Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

Kein Heißhunger, kein Jojo-Effekt – perfekt für den Sommer40schnelle Bauch-weg-Tipps


Bildwoche - epaper ⋅ Ausgabe 25/2019 vom 13.06.2019

Lästige Röllchen am Bauch, wabbelige Schenkel – davon können selbst schlanke Frauen ein Lied singen. Wir verraten, was Sie auf die Schnelle und ganz mühelos dagegen tun können


Artikelbild für den Artikel "Kein Heißhunger, kein Jojo-Effekt – perfekt für den Sommer40schnelle Bauch-weg-Tipps" aus der Ausgabe 25/2019 von Bildwoche. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Bildwoche, Ausgabe 25/2019

1 Reifentanz

Hula Hoop macht Spaß, fördert die Geschicklichkeit und formt ganz nebenbei eine wunderschöne Taille – ohne langweiliges Training. Die Bauchmuskeln werden im Wechsel aktiviert, und das sorgt für eine definierte Körpermitte. Anfangs sicher ungewohnt, aber dann macht es richtig Spaß.

2 Weniger Salz

Wassereinlagerungen lassen den Bauch dicker aussehen. Zu viel Salz, z. B. aus Fertigprodukten, fördert den unerwünschten Effekt. ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,09€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Bildwoche. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 25/2019 von Wird Homeoffice zur GESUNDHEITs-Falle?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Wird Homeoffice zur GESUNDHEITs-Falle?
Titelbild der Ausgabe 25/2019 von Sitzplatz mit Aussicht. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Sitzplatz mit Aussicht
Titelbild der Ausgabe 25/2019 von Stars & TV: THOMAS GOTT SCHALK: Macht er für seine Neue den Hausmann?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Stars & TV: THOMAS GOTT SCHALK: Macht er für seine Neue den Hausmann?
Titelbild der Ausgabe 25/2019 von Gefährliches Drogen-Angebot. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Gefährliches Drogen-Angebot
Titelbild der Ausgabe 25/2019 von Mein guter Rat: Jeder zehnte Deutsche fühlt sich alleine Die Landkarte der: EINSAMKEIT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mein guter Rat: Jeder zehnte Deutsche fühlt sich alleine Die Landkarte der: EINSAMKEIT
Titelbild der Ausgabe 25/2019 von Mein guter Rat: Kassenärzte- Chef will den Besucher-Ansturm stoppen Patienten sollen Gebühren für NOTAUFNAHME ZAHLEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mein guter Rat: Kassenärzte- Chef will den Besucher-Ansturm stoppen Patienten sollen Gebühren für NOTAUFNAHME ZAHLEN
Vorheriger Artikel
Mitfühlen & gesund bleiben: Mit 60 Jahren galt Silvia sc…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Besser leben: Riechen, klopfen, drücken: Reife-Prüfung …
aus dieser Ausgabe

... Kochen Sie also lieber selbst, lassen Sie von Chips, Salzstangen & Co. die Finger.

3 Artischocke

Bitterstoffe und der Wi rkstoff Cynarin regen die Verdauung an und lindern Bauchbeschwerden. Morgens auf nüchternen Magen z. B. 200 ml Heilsaft pur oder mit stillem Wasser verdünnt trinken.

4 Kräftig würzen

Sparen Sie nicht mit Pfeffer, Knoblauch, Chili und frischen Kräutern. Je mehr Aroma ein Gericht hat, desto eher fühlen Sie sich satt.

5 Chia gegen Fett

Models schwören auf Chiasamen. Die enthalten lösliche Ballaststoffe, die die Fettaufnahme blockieren.

6 Minztee mit Zimt & Ingwer

Ein Tee mit frischen Minzeblättchen zügelt den Appetit und ist gut für die Verdauung. Zimt regt den Stoffwechsel an und stoppt die Lust auf Süßes, Ingwer und Sanddorn heizen den Fettabbau an.

7 Fittes Frühstück

Ballaststoffe und Soja bringen die Verdauung schon morgens in Schwung: Mischen Sie 4 EL Müsli mit Trockenfrüchten und 150 ml Soja-Milch (z. B. Alpro). Lecker!

8 Suppe als Vorspeise

Eine warme Suppe vor dem Hauptgericht reduziert die anschließende Portion um knapp die Hälfte. Das Blitz-Rezept: TK-Suppengemüse in Instant-Brühe garen.

9 In Salz baden

Schlanker & straffer: Für ein Entschlackungs-Bad 500 g Meersalz in warmem Badewasser auflösen und 15 Min. entspannt baden.

10 Frisch macht flach

Pfefferminze frisch gehackt im Essen oder als Tee (s. rechts) wirkt gegen den ungeliebten Blähbauch und mindert Völlegefühl. Die ätherischen Öle entspannen die Muskeln im Magen- Darm-Trakt.

