Lesezeit ca. 3 Min.

Keine Chance für Einbrecher!


Logo von Lea
Lea - epaper ⋅ Ausgabe 39/2021 vom 22.09.2021

AKTUELL Topthema

Artikelbild für den Artikel "Keine Chance für Einbrecher!" aus der Ausgabe 39/2021 von Lea. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Lea, Ausgabe 39/2021

Rund 75.000-mal wurde im vergangenen Jahr in Deutschland in Wohnungen und Häuser eingebrochen. Unerfreulich oft – doch immerhin geht die Zahl der Einbrüche seit 2015 zurück. Ein Grund für die sinkenden Zahlen 2020 ist – natürlich – die Corona-pandemie. Da die Menschen mehr zu Hause waren, hatten Diebe wenig Gelegenheit. Ein weiterer Grund: Hausbesitzer investieren vermehrt in bessere Sicherheitstechnik. Mit erfreulichem Ergebnis! Nahezu jeder zweite Einbruch scheitert, weil die Täter nicht schnell genug ins Haus kommen. Neben Alarmanlagen, Kameras, Schlössern & Co. gibt es aber noch viele weitere schlaue Tipps, die Gaunern das Leben schwer machen.

Der Plastikstreifen-trick

Diebe klemmen Plastikstreifen zwischen Haustür und Rahmen. Bleibt der Streifen mehrere Tage stecken, heißt das für ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Lea. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 39/2021 von Liebe Leserin, lieber Leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserin, lieber Leser!
Titelbild der Ausgabe 39/2021 von Und jetzt eine Tasse Tee!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Und jetzt eine Tasse Tee!
Titelbild der Ausgabe 39/2021 von STYLE-COACH 1 Trend – 2 Größen: Lederhosen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
STYLE-COACH 1 Trend – 2 Größen: Lederhosen
Titelbild der Ausgabe 39/2021 von AUSSEN BLAU, INNEN GRÜN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AUSSEN BLAU, INNEN GRÜN
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
So werden Sommerteile herbstfit!
Vorheriger Artikel
So werden Sommerteile herbstfit!
Ein Hoch aufs Hochbeet
Nächster Artikel
Ein Hoch aufs Hochbeet
Mehr Lesetipps

... die Täter:Hier ist niemand zu Hause.

Zu Hause sein – auch, wenn man es nicht ist

In der dunklen Jahreszeit von Ende Oktober bis März schlagen Diebe häufiger zu, vor allem zwischen 16 und 20 Uhr. Denn zu der Zeit sind viele noch bei der Arbeit oder einkaufen, die Kriminellen fühlen sich unbeobachtet und sind durch Dunkelheit geschützt. Hier helfen Lampen mit Zeitschaltuhren. Die erwecken den Eindruck, dass jemand zu Hause ist – und das verscheucht Langfinger. Auch Vorgarten und Hauseingang sollten nie erkennen lassen, dass gerade alle ausgeflogen sind. Vor der Haustür abgestellte Schuhe, herumliegende Bälle oder – besonders abschreckend – Hundespielzeug lassen Einbrecher schnell das Weite suchen.

Auch Einbrecher nutzen Facebook und Instagram

Bei Geräuschen ist Tricksen ebenfalls erlaubt: Ein elektronischer Wachhund etwa leistet gute Dienste. Ein spezieller Sensor erkennt Bewegungen durch die Hauswand und lässt den Elektro-bello Laute von 105 DB von sich geben. Das entspricht der Lautstärke eines Presslufthammers (ca. 40 Euro, z. B. über www.conrad.de). Ebenfalls wichtig: Unternehmungen keinesfalls über soziale Netzwerke mitteilen. Das gilt nicht nur für Urlaube oder Ausflüge. Die Joggingrunde immer zur gleichen Uhrzeit oder die wöchentliche Chorprobe – all das sind Infos, aus denen Kriminelle ableiten, wann das Haus leer steht.

