Geräuschpegel. Auch in den Leistungsdaten überzeugt die Maschine in vollem Umfang.

Leistungsstark für große Flächen

Bei der Speedmatic Tornado und Zyklon von Wetrok handelt es sich um zwei leistungsstarke Maschinen für große Flächen. Selbst viel Abfall auf ausgedehnten Flächen beseitigen sie effizient und gründlich. Die Speedmatic Tornado bietet ihren Kunden die Wahl zwischen leisem Batterie - betrieb für Innenbereiche und kraftvollem Benzinmotor für das Meistern von Rampen und größeren Steigungen. Der Schmutzbehälter der Tornado fasst 95 Liter, der der Speedmatic Zyklon sogar 160 Liter. Ist dieser große Schmutzbehälter der Zyklon voll, lässt er sich ohne den Einsatz von Muskelkraft ent leeren. Es muss lediglich der Hebel betätigt werden und der Schmutzbehälter wird hydraulisch angehoben. Nun kann der Inhalt mühelos in den Abfallcontainer gekippt werden. Mit einer Arbeitsbreite samt Seitenbesen von 125 bis 154 Zentimetern sind die Maschinen auch großem Schmutzanfall gewachsen. Die theoretische Flächenleistung liegt bei 8125 Quadratmetern bei der Tornado und 12.320 bei der Zyklon.

Regelmäßige Wartung

Ähnlich wie bei einem Staubsauger sammeln sich auch bei Kehrmaschinen Unmengen an Staub in den verbauten Filtern an. Je stärker diese mit Schmutz verstopft sind, desto weniger Luft kann hindurchströmen und die Reinigungsleistung nimmt dementsprechend ab. Während der Nutzung sollte deswegen alle zehn bis zwanzig Minuten der Staub aus den Filtern geschüttelt werden. Viele Geräte sind inzwischen mit entsprechender Technik ausgestattet, durch die sich dies automatisch auf Knopfdruck durchführen lässt. Einmal im Monat müssen die Filter dann grundgereinigt werden. Ganz unkompliziertes Absaugen ist hier die beste Lösung. So bleiben sie lange aufnahmefähig und müssen seltener ausgetauscht werden.

Neben den Filtern ist es aber auch ratsam, den Rest der Kehrmaschine gut in Schuss zu halten. Je besser das Gerät gepflegt und gewartet wird, desto seltener kommt es zu teuren Reparaturen und langwierigen Ausfallzeiten. Auch Service-Techniker sollten im Idealfall nicht erst informiert werden, wenn das Gerät bereits deutliche Schäden hat.

Doch nicht nur um der Produktivität willen ist umfassende Maschinenpflege Pflicht. Unternehmen, die bei Mitarbeitern und Kunden einen positiven Eindruck hinterlassen möchten, sollten auf eine gut instand gehaltene und saubere Reinigungsflotte achten. Denn nicht nur Fahrgäste, sondern auch die Kunden haben ein Bedürfnis nach einer sauberen und gepflegten Umgebung!