Noch mehr Schlank-Tipps

Warm frühstücken …

… macht schlank. Das ist inzwischen wissenschaftlich belegt. Köstlich schmeckt klassisches Porridge mit frischem Obst, aber auch ein Frühstücks- Brei mit Dinkel und Mandeln (z. B. von dm, Bio).

Straffes Bindegewebe

Löwenzahn-Blätter schmecken lecker im Salat und sind ein toller Bitterstoff- Lieferant, der das Bindegewebe stärkt.

Kalorienarmer Fitmacher

Sie sind das ständige Wassertrinken leid? Dann versuchen Sie es mit Eiswürfeln aus Kokoswasser! Schmeckt herrlich exotisch und ist vollgepackt mit Nährstoffen wie Kalium, die entschlackend wirken.

11-20HER MIT DEN Kalzium-Stars

Kalzium gilt als Geheimwaffe gegen Pölsterchen. Diese Lebensmittel enthalten davon viel – also oft und reichlich genießen (Tagesbedarf: ca. 800 mg; Kalziumgehalt pro 100 g):

21 Ayurveda nutzen

Morgens auf nüchternen Magen ein Glas lauwarmes Wasser trinken sorgt den ganzen Tag über für eine gute Verdauung. Der Trick stammt aus der Ayurveda-Lehre.

22 Gemüse-Regel

Füllen Sie Ihren Teller mittags zur Hälfte mit Gemüse. Das liefert nicht nur gute Nährstoffe, sondern verbessert auch die Kalorienbilanz. Sie werden staunen!

23 Eier als Snack

Zwischendurch Hunger? Haben Sie stets gekochte Eier im Kühlschrank. Die kleinen Powerpakete liefern gutes Eiweiß, viele wichtige Nährstoffe und besänftigen den Heißhunger nachhaltig.

24 Muskeln aufbauen

Je mehr Muskeln Sie haben, desto mehr Energie verbrauchen Sie – und zwar jeden Tag, selbst wenn Sie nichts tun. Regelmäßiges Training ist dabei wichtiger als heftiges Schwitzen. So wird und bleibt der Bauch flach.

25 Achtung Armlänge

Alle Snacks, die auf dem Schreibtisch oder beim Fernsehen in Reichweite einer Armlänge liegen, machen dick. Denn so essen Sie mehr, als wenn Sie extra aufstehen müssten. Darum: aufräumen!

26 Nach Plan essen

Mit leerem Magen treffen wir keine vernünftigen Entscheidungen, das Gehirn übernimmt die Kontrolle und verlangt nach schneller Energie – am liebsten aus Zucker und Fett. Planen Sie darum jeden Tag genau, wann Sie was essen wollen. Und das Frühstück nicht vergessen!

27 Bauchwickel

Algen entwässern und bauen Rettungsringe ab. Rühren Sie 100 g Algenpulver und 2 TL Heilerde mit Wasser an. Die Paste auf den Bauch auftragen und stramm mit Frischhaltefolie umwickeln, um einen Thermoeffekt zu erzielen. 45 Min. einziehen lassen, 2 bis 3 Mal pro Woche.

28 Entspannung auf ganzer Linie

Termine streichen
• Werfen Sie mal einen kritischen Blick in Ihren Terminkalender. Kaum ein Plätzchen mehr frei? Das ist taillentechnisch ganz ungünstig, denn Stress macht den Darm träge und damit automatisch den Bauch rund. Der Grund: Unter Stress legt der Körper Reserven an. Darum: Gönnen Sie sich genügend Auszeiten.

29 Nasch-Notfall

Bevor Sie eine Tüte Gummibärchen oder die nächste Tafel Schokolade aufreißen, erst mal zwei bis drei Gläser Wasser trinken. Damit werden Sie sofort von der Naschattacke „geheilt“ und halten bis zum nächsten Essen durch. Wenn es doch etwas zum Kauen sein muss – dann knabbern Sie Reiscracker.

30-40 Bye-bye Kalorienbomben

Pommes mit Mayo, ein paar Pralinchen zum Kaffee – diese bösen Kalorienfallen sind natürlich zu vermeiden. Die schlimmsten Dickmacher sollten Sie darum schnell aus Ihrer Küche verbannen. Als ran an Vorratsschrank und Gefriertruhe und aussortiert – vor allem diese elf Kalorienbomben.

Fett macht dünn

Eine Ernährung mit viel natürlichem Fett macht nicht fett, sie regt die Fettverbrennung an. Hier finden Sie über 100 leckere Rezepte. Goldmann, 14 Euro.

Teilzeit-Fasten

Mit der Formel „8 Stunden essen, 16 Stunden fasten“ haben schon viele Menschen in kürzester Zeit abgenommen. Vorteil: Nach kurzer Gewöhnungsphase leicht anwendbar.


Fotos: AdobeStock, Fotolia (5), iStock, Picture Press, GOLDMANN Verlag, PR (2)