Fenster & Türen sichern – und zwar in jeder Etage

Ein weitverbreiteter Irrtum ist, dass Einbrecher überwiegend ins Erdgeschoss einsteigen. Tatsächlich ist es den Tätern oft ganz einfach möglich, durch die Fenster auch in die oberen Stockwerke zu gelangen, etwa indem sie über Mülltonnen oder Gartenmöbel klettern. Solche „hilfsmittel“ sollten also möglichst weggeschlossen werden. Auch Verbindungsund Kellertüren werden als Einstieg genutzt. Diese unbedingt sichern. Empfohlen wird die Widerstandsklasse RC 2. Nachrüsten kann man auch mit massiven Schubriegeln oder Vorlegestangen. Vorsicht bei der Tür, die von der Garage ins Wohnhaus führt: Ist das eine Brandschutztür, darf an ihr nichts verändert werden.

Neue Software sagt Einbrüche voraus

Einen neuen Weg im Kampf gegen Einbrecher geht übrigens jetzt das Nrw-innenministerium. Innerhalb der bereits bestehenden Apps „mehrwetter“ und „katwarn“ liefert die Polizei Informationen zu früheren Taten und erstellt daraufhin eine Prognose zur Einbruchswahrscheinlichkeit. Ist diese am vorab ausgewählten Ort erhöht, gibt es eine Mitteilung aufs Smartphone. Der Service ist erst mal örtlich begrenzt. Läuft die Pilotphase allerdings erfolgreich, könnte das Projekt bundesweit ausgeweitet werden.

ZAHLEN & FAKTEN: 18% der Einbrecher dringen durch die Haustür ein, 27% durchs Fenster, 50% knacken Balkon- und Terrassentüren + + + 2020 wurde in Deutschland rund 75.000-mal eingebrochen + + + Jeder 3. Deutsche hat Angst vor einem Einbruch

Quelle: Verisure Deutschland Gmbh/a. Schmidt

Verblüffend, was die neue Technik kann

Das Handy verrät, wer an der Tür klingelt, bei Alarm wird Nebel ausgelöst – Einbruchschutz 2.0

Video-show an der Haustür

Video-türklingeln übertragen Bilder und Geräusche vor der Tür aufs Handy.

„ring Doorbell 2“ ca. 100 Euro. www.amazon.de

Nebelschreck

Innerhalb von Sekunden verteilt sich bei der smarten Alarmanlage von Verisure dicker Nebel im Raum.

Ab ca. 30 Euro/monat. www.verisure.de

Als ob ein Fernseher läuft

Tv-simulatoren mit Zeitschaltuhren spiegeln das Licht eines Fernsehers wider.

Ca. 22 Euro. Tiiwee, über www.otto.de

Daheim alles im Blick

Outdoorkameras können das ganze Grundstück überwachen. Auch haben sie oftmals noch eine Gegensprechanlage.

„nest Cam Outdoor“ ca. 240 Euro. store.google.com

Testsieger für Tür und Fe nster

So schieben Sie Schloss und Riegelvor

Kein Zutritt

Größte Schwachstelle: die Tür. Sehr guten Schutz bietet der Querriegel „abus PR 2800“.

Ab 300 Euro. www.abus.com

Abgerie ge lt

Bei der Fenster- sicherung „burg- Wächter Winsafe WS 33“ gibt es kein Hineinkommen.

Ca. 50 Euro. www.burg.biz

Und was, wenn es doch passiert ist?

Dann rufen Sie sofort die 110. Wenn Sie den Tätern direkt gegenüberstehen, spielen Sie nicht den Helden. Einbrecher sind in der Regel keine Gewalttäter. Trotzdem sollten Sie keinesfalls versuchen, die Diebe aufzuhalten. Prägen Sie sich Gesichter, Kleidung und sonstige Merkmale der Täter und ggf. des Fluchtfahrzeuges gut ein. Verändern Sie nichts am Tatort, sondern warten Sie, bis die Polizei eintrifft. Machen Sie Fotos (beschädigungen, Zustand der Wohnung), und geben Sie der Polizei eine Liste mit den gestohlenen Gegenständen.